Langsam reicht es doch mal mit Pech

Oh, Mann…
einige von euch kennen mich und mein “Problem” Mutter ja bereits… aber das was diese Woche passiert ist spregt echt alles…

Ich habe hier ja schon zweimal was über das Verhalten meiner Mitmenschen zu meiner /unserer Hochzeit gesagt, und einige Wissen wie sehr mir meine Mutter und die Verwandtschaft zusetzt…

Tread: wie sagen wir es unsren eltern
und der besagte Sonntag

Doch so langsam verlassen mich meine Kräfte…
Mein Schatz hat ma Dienstag erfahren das seine Firma dicht macht und nach Berlin zieht… Er bekommt da ne Stelle und die würden auch den Umzugbezahlen…doch was wenn wir uns dagegen entscheiden… ich meine ich habe ne super stelle hier, unbefristet und Gruppenleitung…das bekomme ich so schnell doch nicht wieder, andererseiut wenn er nichts neues findet, dann sind all unsere Pläne hin…sind gerade erst in ne größere Wohnung gezogen , die Hochzeitspläne und die Kinderpläne… ich meine jetzt hat echt meine Mutter das geschafft was sie wollte…denn ich weiß nicht ob wir es uns dann noch leisten können so zu heiraten wie gewollt…jetzt wird es wenn überhaupt ein wirklich kleines Fest…

Das ist echt nicht fair…warum denn wir…tja aber das werden sich alle anderen aus der Firma auch denken…

Was soll ich denn jetzt machen…Feiern wir trotzdem, gehen wir nach Berlin… oh mann…langsam reichts mir…

:cry:
Diesmal eine wirklich verzweifelte Nadine…

Och hej, lass dich erst mal drücken!

Das ist ja alles furchtbar, aber ihr werdet bestimmt eine Lösung finden!
Ich drück euch ganz fest die Daumen, sicher findet sich alles…

LG , von einer recht sprachlosen Sahara

Hallo Nadine,

ach du je, das ist ja echt heftig. Du tust mir leid! Aber vielleicht wäre das ein guter Neuanfang? Vielleicht kannst Du gerade damit Deiner Mutter zeigen, dass Du es auch alleine schaffst… Weißt Du, wie ich es meine??

Ich drücke Dir auf alle Fälle die Daumen.

LG, Steffi


endlich verheiratet :smiley:

Hi Triene,
oh je, was soll man noch Tröstendes finden?

Betrachtet es als Chance! Neuanfang! Und einfach noch mal alles genau überdenken.

Ich schreibe später was dazu!

LG

Hallo Triene!

Ich würde auch sagen, dass es vielleicht ein Zeichen ist für einen Neuanfang für Euch beide. Vielleicht merkt Deine Mutter dann auch dass es nicht okay ist, wie es bis jetzt abgelaufen ist.

Fühl dich auch gedrückt!
LG

uiuiui, wenn es kommt, dann dicke.

erst mal nach Berlin, würde ich sagen, in der heutigen zeit. Wenndie firma alles bezahlt, ist doch toll, das kenn ich auch ganz anders. Zur not müsst ihr es vielleicht 1/2 Jahr getrennt aushalten, bis du dort eine geeignete Stelle gefunden hast.

Was gut wäre, wie schon die Vorschreiberinnen meinten: ein neuer Anfang, weg von der Frau Mutter, du kriegst das auch ohne sie hin…
berlin ist doch nicht schlecht, da gibt es blödere Städte :smile:

als ich letztes Jahr meine job verloren habe, war das die totale Katstrophe, Hochzeit-Standesamt vorbereitet, Grundstück gekauft, Haus unterschrieben, im Nachhinein ist der neue Job ein absoluter Glücksfall, ohne Not hätte ich mich hier nicht beworben :smiley:

KOPF HOCH!

nur nicht bange machen lassen. Hauptsache ihr entzweit euch nicht, die anderen sind egal.

lg
Ro

Hi Triene,

ich drück Dich auch erstmal ganz fest und vielleicht können wir Dich hier alle doch ein ganz klein wenig über die erste Enttäuschung hinwegtrösten.

Wenn es kommt, dann kommt es meist wirklich richtig deftig und wie meine vorrednerinnen schon meinten, wäre diese Sachlage vielleicht eine Chance für einen Neuanfang und eine Möglichkeit, es der Frau Mama wirklich mal zu beweisen.

