Mein Hochzeitsmarathon - endlich: Bilder!

So ihr Lieben: ich will euch natürlich nichts vorenthalten, also beginne ich meinen „Hochzeitsbericht“ mit meinem JGA, nach dem ich leider nicht viel Zeit hatte hier vorbeizuschauen….

Alles hat, mehr oder weniger, am Montag, den 14. Juli mit einem Anruf meiner Schwägerin begonnen: „Hallo Katrin, wie schauts aus, die Männer sind am Samstag auf Christians JGA, hast du Lust zum Filme gucken zu mir zu kommen?“ Ich: „Nein sorry, ich hab schon ein Date mit ner Freundin aus Frankfurt.“ Sie: „Hmmmm…. Schade, aber ok.“ Am nächsten Tag habe ich einen Anruf vom TZ meines Schatzes bekommen: „Hey Katrin, kannst Du meiner Frau (deiner TZ) am Samstag Abend ein bissl mit den Vorbereitungen zum Grillen für deinen Schatz helfen?“ Ich: „Nein, tut mit leid, ich hab schon ein Date mit ner Freundin aus Frankfurt, frag doch mal meine Schwägerin, die wollte auch was mit mir machen weil ihr unterwegs seid.“ Er: „Ach so, schade, Cori hätter gerne DICH dabei gehabt.“ Ich: „Tut mir leid, da hätte sie früher was sagen sollen.“ Manchmal bin ich eben ein bisschen schwerer von Begriff…. Also gut eine halbe Stunde später ruft meine TZ an: „Aaaaaalso, eigentlich wollten wir dich überraschen, aber anscheinend machen Hochzeitsvorbereitungen ein bisschen doof…. Wir haben für Samstag deinen JGA geplant und jetzt musste ich es dir sagen, dass du nicht nach Frankfurt fährst….“ Ich: „Oh nein, das wollte ich nicht!“ Ok, damit hat mein „Heiratsmarathon“ angefangen.
Samstags dann wurde ich um 17.00 Uhr (glaube ich) abgeholt und wir sind zu meiner (bereits erwähnten) Schwägerin gefahren und ich wurde in ein rotes T-shirt mit schwarzem Aufdruck gesteckt: „Die Braut die sich traut heute noch mal versaut“ und unten drunter eine Braut mit dem Bräutigam an der Leine und die Peitsche in der Hand. Das beste daran: Die Braut schaut aus wie Emily the strange (Hello Kitty für Gruftis :wink: ). Dort habe ich den Mädels dann ihre „Überraschungstütchen“ mit einer Dose Sangria, Fußerfrischungscreme, Süßigkeiten, Kaugummi und einem Kettchen gegeben und wir haben schon mal ein paar Sektchen getrunken…. Dann haben mir die Mädels noch einen riesen Korb mit Verkaufsgegenständen und einen Zettel mit relativ seltsamen Aufgaben sowie ein paar Zettel mit Liedertexten bekommen. Und wir haben uns zu Fuß auf den Weg zum Italiener gemacht und haben dort dann erst mal eine gute Grundlage geschaffen. Ich habe auf dem Weg dorthin schon die ersten Aufgaben gelöst: z.B.: eine Haarsträne von einem Mann mit mind. 20 cm Länge, Brusthaare von mind. drei versch. Männern, ein Mann der mir ein Lied singt, …… Und nach dem Essen habe ich begonnen meine Kleinigkeiten zu verkaufen…. es ist schon erstaunlich, wenn eine Horde Mädels in gleichen T-shirts über ein Volksfest zieht sind die Leute bereit 2 Euro für ein Minigummibärchentütchen zu bezahlen…. Und so habe ich uns den restlichen Abend finanziert…. Ich habe knapp 300,00 Euro eingenommen und wir haben so wenig getrunken, dass ich noch 177,50 Euro mit nach hause gebracht habe…. Also alles in allem ein sehr erfolgreicher Abend. Im Anschluss an meine Verkaufsaktion sind wir noch zum JGA meines Schatzes gefahren: Die Herren der Schöpfung waren zu erst PaintBall spielen und sind dann grillen gegangen….

