Mein Brautkleidkauf - (vorsicht sehr lang und negativ)

Hallo zusammen,

nachdem sich mein Frust jetzt etwas gesetzt hat, möchte ich meine Negativerfahrung in Bezug auf meinen Brautkleidkauf mitteilen.

Am 12.08.06 hatte ich mit meiner Freundin einen Termin in einem großen Brautmodengeschäft (nicht in der Heilbronner Ecke). Schon den Empfang fand ich etwas seltsam und supersteif. Wir hatten nicht wirklich das Gefühl, willkommen zu sein. Aber gut, es war das erste Geschäft vielleicht „tickt“ diese Branche einfach anders – dachten wir. Wir wurden gefragt, was ich mir denn so vorstelle. O.k. zugegeben, ich wusste nicht 100 % was ich wollte, aber dafür 1000 %-ig was ich nicht wollte. Dann ging es los zur Auswahl. Ich fand es schon schade, dass man nicht selbst an die Kleider ran durfte, da man einfach das Gefühl nicht los wird, eines, was es wert wäre anzuschauen, zu übersehen. Aber gut. Die Beraterinnen kennen ja die Kollektionen. Ich glaube, ich hatte mindestens schon 12 Kleider anprobiert – die nur ganz entfernt den Vorstellungen, die wir genannt hatten, nahe kamen.
Dann kam – damals glücklicherweise –die Chefin und fragte, ob ich denn mein Traumkleid schon gefunden hätte. Ich antwortete mit einem klaren „nein“. Nun gut, sie sprach kurz mit der Beraterin und holte dann irgendwo noch mal 3 Kleider hervor. Das letzte Kleid war es dann tatsächlich. Die Beraterin ließ keinen Zweifel daran, dass ich mich am besten gleich entscheiden sollte, denn es sei schließlich eine Eigenkreation und wenn die verkauft würde, wäre es eben weg. O.k. ich kurz mit meinem Freund telefoniert und das Kleid gekauft – wohl gemerkt nicht angezahlt, sondern den vollen Kaufpreis bezahlt. Das habe ich auch nur deshalb gemacht, weil ich das Angebot hatte, Anfang diesen Jahres noch mal die neuen Kollektionen anzuschauen und mich dann evt. für ein anderes zu entscheiden.

Soweit so gut. Am 26.01.07 war dann dieser zweite Termin. Wir kamen in das sog. Brautzimmer und da hing „mein“ Kleid. Die erste Reaktion war, o.k., so in etwa habe ich es noch in Erinnerung. Beim näher hinschauen, fiel meiner Freundin und mir dann auf, dass – für uns im August kaufentscheidende – Details fehlten. Darauf angesprochen, beteuerte die Beraterin, dass dies natürlich mein Kleid sei und sie es ja schließlich höchstpersönlich mit meinem Namen versehen und sofort weggehängt habe. Als ich es dann noch mal anprobiert habe, fiel es total auf – es war definitiv ein anderes Kleid – der Rock war anders, die Corsage war mit Pailletten statt mit Strasssteinen verziert, das Bolero hatte einen anderen Schnitt… Als ich äußerte, das es sich definitiv nicht um das von mir bezahlte Kleid handelte, stritt die Beraterin dies zum wiederholten Mal ab. Irgendwann sagte sie dann, sie sei fest davon überzeugt, dass es mein Kleid sei, aber sie kümmere sich doch noch mal darum. Sie rief wohl irgendwo an – erreichte aber natürlich niemanden. Es tue ihr sehr leid, aber wir sollten doch später wieder kommen – der einfache Anfahrtsweg sind über 100 km, meine Freundin und ich hatten extra einen Tag Urlaub genommen – halloooo? Dieses Spiel wiederholte sich noch ein paar Mal, ich bat um einen Lösungsvorschlag…als Antwort kam wieder nur das Beteuern, es tue ihr leid. Nach 1,5 Stunden hatte ich dann genug davon angelogen und vera… zu werden. Ich sagte ihr, ich will mein Geld zurück – es reicht jetzt. Tja, leider war dann natürlich die Chefin nicht da und die Beraterin könne kein Geld ausbezahlen. Darauf hin sagte ich der „kompetenten“ Beraterin, dann solle sie die Chefin eben anrufen. Ich hatte mich 1,5 Stunden zusammen gerissen, ohne die Stimme zu heben etc. aber meine Geduld hing jetzt nur noch am seidenen Faden. Das muss sie wohl gemerkt haben, denn auf einmal – oh Wunder – kam sie an und räumte ein, dass es wohl tatsächlich nicht das von mir bezahlte Kleid war, sondern eine „Nachfertigung“…und man mir mein Geld zurück überweisen würde.
Ich bin stocksauer aus dem Laden raus – und natürlich super enttäuscht.

