Lässt uns unser "Hochzeitsplaner" im Stich?

Wir haben uns jetzt vor 3 Wochen für eine Lokalität für unsere - zugegebenermaßen recht kurzfristig organisierte - Hochzeit am 22. April entschieden, eine hübsche und sehr gemütliche alte Wasserburg (Burg Konradsheim in Erftstadt).

Pinzipiell bestand die Möglichkeit, nur Raummiete und Reinigung zu buchen und den Rest selbst zu machen. Da ich aber im 3. Monat schwanger bin und wir uns so viel Stress wie möglich ersparen wollten, haben wir den Betreiber gebeten, uns ein umfangreiches Angebot zu unterbreiten (inkl. Caterer fürs Buffet, Leute die sich um das Buffet auch etwas kümmern, Kellner für die Getränke, Getränke und Kühlung, Dekoration, Sektempfang im Innenhof mit Stehtischen und Bierbänken).

Die Anfrage für das Angebot hat er jetzt vor 3 Wochen bekommen und hat sich noch nicht gemeldet. Wir haben zwischenzeitlich mal nachgehört, ob die Email angekommen ist, dies war aber wohl der Fall. Dann hat mein Verlober nochmal angerufen und mal vorsichtig nachgehört, wie weit denn das Angebot sei. Ihm wurde gesagt, das Angebot sei fast fertig; er warte nur noch auf Rückmeldung von dem Caterer, und er habe generell einfach momentan wahnsinnig viel zu tun.

Seit gestern versucht mein Verlobter, ihn telefonisch zu erreichen, und er geht einfach nicht ans Telefon. Gestern hat Uli 7mal versucht, auch auf dem Handy. Heute auch schon mehrfach. Langsam wird mir mulmig zumute - das klingt für mich nicht nach einem zuverlässigen Veranstalter! :open_mouth: Also doch ein professioneller Hochzeitsplaner? Aber klappt das so kurzfristig (Hochzeit ist in 7 Wochen)? Und wie finde ich einen zuverlässigen Hochzeitsplaner?

Helft mir…

lg

Steffi

Hallo Steffi

Das ist ja furchtbar!

Lass dich jetzt bloss micht stressen.

Ich würde eurem Veranstalter nochmal eine E-mail schreiben um ihm mitzuteilen wenn er sich nicht bis z.B. ende der Woche nicht meldet nehmt ihr abstand von dem Angebot und gebt den Auftrag in andere Hände. Müsst euch nur entscheiden ob ihr die Location behalten wollt und nur den Caterer wechselt oder ob ihr ganz davon ablässt.
Oder ihr fahrt nochmal vorbei und redet mit ihm.

Dann würde ich jetzt schon in die Gelben Seiten schauen was es da so an Weddingplaner gibt. Denke die sind so geschult dases für sie ein Prob. sein wird eine Traumhochzeit in euren Vorstellungen in 7.Wochen vorzubereiten.

Umso eher du auf die Suche gehst umso größer sind deine Chancen wieder ruhig schlafen zu können.

LG Betty

Hallo Rainbird
Wir kommen aus Elsdorf bei Bergheim und wir haben uns Burg Konradsheim auch angesehen. Die Raummiete war uns aber definitiv zu teuer, ausserdem muss ich sagen das mir der Herr der uns beraten hat etwas suspekt vor kam( so ein dickerer mit halbglatze)
Ich möchte dich ja nicht verängstigen aber das hört sich alles nicht so gut an. Habt ihr denn schon was angezahlt ?
Falls nicht würd ich mich vielleicht kurzfristig um was anderes kümmern , Falls du interesse hast kann ich die gerne noch ein paar Adressen geben.