Das war der Anfang meines Hochzeitsmarathons!

Nach dem JGA haben wir erst mal lange geschlafen und dann ging es in den Endspurt mit den Vorbereitungen: Ich musste noch die letzte Ladung Gelee kochen, die Kirchendeko basteln und die Namensschildchen für die Gäste machen….

Wir haben dann alles noch bis Dienstags vor der Hochzeit geschafft und gingen dann relativ entspannt in den letzten Tag in Freiheit….

Donnerstag, der 31.07.2008 – Standesamt

Ich habe in der Nacht sehr gut geschlafen. Um halb acht bin ich dann aufgestanden, bin duschen gegangen und habe mich auf den Weg zu meiner Trauzeugin gemacht um mich dort fertig zu machen. Ich habe mich dort geschminkt, meine Haare gemacht und mich in mein Standesamtoutfit geworfen: Ein bordeauxroter Hosenanzug (auch maßgeschneidert) mit Herzausschnitt und Chiffontrompetenärmeln. Als dann auch meine TZ fertig angezogen war sind wir in ihren Smart gestiegen und zum Standesamt gefahren. Dort ist gerade als wir anfuhren mein Schatz mit meinem Brautstrauß aus cremefarbenen Rosen bei seinem TZ aus dem Auto gestiegen. Der Strauß war ein Traum: cremefarbene Rosen mit Gräsern zu einem Zepterstrauß gebunden…. Und mein Schatz sah natürlich auch wundervoll aus…. Das gleiche hat er auch von mir gesagt, denn er wusste bis dato nicht, was ich anhaben werde. Wir sind dann ins Standesamt und wurden ganz herzlich von unserer Standesbeamtin, eine Freundin von uns, begrüßt und dann fing es auch schon an…. Da wir uns gewünscht hatten, dass es nicht so lange dauert war alles innerhalb von ca. 20 min. schon vorbei ( Ich kann mich nicht an wirklich viel erinnern, eigentlich nur an unser Ja und den Ringtausch, aber alle sagen, die Traurede war toll) und wir sind aus dem Trausaal direkt in einen kleinen Park gegangen und haben dort mit unseren liebsten (nur die engsten Verwandten: Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten) ein Glas Sekt getrunken…. Christians TZ hat dann noch ganz tolle Bilder (die ich noch online stellen werde) von uns gemacht, unter anderem auf dem benachbarten Spielplatz…. Dann sind erstmal alle nach hause gegangen um sich ein wenig zu entspannen und mein EHEMANN und ich haben uns in die Badeklamotten geworfen und sind bei „lauen“ 34° C ins Freibad gegangen und haben uns dort ein wenig entspannt…. Nachdem wir dann wieder zu hause waren und uns in legere Freizeitkleidung geworfen haben sind wir zu meinen Schwiegereltern gefahren um ein bisschen mit ihnen meinen Eltern und allen Geschwistern zu feiern…. Es gab Würstchen und Salate und jede Menge Sekt aus dem Fass (Fasssecco: prima fruchtiger leichter Prosecco, würde ich jederzeit wieder kaufen). Um zwei Uhr hat meine Schwägerin uns dann nach hause gefahren, dass wir Freitags zum aufbauen wieder fit sind.