Da ich ja „mein“ Traumkleid schon gefunden hatte, habe ich mich natürlich die letzten Monate um diesen Punkt überhaupt nicht mehr gekümmert – was sollte ich denn jetzt machen. Dann liest man ja immer wieder, dass Bestellungen teilweise 6 Monate dauern – ich war der Panik recht nahe. Am liebsten hätte ich die ganze Sache hingeschmissen.

Mein Geld hatte ich übrigens gleich am Montag wieder auf meinem Konto (meine Drohung mit rechtlichen Schritten hatte also etwas genutzt).

Ich wünsche solch ein Erlebnis niemandem – ich möchte gar nicht daran denken, wenn ich erst im Mai oder so noch mal hingefahren wäre, um „mein“ Kleid dann anzupassen…

Mein Fazit: Ich bin auf Hochglanzseiten in verschiedenen Brautzeitschriften (in der WS habe ich Anzeige bisher noch nie gesehen) reingefallen, da ich dachte in HN und der näheren Umgebung sind die Läden zu „bieder“. Ich konnte mich vergangenen Freitag allerdings davon überzeugen, dass in den kleineren Läden der Service wirklich noch an erster Stelle steht – der Verkauf kommt dann von alleine.

Sorry, ist sehr lang geworden und hoffentlich nicht allzu wirr geschrieben.

Schöne Grüße
eine nicht mehr ganz so verärgerte Tanja

Hallo Du,
das ist ja eine furchtbare Geschichte!!! :cry: :cry: Kaum vorstellbar, daß es solche Dinge wirklich gibt, tut mir sehr leid für Dich, daß Du das erleben musstest!
Kann man da rechtlich was machen??? Sowas macht mich immer so sauer, daß ich immer denke, das darf nicht ungestraft passieren :imp:

Aber ein Glück bist so früh hin, denn Du hast noch genug Zeit um Dich um ein neues Kleid zu kümmern. Es gibt so viele Läden, die nicht bestellen. Meines z.B. hätte ich sofort mitnehmen können, es hängt noch dort weil es noch geändert werden muß. Aber in vilen Läden wird akribisch darauf geachtet, daß den Kleidern nichts passiert, da brauchst Du keine Bedenken haben.

Kopf hoch,

Tanja

Liebe Tanja,
da kriegt man ja das kalte Grausen beim Lesen! Tut mir von Herzen leid, was dir da passiert ist. Hast du denn bereits etwas anderes gefunden? Mach dich nicht fertig, dass es immer so lange dauern soll mit den Kleidern. In manchen Läden geht das durchaus auch schneller - und viele sind auch nett und hilfsbereit. Sicher findest du bald was passendes. Ansonsten kann ich nur immer wieder davon schwärmen, wie toll es bei mir geklappt hat ein Kleid machen zu lassen. Meine Schneiderin hat schon Kleider innerhalb von zwei Wochen angefertigt.
Ich drück feste die Daumen, das du dein Traumkleid doch noch findest. Wer weiß, vielleicht begegnet dir sogar noch ein schöneres?
Viele Grüße von
Melli

hallo tanja,

das tut mir leid, so ein erlebnis ist nie schön und mehr als ärgerlich!!

zum glück ist es nicht zu spät um noch das richtige kleid zu finden. das passiert einem bestimmt kein zweites mal und du wirst das passende kleid für dich noch finden, oder wurdest du in den kleineren läden schon fündig?

Oh Gott, dass ist ja schlimm!

Und zu Deinem Termindruck: Die Läden verkaufen auch immer die Kleider, die sie um anprobieren dahben, falls die Zeit nicht mehr reichen sollte, zum Bestellen.

