Lovefall

Hallo,

ich bin schon seit längerem immermal als Gast im Forum gewesen und habe mich von euch insperieren lassen. :stuck_out_tongue:
Ich bin über die Zeitschrift, die mir gleich am Erscheinungstag in die Hände viel, auf den Link gestoßen - ehrlich, weddingstyle ist mir eine echte Hilfe.

Unsere kirchliche Trauung ist am 23. September und steht ganz im Motto unseres Trauspruchs:
Aus der Phantasie der Liebenden ensprang immer schon der Himmel.
Demensprenchend soll auch unsere Deko lebendig, pahntasievoll und eben irgendwie “Wir” sein. Die Farben dazu sind creme, rotorange und beerenfarben.
Mein Traumkleid habe ich auch schon gefunden und nun stehen wir vor der Aufgabe der Einladungskarten und der Ringe - zwei Themen, die hier ja auch viel besprochen werden.

Ich freu mich auf eine tolle Zeit mit euch im Forum,

liebe Grüße

Hanna

Hallo Hanna,
herzlich willkommen bei den Bräuten :smile: Ich freu mich, das sich noch eine Septemberbraut zu mir gesellt hat.
Da habt Ihr Euch wirklich ein schönes Thema ausgesucht. Die Farbwahl gefällt mir auch sehr gut.
Kannst Du uns Dein Brautkleid denn irgendwie zeigen?
Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin hier im Forum,
Steffi

Hallo blueeye,

auf der Suche nach einem Brautkleid habe ich mich zum absoluten Rembo- und Linea Rafaelli- Fan entwickelt. Mein Kleid stammt aus der Rembo Kollektion, das Modell Fleur - allerdings in creme. Es hat einfach alles was man sich zu einem Brautkleid vorstellen kann: Tüll, Spitze und Perlen!
Du kannst einfach mal nachschauen unter www.rembo.de

Liebe Grüße
Hanna

Das glaub ich doch gerade nicht… :open_mouth: :wink:
Ich hab genau das gleiche Kleid u. war vor meiner Suche auf total auf dem Rembo u. Linea Raffaelli-Tripp!!!
Somit hab ich mir dann, wie der Chef des Brautladens gesagt hat, das teuerste Modell ausgesucht :confused:
Aber es ist wirklich ein wunderschönes Kleid. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem guten Geschmack :wink:
Hast Du schon Schuhe dazu? Ich bin gerade auf der Suche…
Habt Ihr schon eine Location???
Liebe Grüße von Steffi

Hallo blueeye,

das ist wirklich witzig. :smiley: Aber wie du schon sagst, es ist eben ein wahnsinnig schönes Kleid.
Ich bin übrigens auch gerade auf der Suche nach Schuhen. Im Brautgeschäft hatte ich schon welche anprobiert. Zugegeben, die waren auch klasse - reinschlüpfen und wohl fühlen - aber eben auch teuer und mit Stoff bezogen.
Nun bin ich auf der Suche nach einem schönen Lederschuh.
Unsere Location ist eigentlich ein katholisches Jugendhaus und liegt bei Naumburg (in einem Weinberg). Es verbindet alles was wir wollen: eine süße kleine Steinkirche, die Möglichkeit im grünen zu sein, Übernachtungen für alle und wir können unseren eigenen Koch mitbringen.

Wo feiert ihr?

Liebe Grüße
Hanna

Hallo Hanna,
auch unsere feier hat etwas mit Wein zu tun :wink:
Wir feirn in einem Weingut, bzw. in einer ehemaligen Sektkellerei(die liebevoll restauriert worden ist).
Ich habe mich diese Woche schon mal nach Schuhe umgeschaut u. welche bei Görtz von Belmondo gesehen. Ich muss nur noch mal schauen, ob der Farbton passt.
Leider weiß ich nicht, wie ich hier Bilder anzeigen lassen kann. Wenn Du mir Deine Emailadresse in einer Privatnachricht sendest, kann ich Dir mal ein Bild schicken.
Hast Du schon Ideen wg Frisur, Accesoires usw. Trägst Du einen Schleier?
Liebe Grüße, Steffi

Hallo Hanna und Blueeye

Ich misch mich jetzt einfach mal ganz “frech” in euer kleines tète-à-tète ein :blush:

Mein Liebster und ich werden ebenfalls am 23. September 2006 heiraten. Die standesamtliche Trauung wird am 05. September stattfinden an unserem 8. Jahrestag. So können Hanna und ich also gemeinsam auf gutes Wetter hoffen.