Freitag, 01.08.2008 – Aufbau und Deko

Am Freitag haben wir uns eher schlecht als recht aus dem Bett gekämpft um den Saal für die Feier nach der kirchlichen Trauung einzuräumen und zu dekorieren. Während mein Mann mit seinem TZ und unseren Geschwistern schon mal zum Dorfgemeinschaftshaus gefahren sind um die Tische zu stellen bin ich mit meiner TZ zum Autohaus gefahren um unser Brautauto abzuholen: ein Audi A8 quattro in schwarz. Danach bin ich mit meiner TZ noch die T-shirts für unsere Bedienungen holen gefahren (cremefarbene Shirts mit bordeauxrotem Namensaufdruck). Als dann endlich auch wir beiden im Dorfgemeinschaftshaus angekommen sind standen die Tische bereits an ihrem Platz und wir haben mit dem Eindecken angefangen: weiße Tischdecken (cremefarbene gibt es leider bei uns nicht), bordeauxrote Tischläufer, Windlichtgläser gefüllt mit Sand und cremefarbenen Kerzen um die Gläser haben wir wie Nester aus Sisalwolle gemacht und Streudeko: bordeauxrote und cremefarbene Rosenblätter und bordeauxrote und cremefarbene Stoffherzchen, außerdem haben wir Gläser, die Servietten und die Geleegläser mit den Namensschildern schön auf dem Tisch dekoriert gestellt. Für das Büffet haben wir sechs Bierzelttische mit Tischdecken und den gleichen Tischläufern wie auf den Tischen dekoriert. Für die Candybar hatten wir gelbe Tischdecken und bordeauxroten Organzastoff, auf dem wir die Gläser von NanNana und dem Schweden schön dekorierten und diese mit vielen Leckereien befüllten. Wir hatten: Kirschlollies, Candylipsticks, Zuckerketten, Ufos, Colakracher, Fruchtkracher, Herzgummibärchen, Harib Erdbeeren, versch. andere Fruchtgummis, Brausestangen, Brausestäbchen, Cookies und so was wie M&M´s in Herzform….

Abends waren wir dann glücklich und zufrieden, dass alles so aussieht wie wir uns das vorgestellt haben.

Jetzt muss ich mal eine kleine Pause machen. Aber der Bericht der kirchlichen Trauung kommt auf jeden Fall nach!

LG eine glückliche Little Cross

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit und bitte schnell weiterschreiben!!! :wink:

Von mir auch ALLES GUTE !!!

Und nicht zu lange warten :wink:

Herzlichen Glückwunsch!!!
Bin schon gespannt auf die Fortsetzung und die Fotos! GlG, losmi

Herzlichen Glückwunsch… das ist ja bis jetzt schon ein ganz toller Bericht. Bin schon auf Teil 2 gespannt.

LG
Tina

So, weiter jetzt….

