Location, Fotograf, Datum?

Guten Morgen meine Lieben.
Meine beste Freundin hat dieses Wochenende im Legoland einen Antrag bekommen. Ich weiß nicht, ob ihr da mal wart, also der in Deutschland. Da gibt es, wenn man reingeht so eine Miniaturausgabe von Sehenswürdigkeiten und Landschaften. Anscheinend sind da viele Kirchen auch abgebildet. Auch Neuschwanenstein. Vor irgendeiner Kirche meinte er dann nur, ob sie sich auch vorstellen könnte so zu heiraten. Sie bejahte es und er kniete sich bereits vor ihr hin und zeigte den Ring. Dann sollen noch einige Ja’s gekommen sein :smiley:
Irgendwie süß. Jetzt müssen auch sofort die Hochzeitsvorbereitungen laufen. Aber das wichtigste ist die Location, Datum und der Fotograf. Die sind ja immer schwer unter einen Hut zu bekommen. Habt ihr da gute Ideen dazu? Sie braucht Inputs, weil geplant war das alles ja nicht. (Sind erst 6 Monate zusammen)

Guten Morgen,
Das ist ja voll süß von dem Freund. Total kitschig, aber toll das man sowas in Legoland machen kann. Ich meine, was gibt es besseres als vor einer Miniaturausgabe einer Kirche einen Antrag zu bekommen. Ist jedenfalls eine sehr nette Geschichte zum erzählen. Wollen die eine Winter-Location oder eher was mit dem Thema Sommer haben? Weil das im Herbst zu machen, das ist schon etwas kurzfristig, vielleicht Standesamt, aber nicht kirchlich.
Aber die waren sich ziemlich sicher, ich meine, die sind erst 6 Monate zusammen. Ich kenne Paare die sind 8 Jahre zusammen und denken noch nicht mal an die Hochzeit.

Guten Morgen.
Das ist ja richtig süß von dem Freund, das er das alles gemacht hat. Ich hoffe ja, das es gute Bilder von dem Antrag gibt. Jeder erinnert sich gerne an diesen Moment. Bei mir wurde das leider verschlafen. Da wurde es einfach auf einem Parkplatz am See gemacht. Dabei sind Fotos doch so schön. Wenn ich einen Rat geben soll, macht den August fest. Da haben die meisten zwar Urlaub, aber wenn man es jetzt ansagt, dann kann sich jeder frei halten. Es ist auch warm, also ideal für die schönsten Hochzeitsreportagen, wo wir schon dabei sind. Man sollte auch einen guten Hochzeitsfotografen holen. Ist überlebenswichtig, mir haben die Beispiele unglaublich gut gefallen. Die bieten auch Hochzeitsvideos an. Wäre das nichts für die Beiden?

Ja wenn Freunde dabei sind, um Bilder zu machen, geht das natürlich mit den Bildern von dem Antrag. Aber da man bei einem Antrag ja meistens zu zweit ist, muss das nicht sein finde ich. Schließlich hat man die Szene im Kopf als ewige Erinnerung. Ich würde dir den September empfehlen. Da ist es meistens noch warm, aber nicht so heiß wie im August. Hochzeitsvideos? Das hört sich ja cool an und ist mal was anderes. Ein tolle Erinnerung. die man sich immer wieder anschauen kann. Ein guter Fotograf ist auf jeden Fall wichtig. Das sollte man sich an dem Tag auf jeden Fall gönnen. Die Beispiele sind wirklich traumhaft schön!

Das sind ja wirklich traumhafte Bilder. Werde sofort meine Freundin Bescheid geben, das sie diesen Fotografen buchen soll. August, ist das nicht etwas heiß? Ich meine, da schmelzen die Leute doch. Ich glaube sie spielen eher mit dem Gedanken, die Hochzeit an einem September oder Mai stattfinden zu lassen. Da ist es bereits wesentlich kühler. Glaub da wäre ein Termin besser. So wie es Krcloes eben auch geschrieben hat. Fotos vom Antrag gibt es keine. Waren ja zu zweit alleine da. Vielleicht haben andere Gäste ein Bild aufgenommen, aber keine Ahnung wer. Sowas ist ja immer sehr schwer nachzuempfinden. Aber Hauptsache die Hochzeit wird wunderschön.

Ich würde Euch dazu raten im kommenden sommer zu heiraten, bei schönem Wetter ist so eine Hochzeit etwas ganz anderes als bei Regen oder Matschwetter. Und so habt Ihr noch genug Zeit, alle Vorbereitungen unter einen Hut zu bekommen. Und glaubt mir, die Zeit werdet Ihr auch benötigen. Bis wir einen Termin beim Standesamt bekamen, für diesen Tag auch eine Location buchen und einen Hochzeitsfotografen beauftragen konnten verging schon einiges an Zeit. Die Feier danach wollte ebenfalls organisiert werden, Einladungen wurden geschrieben und verschickt, das Brautkleid musste ausgesucht werden, das alles schafft man nicht in wenigen Tagen.

Und gerade beim Hochzeitsfotografen sollte man nicht sparen, über schlecht gemachte Fotos ärgert man sich nämlich sein Leben lang. Wir hatten bei unserer Hochzeit das große Glück, einen guten Fotografen beauftragen zu können. Und es wurden genau jene Traumfotos, welche wir uns gewünscht hatten.

Im Sommer oder Frühling und das Draußen in der Natur :slight_smile: vielleicht zu dem Fotografen noch Wegwerfkameras, die sich jeder nehmen kann, wenn er will. Wenn diese voll sind dann ans Brautpaar geben zum entwickeln. Kommen echt gute Bilder bei raus :slight_smile: