Kinder von Gästen - mit einladen oder nicht?

Hallo ihr Lieben,

nun haben wir endlich unsere Traumlocation gefunden, aber leider müssen wir dafür unsere ursprünglich geplante Gästeanzahl um 10-15 Personen kürzen.

Nun ist es so, dass auf der Liste auch die Kinder von unseren Bekannten mit drauf stehen (insgesamt 10 Kinder) und wir uns fragen, ob wir diese wirklich mit einplanen müssen. Klar ist natürlich, dass unsere Blumenkinder mit auf der Hochzeit sein werden (3 an der Zahl), aber was machen wir mit den anderen? Muss ich automatisch davon ausgehen, dass wenn ich ein Paar, das Kinder hat, einlade, dieses Paar die Kinder auch mitbringt?

Und wie verpackt man das am besten in der Einladung? Schreibe ich “Liebe Familie…” ist natürlich klar, dass die Kinder mitkommen können. Schreibe ich nur “Liebe… & Lieber …” ist es dann klar, dass die Kinder lieber zu Hause bleiben sollten?

Wir haben alle Kinder unglaublich gern, aber da wir nun leider Personen streichen müssen, wollten wir lieber bei den Kleinsten anfangen.

Was sagt ihr dazu?

LG
Maren

Hallo Maren

ich glaube Eltern gehen grundsätzlich davon aus, dass ihre Kinder mit eingeladen sind. Ich würde die Platz-Problematik telefonisch mit ihnen besprechen und nicht extra die Einladung ändern. Ich denke wenn du ganz ehrlich das Problem erklärst, wird schon keiner böse sein. Vielleicht sind einige ja auch mal ganz froh einen Abend für sich zu haben.

LG

Jenny

Oh je, das ist echt schwierig…

Ich kann deine Argumentation gut verstehen, dass es dir noch am leichtesten fällt, die Kinder von der Gästeliste zu streichen.

Andererseits, aus Sicht einer Mama, würde ich es schon komisch finden, wenn unsere Kinder nicht mit eingeladen wären (zumindest so lange sie noch recht klein sind, größere Kinder / Jugendliche legen ja oft von sich aus nicht so viel Wert drauf, mit den Eltern auf Feste zu gehen).

Die Lösung von Jenny finde ich ganz gut. So kannst du den Eltern persönlich die Situation erklären. In einem Gespräch kommt das immer anders rüber als nur auf der Einladungskarte. Ich glaube dann wäre es für mich auch überhaupt kein Problem.

Bei uns haben übrigens ungefähr ein Drittel der Eltern von sich aus entschieden, zur Hochzeitsfeier ohne die Kinder zu kommen.

Viele Grüße, Leni

hmmm… schwierig… also bei meiner cousine weiß ich z.b., dass es für sie schwierig wäre, wenn sie ohne kinder kommen sollte, da sie als babysitter nur ihren bruder und eine andere verwandte hat, die ebenfalls eingeladen sind… für den einen abend dann jemand fremdes für die zwei lütten zu organisieren, wär sicher blöd…

einfach mal bei den betreffenden eltern anfragen, ob sie ein babysitter-problem bekommen könnten! wenn sie jemand zufälliges haben, freuen sie sich sicherlich auch auf einen zweisamen abend! allerdings würde ich die kinder nicht unbedingt in der einladung quasi “ausladen”, da es eben für einige familien vielleicht doch ein problem sein könnte…

Vielen Dank für Eure Antworten,

an die Möglichkeit, das den Eltern persönlich zu erklären, habe ich noch gar nicht gedacht. Aber da stimme ich zu, dass das sicher die beste Art und Weise ist.

hier noch einmal die sicht einer mama: ich fände es äusserst seltsam, wenn ich quasi gezwungen werden würde, mein kind bei einem sitter lassen zu müssen. allerdings sind feste für eltern immer entspannter ohne kinder und so denke ich, werden sich die meisten eltern - wenn sie die möglichkeit haben, die kinder nicht mitzunehmen, sowieso für diese variante entscheiden - zumindest ist das bei unseren gästen, die kinder haben so.

