In welchem Rahmen feiert Ihr?

Wie viele Gäste erwartet Ihr?

  • 0 - 19
  • 20 - 49
  • 50 - 79
  • 80 - 119
  • 120 - 149
  • 150 - 199
  • 200 und mehr

0 Teilnehmer

Hallo Ihr Heiratswütigen :smiley:

mich würde mal interessieren, in welchem Rahmen Ihr feiert. Wieviele Gäste habt Ihr eingeladen und mit wie vielen feiert Ihr? Eher Familie und nur enger Freundeskreis? Oder mit möglichst vielen Freunden? Was für eine Location habt Ihr gebucht (Restaurant, Café, Raum zur Miete, Zuhause, Schiff, Schloss, Burg, Kloster…)?

Ich mache dann auch gleich einmal den Anfang: Wir haben gut 100 Einladungen verschickt, die natürlich für Partner oder Familie mitgilt. Es haben sich noch nicht alle zurückgemeldet, wir schätzen, dass es insgesamt ca. 180 Gäste werden. Erst haben wir mit weniger Gästen geplant, aber dann viel uns hier noch jemand ein, und dann wurden wir noch auf jener Hochzeit eingeladen… Wie das Leben so spielt :wink: Wir haben uns entschieden, in einem großen Rahmen zu feiern, weil wir beide sehr viele Freunde haben, die nicht nur deutschlandweit, sondern fast weltweit verteilt sind. Da wollten wir die Chance nutzen, mal möglichst viele wiederzusehen und mit allen gemeinsam zu feiern.
Feiern werden wir in einem Schloss: Empfang bei schönem Wetter im Innenhof, Essen und Feier in einem großen Saal, das Buffett steht in einem kleineren Raum daneben. Ein Bild von der Location ist in meinem Vorbereitungspixum!

Wir werden so mit 80-90 Leuten feiern.Wir haben ganz zu Anfang überlegt, mit mehr Leuten zu feiern, also quasi wirklich jeden auch weiteren Bekannten einzuladen, aber eigentlich wollen wir das gar nicht. Es sind jetzt schon zwei, drei dabei, mit denen ich im Studium ganz dicke war und auf einmal hört man keinen Pieps mehr von denen. Die kriegen die Einladung dann quasi in Gedenken an bessere Zeiten.

LG, Marei

Hi,

wir haben ziemlich genau 100 Gäste.

davon sind ca 60 Verwandte.

wir haben nach folgenden Regeln eingeladen bzw werden einladen:
-Eltern
-Geschwister
-Großeltern
-Tanten und Onkeln
-Cousins und Cousinen
-Großtanten und Onkeln, mit denen man mehr kontakt hat bzw. die in der Nachbarschaft der Eltern wohnen

  • enge Freunde, die wir beide schon länger kennen.

wir laden keine Kollegen ein, bei Vereinen sind wir nicht dabei.

wir haben als Location einen Fürstenbau, sowas Schloßähnliches… siehe Pixum.
wir feiern in unserem Heimatort, da dort die komplette Verwandtschaft und fast alle Freunde sind.
da wir uns in der Kollegstufe kennengelernt haben und die Schule ein Ex-Kloster ist werden wir in der Schulkirche getraut… denn ich hab beim Abi-Gottesdienst 2000 gesagt “da möcht i mal heiraten”. davon abgesehen gehört das Schulareal und der Fürstenbau zusammen… hat alles mal derselbe gebaut. das tolle ist, wir werden bei schönem Wetter von der Kirche durch den Stadtpark zu fuß zur Location gehn und quasi nen richtigen Umzug haben.

Lexi

@ Lexi: Abi 2000? Das ist ja witzig, ich auch! :smiley: Wir werden von meinem Schulpfarrer getraut, der auch mein ehemaliger Religionslehrer ist. Unsere Schulkapelle ist nicht so schön, aber sie wäre unser Notnagel gewesen, wenn wir keine andere Kirche gefunden hätten (ist nicht so einfach, wenn man nicht in seiner eigenen Gemeinde getraut wird).

Hallo juni-Braut,

wir werden mit den engsten Verwandten und Freunden ca 40 Personen feiern, da wir nicht in unserem Heimatort feiern und uns auch für ein edles Ambiente entscheiden haben . Da würde eine grössere Gästezahl einfach unbezahlbar werden! ich bin mal Neugiering und darf ich mal Fragen was Ihr für ein Budget habt das Ihr mit sovielen Leuten im schloss feiert?

lg Lina

Wir hatten knapp 100 Personen eingeladen, letztendlich sind es dann glaube ich 80 geworden. Das hing damit zusammen, dass meine eine Tante kurz vor der Hochzeit sehr schwer erkrankt ist und sie samt Mann, drei Cousinen und zwei dazugehörigen Ehemännern nicht kommen konnte bzw. wollte.
Eingeladen hatten wir Eltern, Geschwister plus Anhang, Tanten/Onkels plus Cousinen + Anhang (von denen dann ja keine gekommen ist); weiterhin enge Freunde der Familie (also auch von unseren Eltern, die uns aber unser Leben lang ganz lieb begleitet haben) und natürlich unsere eigenen Freunde.
Kollegen waren beim Standesamt dabei.