Da Ihr ja u. a. Kinderpläne in den nächsten Jahren habt, würde ich auch für Berlin plädieren, denn dort findest Du mit ein bißchen Geduld sicher auch einen gute Job und kannst dann in einiger Zeit evtl. schon Mama sein :wink:

So gern wir es tun würden, doch wir können Euch die Entscheidung leider nicht abnehmen und wenn es nicht anders geht, dann würde ich die Hochzeit lieber in einem kleineren Umfang feiern, als diese womöglich noch abzusagen.

Laßt Euch nicht unterkriegen und haltet zusammen. Ihr schafft das!!!

Liebe und tröstende Grüße
Jana

Hi Triene,
noch ein paar Wort von mir:
Unbedingt den Job annehmen. Berlin ist nicht das Ende der Welt und wenn Ihr von der Firma den Neustart finaniziert bekommt, dann aber schnell. Wer weiß, wie es bei Arbeitslosigkeit für ihn zuhause weitergeht.
So Sachen passieren halt und es gibt eigentlich immer eine Lösung: Vielleicht — ich weiß ja nicht, in welcher Position Dein Liebster arbeitet — unterstützt Euch die Firma auch bei Deiner Jobsuche. Manchmal findet man einen Job, an den man bisher nie gedacht hat. Vielleicht ergibt sich ja was?
Die Chance ist, dass Ihr Euch wirklich freischwimmen und Eigenständigkeit entwickeln könnt. Du bist etwas weiter weg von Deiner Mutter und vielleicht könnt Ihr in der Distanz einen neuen Weg des Umgangs miteinander finden?
Mir hat die räumliche Trennung von meinen Eltern jedenfalls sehr viel gebracht.
Was Eure räumliche Trennung als Paar betrifft, wie es RO vorgeschlagen hat, ist es, wenn man eine feste Beziehung hat — und ihr wollt ja schließlich heiraten — eine Möglichkeit, nach optimalen Lösungen zu suchen: er dort in Berlin und Du - noch - zuhause. Es bedeutet aber auch, sich immer wieder ein bisschen fremd zu werden. Wir haben jetzt seit einem halben Jahr so einen Zustand und sind beide froh, wenn es im Oktober damit wieder vorbei ist.
LG

Fühl dich gedrückt, du Arme!

Ich bin auch für berlin. Wann zieht denn die Firma um? nach oder vor der Hochzeit? Wenn du nicht gleich einen Job findest, ist das vielleicht doch gerade der richtige Moment, um Mutter zu werden, oder?Vielleicht findest du aber dort schneller einen Job, wie du denkst.

Vielleicht ist das wirklich eine gute Möglichkeit für einen Neuanfang, wie viele hier ja auch meinen.

es ist eine sehr schwere entscheidung

mach doch eine pro und contra liste für berlin…vielleicht hilft euch das etwas

Hei!

ich denke auch die räumliche Trennung auf zeit ist die bessere alternative zur Arbeitslosigkeit… falls die ansonsten anstünde.
Das ist auch nicth sooo einfach, aber mit gutem Willen und etwas Toleranz kann das sogar interessant sein. und berlin ist ja erreichbar :smiley:
Ich war 1/2 Jahr in Finnland, da war nur telefonieren und email kontakt da - das war schon recht seltsam, als er mich dann abgeholt hat (3 wochen durchs land gucken und dann zusammen nach hause).

Ich hab freunde, die haben am anfang getrennt gewohnt und sind jetzt nach 4 jahren gemeinsam wieder in 2 verschiedenen Städten (die Alternative war glaub ich Scheidung - jetzt sind sie wieder ganz zufrieden und besuchen sich regelmäßig - auch sowas gibt´s)
Ro

O je, da kommt es im Moment bei Euch aber wirklich dicke…

Überstürzt Eure Entscheidung nicht, sondern überlegt mal in Ruhe und mit etwas Abstand (vielleicht fahrt Ihr ein Wochenende zu zweit weg?) alle Pro und Contra-Argumente für Berlin, gegen Berlin, für Wochenendbeziehung… Manchmal sind Dinge gar nicht mehr so schlimm, wenn man sie in Ruhe durchdenkt.

Ich weiss nicht, wo Ihr jetzt wohnt und in welchen Branchen Ihr tätig seid, so dass ich natürlich nicht einschätzen kann, wie die beruflichen Chancen für deinen Mann an Eurem Heimatort bzw. Deine Chance in Berlin sind, aber steck den Kopf nicht in den Sand. Berlin ist eine tolle Stadt (habe beruflich dort regelmässig zu tun und viele Freunde dort) und bietet vieles, was ich im Vergleich zu anderen Städten einzigartig finde. Und ist ausserdem sehr kinderfreundlich :smile:

Und selbst wenn Du -erstmal - nicht mitgehst, ist das ja nicht das Ende all Eurer Pläne: Mein Mann und ich führen aus beruflichen Gründen seit 4 Jahren eine Wochenendbeziehung und das klappt gut. Uns ist zwar klar, dass wir das nicht mehr wollen, wenn wir in die Familienplanung gehen. aber solange wir nur zu zweit sind, hat es genauso viele Vor- wie Nachteile.

