Konfession der Trauzeugen

Wir haben auch katholisch geheiratet.

Deshalb kann ich Dir sagen:
bei einer katholischen Trauung MÜSSEN zwei Trauzeugen anwesend sein.
Welcher Konfession diese angehören ist völlig EGAL. Die müssen nicht mal in der Kirche sein, aber Du brauchst welche. Die Trauzeugen unterschreiben dann das Ehevorbereitungsprotokoll nach dem JA Wort.

Gruß,
Melanie

Man braucht ja, je keine Trauzeugen mehr auf dem Standesamt. Man kann natürlich zur kirchlichen neue TZ nehmen. Wenn man sich vielleicht nicht entscheiden kann.
Bei der katholischen Kirchen kann es wirklich so sein, das der TZ auch katholisch sein muss. Kommt immer auf den Pfarrer an.
Eine Freundin von mir ist extra wieder in die Kirche eingetreten um TZ bei Ihrem Bruder zu sein.

LG
Tina

Nein, sie müssen nicht katholisch sein.
Ich hatte das gleiche Problem.
Mein Pfarrer hat mir das so erklärt, dass die Konfession nur bei der Taufe wichtig ist, da die Paten ja für die religiöse Erziehung mitverantwortlich sind.
Trauzeugen haben diese Aufgabe ja nicht.

ja, soviel ich weiß hängt es ganz vom pfarrer ab

— Begin quote from "lottilein"

Danke Melli, das hilft mir sehr.

— End quote

Gerne :smiley:

Wir hatten auch eine kirchliche Trauung. Aber unser Pfarrer hat uns gefragt, ob einer der beiden Trauzeugen katholisch ist. Hat uns allerdings nicht gesagt, ob die Kirche das vorschreibt? :unamused:

Bei uns war es wie Melli schreibt. Unsere Schwestern waren Trauzeugen, einmal katholisch und einmal evangelisch, wie mein Mann und ich eben und haben mitten auf der Feier auf einem Papier des Veranstaltungsservices unterschrieben :wink: , da es der Pfarrer vorher vergessen hatte. Sehr witzig!

— Begin quote from "Lou168"

Wir hatten auch eine kirchliche Trauung. Aber unser Pfarrer hat uns gefragt, ob einer der beiden Trauzeugen katholisch ist. Hat uns allerdings nicht gesagt, ob die Kirche das vorschreibt? :unamused:

— End quote

Die Kirche schreibt es nicht vor! Wenn, dann könnte es dem Pfarrer wichtig sein…

Guten Morgen!!!

Bei den Katholiken kommt es sehr stark auf den Pfarrer an!!! Ich habe mich vor 1 1/2 Jahren taufen lassen! Meine Taufpatin ist katholisch und mein Taufpate ist sogar aus der evangelisch Kirche ausgetreten und es war absolut kein Problem! Er hat sogar als Erster eine Hostie am Altar bekommen (und hat sie ihm einfach aus der Hand genommen und gegessen)!
Da muss ich sagen ist die evangelische Kirche strenger als die Katholische! Mein Vater ist nämlich Taufpate bei meiner kleinen Cousine und er wurde nicht annerkannt! Im Gegenteil, sie hat ihn bei der Taufe sogar noch beleidigt!!!
Und bei Hochzeiten ist unser Pfarrer genauso locker! Redet einfach mal mit dem Pfarrer und dann seht ihr ja wie er so drauf ist!

Liebe Grüße,
daniela

Wie sind auch beide Katholisch und unsere Trauzeugen waren Evangelisch und das war gar kein Problem!
Aber frag lieber noch mal bei eirem Pfarrer nach!

Liebe Grüße
Bine