Gefeiert haben wir in einer Waldgaststätte (gebaut 1900) am Stadtrand von Braunschweig, wunderhübsch mit einem großen Garten (mit Pavillons und toller Terrasse) davor und einem schönen Saal.

ja wirklich witzig… nur dass wir schon zusammen Abi gemacht haben:-)
den Schulpfarrer haben wir nicht, sondern den von Michis gemeinde… weil er war nämlich mal Oberministrant (hihi) und der Pfarrer ist a Freund seiner Eltern. ich mag den menschen zwar nicht, aber da konnten wir nicht aus :confused:

habt ihr euch auch in der Schule kennengelernt?

Wir werden eine ganz kleine Feier haben nur Family und engste Freunde. Das war für uns von Anfang an klar. Wir verzichten auch auf einen Polterabend…

@braut07: Wir haben lange und intensiv nach Locations gesucht, bis wir diese gefunden haben: Im Gegensatz zu den meisten anderen Schlössern kann man hier zu “normalen” Preisen feiern… Das Schloss ist teils Museum und wird teils für Feiern vermietet - von einem Caterer. Das fanden wir super, denn so hatten wir das gewünschte historische Ambiente und bezahlbare Preise (wobei das mit so einer großen Runde natürlich immer teuer wird, aber wir heiraten ja nur einmal). Wir zahlen bspw. für das Menü 35€ p.P., was ich für angemessen halte, da wir eine Riesenauswahl haben. Da hatten wir andere Angebote von Schlössern und Schlosshotels, die bis zu 100€ p.P. betrugen!

@ lexi: Ist blöd, dass man da manchmal in so gewisse Zwänge bei einer Hochzeit gerät… Unser Pfarrer ist ein ganz lieber, er ist noch ziemlich jung und liberal - zumindest im Anspruch an seine Schüler. Bin sehr froh, dass er das macht!
Mein Schatz und ich haben uns nicht auf der Schule kennengelernt, sondern kurz nach dem Abi, als ich auf meinen Studienplatz gewartet hab. Ihr kennt Euch von der Schule? Find’s toll, dass hier so viele ihre Jugendliebe heiraten! (Ich zähl mich mit meinen damals 19 Jahren auch dazu, selbst wenn ich davor schon andere Freunde hatte)

ja ich bin auch überrascht, dass doch so viele schon seit der Jugend zusammensind.

ich war damals 18,5 er gerade 19… und wir sind in den Sommerferien zwischen 12. und 13. Klasse zusammgekommen. damals haben wir gesagt, das ist nur für die Ferien :smiley:

kennengelernt haben wir uns erst in der 12. weil ich die Schule gewechselt hab.

und er ist meine Jugendliebe, wobei ich vorher auch schon Freunde hatte…hihi… meine Mutter hat mich immer als Frühreif bezeichnet :blush:

Frühreif? Ist ja süß :laughing: Wenn man sich die Teenies heute anschaut, denke ich mir immer, dass wir damals schon viel später dran waren… Ich würde bei meinen Ex-Freunden differenzieren: da waren zwei “ernstere” Geschichten, die mir auch viel bedeutet haben, und dann diese typischen “Teenie-Lovestories”, bei denen mal sich schnell in was verrennt, und auf einmal glaubt, man sei in seinen Kumpel verliebt… Wenn ich so überlege, bin ich verdammt froh, dass ich das hinter mir habe und sooo alt und verdammt reif bin :wink:

Wir haben 160 Personen eingeladen. Es sind unsere vielen Verwandten mit Kinder (ca. 80 Personen), Kollegen und unsere vielen Freunde eingeladen.

Die Location hat Platz für 160 Personen.

Eine Woche zuvor werden wir noch einen Polterabend machen mit ca. 120 Personen. Da wird dann der Fußballverein, Sportverein, Tanzgruppe, Turnen u.s.w. eingeladen.

also meine Freundin und ich haben immer ne Strichliste geführt, wer mit den meisten Jungs geknutscht hat :blush: :smiley:

aber stimmt schon… ich war vielleicht etwas eifrig im Knutschen… aber das ist ja heute schon total out… da gehts gleich zur Sache…

ja ich bin ja auch sowas von reif und erwachsen… 8)

aber ich hab diese Teenie-Niedergeschlagenheit nie erlebt… ich glaub mit mir hat nie einer schlußgemacht… ich war immer die Gemeine…
diese Heulorgien hab ich nur 1x mitgemacht als mein Französischer-Ausstausch-Freund nach 2 wochen heimgefahren ist… und da muss ich heut noch sagen… hihi… das war ein schöner Mann… ausserdem sind viele Mädels aus meiner Klasse auf den gestanden… und ich hab ihn gekriegt… da hab ich heut noch eine stolzgeschwellte Brust :smiley:

manno bin ich kindisch…

Wir feiern in einem Landhotel mit ungefähr 80 Erwachsenen und 20 Kindern.

