Kleidpanik

Jetzt hat sie mich auch erwischt, die Kleidpanik.

Im Brautmodengeschäft war ich hin und weg, jetzt sehe ich die Bilder von mir in meinem Brautkleid und…naja…bin halt nicht mehr so überwältigt.

Ich wollte eigentlich ein ganz pompöses Kleid mit Schleppe, Stickerein, großem Rock und viel Tam Tam.

Dann hatte mir die Verkäuferin ein ganz schlichtes rausgesucht…ich dachte noch, das sieht nie gut aus…und als ich es anhatte wusste ich, dass ist es. Mir sind sogar die Tränen gekommen.

Jetzt sehe ich mein Kleid, ohne Schleppe, mit geradem A-Rock ohne Stickerein und schlichter Corsage ( die dafür aber mit Stickerein :smile: )…und bin am Grübeln ob nicht ein anderes besser wäre.
Grmpf!

Das liegt nur daran, dass ich davon ausgehe nur einmal im Leben zu heiraten und nie wieder ein so “großes” Kleid werde tragen dürfen. Hab irgendwie das Gefühl diese Chance mit meinem schlichten Kleid zu verspielen.
Dafür guckt man beim Kleid eher auf mich und nicht auf irgendwelchen Schnickschnack.
Mein Verlobter hat schon geunkt, dass er vor dem Traualtar keine Frau zum heiraten kriegt sondern nur eine Tüllwolke.

Tief durchatmen und gaaanz ruhig 8)

Du hast doch gerade selber festgestellt, dass du bei der Abprobe wusstest das ist es.

Das einem Zweifel kommen ist ganz normal. Ich hab auch immer wieder gegrübelt, ob ich nicht vorschnell gehandelt habe in dem ich nur auf der Messe 3 Kleider anhatte und dann im Laden “Mein Kleid” gekauft habe. Aber es ging nach dem Motto " Anziehen und Wohlfühlen". Und so ein Kleid sollte - auch wenn man vorhat nur einmal zu heiraten - nicht wie eine Verkleidung wirken.

Aber sei beruhigt ich glaube die Zweifel die du im Moment hast hat so gut wie jede von uns hier schon gehabt :wink:

Also man stellt sich ja meist was anderes vor, als es dann ist.
Wenn Du im Geschäft gewusst hast “das Kleid ist es”, dann wird es auch DEIN KLEID sein, auch wenn Du eigentlich von viel Tüll und Prinzessin geträumt hast. Prinzessin sein kann man schließlich auch in einem schlichteren Kleid. Die Trägerin macht doch die Prinzessin draus.
Ich wollte auch erst was ganz anderes, als das, was ich jetzt anhabe.

So eine Hochzeit ist doch nicht nur wegen eines rüschigen Kleides ein besonderer Tag - sonst könnte man ja zum Kostümverleih gehen und sich für einen Tag eine Robe ausleihen, wenn man mal Prinzessin spielen will. Da braucht man doch keine Hochzeit dazu.
Ich habe noch keine Braut gesehen, die in ihrem Kleid nicht wie eine Prinzessin aussah - und pompös waren diese Kleider alle nicht.

DU HAST MIT SICHERHEIT DAS RICHTIGE KLEID AUSGESUCHT!!!

Ich kann da nur zustimmen und glaube auch das jede Braut mal zweifelt. Aber du wirst sehen wenn du es das nächste mal anziehst verschwinden sie wieder.
Jedoch wenn du dir wirklich so unsicher bist, dann geh einfach nochmal in Brautladen lass dir Dein Kleid nochmal zeigen, zieh es an und wenn du dann unsicher bist probier doch einfach mal ein Kleid mit viel “Tam tam” an. Dann kannst du dich immer noch entscheiden…

Lg
brina

@la1973

Du hast es schön auf den Punkt gebracht !

Der doofe Brautladen ist zwar sehr berühmt aber leider auch sehr weit weg. Das letzte mal haben wir fast 3 Stunden hingebraucht (okay, zwei Frauen allein im Auto…wir haben uns natürlich verfahren…).

Ich überlege einfach am Montag mitzufahren wenn eine Bekannte sich ihr Kleid dort aussuchen will und einen Tag frei zu machen. Ärgere mich aber selber über mein kindisches Verhalten.

Am Anfang wollte ich mein Kleid noch in China bestellen wie viele Bekannte und dann macht sich nach einer Brautkleiderodysee noch die Unsicherheit breit.
Schrecklich wie sentimental mich das macht, aber mein Verlobter freut sich drüber.

Ich hab mir jetzt vorsichtshalber mein Diadem mal aufgesetzt ( grad keinder da der gucken könnte), und kompensier meine verlorengegangenen Prinzessingefühle.

