Leerlauf zwischen Standesamt und Hochzeitsbarbeque

Hallo Ihr Lieben,

ich habe bisher immer nur Eure Beiträge verfolgt und über soviel Kreativität gestaunt. :open_mouth:
Jetzt habe ich aber selber mal eine Frage:

Wir haben am 21.06. unsere standesamtliche Trauung um 14 Uhr mit etwa 20 Personen. Geplant ist anschließend ein kleiner Sektumtrunk und natürlich die Fotos. Aber was dann?
Um 17Uhr sollen die (und weitere 80) Gäste in der etwa 10 Minuten entfernten Location eintreffen und uns dann (wir kommen um 17:30 Uhr) mit Spalier (so der Plan meiner Mutter) empfangen. Aber was machen wir mit den 20 Gästen und uns bis 17:00 bzw. 17:30 Uhr? Kaffeetrinken finde ich so doof.

Was tun?? :frowning:

Hallo,

Freunde von uns haben z.B. eine Stadtführung organisiert, das war gar nicht teuer, einfach mal bei der Touristinfo eurer Stadt nachfragen. Das war super!!! Kam echt genial an.

Man muss nur den Mädels Bescheid geben, dass sie sich eventuell noch einen flachen Schuh mitnehmen, nicht jeder kann mit Pfennigabsätzen über Kopfsteinpflaster laufen :wink:

Oder ein “Kennenlernspiel”…

Liebe Grüße

Mach dir da mal keine großen Sorgen. Wir hatten bei unserer SA-Hochzeit einen Puffer von 90 Minuten und der vor dem Abendessen war einfach weg … weil der Sektempfang länger ging (bei uns mit 20 Leuten 90 Minten), weil der Fotograf mehr Fotos (eigentlich 60 Minuten, wurden aber 90 Minuten) machte … Ich war froh, dass ich wenigstens die Zeit noch einmal auf der Toilette zu verschwinden - da bin ich den ganzen Tag nicht zu gekommen …

Und ab 17 Uhr einfach mal 30 Minuten euer Glück genießen - wenn ihr das könnt: nutzen! Die Gäste werden die Zeit locker rumkriegen. Einer muss ja noch erklären, wie man sich das mit dem Spalierstehen gedacht hat, evtl. noch Blumen oder Reis verteilen und dann gibt’s ja noch euch und eure Hochzeit als Gesprächsthema …Und ein Kennenlernspiel wäre ja evtl eine Idee …

Wir werden auch eine Pause zwischen Standesamt und Feier am Abend haben. Da wir auf einer Insel heiraten, werden wir zwei Planwagen mieten und eine kleine Insel-Rundfahrt machen, danach eine kleine Pause und weiter ins Restaurant.

Ich habe vor die Planwagen ein wenig zu schmuecken und mehrere Decken bereit zulegen, falls es Ende Mai doch ein wenig frisch sein sollte… man weiss ja nie! Zur Verpflegung wird es selbst gebackenen Blechkuchen geben, Sekt und andere Getraenke. Zwischendurch werden wir uns dann mal die Beine vertreten und die Gelegenheit nutzen Fotos zu machen :smile:

So sieht unsere Planung bisher aus - wo heiratet Ihr denn? Auf dem Land oder in der Stadt?

Wie Mondbraut schon sagte: Eine Stadtfuehrung oder aehnliches duch einen Stadtteil von Berlin finde ich klasse! Oder wenn Ihr in einer laendlichen Umgebung heiratet, koennte man ja auch eine Art Picknick machen mit kleinen Snacks und Ihr koenntet die Pause nutzen schoene Fotos zu machen und gleichzeitig Eure Gaeste mit abzulichten.

Lieben Gruss,
Sans

Vielen Dank für Eure Antworten!

Also wir heiraten in Berlin und alle der Gäste vom Standesamt kommen auch aus Berlin und auch noch aus diesem Bezirk, deswegen ist eine Stadtrundfahrt wohl leider eher langweilig :cry: Das Standesamt liegt an einem großen See und wir hatten überlegt eine kleine Bootstour zu machen, aber zu dieser Zeit sind nur 3-4 stündige Fahrten möglich und das ist zu lange.
Picknick auf einer Wiese ist eine wirklich süße Idee, aber was ist bei schlechtem Wetter?

@Mondbraut: Was für ein Kennenlernspiel meinst Du denn? Hast Du da ein schönes parat?
Wo habt ihr denn den Sektempfang gemacht, tigerchen?

Die Idee mit Planwagen finde ich total schön, aber geht ja leider in der Stadt auch nicht.
Kompliziert, kompliziert. Findet Ihr denn die Idee meiner Mutter mit dem Spalier gut?

Bei uns war Kirche um 14.00 Uhr danach Sektempfang und wir wollten auch bis ca. 17.00 Uhr in der Lokation sein.
Ganz viele Gäste haben uns gesagt, dass sie richtig froh waren mal ein bisschen Luft zwischendurch zu haben. Viele sind spazieren gegangen (man sitzt ja sonst auch nur den ganzen Tag rum) oder haben sich noch an der Frischen Luft unterhalten, sind den Weg zu Lokation etwas früher angetreten, haben mit den Kindern Fußball gespielt…
Und wie auch schon erwähnt wurde, kann auch ein Sektempfang mal etwas länger dauern…
Je nachdem ob und wie viele Kinder da schon dabei sind könntet ihr doch auch ein paar Spielgeräte organisieren oft sind die Erwachsenen da dann auch mit Freude dabei…

Die Idee von deiner Mutter ist doch ganz nett ! Wobei ich es eigentlich eher so kenne, dass man das beim Auszug aus der Kirche oder dem Standesamt macht aber ansich spielt das ja keine Rolle, wenn es erst abends ist. Und irgendwie ist das auch total cool wenn man so durch das Spalier zu laufen. Bei uns waren es z.B. die Narrenzunft und die Feuerwehr…

Aber letzlich kommt es doch darauf an, ob IHR beide das haben wollt oder nicht !