Ich habe in der Nacht von Freitag auf Samstag sehr gut geschlafen, hätte ich ja vorher nicht gedacht…. Um acht Uhr hat mein Wecker geklingelt und ich bin gut ausgeruht und ausgeschlafen aus dem Bett gekrabbelt und bin duschen gegangen, habe meine Zähne geputzt und meine Haare gefönt…. Dann war es auch schon 09.00 Uhr und meine Trauzeugin ist bei mir angekommen um mich abzuholen…. Mein MANN hat in der Zeit noch ein bisschen gewuselt und hat meiner Tante noch ein paar Anweisungen gegeben (sie ist Zeuge Jehova und ist deswegen nicht in die Kirche gegangen, also wurde sie damit beauftragt unseren Helfern beim Sekt- Empfang zu helfen). Meine Trauzeugin und ich sind dann los zu der Visagistin. Wir waren 10 min. zu früh, aber die Dame hatte schon Zeit und sie hat mich innerhalb einer Stunde verwandelt (wow, ich würde das gerne täglich machen: die hat mein Doppelkinn einfach weggeschminkt!). Danach sind wir zwei, meine Trauzeugin und ich, zuerst in den Supermarkt gegangen um noch ein bisschen Nervennahrung zu kaufen. Wir sind dann noch im Café eine Kleinigkeit essen gegangen und schon war es 12.00 Uhr und wir mussten zum Friseur. Dort wurden wir schon erwartet und ratz fatz saßen wir beide auf den Stühlen und unsere Haare wurden hochgesteckt…. Als mein Friseur mit mir fertig war, sah ich aus, als ob meine Haare normalerweise bis zum Po reichen, obwohl sie nur Schulterlang sind (Haarteil sei dank) und ich war absolut begeistert…. Die Frisur meiner Trauzeugin hat mir auch sehr gut gefallen, war aber im Allgemeinen viel klassischer und nicht so franselig wie ich mir meine Frisur gewünscht habe….
Wir sind dann zu meiner Trauzeugin nach hause gefahren und haben dort angefangen „I am Legend“ zu schauen (komisch, oder?) bis meine Trauzeugin mir gesagt hat, dass Will Smith den süßen Hund umbringt, weil dieser sich mit dem Virus infiziert, da war es vorbei, das erste mal an dem Tag dass ich geheult haben :wink: und der Film musste ausgeschaltet werden…. Na gut, also haben wir nen Musiksender angeschaltet und meine TZ hat sich geschminkt und umgezogen…. Dann kamen, so um 14.00 Uhr, meine Mama und meine zwei Stiefschwestern um mir dabei zu helfen in mein Kleid zu steigen…. Erst mal haben die sich dann noch komplett fertig gemacht als ich dann um kurz vor drei, als es plötzlich klingelte und unser Fahrer (Chef und Freund vom Schatz der uns das Brautauto spendiert hat) im Wohnzimmer stand und ich noch mehr oder weniger in Unterwäsche…. Egal: ich dann hurtig in mein Kleid geschlüpft und BING: da war das Dauergrinsen das ich den ganzen Tag nicht mehr aus dem Gesicht bekommen habe…. Die vier anwesenden Damen und der Herr durften mich dann erst mal bewundern und dann haben sie mir geholfen unversehrt ins Auto zu kommen…. Meinen wunderschönen Strauß hat schon früher der TZ vom Schatz gebracht…. Ein in Herzform gebundener Strauß aus dunkelroten Rosen…. Das Auto war mit einem Doppelherz in offen gebundener Form aus cremefarbenen Rosen und Bordeauxroten Callas sowie Bändern in den beiden Farben geschmückt und meine TZ und ich fühlten uns sehr wohl…. Allerdings hatten wir noch eine ganze Stunde Zeit bis die Kirche angefangen hatte…. Also sind wir noch ein bisschen durch die Stadt gefahren und haben die Klimaanlage