Jetons für Cocktail-Happy-Hour

@Steffilein
das ist die Idee von Sunflowervienna, die hatte ich ihr im August auch schon gemopst und es kam sehr gut an! Selbst der Betreiber der Location hat sich das hinterher noch mailen lassen von mir :smile:

genau - gibts da auch schon Rezepte für??

Also ich kenne so das man die Cocktails einfach so nennt.
Hatte darüber auch schon nachgedacht, bzw. hab ich mir die Idee auch so notiert. Ist einfach kreativer als es “Sex on the Beach” zu nennen.

Manche nenne es auch

“Brides choice”, “Forever yours”, “Forever mine”

Da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen :smile:

ich find die idee mit den jetons toll. vorallem wenn du die aus fimo in euren farben und mit eurem logo machst!
ich würd das persönlich als gast auch nicht schlimm finden.
musst dann nur aufpassen,dass deine trinkfesten gäste sich keine jetons borgen von welchen die vielleicht nichts trinken wollen … :smiley:

— Begin quote from "Sasa"

musst dann nur aufpassen,dass deine trinkfesten gäste sich keine jetons borgen von welchen die vielleicht nichts trinken wollen … :smiley:

— End quote

Dafür wirst Du an dem Tag gar keinen Kopf haben! :laughing:

Ich glaube unter something old gab es Caipirinha,
Something new könnte ja dann etwas unbekannterer Cocktail sein, something borrowed vielleicht dein Lieblingscocktail…

Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt :laughing:

aber du kannst ja dann einfach unter deine Phantasienamen die Zutaten des Cocktails schreiben, dann wissen die meisten ja schon um welchen Cocktail es sich handelt.

Wir haben die “üblichen” Cocktails einfach unbenannt. Wir hatten Pina Colada, Caipirinha, Erdbeer Daiquiri und Ipanema.
Wir haben erst den Namen geschrieben “Something New” bzw “Forever Him” Forever Her" Something blue green (wir hatten Grün als Thema) und darunter dann die Zutaten, so haben alle Gäste sofort erkannt um welche Cocktails es sich handelt.