Eigentlich wollten wir am 09.09. heiraten, doch als wir dies letzten November unserer Familie und unseren besten Freunden mitteilten, stellte sich heraus, dass meine zwei besten Freundinnen, die Mutter meines Verlobten und noch einige Onkel an diesem Tag bereits verplant oder in den Ferien waren :cry: . Wir waren ziemlich überrascht, da es sich beim 9.9 ja nicht gerade um ein Datum in der Sommerferienzeit handelt. Deshalb sind wir dann auf den 23. September ausgewichen. Dieses Datum klappt bei den meisten (zumindest bei jenen, die wir unbedingt dabei haben möchten). Hinzu kommt, dass sich die Natur im Herbst immer von einer wunderbaren farblichen Seite zeigt.

Die Kleider von Rembo gefallen mir auf Bildern immer sehr gut und meine beste Freundin, die einem Monat vor uns heiraten wird, hat sich auch für ein Rembo Kleid entschieden. Als ich jedoch im Brautgeschäft in einem solchen Kleid steckte, kam ich mir eher vor wie eine Salami. Ich glaube, ich hatte das Kleid keine 2 Minuten an. Ich bin einfach kein Rembo Typ :frowning:

Es liäbs Grüessji

Gerne darfst Du Dich bei uns einmischen Jazzy :wink:
Ich finde den September auch genial für unsere Hochzeit. Bei uns hatte es allerdings auch noch andere Gründe. Mein Freund(und ich eigentlich auch) ist ein großer Fussballfan u. somit viel der Monat Juni/ Juli schon mal wg der WM aus. Im Aug. sind meine besten Freundinnen(incl. mir) auf Robbie Williams Konzerten(die eine in Hamburg, die andere in Köln, ich in Hockenheim…) und somit vielen schon mal drei Wochenenden im Aug. weg.
Gute Freunde von uns(die wir auch unbedingt dabei haben wollten) fahren Anfang Sept. für 3 Wochen in die USA u. somit blieb nur der 23. oder 30. September. Wir fanden dann den 30. recht gut, da man Montag frei nehmen kann u. am Dienstag ist dann ein Feiertag.
Wenn wir so einen schönen Herbst haben, wie er letztes Jahr einer war, werden wir auf jeden Fall Glück haben… :laughing:
Mit der Salami erging es mir in Linea Raffaelli Kleidern. Da sah ich auch aus wie eine Presswurst :smile:
Kann man den Dein Kleid mal sehen???
Ganz liebe Sonnengrüße(oh ja, hier scheint immer noch die Sonne!)

Hallo Jazzy,

schön das du dich eingemischt hast. :smiley:
Bei uns ist es der 23. September geworden, da in unserer Location kein anderer Termin frei war. Das schöne daran, es ist auch der Hochzeitstag meiner Eltern. Natürlich habe ich gefragt, ob ihnen das recht ist - natürlich haben sie ja gesagt. Das macht das Datum für mich sehr besonders. Es ist wie ein gutes Omen, da beide eine wirklich gute Ehe führen. Außerdem, habe ich gleich etwas “Geborgtes”, nämlich den Termin.
Der Standesamtliche Termin ist unser Jahrestag. :smile:

Auf dein Kleid wäre ich auch sehr neugierig!

Liebe Grüße
Hanna :wink:

Hallo ihr beiden

Auf mein Kleid bin ich ehrlich gesagt auch extreeeeeeeem gespannt!!!

Leider kann ich euch momentan noch kein Bild von meinem Kleid liefern, aber ich werde das so bald als möglich nachholen.

Der Grund liegt darin, dass mir in den Brautläden kein Kleid so wirklich gut gefiel. Sie waren zwar schön, aber ich bin irgendwie der Meinung, dass es beim Kleid so sein sollte, wie bei meinem Schatz, nämlich Liebe auf den ersten Blick. Von meiner Trauzeugin habe ich dann den Tipp erhalten, dass Kleid in einem Schneider Atelier massschneidern zu lassen.

Dies ist zwar eine etwas längere Geschichte, aber ich muss sie euch einfach erzählen:
Mitte Dezember traf ich mich mit zwei der Schneidermeisterinnen und besprach mit ihnen während gut 2.5 Stunden mein Kleid. Ich hatte keine konkreten Vorstellungen, wie es aussehen sollte, konnte aber genau sagen, wie es auf gar keinen Fall sein sollte. In die Gestaltung wurde auch die Kirche und der Festsaal miteinbezogen, da ja z.B. ein Sissikleid auf einem Bauernhof nicht gleich zur Geltung kommt, wie in einem Schloss.