Lasst Euch bloss Eure Hochzeit davon nicht kaputt machen, sondern plant weiterhin so wie Ihr es Euch wünscht!

Kopf hoch und lieben Gruss

Ich danke euch allen fürs Mut machen…
Aber echt mal so langsam reichts… Ich kann nicht mehr richtig pennen und wache morgens mit nem riesen Schädel auf…was ja noch okay ist , wenn man Abends ordentlich trinkt… :cry: Aber wenn man nix trinkt und zur Belohnung trotzdem nen Schädel hat, man man…unfair… :wink:

Nun denn, wirklich weiter sind wir mit unserer Überlegung nicht wirklich…wie ihr schonn sagt: das muss gut überlegt sein…

Ich fände es für einen Neuanfang mit Sicherheit nicht schlecht…dann hätte ich schon mal eine Sache weniger zum grübeln…aber dann denke ich : was ist mit meinem Vater, wir haben gerade wieder so ein tolles Verhältnis, oder meine beste Freundin, die einzigste die immer für mich da iat, meine kleinste Schwester, und und und… so grüble ich den ganzen Tag…

Ich denke es hat mich oder uns so hart getroffen weil es eben zu nem richtig miesen Punkt gekommen ist, gerade hatten wir uns durchgeboxt, sind umgezogen, hatten unsere Planung stehen und dann sowas… Aber wie heißt es: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…so soll es wohl sein…

Nun wir haben beschlossen uns das Werk in Berlin mal anzusehen und auch die Umgebung und Wohnorte…ich dneke nämlich auch das man nicht urteilen kann wenn man nicht wirklich erstmal alles gesehen hat…

Aber ich halte euch auf dem Laufenden… und drückt mir den Daumen das nicht noch mehr passiert… ich finde eine Mutter wie meine, Verwandte die sich nicht freuen, Freunde die sich Sorgen ums Geld machen, eine Schwester die mir nur Vorwürfe macht, Schulkindereltern die die Zahnbürsten ihrer Kinder kontrolieren, usw. usw…das reicht doch fürs Erste…Es sollte erstmal wieder bergauf gehen…

Aber danke das ihr da seit und mir Mut macht…
Schönen Abend euch allen noch
LG von Nadine

und vielleicht solltet ihr gerade deshalb eure Hochzeit so richtig feiern!
Es ist ja auch möglich, eine Hochzeit etwas günstiger zu gestalten. wenn ihr euch von euren Freunden einen Beitrag zum Buffet wünscht z.B.
Sowas kann wirklich ganz ganz toll sein. Wenn alle eine Spezialität aus ihrer Region mitbringen oder einen Teil organisieren und euch dann schenken. Ist natürlich dann die große Überrraschungshochzeit - aber vielleicht tut es euch gut, mal etwas Verantwortung abzugeben und sich feiern zu lassen.
Mir scheint, ihr braucht dringend etwas, auf das ihr freuen könnt!
fühl dich gedrückt

Ja, lasst Euch die Hochzeit nicht verderben. Der Vertrag meines Mannes läuft auch nur bis zum 31.12. und wird wahrscheinlich nicht verlängert und er hat auch noch nichts neues, doch wir haben von Anfang an gesagt, dass das nicht die Art und Weise unserer Feier beeinflusst. Man weiss doch nie was als nächstes kommt und insofern sollten wir vielleicht alle die Feste - also die Hochzeit - feiern was das Zeug hält :smile:

Gönnt Euch mal ein paar schöne Tage in Berlin!

Hey Kopfhoch bei mir sieht es genau so aus alle Leute denken Wir schaffen das nicht weil wir noch sehr jung sind. Zwar schon lange zusammen aber halt doch zu jung zum heiraten denken alle. Naja ich bin anderer Meinung irgendwie schaffst du das auch ich drücke euch ganz fest die Daumen. Egal was kommt die Hauptsache ist doch das Ihr euch liebt.

Liebe Grüße

Nadja

Hallo Triene,

wollte mal nachfragen, wie es bei Dir zur Zeit läuft? Seid Ihr schon irgendwie weiter mit Euren Entscheidungen?
Kopf hoch, Süße, ich drück Dir auch die Daumen!

LG
Desideria