Location buchen ohne persönlichen Check ?

Hallo,

ich würde mal gerne eure Meinung zu folgender Sache hören/lesen:

Wir planen unsere Hochzeit für September 2009 und da wir nicht hier in der Umgebung heiraten werden, habe ich schon mal angefangen, verschiedene Locations anzufragen, dort, wo wir heiraten wollen (Umkreis Göttingen).

Darunter ist auch eine Burg (mit Jugendherberge) wo wir uns praktisch das erste Mal “persönlich” getroffen haben. Wir fanden es eine schöne Idee, wenn wir auch dort feiern könnten.

Also habe ich den Termin angefragt und unser Wunschtermin von Fr-So wäre noch frei. Allerdings sollen wir jetzt schon bis zum 10.04. diesen Jahres Bescheid sagen, wenn ja, dann schicken sie uns den Vetrag zu. Ansonsten müssten wir es jetzt schon absagen.

Ich finde das ein bisschen sehr früh. Vor allem, da wir uns die Räumlichkeiten, die wir mieten würden, bisher noch nicht anschauen konnten - wir sind ja nicht vor Ort, frühestens im Mai. Die Zimmer wären gleich “mitreserviert” - dabei haben wir erstmal nur eine vorläufige Gästeliste und wissen sowie so noch nicht, ob die auch alle in der JuHe (alles 1 und 2 Bettzimmer) übernachten würden oder doch lieber in einem Hotel vor Ort.

Catering “muss” von dort genommen werden - Grillbuffet wäre wohl möglich, aber Vorschläge bzw. Preise wissen wir noch nicht und wie das mit dem Service laufen soll, haben sie auch nicht beantwortet. Das Essen damals (das war 2002) war für JuHe-Verhältnisse ok, aber für meine Hochzeit stelle ich mir was anderes vor. Das war alles so 08/15 was man da auf der Homepage sehen konnte.

Für die Location spricht, dass die Burg eine ganz tolle Kulisse bietet, wir könnten uns dort auch direkt kirchlich trauen lassen, wenn wir den Pfarrer mitbringen, der Saal ist groß genug und technisch gut ausgestattet - und natürlich unsere persönliche Verbindung zu der Burg.

Ich finde es halt extrem früh, für 18 Monate im Voraus einen Vertrag für die Location zu unterschreiben, wenn sonst noch nichts fix ist.

Hi Truli,

ich finde es auch sehr früh, aber: In unserem Vertrag, den wir auch schon ein dreiviertel Jahr vorher unterschrieben haben, steht ganz klar, dass man bis 30 Tage vorher ohne Entschädigungskosten auch wieder absagen darf. Deshalb verstehe ich die Reservierung so, dass sie das vorab zur Terminvergabe brauchen.
Frag doch mal nach, wie die Bedingungen im Falle einer Stornierung sind.

vg
starlight

Das mit dem Essen kannstb du mit Sicherheit voher nochmal abklären und ansonsten musst du auf jeden fall fragen, wie das mit Stornierung ist.
Ansonsten würde ich mich auch nach Alternativen umsehen, weil es ist zwar eine sehr schöne Idee dort zu feiern wo ihr euch kennengelernt habt, aber nur um der Idee willen so viele Wünsche sich abschlagen zu müssen…kommt drauf an, wie wichtig euch die Idee ist.

Kann deine Bedänken gut verstehen :exclamation:
Als wir damals unsere Lokation gebucht haben, gab es sie noch gar nicht sondern war gerade noch im Umbau und wurde erst ein halbes Jahr vor unserer Hochzeit eröffnet. Insoweit war das für uns schon ein großes Risiko, da wir den Wirt bislang nur von einer andern Lokation her kannten. Von der Küche war es gute bürgerliche Küche, die für ein Ausflugslokal sehr gut, aber wie bei dir nicht das war, was ich mir vorgestellt habe.

Haben uns als wir das Lokal gebucht haben, ausführlich mit dem Wirt unterhalten, und ihm auch unsere ungefähre Vorstellung von unserer Hochzeit vorgestellt. Er hat uns dann eine Liste von Speisen gezeigt, die er nicht auf der normalen Tageskarte hat, sondern nur für besondere Feierlichkeiten kocht. Der Wirt war absolut professionell, was mich unheimlich beruhigt hat.

Das Probeessen war dann um so besser.

Der Koch hat extra für uns an der Hochzeit ein ganz neues Gericht: Pangasiusfilet auf Blattspinat in Kokosnusssoße mit Zitronengras gekocht, von dem selbst meine Verwandten begeistert waren.

Mein Vorschlag: Wenn alles andere passt, dann geht doch jetzt schon Probeessen, und zwar nicht das normale Essen, sondern schon so ungefähr das, was ihr mal später für eure Hochzeit wollt.

Wenn der Service, das Essen und dann noch die Location stimmt, dann steht der Reservierung meiner Meinung nach nichts im Weg.

LG sonnigside

Danke für eure schnellen Antworten.

@starlight: ein 3/4 Jahr oder ein Jahr im voraus den Vertrag zu unterschreiben, damit hätte ich kein Problem. Das hatte ich auch eingeplant. Allerdings habe ich die Dame dort so verstanden, dass sie auch gleich die Betten für ca 60-70 Personen fest mitreserviert - und wir wissen 1. noch keine genaue Gästezahl und 2. ob auch wirklich alle Gäste dort übernachten würden. Aus meiner Erfahrung ist es bei Jugendherbergen immer so, dass dort mit Stornierungen immer recht unflexibel umgegangen wird.

