JGA für meinen Mann

Hallo zusammen,

da wir keine Trauzeugen “einspannen”, habe ich mir überlegt, den JGA meines Schatzes anzuzetteln.
Habe einem seiner Studienfreunde eine E-Mail geschrieben, dass sie sich doch in ihrer Studienstadt treffen könnten (Vorwand Studientreffen) und alle seine Kumpels da mit ihm ein WE verbringen und feiern können?

Er ist wegen mir vor 1,5 Jahren nach Würzburg gezogen und konnte wegen des Arbeitsstresses nur eine Freundschaft knüpfen.
Mir würde es so leid tun, wenn er nicht nochmal einen Männerabend verbringen dürfte mit all seinen Freunden, bevor es ernst wird.
Drauf zu hoffen, dass sie von selbst was machen, wollte ich nicht.

Was meint ihr?
Habt ihr schon Ahnungen und Planungen zum JGA eurer Männer?

Grüße

Hi Traulsi,

also unsere JGAs wurden von unseren Trauzeugen organisiert. Wobei bei meinem Mann relativ wenige Freunde dabei waren. Die Herren sind immer ach so beschäftigt (und bei einem ist mein Mann inzwischen auch richtig böse). Im Endeffekt war der Freund seiner Schwester dabei, sein Trauzeuge, zwei Freunde von ihm und ein Freund von mir.

Die Jungs hatten T-Shirts für alle bedruckt. Mein Mann musste Kurze, Kondome und so Zeug verkaufen und Telefonnummern auf dem T-Shirt sammeln. Danach sind sie noch bowlen gegangen und dann gings noch in den schlimmsten Saufschuppen von Hannover. Und nach einiger Zeit kamen sie alle völlig fertig nach Hause und haben 2 Tage geschlafen. :smile:
Also Standart…

LG, Marei

Hi Traulsi,

ich finde das eine nette Idee! Ich muss meinen Liebsten auch erst überzeugen, dass er einen JGA macht. In seiner Heimat gibt es voll arge Bräuche (da ist schon manch Bräutigam ernsthaft zu Schaden gekommen - die machen da so Schwachsinn wie den Bräutigam in ein Fass sperren und einen Hügel runter rollen,…) und ich denke, er ist besorgt, dass ihm das auch blüht.
Aber in Wien gibt es weder Fässer noch geeignete Hügel und seine Freunde sind ja auch alle recht zivilisiert. Ich hoffe sehr, dass sein Trauzeuge ihm einen netten Abend organisiert. Wenn nicht, werd ich dem Trauzeugen mit einem Mail und Adressen der Freunde weiterhelfen :wink:

lg
Bix

Hi Traulsi,

der Trauzeuge von meinem Süßen hat sich schon vor einiger Zeit gemeldet und wollte ihm einen JGA in einer Table-Dance-Bar schmackhaft machen. Wenn das denn wirklich zustandekommt, werden wahrscheinlich max. 4 Männer gemeinsam losziehen - mein Süßer, sein Trauzeuge und 2 Arbeitskollegen des Bräutigams. Ist bei ihm halt leider auch so, dass sich die Schul- und Studienfreunde in alle Winde verstreut haben…

Die Begeisterung von meinem Schatz hielt sich in Grenzen. War süß von ihm, dass er mir danach sagte, dass er gar nicht erpicht auf einen Abend in einer Table-Dance-Bar ist, weil er am liebsten mit mir ausgeht - obwohl ich weder dabei noch danach Table-Dance mache :smiley: . Der Trauzeuge ist es, der wahrscheinlich gerade einen Vater-Koller hat (ist zum zweitenmal Vater geworden) und mal was anderes sehen will… :wink: Der Trauzeuge würde das organisieren, wobei die Realisierung auch nicht einfach wird. Erstens die Leute unter einen Hut zu bekommen und zweitens die Übernachtungsfrage. Was immer sie auch tun, ans Steuer setzen sollte sich danach keiner mehr. Alle Beteiligten wohnen im Umkreis von 80 km.

Ich habe ihm dann “ruhigere” Alternativen vorgeschlagen: schön essen gehen mit Wein und Zigarren, eine Weinprobe machen oder in die Spielbank nach Stuttgart, ein paar Euros verzocken.

(Ich träume übrigens von einem Bridal Day in einem Wellnesstempel, z.B. in den Schwabenquellen in Stuttgart, hoffe dass es noch klappt, meine Trauzeugin ist immer so im Stress und muss vor der Hochzeit unbedingt noch für 4 Wochen nach Indien. Und meine andere Freundin hat so blöde Arbeitszeiten, dass es eine Riesenglückssache wäre, wenn wir einen Tag finden, an dem wir alle drei Zeit haben.)

Als ich im Laufe dieser Unterhaltung von dem Wellnesstag anfing, hat mein Süßer gemeint, das könnte ihm auch gefallen - aber ich fürchte, mit dieser Idee kann er sich für einen Männer-JGA nicht durchsetzen. Mal schauen, was draus wird. Im April machen wir einen Trauzeugen-Brunch, damit sie sich kennenlernen können, da kommt das Thema JGA vielleicht / hoffentlich auch zur Sprache.