Vielen Dank fürs Aufbauen, ich hätte nie gedacht wie ein so eine Hochzeit emotional mitnimmt. Ist wie Achterbahnfahren.

Hallo Strandblume,

ärgere Dich nicht, das ist nicht kindisch, sondern völlig normal. Ich glaube, es ist gerade dieses “nur einmal im Leben”, weswegen man es perfekt haben möchte und einen deshalb seine normale Selbstsicherheit als gestandene Frau verlässt.

Ich habe auch ein eher schlichtes Kleid (Link schicke ich bei PN), obwohl ich auch von “Prinzessin” geträumt habe. Nun bin ich eher elegant als pompös und ich muss sagen, das hat auch was. Wie eine Vorrednerin hier schon so schön gesagt hat: Die Prinzessin das bist Du, nicht ein Kleid!!!

Ich hatte aber auch schon diese Unsicherheiten, aber bezüglich meines Standesamtkleides (bunte Blumen mit Petticoat) - kann “man” das im Standesamt tragen - alle anderen tragen was anderes - bin ich “brautig” genug etc. :imp:

Also: Ich bin sicher, Du hast Dich damals richtig entschieden und Dein Gefühl war das richtige!!!
Liebe Grüße,
dance4passion

willkommen im club!
mich quälen immer mal wieder die selben fragen, aber was solls jetzt ist es gekauft und basta, meine mama hat schon gemeint ein 2. kleid kauft sie mir nicht :unamused:
eine bekannte die es schon hinter sich hat, meinte neulich das sei ganz normal, die zweifel hatte sie auch immer wieder. und an seinem hochzeits tag spielt das kleid nur bedingt eine grosse rolle, sie meinte man fühle sich auf jeden fall wunderschön!
das sind doch mal aufbauende worte und bei mir halten sie imer noch an (klopf, klopf, klopf, schnell auf holz;) )

grüssle;)

Ich glaube, diese Zweifel bekommt jeder einmal. Es ist eben nur ein einziger Tag in unserem Leben und da soll natürlich alles perfekt sein. Ich habe mir auch ein ganz anderes Kleid, als ursprünglich vorgestellt gekauft, wusste aber, als ich es anzog, das ist es. Ein paar Tage später kamen mir auch Zweifel, ob es das richtige ist, da es auch sehr schlicht gehalten ist. Aber alle Zweifel sind mittlerweile verflogen und ich fühle mich wunderschön in dem Kleid. Und genauso wird es Dir auch sicherlich ergehen. Mach Dir keine Sorgen, Du wirst wunderschön aussehen und Dich mit Sicherheit auch wie eine Prinzessin fühlen. Schließlich dreht sich an dem Tag alles um Dich und Deinen Schatz. Also, Kopf hoch.
LG Mel

— Begin quote from "Strandblume"

Ich hab mir jetzt vorsichtshalber mein Diadem mal aufgesetzt ( grad keinder da der gucken könnte), und kompensier meine verlorengegangenen Prinzessingefühle.

— End quote

herzhafteslachenmittränenindenAugen

— Begin quote from "Strandblume"

Mein Verlobter hat schon geunkt, dass er vor dem Traualtar keine Frau zum heiraten kriegt sondern nur eine Tüllwolke.

— End quote

:laughing: :laughing: :laughing: :laughing: sorry, aber bei der vorstellung könnt ich vor lachen vom stuhl kippen :laughing: :laughing: :laughing:

so wie es aussieht muss er das ja jetzt nicht befürchten.

im ernst, ich kenn das gefühl nur zu gut. ich hatte mir immer ein sehr schmales, figurbetontes spitzenkleid vorgestellt, hatte mir auch so eines gekauft. ein wirklich schönes kleid, das ganze kleid war aus spitze gefertigt aufwendig mit lauter kleinen chamagnerfarbenen perlen bestickt mit leichter schleppe hinten.
was soll ich sagen, mich plagten die zweifel und in meiner damaligen verzweiflung bin ich noch schnell in einen über 250 km entfernten brautladen gefahren und habe mir doch tatsächlich 2 monate vorher noch ein anderes kleid gekauft. was noch ein großer zufall war, dass ich so knapp davor überhaupt eines fand.
aber ich probierte es an, war das zweite in diesem salon, und was soll ich sagen. es war DAS kleid, so empfand ich das. als ich das kleid am kleiderbügel sah dachte ich, WAS bitte soll das SEIN? ich hät es nie anprobiert, wenn die verkäuferin nicht darauf bestanden hätte und ich wäre von den fotos auch nie auf die idee gekommen es zu probieren.

fazit, wenn du dieses gefühl hattest, dann hast du das richtige kleid für dich ausgesucht.

ich hatte meinem man nach unserer hochzeit das andere kleid gezeigt und was soll ich sagen, es hätte ihn auch gut gefallen. aber ich fühlte mich im anderen wohler und das war schließlich das wichtigste :laughing:

aber ich finde die idee noch einmal in einen brautladen zu fahren und zu probieren keine so schlechte idee, wenn es zu deiner sicherheit das richtige kleid gewählt zu haben beiträgt, solltest du es tun. und du hast ja so recht, man hat ja vor nur einmal zu heiraten. und man hat ja dann ohnehin keine gelegenheit mehr brautkleider zu probieren.

genieß’ den tag und denk dir nichts, es ist absolut normal, wie du lesen kannst.

