Liebe Grüße aus Lausanne

Hallo an Euch alle!

Ich habe ja schon ganz laaaange Eure Beiträge verfolgt und habe mich jetzt endlich auch getraut, mal selbst was zu schreiben.

Mein Süßer und ich heiraten am 02.12.2006 (also noch ganz lange hin oder doch ganz bald?) in einem Kloster am Chiemsee. Wir sind seit knapp 6 Jahren zusammen und dieses Jahr im März habe ich ihn dann gefragt, ob er mich heiraten will. Diese Maßnahme war leider notwendig, weil ich am Anfang unserer Beziehung vehement den Standpunkt vertreten habe, nicht heiraten zu wollen. Nachdem ich mir das aber noch mal überlegt hatte, hat er meine zarten Andeutungen leider nicht verstanden. Also selbst ist die Frau…

Und er hat ja gesagt!

Ich bin schon ganz aufgeregt.

Liebe Grüße

Eure Dini

Hallo Dini,

so kann man seine Meinung ändern :laughing: und ich finde es sehr schön, daß Du Deinen Schatzl nun doch heiraten möchtest.

Und somit herzlich Willkommen bei uns im Forum und da Du ja schon ganz laaaaaange die Beiträge gelesen hast, würden wir uns sehr freuen, wenn wir jetzt ein bißchen von Euren Hochzeitsvorbereitungen, Eurer Location, Eurer Deko und natürlich von Deinem Braukleid erfahren können.

Wir sind doch alle immer soooo neugierig :wink:

Liebe Grüße
Jana

auch von mir ein liebes hallo :smiley:

ich finde es schon fast normal, dass die frau dem mann einen antrag macht. hab auch mehr oder weniger ihm den antrag gemacht :laughing:

erzähl mal was von deinem brautkleid, eurer feier, der deko usw…

also:
Wir haben uns dafür entschieden, nur standesamtlich zu heiraten. Mein Süßer ist nälich nicht getauft. Ich wollte aber nicht in irgendein Standesamt, sondern gerne in der Nähe des Wohnortes meiner Mutter heiraten. Also am Chiemsee. Außerdem sollte es eine schöne und romantische Lokation werden. Wir haben uns dann für ein Kloster entschieden, dort werden im gotischen Keller standesamtliche Trauungen abgehalten.
Leider haben wir den letzten Termin um 11 Ur nehmen müssen, später wird nicht getraut. Ich hätte mir gerne den Nachmittag gewünscht, aber…
Daher haben wir geplant, mit unseren Gästen nach einem Sektempfang mit kleinen Häppchen einen Ausflug nach Herrenchiemsee zu machen, hat den tollen Nebeneffekt, dass wir dort hübsch Bilder machen können.
Und dann wollen wir gegen 19 Uhr mit der richtigen Feier beginnen.
Ich träume ja von einem richtig schönen Wintertag mit Schnee und blauem Himmel. Ob ich das wohl bekomme?

Ihr wolltet ja noch was zu meinem Kleid wissen. Ich habe im Juni Examen geschrieben und meine beste Freundin hat mich am letzten Tag abgeholt. Ich hab mich während der Prüfung damit über Wasser gehalten, dass ich mich aufs Brautkleidgucken gefreut habe.

… Gucken, von wegen. Ich habs gleich gekauft. Es ist nämlich sooooooooooooooooooo schön. Die Verkäuferin und meine Freundin haben mich erst in seltsame Kleider gesteckt (mein Traum waren ja erst die Rembokleider, aber hey, wer kann sich die leisten?). Ihr O-Ton: Du musst alles mal angehabt haben. Ich hatte mich ja gleich schon in eins verguckt, wie bei meinem Schatz Liebe auf den ersten Blick. Und Oh Wunder, es passte und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu strahlen.

Ist von Divina Sposa und sieht ein bisschen wie ein Rembokleid aus. War allerdings viel günstiger. Ich würd Euch gerne ein Foto zeigen, aber leider bin ich im Augenblick noch in der Schweiz und die Fotos sind auf meinem Rechner zu Hause (Zugangsgeschützt!!! Besser ist sicher).
Jetzt bin ich noch am Überlegen, das hat nur so Trägerchen, deshalb wäre für Dezember ein Jäckchen angebracht. Aber ich hab bis jetzt nur nicht so schöne gesehen. Was meint Ihr?

Viele liebe Grüße

Euer Dini

man auch sehr schöne fotos auf der fraueninsel machen :wink:
eure location ist echt trumhaft und ich glaube dein wunsch nach schnee wird wahr :laughing:

Hey Dini,

will Dir auch “hallo” sagen und viel Spaß bei den Vorbereitungen wünschen.
Ich habe auch mal den Standpunkt vretreten, nicht zu heiraten.
Aber wenn dann einfach “Mr Right” da ist, darf oder muss frau einfach ihre Meinung ändern :smile:
Schließlich gehört manchmal mehr Stärke dazu, seine Meinung zu änderen als auf einem alten Standpunkt zu beharren (schöner Spruch, weiß leider nimmer, wo ich den gelesen habe)

Alles Gute!

Desideria