Mein kleid

Hallo ihr,

ich möchte euch einmal mein Kleid zeigen. Wie findet ihr es? Es ist das achte in der ersten Spalte. Habe einen kl. Schleier und Handschuhe dazu.

hochzeit.de/index.php?id=397#

Wollte eigentl. immer ein schmales Kleid, habe auch das eine oder andere von Rembo probiert, meine Schwester meinte ich solle doch unbegingt das Kleid probieren und das ist es dann auch geworden. Fühlte mich gleich wohl und es hat gepasst wie angegossen.
Im Nachhinein habe ich dann immer gegrübelt ob es das richtige ist.

Hat noch jemand ein Miss Kelly Kleid?

LG

Mir gefällt dein Kleid sehr gut. Es ist im Vergleich zu den Rembo Kleidern vielleicht etwas klassicher durch die Form, hat aber immer noch dieses extravagante durch die vielen Details wie es für Rembo typisch ist. Da hast du sicherlich eine tolle Wahl getroffen. Ich denke, man (bzw. Braut) muss einfach der Typ sein, um in ein Rembo Kleid zu passen und irgendwie wäre es ja auch schade, wenn alle nur noch in Rembo umherlaufen würden.

Ich habe ein wenig mit dem 5. Kleid in der 3. Spalte geliebäugelt, mich dann aber doch für eine “Eigenkreation” bei einer Schneiderin entschieden.

Es liäbs Grüessji Jazzy

Hallo Maibraut,

also ich finde das Kleid auch sehr, sehr schön! Darin wirst du eine wunderschöne Braut sein. Viele Rembo Kleider sind sehr schick, aber in meinen Augen keine Brautkleider. Rembos kannst du immer anziehen. So ein Kleid nur an deiner Hochzeit!
Genieße es!

Grüße
Mascha :smiley:

Ich bin grundsätzlich für alle Kleider zu begeistern, die irgendwo mit Blumen bestickt sind :smile: echt schön deins!

Ich finde die schmalen Kleider zum anschauen auch immer sehr, sehr schön. Hatte auch 2 anprobiert, aber mich dann auch für ein Weites entschieden - finde ich für mich persönlich einfach für die Hochzeit passender. Und das ist doch das Wichtigste!!

Liebe Grüße
Corinna

Zu meinen, Rembokleider sind keine Brautkleider, finde ich etwas gewagt. :blush: Man muss sich darin wohl fühlen. Mir gefallen Mrs. Kelly Kleider sehr, sehr gut - aber als ich eines anhatte, war’s mit dem Gefallen vorbei. Ich schaute darin verkleidet, komisch, nicht wie ich aus. Man muss für das jeweilige Kleid der richtige Typ sein, dann passt das schon.

Ich denke jeder muss selber wissen, was passt und gefällt. :stuck_out_tongue:
Mein Kleid ist von Rembo und alle die es bisher gesehen habe, waren schwer begeistert und meinten, das ist DAS perfekt Brautkleid, wie für mich gemacht. -> Oder bin ich dann ne Antibraut?!? :question: Wobei, es ist nicht so ganz schlicht, wie die meisten Rembokleider und es hängt ja auch davon ab, wie die Frisur, Schmuck, Schuhe etc. ausschauen.

Würd mich nur mal eben so interessieren, wohin du ein Rembokleid sonst anziehen würdest, noch dazu wenn es nicht in Farbe ist. :question:

Mascha: Nichts für ungut, aber wie sieht Dein Kleid aus, jetzt bin ich doch neugierig geworden :wink: ,
freu mich auf Deine Antwort, nicht falsch verstehen, bin jetzt nicht sauer oder so, aber es ist ein komisches Gefühl, wenn einem jemand sagt, dass ein Kleid, das man für den schönsten Tag im Leben ausgesucht hat, kein richtiges Brautkleid ist, vielleicht kannst Du das nachfühlen?

Vera

ich finde auch nicht unbedingt das rembo kleider keine hochzeitskleider sind. eine freunding von mir trägt auch ein rembo kleid, und ihr steht es super.

ich seh mir die rembo kleider unwahrscheinlich gerne an, und bin mittlerweile doch etwas traurig das ich mich gegen ein rembo kleid entschieden habe. ich finde manche kleider haben mit der spitze und den herabhängenden perlen etwas veruchtes. wunderbar

meine beste freundin war beim brautkleidkauf dabei und sagtw das man ein schmales kleid halt auch auf einen ball anziehen könne. vielleicht habe ich mich zu sehr beeinflussen lassen? mit ihrer Aussage hat sie schon irgendwie recht.

nicht falsch verstehen, mir gefällt mein kleid schon, aber wehmut hilft mir jetzt auch nicht weiter.

nichts desto trotz ist es bereits bezahlt, geändert und am 12. mai darf ich es abholen.
ich hatte es bis jetzt zweimal an und sobald ich hineingeschlüpft bin waren die zweifel wie weggeblasen.
ich hoffe das ist an meinem großen tag genauso.

vielleicht sind doch noch die ein oder anderen aufbauenden worte von euch dabei. da fühlt man sich gleich besser