Wenn du ein paar Adressen brauchst, kann ich Dir gern mal weitergeben, in welchen Läden ich ein gutes Gefühl hatte (ich komme ja aus dem Kreis LB) schick mir einfach eine PN!

LG nina

Hallo,

vielen Dank für euren Zuspruch. Mittlerweile seh ich das ganze sogar positiv, wer weiß wozu es gut war.
Mit der rechtlichen Seite - ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, ob ich überhaupt eine Chance gehabt hätte - ich bin einfach nur froh, dass ich mein Geld wieder habe - hätte wenig Lust gehabt, einen Anwalt einzuschalten. Die Hochzeit kostet eh schon genug :laughing:

Ich bin zu 99,9999% fündig geworden. Ich habe zwar am nächsten Freitag noch einen Termin, aber da müsste dann wirklich noch das Hammerkleid dabei sein, um mich umzustimmen.

Wenn ich mich entschieden habe, werde ich euch Bilder zeigen. Beim ersten Kleid hat das ja nicht funktioniert.

So meine Lieben, ich geh jetzt an den Herd (wie es sich für eine Braut gehört fg - war ein Scherz).

Ich wünsch euch allen einen schönen Sonntagabend. Bis morgen.

Schöne Grüße
Tanja

hallo tanja,

freut mich das zu lesen und auf die fotos natürlich auch!!! :wink:

… und ich dachte, mir wäre es im Brautmodengeschäft schlecht ergangen… DAS toppt ja alles!!

Drücke Dir die Daumen, dass Du ein noch viel schöneres Kleid findest!

Hallo Tanja,

mir wurde ganz komisch als ich deinen Beitrag las… das ist ja ein Super-Gau gewesen!

Freue mich wirklich nun zu lesen, dass du wohl ein (neues) super schönes Kleid gefunden hast.

Bitte zeige uns mal ein Bild, wenn du dich final entschieden hast. :smile:

Viele Grüße,
Sandy

Guten Morgen,

ich habe am Freitag noch einen Termin. Bin mir zwar jetzt schon ziemlich sicher, dass ich nichts schöneres finde :laughing: , aber man kann ja nie wissen.

Nächste Woche gibts dann hoffentlich Bilder.

Viele Grüße
Tanja

Das hört sich ja wirklich schlimm an.

Aber gut, daß Du da noch rausgekommen bist und Dein geld zurückbekommen hast.

Wir haben bei uns auch so einen Brautladen. Wenn man da reingeht, um einfach mal zu schauen, ist die Verkäuferin (Chefin) schon sauer. :imp: Ich war da einmal drin und nie wieder. Die wollte mir doch tatsächlich ein “Oma Kleid” aufschwatzen. Das sind so Erfahrungen die man macht und dann meidet man eben den Laden und empfiehlt ihn nicht weiter.

LG Annerose

Hallo Annerose,

du hast schon recht… Erfahrungen sind da um gemacht zu werden…aber die ein oder andere könnte man sich echt schenken :unamused: Ich habe ja nochmal Glück gehabt :laughing: Mein neues Kleid habe ich jetzt angezahlt und hoffe, dass ich es in den nächsten Tagen schaffe, ein Album zu erstellen und zu verlinken.

Vielen Dank auf jeden Fall für euer Verständnis und euren Zuspruch - das hilft schon ungemein. Danke.

Liebe Grüße
Tanja

@ divemousse

Das neue Kleid ist toll!!!

LG Nina

Danke Nina. Ich bin mittlerweile schon fast glücklich, dass es mit dem ersten Kleid nichts geworden ist :laughing: Ganz besonders freu ich mich auf das Gesichts meines Schatzes und meiner Family, wenn ich dann doch noch in Hose erscheine :laughing:

LG Tanja

Wie willst Du das denn mit der Hose machen? Erst Rock und dann wechseln oder wie?

Da unsere standesamtliche Trauung erst um 16.00 Uhr ist, machen wir vorher Fotos. Da möchte ich die Hose schon mal mitnehmen…damit es auch professionelle Fotos in dem Outfit gibt. D.h. er wird mich dann dort zum ersten Mal auch in Hose sehen.

Standesamt möchte ich dann im Kleid machen und nach dem Essen, wenn dann (hoffentlich) die Party losgeht, in die Hose schlüpfen.

LG Tanja