Nun gut, anhand von Bildern von anderen Brautkleidern, bei welchen mir jeweils der eine oder andere Teil besonders gut gefiel, entwarfen sie danach “mein” Kleid und ich muss sagen, ich war vom Entwurf begeistert!

Als nächster Schritt wurde das Kleid in einem feinen, billigen Baumwollstoff genäht, da man zu diesem Zeitpunkt noch relativ Änderungen vornehmen und man das Kleid dennoch anziehen kann. Zu dieser “ersten Anprobe” nahm ich meine Trauzeugin mit und wir wurden in das Ankleidezimmer geführt, in welchem das Kleid bereits über einer Büste hing und wir auf die Schneidermeisterinnen warten konnten. Der erste Kommentar meiner Trauzeugin war “Wow, sieht das toll aus!”, mein erster Gedanke “oh, mein Gott, welch Katastrophe!”. Das Kleid gefiel mir wirklich überhaupt nicht und es wurde auch nicht besser, als ich es anprobieren konnte. Gut ich muss dazu sagen, dass ein Brautkleid in billiger Baumwolle sicherlich nicht so edel wirkt, wie aus Seide, aber trotzdem. Zwischen dem, was ich mir in Gedanken vorstellte und dem, was ich da an mir truf, lagen Welten :frowning:

Also begannen wir Schritt für Schritt das Kleid meinen Vorstellungen entsprechend abzuändern. Drei Stunden stand ich in diesem Baumwollkartoffelsack vor dem Spiegel und abgesehen von zwei Nähten wurden sämtliche anderen Nähte aufgetrennt und neu gemacht. Zu guter Schluss stand ich aber vor dem Spiegel und musste sagen, das ist es! Der Aufwand hat sich also doch gelohnt!

Zur Zeit wird das Kleid gerade aus einem beige-goldenen Seidensatin Stoff genäht, den ich mir selber auswählen durfte und anfangs Mai kann ich dann zur nächsten Anprobe :smiley: !

Ich will trotzdem versuchen, euch mein Kleid noch kurz ein wenig zu beschreiben, also es ist einteilig (A-Linie), wobei der Rock nicht ganz so weit ist, wie bei den normalen Kleidern. In der Taille ist es drappiert und das Oberteil sieht aus wie ein Neckholder, schliesst sich aber im Rücken wieder an den Stoff an. In der Schleppe und im Kleid vorne ist ein Schlitz, in welchem ein bestickter Tüll eingearbeitet ist. Vom Stil her, ist das Kleid am ehesten mit den Sincerity Kleidern vergleichbar, wobei es nicht ganz so pompös ist.

Momentan zerbreche ich mir den Kopf darüber, ob ich dazu noch einen Schleier tragen soll. Wisst ihr, ob es solche auch in beige gibt? (Weiss würde definitiv nicht zu meinem Kleid passen).

So, dass war jetzt wirklich seeeehr viel :blush: , aber der Brautkleidkauf ist halt nun einmal schon etwas spezielles.

Es liäbs Grüessji

Jazzy

Hallo

Wow Jazzy das hört sich spitze an!

Bin ja mal gespannt auf ein erstes Foto :wink:

Kannst du mir verraten wir du preislich liegen wirst?
Hört sich nach sehr viel Arbeit an und die ist ja meisten sehr teuer!

Hallo Jazzy,

das ist ja wirklich ein Traum!!!
Es gibt auf jeden Fall Schleier in unterschiedlichen Farben. Zu meinem Kleid past nähmlich auch kein reinweißer Schleier, da der Tüll der hinten eingenäht ist eben dunkler (beige) ist.

Liebe Grüße Hanna

Hallo Hanna und Betty

Mein Kleid wird ca. 1300 Euro kosten. Mir wurde gesagt, dass die Kleider i.d.R. am Schluss jedoch gut 10% billiger werden, da sie immer anfänglich hoch kalkulieren, damit es am Schluss keine bösen Überraschungen gibt.

Persönlich finde ich den Preis fast schon billig, denn zum Kleid dazu gibt es noch den mit Tüll gefütterten Unterrock (Wert ca. 190 Euro).

Änderungen werden nicht zusätzlich verrechnet (im Gegensatz zu den Brautkleidergeschäften, in denen ich 250 Euro hätte hinblättern dürfen). Im Vergleich zu den Kleidern aus den Brautgeschäften “spare” ich so ca. 750 Euro.

Ach ja, als Geschenk erhalte ich noch eine Tasche, welche passend zum Kleid entworfen wird.

Wir hatten auch noch die Idee, dass ich eine Fotokamera im Schneideratelier lasse und dass sie dort die jeweils wichtigen Etappen fotografieren. So erhalte ich am Schluss zusätzlich ein Album, welches die Entstehungsgeschichte meines Kleides dokumentiert. Darauf bin ich sehr gespannt.