genossen. Um fünf vor vier sind wir dann zur Kirche gefahren und dort wurden dann die letzten Leute reingescheucht bevor ich aus dem Auto aussteigen durfte…. Meine Brüder, dir mich in die Kirche führen sollten haben auf mich gewartet und haben mir aus dem Auto geholfen…. Da wurde ich dann doch ein bisschen nervös, aber meine Brüder haben mich beruhigt und dann kam auch, endlich, der Pfarrer raus und die Glocken wurden immer leiser und die Musik die wir ausgesucht hatten wurde immer lauter (Ben & Kate – Bedingungslos) also sind wir losgegangen auf meinen Schatz zu, der ganz begeistert mit Tränchen in den Augen auf mich gewartet hat…. Das war dann das zweite mal an de Tag, dass ich weinen musste, beim Einzug in die Kirche…. Aber man sagte mir, meine „Heulerei“ wäre sympatisch :wink:. Mein Schatz hat dann zuerst meine Brüder begrüßt und dann mich und er hat mir ins Ohr geflüstert wie schön ich sei…. Na gut, wir haben uns dann gesetzt und der Pfarrer hat angefangen, so wirklich viel habe ich nicht mitbekommen muss ich gestehen, erst als dann der Chor den wir engagiert haben das erste Lied gesungen hat bin ich wieder ein bisschen zu mir gekommen und habe mal wieder geheult…. Dann war es soweit, der Pfarrer hat uns zu sich gebeten (wir saßen neben dem Altar und haben unsere Familien angeschaut) und wir haben unser Gebet gesprochen…. Dann wurden die Traufragen gestellt und die Ringe getauscht, aber dabei habe ich nichts um mich herum wahrgenommen, nur ich und mein Schatz waren da…. Und dann, als wir uns wieder gesetzt haben, und unser Chor „Die Rose“ gesungen hat, habe ich mal wieder geweint (das mit dem ewigen geheule liegt übrigens in der Familie, meine Blutsverwandten haben auch nur geheult, die Tatüs haben sich wirklich bezahlt gemacht, die Tissuebox, die meine Mum vor der Kirche bekommen hat übrigens auch). Dann hat meine TZ das Gedicht „Die Kerze spricht“ vorgelesen und uns die Hochzeitskerze überreicht…. Und wir haben beide ein Stück geweint, also meine TZ (meine Cousine) und ich…. Danach kamen die Fürbitten, gelesen von Christians TZ, meinen Brüdern, Christians Schwester und meiner Schwägerin…. Dann war der Gottesdienst auch schon zu Ende und das Lied das wir uns zum Ausmarsch ausgesucht hatten fing an: Für Immer von Doro Pesch. Wir sind aus der Kirche in strahlenden Sonnenschein gegangen und da stand ein Mann mit einem Korb auf dem Tisch, aber dazu später…. Zunächst haben wir Glückwünsche und Gratulationen entgegengenommen und ich habe die ganze Zeit über vor Rührung geweint, was jedes Mal ein bisschen schlimmer wurde wenn einer meiner Verwandten kam und mir ins Ohr geweint hat…. Dann durften wir dem Mann mit dem Korb Beachtung schenken: Er hat ein wunderschönes Gedicht über Liebe und Heimkehr vorgelesen und dass wir immer wieder zueinander finden sollen, so wie diese Tauben (im Korb) immer nach hause finden…. Und dann hat der Mann mir und meinem Schatz jedem eine weiße Taube in die Hand gegeben die wir dann fliegen lassen durften während er die anderen Tauben aus dem Korb fliegen hat lassen…. Das war wunderschön, unsere Trauzeugen haben sich echt ins Zeug gelegt!!! Dann mussten wir noch ein Herz aus eine Bettlaken schneiden und durchgehen bevor wir dann in unser Auto einsteigen konnten….