…ich finde Kinder gehören zu den Eltern und zum Fest einfach dazu. Ich hätte es ehrlich gesagt seltsam bzw. sogar befremdend gefunden jemanden bitten zu müssen, auch mit guter Begründung, seine Kinder doch nicht mitzubringen. Und wenn ich schon Kinder hätte, fände ich es noch komischer, wenn kleine Kinder nicht miteingeladen werden würden. Ich glaube, das regelt sich fast selbst, weil die Eltern automatisch entscheiden, ihre Kinder vielleicht lieber daheim zu lassen, um das Fest genießen zu können. Bei uns haben fast alle ihre Kinder am Abend zu Großeltern gebracht - aber eingeladen haben wir immer die ganze Familie.

Habt ihr nicht vielleicht Platz für einen kleinen Kindertisch? Ansonsten würd ich erstmal abwarten, wer dann tatsächlich seine Kinder mitbringt. So viel Platz nehmen Kinder nicht weg - sie bereichen Euer Fest!

LG Alina

@alina: ich stimme dir ja wirklich aus vollem herzen zu. so gut wie du konnte ich es nur einfach nicht formulieren!!! :smile:

Ich habe selber noch keine Kinder… aber trotzdem alle Kinder mit eingeladen.
Denn eine Hochzeit ist ein Familienfest und da gehören Kinder mit dazu. Ich fände es sehr unschön, nur die “halbe” Familie einzuladen. Und die Eltern werden bestimmt nicht begeistert sein.

Also verständlich aus Sicht der Braut - aber unverständlich aus Sicht der eingeladenen Eltern…

Liebe Grüße von Ernie

Also ich habe ja nun selbst zwei Kinder und wir hatten auch ganze 17 bei unserer Hochzeit dabei, aber ich finde es völlig legitim, wenn die Gastgeber ohne Kinder einladen, zumal wenn sie einen bestimmten Grund wie Platzmangel o.ä. dafür haben.
Für mich müssen die Kinder nicht immer und überall dabei sein, aber in den letzten Jahres ist es fast üblich geworden, nur noch mit ihnen zu erscheinen, sogar auf Abendpartys. Bei uns war es so, dass dann doch einige Lücken an den Tischen entstanden sind, weil die Eltern lange gebraucht haben, um ihre Kinder in der fremden Umgebung zum schlafen zu bringen, wen wunderts.
Meine Kinder haben im Kleinkindalter ab 19 Uhr ihren Schlaf gebraucht, daher haben wir uns in bestimmten Fällen rechtzeitig um einen Babysitter gekümmert, und auch eine Hochzeitseinladung kommt ja nicht kurzfristig ins Haus.

vg
starlight

hi
wir hatten schon einige kinder im segment bis zu 10 jahren bereits bei der feier direkt im anschluß an die messe dabei… die kleineren wurden dann abends an babysittende großeltern abgegeben, und die eltern blieben. und dann kam noch ein freundeskreis abends zur feier, wo wir eltern mit kindern eingeladen haben (da sind die kinder alle so 10 aufwärts bzw. nur 2 kleine, die blieben gleich daheim) und da wurden die teens (in dem fall) alle mitgenommen…

ich würd an deiner stelle auch verhandeln mit der location und ev. für kleine kids einen kindertisch machen ODER vereinbaren, dass sie keinen eigenen sessel haben, sondern bei den eltern quasi mitsitzen und mitessen (wurde auch bei uns so gehandhabt, hab für die kleinen nix extra bezahlt)

greetz, herzkeks

Danke für eure ehrlichen Antworten. Ich hoffe ich habe niemanden damit angegriffen. Ich wusste nur wirklich nicht wie man damit umgehen soll.

Habe gestern auch mit meinem Schatz drüber gesprochen. Wir haben ja noch mal einen Termin bei der Location zur genaueren Durchsprache des Angebotes. Da werden wir dann mal fragen, wie das denn bei Feiern vorher gelöst wurde und ab welchem Alter man sozusagen wirklich einen Platz für das Kind mit einplanen sollte/muss.

Wir sind da leider selbst total unerfahren, weil wir selbst zum einen noch keine Kinder haben und auch selbst noch auf keiner Feier waren, wo solch eine Frage bei den Gastgebern aufgekommen ist.

Wir werden nun einfach alle einladen und sehen, was passiert. Mir ist auch schon in den Sinn gekommen eine Bekannte die als Kindergärtnerin arbeitet zu fragen, ob sie sich evtl der Kindern annehmen kann, wenn die Eltern sie zur Feier mitbringen.

Platz für nen Kindertisch haben wir leider nicht.

Viele Grüße
Maren