@bo: auf meine Fragen zum Essen/Service etc. sind die garnicht eingegangen. Das fand ich schon irgendwie komisch. Da wir schon mal da waren, vor ein paar Jahren, weiß ich, dass die dort das typische JuHe-Essen anbieten - wir haben damals auch gegrillt, dass ging, aber der Hammer war es nicht. Und ich weiß nicht, ob die sich “extra” für uns hinstellen und da was zaubern.

Ich werde wohl am Montag mal anrufen und nochmal genau nachfragen. Wir werden erst im Mai vor Ort sein und ich habe auch schon zwei Alternativen aufgetan, die sich überhaupt nicht so anstellen. Da sind bei beiden ganz normale Restaurantbetriebe dabei.

Hallo Truli,

wollte auch noch einmal kurz antworten. Ich denke gerade bei sowas wichtigem wie der Location ist es sehr wichtig sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen. Wenn du nicht wirklich ein so gutes Gefühl hast, wenn die auch nicht so auf dich eingehen wollen, dann ist es wahrscheinlich nicht ganz das richtige. Ich finde die Idee sehr süß. Vielleicht sieht es anders aus, wenn du mit ihnen telefonierst, aber ich denke du solltest dich noch nach etwas optimalerem umsehen! Wenn du schon was im Auge hast ist das doch super!

Lg,

Izumi

Wir haben auch ein Jahr vorher mit Suchen angefangen und 10% der Locations waren schon verbucht, also ein Jahr vorher schon, und das obwohl wir in den Ferien geheiratet haben, was heißen kann, das zu besonderen Jahreszeiten, Tagen, natürlich noch eher gebucht werden muss.

Bin froh, das die meisten gesagt haben, sagen sie uns mal den Termin, ja wir haben noch was frei.

Unsere Location haben wir auch schon früh reserviert und darauf auch bald Verträge bekommen, ich war froh, das wir das so früh gemacht haben und nich auf andere gehört haben, wir hätten noch Zeit.

Essen und genau Gästezahl, kamen bei uns erst kurz vor Schluss, aber wir wussten halt schon vorher, max.60 Personen, aber min. 50. Schon aus finanziellen Gründen ging halt nich mehr, na gut, wäre gegangen, aber ich bin lieber verreist, als mit noch mehr zu feiern, ihr solltet euch einfach mal ungefähr überlegen, in welchem Rahmen ihr feiert.

Die Kleinigkeiten, wie Deko, Essen, Getränke, das kommt ja alles viel später erst, jetzt geht es ja denke ich erst nur um die Räumlichkeiten und Zimmer.

Hallo Truli,

also wir haben unsere Location 1 Jahr im voraus gesucht, gefunden und gebucht! Jedoch ohne die Räumlichkeiten genau zu kennen oder gar zu wissen was man Euch dort kulinarisch bieten kann würde ich definitiv keinen Vertrag unterzeichnen! Evtl. fragt ihr mal ob ihr reservieren könnt und dann so bald als möglich mal hinfahrt um es Euch persönlich anzusehen!

Gruss Lina

wärs denn möglich, nur die räume zu mieten und das essen vom caterer kommen zu lassen? wenns ne “normale” jugendherberge ohne richtiges restaurant ist, haben die ja sicher nicht so viel spielraum mit den gerichten. sind ja eher auf “gut&günstig” als auf kulinarischen genuss ausgelegt… :wink:
vielleicht kann man ja die zimmer zu normalen jugendherbergsbedingungen unabhängig vom raum mieten und sie wollten sie euch jetzt schon mal freihalten. wenn die jh normalerweise nicht über monate hinweg ausgebucht ist, würd ich die zimmer auch noch nicht so früh buchen, die gästezahl von geplanter anzahl zu realer anzahl der leute, die kommen, schwankt ja oft ganz erheblich! und nur bei 10 leuten zu viel gebucht, wären das ja auch schon wieder 200 € oder so…

aber die idee ist klasse! bestimmt kann man da noch was machen, einfach noch mal ein gespäch führen!
viel glück!

@allerleirauh:
Nein, dass Essen “muss” ausdrücklich von Ihnen genommen werden, die Idee nur die Räume zu mieten und das Catering von woanders kommen zu lassen hatte ich auch. Aber das machen die nicht. Der Raum kostet auch extra, wenn wir dort nicht übernachten.

Ich denke, ich mache das so wie Izumi gesagt hat, rufe dort nochmal an und frage nach und gucke mal, wie die Dame am Telefon so rüber kommt.

Ansonsten gucken wir uns im Mai mal andere Sachen an. Die beiden anderen Alternativen waren beim bisherigen Kontakt schon mal sehr nett, der eine meinte zwar, dass er unsere vorauss. Gästezahl im Restaurant so nicht unterbringen kann, aber er hat uns gleich eine Alternativmöglichkeit vorgeschlagen. Da werden wir uns auf jeden Fall nochmal ansehen, was er bietet.

Was die Gästezahl angeht, da haben wir i.M. sowas zwischen 55-65 geplant. Dafür verzichten wir auf einen Polterabend und laden lieber die Menschen, die uns am Herzen liegen, zur Hochzeitsfeier ein. Aber dann will ich es auch schön haben - und keine Platten die dekoriert sind wie vor 20 Jahren…