Irischer Hochzeitssegen

Ich wollte in unsere Zermonie den Text “Irischer Hochzeitssegen” einbauen und jemanden aus dem Freundeskreis lesen lassen.
Heute hat mir jedoch jemand mitgeteilt, dass diesen Segen NUR DER PRIESTER vortragen oder vorlesen darf.

Stimmt das?!?!?? Ich hab das mit dem “Segen” nicht so wörtlich genommen, ansonsten ist mir schon klar, dass nur der Priester die Hände ausstrecken und segnen darf :wink: will ja unsere Freundin nicht zur Priesterin machen, auch wenn ihr Beruf sehr artwverwandt ist :wink: .

Wenn ja, muss ich leider umdisponieren und ganz ganz dringend nach einem anderen schönen besinnlichen Text suchen, der zu uns passt. Die zwei Kugelhälften kenn ich schon - kennt Ihr noch andere?

Danke, es grüßt Euch
Nina

Also die Zwei Kugelhälften kenne ich nicht :blush: … Würde mich aber interessieren :smile: Wir werden wahrscheinlich die " Insel der Gefühle " nehmen :smiley: Ansonsten gibt es noch " Der ort wo der Himmel die Erde küsst", " Eine Hochzeitskerze spricht"…

Wenn Du oben bei SUCHEN “Lesung” eingibst, werden Dir viele Tips entgegenspringen… :open_mouth:

Könntest Du mir den Text von den Kugelhälften einstellen? Danke

melle

Hallo Nina,

ich weiß ja nicht, wer dir das erzählt hat, aber es stimmt nicht. Natürlich kann deine Freundin auch den irischen Segen lesen. Segnen darf jeder, übersetzt heißt es “jemandem etwas Gutes wünschen/sagen”. Wieviele Mamas und Papas machen ihrem Kind ein Kreuzchen auf die Stirn abends… Wenn ich als Gemeindereferentin Gottesdienste mache, segne ich auch und genauso bei den Trauungen, die ich mache…

Also, alles ok! LG, Kristina

Hallo Nina,

nein, diesen Segen darf jeder vorlesen, der Euch gutes wünscht. Lediglich den Segen am Ende der Trauhandlung und dem am Ende des Gottesdienstes spricht der Pfarrer. Wir machen es in Absprache mit unserem Pfarrer z.B. so, dass meine Mutter nach Trauung und Ringwechsel den irischen Segen spricht und er dann seinen Segen daran anschliesst.

unsere Trauzeugen haben den Text gelesen, das war KEIN problem!

Außerdem gibt es auch ein schönes Lied mit ähnlichem Text. Kpönnte man ja, wenn es denn sein muss, als Alternative wählen. Wir hatten beides, weil wir beides toll fanden.

Hast du denn euren Priester schon gefragt???

So hab jetzt ein paar Tage nicht im Forum gelesen, …

na ja ich habe den Priester schon gefragt, aber er sagte, welchen Text auch immer wir lesen lassen möchten - es steht uns frei. Ich weiß nicht, ich hatte im ersten Moment den Eindruck, als würde er ihn entweder nicht kennen oder es wäre im wirklich (alles) Recht. Hm.

Ich lass den Text lesen hab ich beschlossen. Denn wenn meine Freundin erst Mal vorne steht und liest, wird er ja wohl kaum reinplatzen und “nein” rufend abwinken, … :wink:

Kugelhälften: ich such den Text raus und stell ihn asap hier rein.

lg
Nina

Apropos Text:
Wann kommt der denn? g

~ Avaluna ~

Ist wahrscheinlich der hier… :smile:
LG, Vanessa

Zwei Kugelhälften
Als das Leben am Anfang stand, fielen unzählige Kugeln auf die Erde. Bei ihrem Aufprall zersprangen sie in zwei Hälften. Uneben und frei auseinander geteilt symbolisieren sie die unterschiedlichen Charaktere zweier Menschen. Doch jede dieser auch noch so verschiedenen Halbkugeln ist für ein Gegenstück bestimmt, so wie auch zwei Menschen füreinander bestimmt sind. Wir alle sind auf der Suche nach unserer anderen Hälfte, eben nach der anderen halben Kugel. Wenn ihr glaubt, ihr habt Eure andere Hälfte gefunden, dann werdet ihr feststellen, dass die beiden halben Kugeln oft nur an einer einzigen kleinen Stelle passen, was Ihr durch sorgfältiges Drehen und Probieren herausfinden könnt. Es ist ganz natürlich, dass es am Anfang hakt und hängen bleibt. Aber genau das macht Sinn - denn: nicht alles kann von vornherein passen und übereinstimmen. Nun müssen beide an ihrer halben Kugel arbeiten, schleifen und feilen. Nur langsam und in kleinen Schritten ebnet sich dieser kantige Bruch durch das Geben und Nehmen in der Liebe. Nach einiger Zeit, wenn sich beide Hälften abgeschliffen haben, lassen sie sich fast reibungslos zu einer Kugel formen. Aber eben nur fast, genau passen - wie am Anfang unserer Zeit - darf es nie, sonst verliert man seine Persönlichkeit und das was den Menschen an Eurer Seite ausmacht. Jedoch eines vergesst nie: Ihr sollt nicht an der anderen, sondern stets an der eigenen Hälfte feilen.

Oh, das ist schön…