@Bix:

— Begin quote from ____

In seiner Heimat gibt es voll arge Bräuche (da ist schon manch Bräutigam ernsthaft zu Schaden gekommen - die machen da so Schwachsinn wie den Bräutigam in ein Fass sperren und einen Hügel runter rollen,…)

— End quote

Das ist ja schrecklich - in meinen Augen ist das schon vorsätzliche Körperverletzung - das als “Brauch” zu titulieren, da hört’s - sicher nicht nur bei mir - auf. Kann ja nicht Sinn eines JGA sein, den Bräutigam zum Krüppel zu machen…

Liebe Grüße von Eva

Hallo Traulsi,
du hast mich da grade auf eine Idee gebracht. Auch mein Schatz ist für mich von weit her zu mir gezogen. Und er hat zwar Freunde in SR gefunden, aber ích habe keine Ahnung, ob die was organisieren… Ich könnt auch einen aus seinem Heimatort beauftragen…aber ob die dann nach SR kommen oder umgekehrt…keine Ahnung…
Ich finde die Idee von dir mit dem Studientreffen spitze… wirklich. Hast du schon eine Antwort von seinem Studienfreund?
LG,
Lucie

Hallo,

nee noch nicht. Aber das ist auch so ein gestresster Papa von Zwillingen (=Terrorzelle) und nicht wie ich 10x täglich online.

Nach Würzburg brauchen die ja nicht alle kommen, es kennt sich ja niemand aus… Und ich kann denen ja nicht noch ne Kneipenliste geben.

Grüße

@Schwabenbraut: ja, da hören für uns auch Brauchtum und Lustigkeit auf. Das hat nichts mehr mit nett und ausgelassen feiern zu tun.
Aber wir werden das gottseidank nicht erleben.

Die Variante mit Weinprobe finde ich auch super!

lg
Bix

Hallo Traulsi,

an Deiner Stelle würde ich das auch ein bisschen anschieben. Männer brauchen da manchmal einen “dezenten” Hinweis, zumal Ihr keine Trauzeugen habt.

Der Trauzeuge meines Mannes hat seinen JGA organisiert. Es waren glaube ich 8 oder 9 Freunde dabei; das Ganze begann mit einem netten Grillen bei uns im Garten (viel Fleisch, riiiiesige Burger - von denen heute noch geschwärmt wird, etwas Salat und viel Bier), gegen zehn Uhr bekam mein Liebster dann einen Ganzkörper-Känguru-Anzug sowie einen Korb mit Schnäpsen und dann gings los Richtung Innenstadt.
Die hatten zusammen einen superlustigen Abend ohne Peinlichkeiten wie Stripperin (das wollte er überhaupt nicht) oder gefährliche “österreichische” Aktionen. Irgendwann nachts kamen sie nochmal in unseren Garten zurück, haben noch ein bisschen gegrillt und so gegen fünf lag er friedlich schnarchend neben mir :laughing:
Abgesehen von der Fahne am nächsten Tag fand ich das alles auch sehr nett organisiert für ihn.

Hallo,

wollte euch mal über den aktuellen Stand informieren.

Der Freund hat nun geantwortet und auch die Idee sehr gut aufgenommen. Jetzt werden alle zusammen getrommelt und hoffentlich können alle an dem Termin (ganz schön schwierig paar MÄNNER!!! unter einen Hut zu bringen :smiley:

Grüße

Weiter gehts.

seit heute wissen es alle seine Freunde.
Jetzt bin ich mal gespannt, wer alles mitzieht.

Grüße

super!!!

Na, das ist doch klasse! Finde ich ganz toll, dass Du Dich um das Wohlergehen Deines Mannes so kümmerst. Männer muss man ja öfter mal anstupsen, bevor sie auf gute Ideen kommen.
Ich habe einen gemeinsamen Freund gefragt, ob er wohl die Organisation übernehmen würde, und mein Schatz hat sich dann überlegt, wen er dabei haben möchte. Nun haben sich die Jungs was Grandioses ausgedacht: einen echten Ruhrpott-Abend mit Schimi-Flair! Die haben sogar für jeden einen falschen Schnauzbart besorgt und von irgendwoher so eine richtig schöne, gammelige Schimi-Jacke für den Bräutigam geliehen, und sie gehen Currywurst essen und im Duisburger Innenhafen eine ordentliche Pils-Tour machen - wenn ich das richtig verstanden habe, mit einem konstruierten “Tatort”-Fall als Rahmenhandlung. Finde ich super, wie kreativ die Jungs da sind und wie sehr sich einige hineingehängt haben. Aber ein paar echte Enttäuschungen waren auch mit von der Partie: Sind beim Saufen dabei, haben aber vorher keine Zeit, auch nur mal eine Mail zu schreiben… Na ja. Kennt man ja.
Am Samstag steigt das Event, ich bin ja mal supergespannt, was mein nichts ahnender Schatz dazu sagen wird!
Liebe Grüße
the_kate