Kirche und Co

Hallöchen Ihr Lieben, ich hoffe ihr habt alle einen tollen Start ins neue Jahr gehabt?!

Ich habe da mal an alle ne Frage die in ihrer Planung schon weiter sind als wir oder die sich einfach besser auskennen als wir:-)

Und zwar hat unser Kirchenamt diese Woche noch zu, sonst würde ich es da versuchen. Also es geht um unsere kirliche Trauung.
Wir heiraten evangelisch.

  1. Ich kann meine Konfirmationsbescheinigung nicht finden!!! heul Ist das sehr schlimm, oder haben die von der Kirche es noch irgendwo aufgezeichnet?

  2. Mein Freund ist aus der Kirche ausgetreten, gibt es da Probleme? Muss er wieder eintreten oder wer weiß wie das dann gemacht wird?

Och manno, das macht mich so hibbelig das mir das diese Woche keiner vom Kirchenamt beantworten kann. Ihr seid meine letzte Rettung :blush:

Vielen Dank im vorraus und alles Liebe Nadine

Hallo Nadine,

also, soweit ich das weiß, ist es in der evangelischichen Kirche kein Problem, wenn einer ausgetreten ist. Hauptsache, einer der Eheleute ist noch dabei (oder wie man das nennt :laughing: ).

Als meine Schwester mich fragte, ob ich Patentante ihrer Tochter werden wollte, habe ich meine Unterlagen auch verzweifelt gesucht und nichts gefunden. War aber kein Problem. Musst einfach bei deinem Pfarramt anrufen und die schicken dir das dann zu, bzw. kannst du es da abholen.

Viele liebe Grüße!

Hallo!

Also vielleicht ist das ja Österreich anders aber ich benötige nur meinen Taufschein und keine Bestätigung der Konfirmation. Aber wer weiß? :unamused:
Das mit dem Partner, der nicht in der Kirche ist, sollte zumindest kein Problem sein, denn eigentlich muss nur einer der evangelischen Kirche angehören, wenn man krichlich heiraten will.

Vielleicht findest du ja im Internet noch mehr Infos, die Evangelische Kirche in Österreich hat da zumidest all diese Dinge zusammengefasst.

iris

Hallo Triene,

soweit mir das bekannt ist muss dein Partner nicht der Kirche angehören bei einer evan. Trauung. Wichtig ist das du ein Mitglied der kirchlichen Gemeinde bist. Du brauchst sowieso eine Bescheinigung von deinem Pfarrer (wenn du in einer anderen Kirche heiraten willst, so eine Art Überweisungsschein).

Also bleib ganz ruhig und mach dir keine Sorgen.

Hey ihr Lieben Mitbräute,
das ist echt super von euch, dass ihr so flott geantwortet habt.
Jetzt kann ich wenigstens meinen Resturlaub noch genießen. War ja auch klar das dass Pfarramt zu hat, wenn ich mal ne Frage habe.
Aber zum glück gibts ja euch.

Lieben Grus Nadine

hallöchen,

wir waren in der gleichen situation. mein mann ist nicht mehr in der kirche und ich bin evangelisch. also bei uns war das so:

die taufbescheinigung und konfirmationsbescheinung hat die kirche eh da. die brauchte ich gar nicht. unsere pfarrerin hat mir am telefon gesagt das wir im gespräch entscheiden ob wir eine richtige trauung bekommen oder nur eine eheschließung. das heißt bei der eheschließung gibt es für deinen verlobten keinen segen. da mein mann sich sehr gut im gespräch geschlagen hat haben wir eine trauung bekommen. er hat ihr die situation erklärt und gesagt warum er aus der kirche ausgetreten ist und das er aber weiterhin gläubig ist. mach dir also keine sorgen ihr könnt auf jedenfall kirchlich heiraten.

habt ihr denn schon ein termin für euer gespräch. bin gespannt wie es bei euch ausgeht. drück euch die daumen

lg
brina

Hey Brina,

das ist ja mal ne Variante von der ich noch gar nichts gehört habe.
Wusste gar nicht das es sowas in der Kirche gibt.
Was ist denn wenn mein Schatzi sich nicht so gut schlägt im Gespräch? Ist das außer der Segnung denn schon noch ein großer Unterschied?

Ich hätte schon gerne das mein Freund gesegnet wird, das gehört ja schließlich dazu!
Hhhm, mein Freund war auch bevor er ausgetreten ist katholischen Glaubens, macht das auch nochmal nen Unterschied?