Wow…zuerst dachte ich, ich wäre die einzige und plötzlich bin ich in der Mehrheit…das beruhigt.

Wo ich eure ganzen Beiträge lese bin ich mir schon wieder ziemlich sicher, dass es das Kleid der Kleider ist…muss es auch sein, denn bei dem preis kann ich mir kein zweites leisten.

Ich fahr trotzdem nochmal am Montag hin…nur um sicher zu gehen…ausserdem brauch ich noch was fürs Standesamt, Schuhe, Schleiher, Reifrock…wenn das kein Grund ist.

Bzgl der Tüllwolke, mein Verlobter kennt mich halt schon und hat gesehen was ich immer in Brautzeitschriften eingekringelt habe. Das ging dann so in die Richtung Justin Alexander, jetzt sieht es eher aus wie ein Weise.
Wobei ich privat auch immer eher stilsicher schlicht auftrete. Vielleicht will ich gerade deswegen diesmal so ein Kitchkleid. Allerdings sah ich in all den Kleider aus wie ein riesen Baiser/ Schneehuhn.

Ich bin jetzt erstmal beruhigt, dass ich doch normal bin.

wünsch dir einen schönen montag :wink:
und lass uns dann an deinem montäglichen brautkleiderlebnis teilhaben :laughing:

Auch ich kenne das mit der Brautkleid Panik, wobei sie bei mir anders ist.

Ich finde das Kleid das ich habe immernoch total super und habe auch noch keinen Tag an meiner Entscheidung gezweifelt.

Aber…ich habe jetzt erfahren das ich schwanger bin. Tja, und bei unserer Hochzeit wäre ich dann in der 24 SSW. Wie soll ich da bitte noch mein Kleid passen seufz

Nun muss ich mal schauen wie es ausgeht

Schöne Grüße
Tina

Hallo Tina,

zwar schade mit dem Kleid, aber Glückwunsch zur Schwangerschaft!!! :smiley: (Du freust Dich doch, oder?)

Liebe Grüße, Tina

24 SSW …ist…6 Monat.

Ja ich sehe das problem. Da hilft dann auch die doppelte Nahtzugabe nichts.

Sieh es mit Galgenhumor und freu dich auf das 2. Brautkleidershopping. Für mich bisher die schönste Hochzeitsvorbereitung. :smile:

Aber wie schön für Dich, da hast Du ja ein ganz aufregendes Jahr vor Dir! :smile:

Bonetti macht übrigens süße Hochzeitskleider für Schwangere.

ime-mode.de/flashindex.php

  1. Ich kenne kaum Bräute, die sich genau das Kleid gekauft haben, von dem sie vorher geträumt haben - die meisten kaufen sicher eher das Gegenteil.

  2. Ich kenne kaum Bräute, die nicht irgendwann das Gefühl hatten “Hiiiiiiiiilfeeeeeeee - ist es das richtige? Habe ich zu schnell zugeschlagen? Was, wenn mein eigentliches Kleid noch irgendwo hängt, und ich habe es nicht mitbekommen?”

  3. Wenn Du das Gefühl hattest “DAS ist es” dann ist es das auch. Das Gefühl hat man nur einmal.

  4. @Tina: Es gibt wunderwunderschöne Umstandsbrautkleider… 8)

zur beruhigung:
mir gings genauso.
hatte mit dem dritten anprobiertem kleid “mein” kleid gefunden,
und war total begeistert.
leider haben wir an dem tag keine fotos gemacht,
so dass ich drei monate warten musste,
bis ich es wieder an mir sehen konnte…
welche unsicherheiten in der zeit in mir gewachsen sind,
kann man sich vorstellen… :confused:
als ich es dann jedoch wieder anhatte:
:smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley:

also keine sorge:
das ist schon DEIN KLEID!

gruß
juli

Oh, dann scheine ich wohl die große Ausnahme zu sein. Ich wollte ein Prinzessinenkleid und habe, nach sehr langem suchen auch mein Kleid gefunden.
UND trotzdem war ich unsicher, in Bezug auf die Farbe des Kleides. Ich war dann aber nochmals im Laden und es ist einfach meins. Ich wollte es gar nicht mehr ausziehen :smiley:

Gruß nina