Ganz liebe Grüsse
Drück die DAumen und lass den Kopf nicht hängen :smile: :smile:

Bussi
Fee

Hallo Steffi,
hat es dort denn normale Öffnungszeiten. Wenn ja, würde ich bei nächster Gelegenheit perssönlich vorbei fahren und mit ihm reden. Uns ist vor kurzem etwas ähnliches passiert. Wir haben in unserer schon gebuchten Location angerufen um etwas abzuklären und der Wirt fragt allen ernstes: “und sie feiern bei uns? Wie war nochmal der Name und wann soll das sein?” Glaube ich hab alle Farbe verloren :exclamation: Fahren jetzt morgen noch mal hin um uns ins Gedächnis zu brennen. Kann dich also gut verstehen. :unamused:
Hört sich bei euch allerdings schlimmer an als bei uns. Und noch ein Tip: Wenn ihr hinfahrt gleich alles schriftlich festhalten, mit Unterschrift! Dann habt ihr etwas in der Hand und der Betreiber fühlt sich vielleicht mehr verpflichtet. Drück dir ganz fest die Daumen.
Liebe Grüße
Anja

Liebe Steffi,

ich wohne in Köln und habe auch schon mal die Burg Konradsheim ins Auge gefasst. Es gibt einen ganz tollen Catering Service namens Kunzmahl, der auch in der Burg Konradsheim catert. Die Inhaberin hat sogar die Hochzeit ihrer Tochter auf Burg Konradsheim ausgerichtet, kennt sich also bestens aus. Schau doch mal unter www.kunzmahl.de, ob das was für dich ist, dann könntest du evtl. noch den Caterer wechseln.
gruß, Terry

Hallo ihr,

nun hat mein Verlobter den Betreiber gestern endlich erreicht. Er sagt, er weiß, dass das Angebot längst überfällig ist, aber er hatte über Karneval echte Probleme, die Caterer zu erreichen.

Hmm…

Wir haben uns entschlossen, ihm noch eine Chance zu geben. Er bekommt dieses Wochenende eine Email von uns mit einer Deadline, bis wann wir unser Angebot haben wollen (Ende nächster Woche). Wenn er es bis dahin nicht auf die Reihe kriegt, werden wir uns anderweitig umschauen.

@Fee: der dickere Mann mit Halbglatze war wahrscheinlich der Vater von dem Menschen, der die Eventorganisation macht. Vater & Mutter betreuen nämlich den Antiquitätenhandel in der Burg und Sohnemann (hm, ich glaub der ist so alt wie ich, also irgendwas Ende 20, Anfang 30) kümmert sich um Events & anderes. Die Eltern übernehmen aber schonmal die “Führungen”, wenn sich jemand die Räumlichkeiten ansehen will. Bisher hatte ich einen recht guten Eindruck vom Sohn; mal schauen, was jetzt draus wird.

Drückt weiter die Daumen…

lg

Steffi

Hallo Steffi,
das kann ich gut verstehen, dass Du Dir während der Schwangerschaft den Stress mit der kompletten Planung ersparen willst.

Das was Du und auch Fee erzählen, hört sich ja nicht so gut an; ich weiß aber, wie das ist, wenn man sich in eine Location verliebt und die unbedingt haben will.

Möglichkeit A:
Du versuchst, Deine Familie mit einzubinden, dass Dir der STress vom Hals bleibt. Dann hast Du es so, wie Du es möchtest, aber musst nicht alles selbst planen.
Das ist eine günstige Variante, allerdings machen dabei nicht alle Freunde oder Familien so gerne mit und außerdem wollen ja auch sie in Ruhe feiern.

Möglichkeit B:
Du lässt den Besitzer alles organisieren, auch auf die Gefahr hin, dass Du am Ende völlig enttäuscht bist von Deko und Service.
Das ist die billigste (nicht günstigste!) Variante.

Möglichkeit C:
Du nimmst wirklich einen professionellen Planer, der Dir alles aus der Hand nimmt, aber alles in Absprache mit Dir plant. Man hat immer die Horrorvorstellung für die Kosten, die ein Weddingplanner verursacht, aber wenn Ihr die Location schon habt und er nur die Deko machen muss und sich um Catering und Service kümmert, dann ist das nicht unbezahlbar.
Schau doch mal bei Euch, in Erftstadt gibt es einen, das weiß ich, ich weiß aber nicht wie er ist. Frag einfach ein bisschen rum, bis Du einen Hochzeitsservice findest, der das gerne für Dich machen würde.

Die arbeiten übrigens alle in einem großen Umkreis, Du musst also nicht zwingend einen in Deiner direkten Umgebung finden. Wir arbeiten z.B. in einem Radius von ca. 100 km.

Viel Glück bei Deiner Entscheidung
rotbraun

Tja, und nun steh ich wieder ziemlich am Anfang der Planung… dabei dachte ich, wir haben schon so viel abgedeckt. :frowning:

Ich habe Anfang letzter Woche nochmal eine Email an den Betreiber geschickt, in freundlich-aber-bestimmtem Ton, und ihn gebeten, uns das Angebot bis spätestens vor 3 Tagen, also Freitag, zuzusenden. Natürlich kam nichts, war ja eigentlich klar… Samstag hat mein Freund ihn angerufen, und der Typ meinte, ach, hätten wir das nicht bekommen? Er wäre ab 17:00 (am gleichen Tag) im Büro, dann würde er nachsehen, warum das nicht rausgegangen ist und uns das nochmal zusenden. Dann zeigte er sich noch überrascht, dass er der einzige Anbieter ist, bei dem wir bisher angefragt haben (wir haben nie über was anderes gesprochen als dass wir es über ihn machen!). HALLO??? Jedenfalls kam weder vorgestern noch gestern was, und jetzt reichts mir.

Ich habe nun eine “richtige” Hochzeitsplanerin in Erftstadt ausfindig gemacht, kennt die viell. jemand (W. Richter)? Wir haben sie nun per Email um ein Angebot gebeten, und ich werde dort heute auch anrufen und sichergehen, dass die Email angekommen ist.

Ich kann es einfach nicht fassen, dass dieser Typ uns seit 4 Wochen (!!!) in der Luft hängen lässt und dann IMMER NOCH NICHTS schickt! Wenn wir jetzt wenigstens ein umwerfendes Angebot bekommen hätten oder so, dann hätte ich ihm das ja noch verzeihen können. Aber so? Das ist doch in höchstem Maße unprofessionell, oder?

Jetzt sind wir natürlich gespannt, ob die Hochzeitsplanerin am 22.4. Zeit hat und es schaffen wird, innerhalb von knapp 6 Wochen was auf die Beine zu stellen usw. … Ich muss dazu sagen, wir haben uns um einige Dinge schon selbst gekümmert und brauchen “nur” noch alles, was in der Burg notwendig ist (z. B. Geschirr, Caterer, Deko, Musik etc.). Ich hoffe sehr, dass es noch hinhauen wird… bin jetzt sehr froh, dass wir im April heiraten, wo offenbar noch nicht so viele Termine sind; die meisten Hochzeiten sind ja doch erst ab Mai.

Drückt uns die Daumen!

Hallo Rainbird,

bei Euch gibt es doch sicher Caterer, schau doch mal in den gelben Seiten nach. Die decken in der Regel alles ab, was Du brauchst, außer der Musik.

Bleib ganz locker, Du wirst das spielend schaffen!

Gruß
rotbraun

So, nun haben wir eine sehr gute Alternative gefunden, eine Hochzeitsplanerin. Sie hat uns innerhalb von 1 Tag (!) ein Angebot geschickt und kommt morgen abend zu uns, um die Details zu besprechen. Ich bin echt hin und weg.

Also Leute: falls nochmal jemand in der Burg Konradsheim in Erfstadt heiraten will - besser nicht auf den Anbieter für Organisatorisches zurückgreifen, denn das funktioniert offenbar nicht.

Bin heilfroh, dass es nun noch so glimpflich abgelaufen ist. :smiley:

das freut mih für dich :smiley:

Hallo Rainbird,
da freue ich mich aber für Dich, denn da fällt einem eine riesige Last vom Herzen!

Jetzt kannst Du wieder viel lockerer auf die Hochzeit zugehen, es gibt sicher noch genügend zu tun, aber die große Sorge ist weg.

Gruß
rotbraun