Kennlernspiel - für Freunde und Familie

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Wir heiraten in 4 Wochen, und machen uns zur Zeit einige Gedanken über den Ablauf und die Orga des Tages.
Da unsere Familien und undere Freunde sich untereinander nicht kennen, hatten wir an ein kurzes Kennenlernspiel gedacht. Nichts kitschiges oder peinliches.

Wir sind keinesfalls die “Spielfreunde”. Und haben und möchten auch KEINE weiteren Spiele auf unser Hochzeit haben, aber wir denken, dass unsere Gäste wissen möchten, wer wer ist.

Wie seht Ihr das? Was sagt ihr dazu? Welche Ideen habt ihr?
Danke :smiley:

Hallo,

oh so Spiele sind doch immer schwierig, oder?
Denke da an ein fliegendes Wollknäuel… :unamused:

Du könntest ein Who is Who erstellen oder Fotoaufträge mit z.B. älteste Frau/Mann, alle Großeltern, Brautpaarmütter und -väter usw.

Vielleicht wäre auch so ein Leinwand etwas? 2 Leute aus beiden “Kreisen” müssen zusammen eine Ecke zeichnen? Bin grad nicht so kreativ…

Wir haben unsere Eltern ein halbes Jahr vorher eingeladen zum Beschnuppern. Trotz diesem Treffen, deiden Hochzeitstagen, dem Polterabend und einer weiteren Feier sind unsere Mütter nicht warm geworden.
Aber es heiraten ja auch nicht die Eltern, gell?

Will damit nur sagen, dass es auch ein gewisses Risiko birgt, wenn sie sich noch nicht kennen…

Grüße

Also wir werden ein Who is Who - Heft machen und zwei auf jeden Tisch stellen. Dort ist eine kurze Beschreibung und ein Foto von jedem Gast. So kann man nachlesen wer was macht und kommt über gleiche Hobbys oder gleichen Beruf etc. evt. schneller ins Gespräch.
Außerdem ist es auch einfach total interessant!! :wink:

ich habe mir auch den Kopf zerbrochen über das Kennenlernen …
Da wir zwei Feiern haben und die erste die ist, bei der die unterschiedlichsten Charaktere und Generationen aufeinander treffen, habe ich eine Idee aus einem Hochzeitsspielebuch mit ein paar anderen Ideen kombiniert und herausgekommen ist folgendes:

Da uns das erst nach Versenden der Einladungen eingefallen ist, haben wir bzw. werden wir noch unsere Gäste anmailen oder anrufen und um Beantwortung ein paar Fragen für einen Steckbrief und ein schönes Foto bitten. Aus den Antworten fertigen wir dann Steckbriefe ohne Namen (Alter, Haarfarbe, Augenfarbe, Hobbys, Lebensmotto, ich würde ein buch schreiben über … etc.). In der Leerlaufzeit zwischen Eintreffen der Gäste (werden ja nicht alle gleichzeitig kommen) und Essen geben wir die Steckbriefe aus und jeder muss die Person finden, deren Steckbrief er bekommen hat. Hat er die Person gefunden, gibt er dieser den Brief und derjenige geht dann zu einer präperierten Wand, an der er einen Platz mit seinem Foto findet und heftet dieses an die Wand unter sein Foto. Wenn dann alle gefunden und befestigt wurden, kann man an der Wand durch Linien und Hinweise auch die Beziehung zum Brautpaar erkennen und eben Infos über die Gäste.
Was denkt ihr?

Hm, klingt zwar so ganz gut, aber ich bin gespannt, ob es denn tatsächlich in der Praxis funktioniert.
Wir machen ein Who is Who, allerdings ohne Fotos, im Stil von Bix bastel da immer wieder mal dran rum und freu mich schon sehr die dann auf die Stelle zu stellen und die Reaktionen der Gäste zu sehen :smiley:

@MrsDinkleman08

Glaubst Du, dass es schief gehen könnte? Wieso? bibber :confused:

Oh ich wollte dich da keineswegs verunsichern, ich hätte einfach Bedenken, dass es nicht hinhaut, aber das hat kein bisschen was mit der Idee zu tun, Dinge, die ich nicht genau vorher planen kann bereiten mir Kopfzerbrechen :laughing:

Hallo Krissi,

wir haben mal auf einer Hochzeit ein Kennenlernspiel gemacht- ein ganz harmloses, weil das Paar auch keine wirklichen Spiele wollte.
Ich hoffe, ich kann es erklären.
Man schreibt auf mehrere Plakate verschiedene Fragen, zB. Wer spielt mit… (Name des Bräutigams) Tennis? Oder wer hat … (Name der Braut) schon mal beim Umzug geholfen? Was einem eben so einfällt und auch mit dem Brautpaar zu tun hat, so lernt man das nämlich auch gleich ein bißchen kennen. Das Brautpaar steht vorne und kann die Fragen nicht sehen, die Plakate werden hochgehalten und jeder der sich angesprochen fühlt, steht auf, so sehen dann alle in welcher Beziehung sie zum Paar stehen, und das Brautpaar muß dann die Frage erraten.
Das war ganz witzig, dauert nicht zu lange und jeder lernt jeden ein bißchen kennen.

Vielleicht ist das ja was für Euch. Dann müßt Ihr nur noch jemanden finden, der sich die Fragen für Euch ausdenkt :smiley:

LG Marlene

Hallo Krissi,
ich war mal auf einer Hochzeit, da musste jede Frau ein rotes und jeder Mann ein blaues Los ziehen. Nacheinander wurden danach Paare vorgelesen, wie Romeo und Julia oder Sonne und Mond… Die Paare mussten nach vorne kommen, sich kurz vorstellen und dann zusammen tanzen. Das 1. Paar musste also 20 ganz kurze Runden tanzen, das letzte Paar nur 1 Runde (bei 40 Losen). Man konnte auch zwischendurch den Partner wechseln. So hat man auch mit “Fremden” bissle getanzt und geredet und die Tanzfläche war für 15 Minuten voll, weil ja immer getanzt wurde.
Is bissle kompliziert zu schreiben, war aber recht nett, weil die Paare oft total unterschiedlich waren (Oma vom Bräutigam mit Schulfreund der Braut…).
Hoffentlich findest du das passende für euch!
Grüßle Krissi