Junggesell(innen) Abschied

Hi Mädels,

ich hab da auch mal eine Frage. Was wurde mit euch auf eurem Junggesellenabschied gemacht?

Eine Freundin von mir heiratet auch dieses Jahr am 07.07. und wir planen derzeit ihren Abschied. Was kann man schönes - aber nicht so peinliches mit der zukünftigen Braut machen??

Mir selber graut es ja auch schon ein wenig vor meinem eigenen, da ich ehrlich gesagt nicht so auf diese Spielchen stehe.

Also welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Hi,

meine Trauzeugin hat sich was ganz besonderes einfallen lassen für mich.

Da meine Freundinnen in der ganzen Bundesrepublik verstreut wohnen, war es eh nicht möglich, einen großen JGA zu feiern.

Ich bin dann also zu meiner Trauzeugin nach Hause, dort haben wir Probe- Stecken und Make-up gemacht (sie ist Friseurin) und danach ist sie mit mir zum Griechen. Da haben wir schön gegessen.

Und dann ist sie mit mir zur Spielbank gegangen (Casino), hat 50 Euro in Chetons eingetauscht, mir in die Hand gedrückt und gesagt: “So, das ist jetzt deins, ich wünsche dir viel Glück, uns einen schönen Abend. Mach was draus…” Für mich war das toll, denn ich war noch nie in einem Casino, wollte es aber gern immer mal machen.

Das ist wie mit sovielen Dingen im Leben, man wills gern mal machen, tuts aber nie…

Naja, wir haben dann Roulette gespielt und ich habe doch tatsächlich mit dem Geburtstag meines Mannes gewonnen (2 Euro- Cheton gesetzt, das 35-fache gewonnen) und dem Hochzeitstag (der 10. Juni, 2 Euro- Cheton gesetzt, das 35-fache gewonnen).

Nach 3 Stunden hatte ich dann genug, aus 50 Euro hatte ich 125,- Euro gemacht und ihr aber brav die Hälfte abgegeben. Ich fands klasse.

So ein peinlicher JGA wäre für mich auch nix gewesen, wo die Stripper betatscht werden, als gäbe es kein Morgen.

Hallo,
bin auch sehr gespannt, was meine Trauzeugin für meine JGA plant. Hoffe, dass es nicht zu peinlich wird, aber da sie mich gut kennt, wird sie wohl einschätzen können, was ich mag und was nicht.

Was ich cool finden würde, wäre mal mit einer Stretch-Limo zu fahren. Die hatten auf der Messe in DO ein Angebot für 140,00 € für eine Stunde inkl. Getränke und Knabberein. Wenn man das mit 7 Mädels machen würde und einfach mal ne Stunde durch die Stadt düsen, fände ich super.
Ansonsten würde ich sagen, sollte man auf jeden Fall etwas machen, bei dem man sich wohl fühlt. Wenn du die ganze Zeit in einem peinlichen Kostüm z. B. herumlaufen musst und dich überhaupt nicht wohl fühlst, wird es wahrscheinlich nicht so toll werden. Aber Spaß muss natürlich auch dabei sein.
LG Mel

hallo,

schau mal unter hochzeitsmomente da stehen schon ein paar berichte von unseren ex bräuten drin. da sind bestimmt ein paar nette ideen für den jga dabei.

lg
brina

… ist doch klar einen schönen mann der für sie strippt! :wink:

  1. ist nicht peinlich (seit ja unter euch)
  2. welche gelegenheit bietet ihr nochmal so schöne aussichten?
  3. warum sollen immer nur die männer eine schöne frau “bekommen”?

LG yvonne

Hallo Katha,
ich habe selbst für zwei gute Freundinnen schon zwei JGAs ausgerichtet, beide nach der Maxime “Bitte kein Bauchladen und Küsseverkaufen”. Es waren zwei der besten Partys meines Lebens, das muss sich also nicht ausschließen! Wir haben mit jeweils ca. 8-10 Mädels gefeiert und unseren Abend einfach auf die Braut abgestimmt; die eine hat einen Halb-Schwaben geheiratet, da haben wir einen “Schwabend” mit ihr gemacht. Es gab eine zünftige Grillparty auf unserer Dachterrasse mit lauter schwäbischen Spezialitäten von Mauldäschle über schwäbischen Eiersalat bis Buabaspitzle, dazu Würstchen und Fleisch vom Grill und diverse Flaschen Sekt. Nach dem Essen musste die Braut dann im trauten Freundinnenkreis die Krone der “Miss Schwaben” gegen uns andere erspielen. Wir hatten uns diverse Sachen ausgedacht (schwäbische Zungenbrecher, Schwaben-Tabu, ein vorbereitetes Übereinstimmungsquiz, für das wir vom Bräutigam die Antworten vorher eingeholt hatten etc.). Für jedes gewonnene Spiel gab es eine kleine Überraschung, für jedes verlorene Spiel musste sie eine “Kehrrunde” einlegen und mit Gummihandschuhen, Schürze und Kopftuch bewaffnet in einer festgelegten Zeit um den Tisch fegen. Nach Mitternacht, als wir alle sehr gut drauf und teilweise auch ein bisschen angeschwipst waren, sind wir dann noch mit dem Gruppentaxi ab in die Disco gefahren und haben bis 4 Uhr getanzt. Danach gab’s dann gemeinschaftliches Übernachten und am nächsten Morgen ein ausgiebiges Frühstück.
Das war großartig, ganz persönlich auf die Braut zugeschnitten und ein spaßiger, unpeinlicher und feucht-fröhlicher Abend. Man muss es nicht übertreiben, aber auf den Käse hauen sollte man schon - wann, wenn nicht an diesem Abend?
Viel Spaß beim Vorbereiten!
Viele Grüße, the Kate

