Kleid fürs Standesamt

Weißes Brautkleid im Standesamt?

  • Genau richtig
  • Völlig in Ordnung
  • Eher unüblich
  • Total daneben

0 Teilnehmer

Ich habe einen kleinen Konflikt mit meiner Schwiegermutter in spe und würde gerne ihre Meinung hören: Ich möchte zur standesamtlichen Trauung ein schlichtes weißes Kleid tragen, richtig weiß. Meinem Verlobten gefällt das auch. Seine Mutter stichelt in der Verwandtschaft gegen mich, weil sie der Meinung ist, es gehöre sich nicht, auf dem Standesamt ein weißes Kleid zu tragen. “Das macht man nicht”, ist ihre Rede, Argumente hat sie bisher keine hervorgebracht. Was sagen sie dazu? Ist ein weißes Kleid im Standesamt tatsächlich unüblich oder tabu? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Hallo Jessica,

lass dich nicht verrückt machen von unterschiedlichen Meinungen zu diesem Thema.
Erlaubt ist was gefällt. Das ist Dein Tag und Du sollst Dich wohl fühlen!
Dein Verlobter findet ein weißes Kleid auch passend, was spricht also dagegen?
Vielleicht sollte er einfach mal mit seiner Mutter sprechen und ihr klar machen, dass das eure Hochzeit ist und nicht ihre.
Und keine Sorge: Du wärst definitiv nicht die erste, die in weiß vor den Standesbeamten tritt.

LG Rapunzel

Also ich werde auch im Standesamt ein weißes Brautkleid tragen, im Prinzessinenlook, na und?? Ich meine wenn ich nicht in der Kirche heiraten kann, dann möchte ich schon am schönsten Tag in meinem Leben auch so aussehen, aber so denke gott sei dank alle bei uns :unamused:

hallo jessica,

ich wüßte wirklich keinen grund, warum man weiß am standesamt nicht tragen soll, hab das auch echt noch nie gehört.

vor allem finden ja standesamtliche trauung und kirchliche trauung oft am gleichen tag statt, da haben die meisten doch auch schon das brautkleid an. na und?

also lass di nit narrisch machen und zieh dein weißes kleid an!!!

Hallo Jessica,

wir heiraten ja standesamtlich an einem Strand - also nicht in einem “offiziellen” Rahmen und selbst dafür hab ich ein Cremefarbenes Abendkleid (weiß macht mich zu blass), cremefarbene, lange Handschuhe und sogar noch einen Bodenlangen Schleier an (in der Kirche werd ich keinen Schleier tragen, also hab ich mich für die Variante entschieden).

Lass dich da nicht verunsichern. Du bist schließlich die Braut :smile:

Liebe Grüße
Corinna

Hallo Jessica,

ich finde, es hängt davon ab, ob du auch kirchlich heiratest. Wenn du kirchlich in weiß heiratest, fände ich es etwas ungewöhnlich, auf dem Standesamt auch im weißen Kleid zu erscheinen (es sei denn die standesamtliche Trauung ist direkt vor der kirchlichen Trauung und du trägst schon das Brautkleid).

Wenn du nicht kirchlich heiratest kann ich verstehen, dass du auf dem Standesamt ein weißes Brautkleid tagen willst. Dann solltest du dir das auch von niemand ausreden lassen, da haben sich die Zeiten geändert. Ich denke, die Ansichten deiner Schwiegermutter stammen aus einer Zeit, als es noch selbstverständlich war, auch kirchlich zu heiraten. Damals war das weiße Kleid eben nur für die Kirche bestimmt.

lg Terry

Hallo Jessica,

ich finde auch, man sollte sich von niemandem da rein reden lassen, am ehesten nicht von der Schwiegermutter. Du musst das machen, was Du (und Dein Verlobter) willst und wie Du Dich wohl fühlst. Ich finde z.B. cremefarbene oder weiße Kleider, Kostüme oder Hosenanzüge für das Standesamt sehr schön. Da hat man was helles, sieht also brautmäßig aus, aber ist doch nicht so aufgebrezelt wie in einem Brautkleid, was ich traditionellerweise auch eher für die Kirche tragen würde. Aber Du schreibst ja auch, dass es sich um ein schlichtes weißes Kleid handelt, dann geht die Diskussion ja wohl nicht um ein Brautkleid, oder? Und warum sollte weiß dann nicht gehen? Ist ja auch nur eine Farbe!

LG Nina

in der heutigen zeit ist es doch wirklcih jedem überlassen, was er wann und wo anzieht :confused: zieh dein weißes kleid an und lass deine sch-ma reden. ich kenne viele die das auch so gehandhabt haben, obwohl sie später auch kirlcih geheiratet haben

diesen Spruch mußte ich mir auch anhören.
Daraufhin erwiederte die Verkäuferin, dass es eventuell zu “Ihrer Zeit” unüblich gewesen sein in weiß oder sogar im Brautklied standesamtlich zu heiraten, heutzutage jedoch shcon lange nicht mehr. :smiling_imp: da hat meine Scheiwgermutter blod aus der Wäsche geschaut :smiling_imp: und war sofort ruhig.

Außerdem wer heiratet? Ihr oder sie? Wem muß alles gefallen euch oder ihr? Ich bin der Meinung, dass IHR ZWEI entsscheiden müßt was euch gefällt und was nicht. Sei einfach etwas standhafter und gib nich nach! Es ist eure Hochzeit nicht ihre!

Gruß Paula - die auch einige Problemchen mit dem Schwiegermuttersatz :“das gehört sich nicht” hat

@monalisa:
ich finde auch, man sollte sich von niemandem da rein reden lassen, am ehesten nicht von der Schwiegermutter.

Über Deinen Spruch musste ich gestern so lachen :wink: . Aber ich gebe Dir natürlich vollkommen recht!!!

Hey jessica,
also, da muß ich auch noch mal meinen Senf dazugeben. Laß Dir bloß nicht das weiße Kleid ausreden. Ich habe auch noch nie gehört, man dürfe im Standesamt nicht weiß tragen. Wieso auch?
Auch ich werde im Standesamt weiß tragen, mit einem ziemlich glitzerigen Oberteil und einem bauschigen Volantrock - allerdings nur knielang (das aber nur, weil ich lange Kleider für mich einfach ungewohnt finde). Da ich nicht kirchlich heirate, möchte ich doch wenigstens im Standesamt wie eine Braut aussehen. Außerdem ist das doch auf den Photos später einfach viel schöner als wenn man da in einem grauen Hosenanzug o.ä. steht. 8)
Und meine Schwägerin in spe trug zu ihrer standesamtlichen Hochzeit ein richtiges langes Brautkleid von Rembo mit kleiner Schleppe (der Ehemann sah sie auch erst beim Standesamt in voller Pracht). Die beiden hatten sogar Blumenkinder organisiert. Also das ganze Programm. :wink:
Die Braut ist ja nun mal eindeutig der Star der Hochzeit. Das sollte sie auch ausnutzen. :mrgreen:

Hallo jessica!

Also ich finde es voll in ordnung da weiß zu tragen! Besonders wenn man nicht kirchlich Heiratet!
Es gibt sogar viele die in einem Brautkleid zum Standesamt gehen!

Ich hatte auch erst Überlegt nen weißen Hosenanzug zum Sandesamt anzu ziehen. das ist aber gescheitert da er ziemlich dünn war und man alles drunter gesehen hätte.
Trag ruhig dein weißes Kleid und lass dir nicht rein reden du mußt dich wohl fühlen nicht die anderen. Und schwiegermütter wissen so oder so alles besser!

Gruß Andrea