Ich zähle die Tage, bis es endlich Mai ist…

Was habt ihr so für eure Kleider bezahlt (meine Freundin bezahlte ihr Rembo Kleid ca. 1150 Euro)?

Es liäbs Grüessji

Jazzy

Hallo Jazzy

Günstig kann man natürlich bei so Summen nicht sage aber es ist schon ein sehr guter Preis.
Die Idee, die Entstehung deines Kleides auf Fotos festzuhalten finde ich toll!

Der reguläre Preis meines Kleides (sincerty) war 1024 €, da ich aber alles in Bar bezahlt habe, gab es 100€ nachlass. Sämtliche Änderungen sind im Preis inbegriffen, aber Reifrock, Schleier Corsage etc. gehen extra.

Ich habe am Wochenende endlich einen Prospekt mit Hochzeitskleidern erhalten, den ich im November bestellt hatte und da hat mich ehrlich gesagt ein wenig der Schlag getroffen. So wie es aussieht, sind die Brautkleider in Deutschland massiv billiger als in der Schweiz. Ich habe ziemlich viele Kleider anprobiert und das billigste, welches ich anhatte, kostete um die 960 Euro ohne Änderungen und ohne Reifrock. Deshalb bin ich auch mit dem Preis der Schneiderin zufrieden. Es ist mir zwar bewusst, dass das Preis-/Lohnniveau in der Schweiz höher als in Deutschland ist, aber dass die Brautkleider bei uns die Hälfte bis 2/3 mehr kosten finde ich nicht wirklich gerechtfertigt :frowning: .

Ich bin nun am Überlegen, ob wir nicht wenigstens den Hochzeitsanzug in Deutschland kaufen wollen, da wir sowieso noch eine Woche Ferien in Hamburg geplant haben…

Es liäbs Grüessji Jazzy

Sorry, nochmals ich :blush:

Betty, welches Kleid von Sincerity hast du ausgewählt? Ich finde deren Kleider immer ganz bezaubernd!

Hallo Jazzy,

sei nicht traurig. :smile: Sicherlich ist es ärgerlich zu sehen, wenn es hier die gleichen Kleider viel preiswerter gibt. Aber ehrlich, mir ging es so, dass ich 1000 Euro für ein Kleid immer unermesslich viel fand. Als ich mein Kleid dann aber anhatte und mir der Preis gesagt wurde, fand ich das total in Ordnung. Klar muss man gucken, wieviel Geld man zur Verfügung hat - wenn das Kleid jedoch das richtige ist, ist es der Preis meistens auch. :smile:

Liebe Grüße
Hanna

Hallo mein Kleid ist dieses:

http://www.sinceritybridal.com/eu_en/collection.php?linenum=10&totlines=-1&disc=

Seite 3 Kleid 3150

Es ist in echt und vorallem an mir viel bezaubender :laughing:

Hallo Betty

Das Kleid ist wirklich bezaubernd! Auch die lange Schleppe mit den verschiedenen Stofflagen gefällt mir sehr gut. Nimmst du zu dem Kleid noch einen Schleier (weiss nicht mehr so genau, ob du das schon geschrieben hast)? Wenn ja, wie lang wird er sein?

Persönlich gefällt mir das Model 3084 S. 9 auch sehr gut. Das Model 3026 S. 11 war einer meiner Favoriten. Dieses Kleid sieht in Natura auch wesentlich besser aus als auf dem Foto.

Es liäbs Grüessji Jasmine

Hallo Jazzy

Deine favouriten gefallen mir auch sehr. Leider ist das erste Modell nur von hinten zu sehen, finde ich sehr unüberlegt und unvorteilhaft :frowning: .
Mein Kleid ist leider auch nur von der Seite zu sehen. Das tolle ist das man die Schleppe abnehmen kann und trozdem die tolle Wickeloptik erhalten bleibt.

Ich werde einen Schleier tragen. Hatte nur mal einen angesteckt um zu schauen, der war zwar nicht auf das Kleid abgestimmt, aber man konnte erkennen das es gut aussehen wird.
Bei der ersten Anprobe die ende April anfang Mai sein sollte (schon total aufgeregt), werde ich mal sämtliche Accesoires (is das richitg :question: ) dazu tragen. Verschiedene Ketten, Ohrringe, Tiara, Schleier, Schuhe etc.
Der Schleier sollte max. Hüftlang sein. Bin etwas kurz (1,59 m) geraten da würde ein langer nicht passen denke ich.