Lebensdauer Brautstrauss

Diese Frage richtet sich vermutlich vorab an Ehefrauen und/oder Floristinnen:

Wie ich in meinem Tagebuch schon geschrieben habe, war ich gestern Blumen bestellen. Nun fragte die Floristin, ob ich sie am Freitagabend bereits anschauen kommen (und vor allem bezahlen wolle). Als ich fragte, ob denn dann alles schon fertig sei, bejahte sie, und nun sind wir verblieben, dass wir die Sachen dann auch gleich mitnehmen, weil wir sowieso noch in die Location fahren und die übrige Deko hinbringen müssen. Seither - leider habe ich zu fragen vergessen - frage ich mich, wie denn Brautstrauss und Anstecker die Nacht überleben werden? Ich glaube mich erinnern zu können, dass andere von Euch die Brautsträusse auch schon am Vorabend hatten, aber meiner wird mit einem Band umwickelt sein, wie ist es dann mit der Wasserzufuhr? Leider ist die Floristin nun in Urlaub und ich werde sie erst am 4. Februar anrufen können. Was zeitlich natürlich längst reicht, aber vielleicht weiss ja eine von Euch schon des Rätsels Lösung. Kann man über den Griff ev. irgendwie Wasser zuführen?

Liebe Grüsse und danke für Hinweise,
Laure

Hallo Laure,

ich gehöre zu denjenigen, die die Blumen am Tag vor der Hochzeit abgeholt haben. Wir haben einfach alle Blumen in Wasser gestellt, den Brautstrauß auch. Wenn er mit Band umwickelt ist, weiß ich allerdings nicht so recht wie weiter.
Der Anstecker für den Bräutigam hat sich übrigens ohne Wasser im Kühlschrank sehr gut gehalten.

LG, Marei

Hallo,

ich hatte nen Brautstrauss mit Band drum - einfach komplett so in eine Blumenvase und dann kühl (14-16° ist ideal) stellen. Hat bei mir prima geklappt und dann war der Brautstrauss ab 8 Uhr morgens am nächsten Tag nicht mehr im Wasser bis nachmittags/abends um 18 Uhr - und hat immer noch gut ausgesehen.

Welche Blumen hast du denn? Hängt wohl stark davon ab, ob die Blumen noch einen Stiel haben, in dem noch Wasser gespeichert ist … Ich wollte erst Orchideen, aber die halten wohl nur schwer so lange, deswegen sinds bei mir weiße Rosen geworden und die waren tadellos …

ich hatte orchideen und mein strauß war donnerstags in der früh fertig und wir haben freitags am nachmittag geheiratet. dazwischen wurde er noch über 200 km transportiert. hielt wunderbar! auch sie anstecker und der tischschmuck.

deswegen ist ein brautstrauß auch teurer als ein normaler blumenstrauß, weil du blüten einzeln “montiert” werden. Die Blüten werden also meistens recht kurz abgeschnitten, mit einer speziellen watte umwickelt und dann gebunden.
ich hab meinen brautstrauß über nacht nocheinmal eingewässert und kurz vor der trauung herausgenommen, mit einem handtucj abgetrocknet; ging sehr gut!

lg
bix

wir hatten unsere Blumen in der früh abgeholt und auch zur Location gefahren, der Brautstrauß war auch mit einem Band umwickelt, ihm tat es auch nichts das er ca. 6 Std. ohne Wasser war und dann erst ins Wasser gestellt worde ist.

musst halt dann nur den Strauß wieder rechtzeitig rausnehmen, damit das Band bissl trocken wird und das nich alles so sieft und das vielleicht noch aufs Kleid.

Wir haben den kompletten Blumenschmuck auch schon einen Tag vorher geliefert bekommen. Meinen Brautstrauß haben ich mit dem umwickelten Stoff ins wasser gestellt und der wurde dann einfach abgetrocknet. Der Strauß, die Anstecker und die Blumenkugel für die Torte wurden dann im Kühlraum der location gelagert und alles sah wunderbar frisch aus.

Mach dir also keine Sorgen!

LG, Ännecken

Danke Euch allen! Ich dachte nicht, dass man den Strauss so einfach mit Band tränken kann und dass das dann wieder trocknet. Aber wenn dem so ist, umso besser! Jetzt bin ich beruhigt, v.a. auch dank Bix. Orchideen habe ich nämlich auch. Und das mit dem Kühlschrank/-raum ist ein super Tipp!

LG,
Laure