Du wenn es dir nicht zu persönlich ist, was hat dein Freund denn gesagt warum er ausgetreten ist? Meiner kann ja schlecht sagen “Jugendlicher, unüberlegter Leichtsinn” :blush:

Lieben Gruß und vielen Dank…

Ach so ein Termin für das erste Gespräch haben wir noch nicht…
Die haben erst ab nächste Woche wieder auf…mal sehen

Hallo Triene,
ja das mit dem fehlenden Segen kann dann die Crux sein, da es unterschiedliche Liturgien(ich glaube so heißt das)gibt. Ich (der evangelische Teil) hatte das gleich im Traugespräch angesprochen, dass ich persönlich eine heschließung ohne Segen ganz furchtbar fände, da das für mich der Grund ist, überhaupt kirchlich zu heiraten. Insofern war das gar kein Problem, obwohl mein Mann keiner kirche angehörig ist und klar gesagt hat Atheist zu sein. Wir hatten von daher auch zwei unterschiedliche Eheversprechen( er mochte nix mit Gott sagen).
Meine Konfirmations- und Taufbescheinigung habe ich vom Kirchenamt für 5 Euro zugesendet bekommen.
lg

Bei uns war das mit den Bescheinigungen ganz unkompliziert. Wir sind beide in der evangelischen Kirche, beide getauft, ich auch konfirmiert. Aber wir brauchten überhaupt keine Dokumente abgeben! Ich wollte den Pastor da immer noch drauf ansprechen, ob er denn Taufbescheinigungen braucht, aber er hat da gar nicht nach gefragt.
Also hat er uns auch so mit Segen getraut; keine Ahnung, ob und woher er wusste, dass wir in der Kirche sind :open_mouth:

hallo triene,

mein mann ist auch direkt als er 18 geworden ist ausgetreten. er war auch kath. er ist ausgetreten weil er einige schlechte erfahrungen gemacht hat. z.b. hat er wohl die hände falsch gefaltet beim beten und da hat der pastor in eins hinters ohr gegeben. das war der hauptgrund. desweiteren sieht er nicht ein für seinen glauben zu bezahlen. man kann auch an gott glauben ohne seine kirchensteuer zu bezahlen und man wird ja auch nicht aus rausgeschmissen wenn man mal einen gottesdienst besucht. denn sie verlangen ja nicht die verdienstabrechnung :laughing: wenn der zweite grund mit dem von deinem verlobten übereinstimmt kann er den ja vorbringen. die wollen dann eigentlich nur hören das man dennoch gläubig ist. sie werden auch bestimmt versuchen in zum konvertieren zu bringen. haben die bei meinem mann auch versucht. er hat dann gesagt er wird es sich überlegen.
wünsche dir viel erfolg beim gespräch und seid nicht nervös es wird schon alles gelingen. seid einfach ihr selbst.
ach ja sie meinte noch zu uns, was wir gemacht hätten wenn sie uns nicht getraut hätte… da meinte ich wir hätten eine freie trauung gemacht, aber das wir dies nicht wollen weil ich in dieser kirche getauft und konfirmiert worden bin und mit der jungschar einige grippenspiele aufgeführt hätte und meine eltern ebenfalls in dieser kirche geheiratet haben und ihre silberhochzeit gefeiert haben. außerdem sind die evangelischen ja nicht ganz so streng wie andere.

wird schon schief gehen. wenn du noch fragen hast meld dich einfach.

lg
brina

Hallo,

die evangelische Kirche ist da wirklich vollkommen unkompliziert - die Gemeindeämter arbeiten zusammen, die Gemeinde wo Ihr Euch trauen wollt holen sich die Unterlagen dort wo du konfirmert wurdest - meist sind jedoch alle Deinen Unterlagen mit Dir mit gezogen, wenn Du in eine andere Gemeinde umziehst… alle Infos sofort abrufbar! Also keine Panik! :laughing:

Hallo
du hast ja schon viel dazu gelesen, also bleib ganz entspannt.
Auch wenn es manchmal am jeweiligen Pastoren hängt, ist es kirchenrechtlich so, das einer der beiden in der Kirche sein muß-mehr nicht!!!
Was erforderliche Papiere betrifft, regeln das wirklich normalerweise die Ämter untereinander, du muß nur sagen wo die konfirmiert oder getauft wurdest.
Es wäre echt erstaunlich (ich habe früher bei kirchens gearbeitet) wenn es da Probleme gäbe!

Peter, Freier Theologe

Hallo
Also bei uns war das ein Ding mit der Kirche. Unser Pfarrer will uns nicht trauen, da mein Freund nicht der Kirche angehört. Ich bin von unserem Pfarrer konfirmiert worden und meine Mutterist sogar im Kirchenvorstand. Wir wollten dann wenigstens in unserer Dorfkirche heiraten, mit einer Pfarrerin, doch das hat er uns auch verweigert. Dabei ist es ein ziemlich junger Pfarrer. Naja jetzt sind wir einen Ort weiter zu einer ganz netten Pfarrerin gegangen, und die war total versändnsvoll und trut uns jetzt. Ist leider nicht in unserem Dorf, konnte man aber leider nicht so hinbekommen.