Um gemeinsam, im Korso, zu unserer Location zu fahren sind wir dann auf den Marktplatz gefahren wo sich alle Autos gesammelt haben…. Dann gings mit Hupen und Lichthupe los….

An unserer Location angekommen haben unser Helferlein schon Sekt gezapft und uns mit gekühlten Getränken epfangen…. Es war wunderschön, meine Tante hat extra für mich und meinen Schatz Sektgläser mit Herzchen besorgt…. Als dann alle angekommen waren sind wir nach drinnen gegangen und alle haben die Deko bestaunt und bewundert…. Und dann wurde auch schon die Candybar entdeckt und geplündert :wink: die ist wirklich wunderbar angekommen und wird wohl auch Nachahmer finden…. Auf einmal hat meine Trauzeugin angefangen Zettel zu verteilen und alle wurde so geheimnisvoll :wink: ok, ich lass mich ja überraschen…. Aber dann hatte ich das erst Problem: Das Essen war für 18.30 – 18.45 bestellt, dass wir um 19.00 Uhr essen können und um kurz nach sieben war es immer noch nicht da…. Ok, ich habe mich schon darauf eingestellt, dass wir für 90 Leute Pizza bestellen müssen aber dann kam das Essen mit einer kleinen Verspätung doch noch und es hat allen gut geschmeckt…. Nachdem unsere Helferlein die Tische wieder abgeräumt haben wurde mir dann klar, was die Zettelchen bedeuten sollten, denn unsere Trauzeugen sagten auf einmal, dass bitte alle nach draußen kommen sollen um die Luftballons steigen zu lassen…. Ich habe mich vielleicht gefreut!!! Als alle Ballons mit Helium gefüllt waren haben wir alle einen steigen lassen: Schatzi und ich je einen ohne Karte, an allen anderen hing eine Karte und dann gings los…. Das war ein wunderschöner Anblick 90 rote Herzballons in die Luft steigen zu sehen….
Wir haben den Ballons ganz schön lange nachgeschaut und dann sind alle wieder nach drinnen und haben sich unterhalten und was getrunken, als plötzlich unsere Trauzeugen mit einem Bündel Hefte bei uns stand und verkündeten: „Wir haben euch eine Hochzeitszeitung gemacht, hier ist eine für euch, den Rest verkaufen wir jetzt und der Erlös kommt euch zu Gute!“ Man war ich überrascht…. Die haben sich eine Mühe gegeben: die haben eine Bravo nachgebaut…. Wundervoll, sogar mit den Nacktfotos in der Mitte :wink: das ist eine klasse Fotocollage…. Also gut, wir haben dann ca. eine Stunde gewartet bis alle die Zeitung durchgeblättert haben und dann haben wir mit unserem Hochzeitstanz angefangen: ein klassischer Wiener Walzer auf Dein Anblick von Schandaul…. Doch was ist das??? Ist die CD kaputt??? Ein lautes „Ohhhhh, wie schade“ ging durch den Raum, unsere Trauzeugen, mein Bruder und meine Schwägerin sind auf die Bühne gestürmt und wir haben unsere Choreografie unter lautem Gelächter begonnen…. Wir haben uns für Sommerlieder mit bekannten Tänzen entschieden: 1. Bellini- Samba de Janeiro, 2. Las Ketchup- Ketchupsong, 3. Wes- Alane, 4. Buddy- Ab in den Süden, 5. Los del Rio- Macarena…. Das kam supergut an, aber mir hat am besten gefallen, dass wir alle sechs zum Schluss noch mal Wiener Walzer getanzt haben…. Völlig kaputt vom Tanzen haben Schatzi und ich uns erst mal nach draußen begeben und haben frische Luft geschnappt, während drinnen weitergetanzt wurde…. Doch dann haben wir ein ungutes Gefühl bekommen, ein Teil unserer Hochzeitsgesellschaft ist verschwunden: die waren bei uns in der Wohnung…. Ok, das können wir jetzt eh nicht ändern, also: ignorieren!!! Irgendwann waren dann alle wieder da und da war es auch schon kurz vor zwölf und die Hochzeitstorte ist gebracht und aufgebaut worden, während unsere Helfer den restlichen Kuchen aufgebaut haben, ganz zum Schluss hat dann die Konditorin das 2.-beliebteste Fotomotiv an diesem Abend ausgepackt: die Tortenfigur!!! Die war wunderschön und war von mriechen_k gemacht!!! Wir waren extra deswegen in Mainz und sie ist richtig schön geworden und trotz mangelnder Fotos auch sehr realitätsnah…. Nachdem alle das Tortenpaar fotografiert haben konnten wir die leckere Torte endlich anschneiden, und niemand hatte die Hand oben, da wir die Finger ineinander verschlungen haben…. Als wir alle mit Torte (Geschmacksrichtungen: Erdbeersahne, Himbeersahne, Mandarine- Joghurt- Sahne und Pfirsisch- Käsesahne) versorgt haben, haben wir uns auch mal hingesetzt und ein Stück Kuchen gegessen. Nach dem Kuchen haben sich nach und nach alle verabschiedet und bedankt dass es so schön war und für den Gelee den sie mitnehmen durften…. Und dann habe ich noch ein riesen Komplient von meiner einen Tante bekommen: Das Fest wäre wunderschön und sehr gut geplant und organisiert gewesen!!! Meine Tante ist Perfektionistin und wenn sie so etwas sagt bedeutet das eine Menge!!! Ach ja, eben diese Tante hatte auch einen Regenschirm mit wasserfesten Stiften aufgehängt auf dem sich alle unsere Gäste verewigt haben, eine schöne Idee und der Schirm wird bei uns im Wohnzimmer aufgehängt werden….
Ganz zum Schluss waren dann noch wir unsere Trauzeugen und ein befreundetes Ehepaar da und wir haben uns noch gemütlich zusammengesetzt und noch ein Glas getrunken bevor wir nach hause gegangen sind….

Zuhause angekommen musste ich ja im ersten Moment lachen: der Flur zu unserem Schlafzimmer stand voll mit gefüllten Wasserbechern und alle Eimer und Schüsseln und überhaupt alles wo etwas mehr Wasser reinpassen würde stand im Schlafzimmer…. Aber dann habe ich mal geschaut wo unsere Kätzchen sind…. Die armen Kleinen wurden im Wohnzimmer eingesperrt und dort hat es bestialisch gestunken…. Diejenigen die Katzen haben können wohl bestätigen, dass Katzen dort aufs Klo gehen wo sie es gewohnt sind und nicht da wo es steht…. Und schon gar nicht wenn es neben dem Futter der Kleinen steht…. Das haben unsere Wohnungsverwüster leider nicht bedacht und wir mussten nachts noch putzen…. Aber gut, wir sind dann um halb sechs ungefähr ins Bett gekommen, also mit „Hochzeitsnacht“ war da nicht mehr viel :wink:

Ich bedanke mich bei euch fürs lesen und hoffe, es hat euch ein bisschen gefallen….

