Kuchen oder nicht?

Hallo,

mal eine kurze Frage. Würdet ihr ein Kuchenbüffet anbieten ja oder nein. Hier mal der ungefähre Ablauf:

17 Uhr Sektempfang mit Häppchen
18 Uhr Vorspeise
19 Uhr Hauptgang (Barbecuebuffet)
22 Uhr Dessert (Obstsalat, Panna Cotta mit Waldfrüchten) plus Eistorte
(=Hochzeitstorte)
01 Uhr Käseplatte

Würdet ihr zum Dessert auch ein kleines Kuchenbüffet einrichten. Das Restaurant meint, es würde vollkommen ausreichen Hefezopf oder ähnliches mit an zu bieten, weil etwas anderes eh nicht gegessen wird. Aber irgendwie kämpfe ich noch mit mir, ob ich nicht doch noch andere Kuchen (Apfelkuchen, Käsekuchen…) mit anbieten soll. Aber damit jeder (65 Gäste) theoretisch von allem ein Stück essen kann, bräuchte man pro Sorte ja zwei Kuchen oder?

Was meint ihr.

Danke.

Biene

Also, wir haben einen ähnlichen Ablauf. Erst Menü und dann ein Nachtischbüffet mit Hochzeitstorte.

Ich würde an Deiner Stelle keine weiteren Kuchen anbinden, das wird viel zu viel…Wäre doch schade, wenn alles übrig bleibt. Kostet ja auch alles!

Gruß
Sunnybride

Hallo,

also da ihrt erst um 17 Uhr mit Sektempfang anfang und es dazu schon Häppchen gibt und dann 19 Uhr schon Abendessen mit Eistorte und danach Hochzeitstorte und nem Dessert denke ich mehr als ausreichend!

Wir hatten zum Vergleich folgendes:

16.00 Sektempfang mit Canapes und Suppen serviert in Tassen!

19.00 Abendessen 3 Gänge serviert

22.00 Hochzeitstorte anschneiden
danach Eröffnung des Nachtischbuffets mit eingelegten Früchten Cremes und ein Käsebuffet!
Das hat alles mehr als ausgereicht!

Gruss Lina

wir hatten neben unsrer hochzeitstorte um mitternacht noch einige andere kuchen. oma wollte gerne noch was backen und wir fanden es nicht schlimm.
notgetan hätte es aber nicht da wir auch noch ein dessert buffet hatten.

mittags gab es bei uns keinen kuchen. wir hatten ein sektempfang mit kl. häppchen.

Bei uns ist der Ablauf auch ähnlich. Es werden ein paar Leute einen Kuchen mitbringen, der dann mit auf dem Dessertbuffet steht. Wir haben aber auch etwa 130 Gäste. Was übrig ist, geht bestimmt am Sonntag weg. Da viele übernachten werden, freuen die sich auch am nächsten Tag noch über den Kuchen :laughing:

Ich denke es ist auf keinen Fall nötig, dass ihr Kuchen anbietet, die anderen Nachspeisen werden vollkommen ausreichen. Aber wenn jemand gernen einen bäckt, warum nicht? Meine auch nicht, dass ihr von jedem zwei haben müsst. Wenn einer weg ist, ist er eben weg, und man muss einen anderen essen…

Grüße, Leni

Wir haben einen ganz ähnlichen Ablauf und ausser der Hochzeitstorte keinen weiteren Kuchen geplant. Für die Kinder eine kleine Candy-Bar, und wer mag, ein Goulasch-Süppchen, das war’s. Ich denke, das reicht auch.

vg
starlight

Ich wuerde keinen zusaetzlichen Kuchen mehr mit anbieten… in der Regel hat man ja doch immer viel zu viel und ich glaube, dass sich die meisten Gaeste doch eher auf die Mousse au Chocolate oder aehnliches stuerzen werden.

Wir haben auch ein Nachspeisenbuffet, auf dem wir auch unseren Hochzeitskuchen anschneiden und natuerlich mit anbieten werden. Meine Mutter wollte noch zusaetzlich einen grossen Kuchen servieren lassen, aber nach langen Diskussionen haben wir uns dagegen entschieden.

Bei uns werden die Gaeste vorher 3 Gaenge serviert bekommen (Vorspeise, Zwischengang & Hauptspeise) und eine Stunde spaeter dann das Nachspeisenbuffet… Denke, dass die meisten Gaeste dann noch ziemlich satt sein werden und von daher zusaetzliche Kuchen nicht von noeten sind.

Wenn Ihr aber gerne noch Kuchen servieren moechtet, reduziert doch die Nachspeisen ein wenig :smile:

Lieben Gruss,
Sans

Ich war auf einer Hochzeit, da gab es ein Dessertbuffet:
Mini-Pancakes, div. Eissorten, weißes Mousse, dunkles Mousse, Obstsalate, sonst. Cremes, und unter anderem auch noch einige Torten (Erdbeertorte, Mandarinentorte, Schokotorte,…)
In dem Fall hat es das Buffet, wo es wirklich für jeden was gab, sehr schön abgerundet, aber ich denke nicht, dass das bei jedem Buffet notwendig ist.