Hallo Katha,

ich gehöre zu denen, die einen sehr lustigen und liebevollen JGA hatte, ohne Stripper und dergleichen peinliche Sachen. Meine Erzählung dazu findest Du wie Brina schon gesagt hat auf der Hochzeitsmomente-Seite, ein paar erklärende Bilder sind hier:
http://www.pixum.de/viewalbum/?id=2225389

Klasse finde ich auch den “Schwabend”, Kate! Das muss ich mir mal merken. Es gibt jetzt zwar nicht so viel typisch Braunschweigisches Essen außer Spargel und Grünkohl, aber mit viel Phantasie lässt sich das bestimmt auch hier auf unsere Gegend abwandeln. Da kann sich die nächste Braut aber freuen :laughing: Wir stehen nämlich alle nicht so auf Sachen, bei denen es extrem peinlich wird.

Noch etwas habe ich hier übrigens festgestellt. Alle haben Angst vor einem peinlichen JGA und mögen keine Stripper und Bauchladen etc. Ich dachte immer, ich würde damit aus der Reihe tanzen, aber es scheint ja echt vielen so zu gehen. Und eigentlich hatten wir alle auf unserem JGA doch Spaß, oder?

LG Nina

also ich muss jetzt auch mal eine lanze für die stripper brechen!!! :smiley:
ich war schon zweimal mit meiner mama, meiner schwester und diversen mädels bei den chippendales und ich muss sagen, wer das noch nicht erlebt hat, der kann sich da kein urteil bilden! das hat nix mit diesen billig-strippern zu tun, die einen wild begrapschen und sich mit öl einreiben lassen! das hat alles stil und wir hatten jeweils mega-spaß!!!

da meine mädels wussten, dass ich sowas nicht abgeneigt bin, haben sie für mich eine tour nach köln geplant. ich hatte auch ein täschchen mit dingen, die ich verkaufen sollte, jedoch nur schöne sachen: ein paar schnäpschen, total schöne blumen, herz-taschenwärmer, prosecco in dosen… war wirklich total lustig! gut, es war der 11.11. und wir waren in köln, da musste einem auch nix peinlich sein.

anschließend sind wir ins dollhouse gegangen und haben das eingenommene geld für mich in dollhouse-dollar umgetauscht. dann durfte ich mir einen tänzer aussuchen und wir haben sooooo viel spaß gehabt! wir waren 11 mädels und mindestens die hälfte hätte vorher auch nur iiiiihhh gesagt! aber ALLE hatten super spaß!
er war aber auch total nett und hat keine großartig peinlichen sachen gemacht und hat auch schnell gemerkt, wer eher schüchtern und wer eher keck war!!! :smiley:
es war echt total harmlos und die kritischen mädels meinten auch, dass man sowas im fernsehen immer viel schrecklicher dargestellt bekommt und es echt darauf ankommt, dass man sich die ‘richtigen’ stripper aussucht!!

wir hatten sooooo viel spaß und lachen uns immernoch über die fotos kaputt! :smiley: :smiley: :smiley:

es war wirklich der klassische junggesellenabschied, aber wirklich gepflegt und stilvoll.
übrigens haben wir an dem abend so gut wie gar nicht getrunken! und trotzdem meeeeeeeegaspaß!!

aber wie gesagt, meine mädels wussten, dass ich für sowas durchaus zu haben bin. und genauso wissen eure freundinnen doch, was euch spaß machen würde und was nicht!!! im nachhinein denke ich zwar, meine mädels haben sich da auch selbst einen gefallen getan, aber normalerweise wird schon das gemacht, was die braut mag! also keine angst!!! :smiley:

@aida: fein, dass es dich gefreut hat, was deine mädels sich einfallen lassen haben, finde ich gut.

aber wie du schon sagst: in der stripperwelt gibt es riesige Unterschiede, und nicht jeder hat die Möglichkeit, zu den Chippendales (die würde sogar ich mir mal anschauen) oder ins Dollhouse zu gehen. Daher sollte man immer abwägen…

Das sind ja alles ganz tolle Sachen die ihr gemacht habt oder die mit euch gemacht wurden. Da sind ein paar nette Ideen für meine Freundin dabei und ich bin ein bisschen entspannter wenn ich an meinen eigenen JGA denke