Da unsere Gäste auch aus ganz Deutschland kommen, werden alle im Hotel selbst übernachten (gerade für Familien mit Kindern ist das toll).

Ich rechne aber nicht mit vielen Absagen, wir haben nur enge Verwandte und Freunde eingeladen.

LG, Nina

:laughing: :laughing: :laughing: Wahnsinn, ich kann’s mir bildlich vorstellen, muss immer noch lachen! Aber so läuft das in der Schule: entweder Du bist der Jäger oder der Gejagte! :wink: Ich war auch immer die Gemeine. Und mein Männle war ebenfalls immer derjenige, der verlassen hat und nicht verlassen wurde. Daher gab’s für uns eigentlich nur die Wahl zu heiraten, um nicht unsere Statistik kaputtzumachen! :wink:

Wir fiern mit etwa 40 leuten. Davon sind etwa 3/4 Familie mit Tanten, onkels und Cousins/Cousinen (die könnten von mir aus auch gerne wegbleiben :imp: ) und der Rest sind Freunde. Arbeitskollegen laden wir nicht ein, das sind zuviele. Mit Ausnahme einer Freundin, die ist zwar meine Kollegin, aber wir sind sehr gut befreundet…also zähle ich sie zu den Freunden, nicht zu den Kollegen.

Es passt ganz gut, dass wir keine riesigen Freundeskreis haben, die wirklcihen freunde sind keine 10 Leute, aber das reicht voll und ganz, die anderen sind eher Bekannte und wenn wir alle unsere Bekannten eingeladen hätten, dann hätte ich einen Krösus heiraten müssen :wink:

dafür haben wir aber auch ein tolles Hotel mit super Essen, im Grunde haben wir an kaum etwas gespart, außer an der Gästeliste :wink:

Liebe grüße,
~ Avaluna ~

PS.: Wenn man es genau nimmt, gehören wir auch zu den Jugendliebe-Heiratern…ich war, nein bin seine erste Freundin (Kommentar: Ja, was kann ich denn dafür, dass mir vor dir keine so richtig gefallen hat?!) und als ich ihn kennengelernt habe, war ich gerade 18.
Okay, das ist auch “erst” vier Jahre her, aber trotzdem :wink:

Hallo,
wir sind alles in allem ca. 70 Personen (mit Kindern, Fotograf und DJ). Wir haben bis auf meine Trauzeugin (meine beste Freundin) nur Verwandtschaft eingeladen.

Wir machen einen Monat vorher einen großen Polterabend mit ca. 150 Personen, wo sämtliche Freunde, Bekannte, Schulfreunde, Vereine, Kollegen und Feuerwehr eingeladen ist.
Wir hätten sonst einfach nicht gewusst, wo anfangen und wo aufhören.

Wir feiern in einem schönen Hotel. Wir haben auch lange nach einer Location gesucht, gerade etwas Schloss oder Burg ähnliches, sind aber mit unserer jetzigen Wahl super zufrieden. Zumal mir eine gute Freundin erzählt hat, die Location in der ihre Schwester geheiratet hat (die war an unserem Termin zum Glück schon belegt!), eine tolle Burg, ging beim Abendessen das Essen aus und da sie dort keine Vorräte haben, konnten sie auch nicht einmal mehr etwas nachmachen. Der ganze Spaß hätte dann auch noch 10.000 € kosten sollen… Das wird uns wohl nicht passieren…

LG nina

Also ich habe mal für 200 und mehr abgestimmt, weil es ja heißt: mit wie vielen feiert ihr.

Definitiv eingeladen sind den ganzen Tag ca. 110, zum Kaffee am Nachmittag zusätzlich zu den 110 nochmal 177 Personen.

Am Abend ist öffentlich, das heißt jeder der Lust hat, darf mitfeiern.
Wenn man viele Bekannten hat können das am Abend bis zu 350 Personen werden.

Wir feiern in einer Festhalle die für ca. 350 Personen ausgelegt ist.

Grüßle Kate

Hallo,
Wir feiern wohl eher klein.
Alles in Allem werden wohl 56 Gäste da sein (inklusive Musiker). Der Großteil davon sind Verwandte (wir haben so große Familien :unamused: ).
Die 56 Personen sind auch das Maximum für den Raum in dem wir feiern. Wenn wir mehr einladen wollen, müssten wir in einen anderen (aber schäuslichen) Raum ausweichen.
Lg Christiane