Ganz liebe Grüße

Katrin

Lieb Katrin!

Vielen Dank für den zweiten Teil Deines Berichts! Schön, dass Du uns so an Deinen Gefühlen hast teilhaben lassen :cry: :cry: :laughing: :cry:

Naja, so eine Hochzeit ist eben sehr emotional!

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für Eure gemeinsame Zukunft!

Sunnybride

Oh ja, die Katzen!! :unamused:

Ein ganz toller Bericht, man erlebt es so richtig mit. Freut mich das Ihr so einen tollen Tag hattet.

LG
Tina

Hallo Kathrin,
nocheinmal herzlichen Glückwunsch!!!
Schön dass die Figur rechtzeitig angekommen ist, und noch viel schöner, dass Sie euch so gut gefällt…

Aber ich glaub wir sind jetzt alle seeeehr gespannt auf Fotos…
Dein Kleid kenn ich zwar schon, aber mit dem typischen Brautstrahlen siehts immer noch viel besser ausgespanntbin

LG Julia

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Danke für deinen tollen Bericht. Ich hoffe, wir bekommen bald Fotos zu sehen… :laughing:

lg

So die Damen, endlich Bilder, wenn auch “nur” die Privatbilder von den Hochzeiten, die Vorbereitungsbilder und Fotografenbilder kommen auch bald…

Standesamt: pixum.de/members/khennig83/? … 802578362a

Kirche: pixum.de/members/khennig83/? … 802578362a

Ich hoffe, die Bilder gefallen euch…

LG Little

Wirklich superschöne Bilder! Und en tolle Bericht!
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Zwar ein bisschen verspätet, aber ich hoffe, dass es noch gilt.
Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe euch beiden für euren zukünftigen gemeinsamen Weg als Ehepaar.

Du hattest einen sehr schönen Standesamtstrauss und das rote Outfit hat dir sehr gut gestanden!

wundervoller bericht, ich hatte gänsehaut und habe gelacht und geweint…

ich werde wohl auch ständig in tränen ausbrechen auf meiner hochzeit…
ach herzlichen glückwunsch!
ich guck mir jetzt noch die fotos an.

— Begin quote from "lady_ice"

ich werde wohl auch ständig in tränen ausbrechen auf meiner hochzeit…

— End quote

ist mir auch passiert, was soll ich sagen, sogar mein sonst nicht gerade “nah am wasser gebauter” mann, war emotional total gerührt. :wink:
das sind die momente die man nie vergisst.

WOW! Deine beiden Kleider sind super schön. Der Schnitt obenrum - mit dem leichten Stoff an den Armen - das sieht toll aus. Und ich stimme Michy zu, das Rot steht dir besonders gut.

Und süße Bilder von dir mit den Tränen in den Augen…

Herzliche Glückwünsche,

leni

Danke Mädels,

das ist sehr lieb von euch…

Das mit den Ärmeln war sozusagen “die beste Ärmellösung”… Ich finde eure schulterfreien, ärmellosen Kleider immer so schön, aber da ich meine Arme nicht unbedingt ganz nackig zeigen wollte blieb mir nichts anderes übrig… was ja nicht schlecht war :wink:

Ich habe beide Outfits nach meinen Wünschen maßschneidern lassen weil es echt problematisch ist mit meinen Maßen was passendes zu finden :wink:

Euch beiden Alles Liebe & Gute!

Du warst eine sehr schöne Braut! Und dein StA-Outfit war einfach IRRE !!!
Rot ist einfach ne super Farbe für dich.

Danke, ich werd noch rot…

Das SA- Outfit habe ich extra so machen lassen, dass ich es auch so wieder anziehen kann…