Da kann ich mich Vera nur anschließen, denn ich bin auch eine Rembobraut :wink:
Ich denke, es ist wohl Geschmacksache, denn mir wäre nie in den Sinn gekommen in einem Kleid mit rießiger Schleppe u. Reifrock zu heiraten. Ich bin eben nicht der Prinzessinnentyp u. auf eine Verkleidung an meiner Hochzeit habe ich keine Lust, denn das bin einfach nicht ICH!!!
Aber wie schon gesagt, jedem das seine.
@Maibraut, Du hast Dir ein wunderschönes Kleid ausgesucht. Aber ich kann Dich nur allzu gut verstehen, denn ich hatte mich per Internet in einige Linea Raffaelli-Kleider verliebt…Beim anprobieren haben diese mir aber überhaupt nicht gestanden u. ich war erst einmal total frustriert. Dann hatte ich auch erst mal den Gedanken, ob ich mit meinem Kleid, das Richtige für mich ausgesucht habe. Mittlerweile bin ich aber über die erste Frustration, kein Raffaelli-Kleid zu haben, hinweg u. freue mich total auf die erste Anprobe in 3 Wochen!!!
Druck Dir doch Dein Bild aus u. schaue es Dir immer mal wieder an. Dann wirst Du Dich immer mehr darin verlieben :wink: Du wirst bestimmt toll aussehen in Deinem Kleid!!!
Ich trage mein Kleid immer in der Handtasche :blush:
Liebe Grüße u. Kopf hoch, Steffi

maibraut26 schrieb:
**Wollte eigentl. immer ein schmales Kleid, habe auch das eine oder andere von Rembo probiert, meine Schwester meinte ich solle doch unbegingt das Kleid probieren und das ist es dann auch geworden. Fühlte mich gleich wohl und es hat gepasst wie angegossen.
Im Nachhinein habe ich dann immer gegrübelt ob es das richtige ist. **

Mir gehts ganz genauso, bei mir wars meine Mutter die gesagt hat ich soll es mal anziehen. Ich werde es aber behalten, weil 1. mich mein Gefühl bislang noch nie getäuscht hat und 2. fast jede Braut irgendwann Zweifel an ihrem Kleid bekommt!

LG, Juli

Genau, jede Frau muss das Kleid finden, dass zu IHR passt. Und wenn ich eine Braut in einem schmalen Kleid sehe, finde ich sie genauso bezaubernd wie in einem Weiten - hauptsache, es passt zu ihr und es ist genau DIE Frau, die sie sonst auch ist.

Ich hatte mich ja in mein Kleid schon vor der Anprobe verliebt. Hab mir dann ein Geschäft gesucht, dass genau dieses Kleid hatte. Habe verschiedene anprobiert, aber bei dem Kleid sind mir die Tränen übers Gesicht gekullert, und ich liebe jedes Detail daran! Leider hatte ich mit dem Brautmodengeschäft sehr viel Pech, hab mein Kleid dann irgendwann geholt und es woanders hingebracht, zum anpassen. Als ich dann dort stand und mich so bei den vielen Kleidern umgesehen hab, ist mir auch eines ins Auge gestochen, und ich hab das erste mal gedacht: oh, hab ich wirklich das richtige Kleid grübel. Aber als ich das nächste mal in dem Geschäft war, hatte ich dieses Kleid schon nicht mehr ganz so faszinierend gefunden und mir hat ein anderes gefallen. Und keines ist mir bisher so im Kopf geblieben, wie meines - ich lieb es einfach. Und das ist das Einzige, was zählt - das jede Frau sich in ihrem Kleid so richtig glücklich fühlt!!!

Ich finde Rembokleider auch total genial! Ich lasse mir meins zwar jetzt schneidern, aber das wird bestimmt auch sehr schön! Ich sehe das auch wie die anderen, jeder sollte das anziehen was er möchte! Ich finde diese Kleider mit Schleppe und weiter Rock à la Prinzessinenstyle total blöd! :open_mouth: Und deswegen gibt es ja auch so unterschiedliche Schnitte, Stile und Arten, weil nicht jeder den gleichen Geschmack hat und das ist doch auch gut so! Sonst würden wir ja alle gleich aussehen. Das heisst allerdings nicht, dass ich eine Frau in so einem Prinzessinenkleid nicht schön finde, denn es muss zum Typ passen! :smiley:

rembokleider finde ich zwar auch schön, aber ich gehöre wohl zu der seite, die sich (für sich selber) nicht für ein rembokeid begeistern konnte.
es sind halt nicht unbedingt die “typischen” hochzeitskleider wie z.b. miss kelly oder sincerity usw…
an mir gefielen mir die weiten brautkleider besser :laughing:

ich finde die Rembo-Kleider auch total schön. Werde eins am Standesamt tragen, allerdings keins in weiß oder creme sondern dieses hier:
rembo.de/colour/femi/femi1/index.html
Für die kirchliche Hochzeit habe ich dann ein weites mit Schleppe von Justin Alexander.

LG, Steffi

Liebe Vera,

natürlich soll jede Braut anziehen, was sie möchte. Ich kann dir nur von zwei Rembo-Braut-Erlebnissen berichten, vielleicht verstehst du dann, was ich meine. Beide Bräute (unterschiedliche Hochzeiten) hatten ein capuccinofarbenes Brautkleid von Rembo an. Ich glaube es war Ferline???
An beiden Hochzeiten wurde fiel auf, dass die Braut nich als Braut zu erkennen war und mit anderen Damen in creme, cappucino, noisette, etc. verwechselt wurde. Das passiert dir in einem Kleid, wie Steffi es tragen wird, sicher nicht. Deshalb sind für mich Rembo-Kleider keine ACHTUNG! typischen Brautkleider. Das ist nur meine ganz persönliche Meinung - und mal ehrlich, das verunsichert dich doch nicht wirklich?! :confused: Du gefällst dir in deinem Kleid, bewegst dich wie eine Braut und freust dich auf euren großen Tag an dem du DEIN Kleid tragen wirst. Herz, was willst du mehr.
Leider ist mein Kleid keines aus dem Katalog. Ich könnte nur Fotos einstellen. Aber da ich keine URL habe geht das ja leider nicht.

Grüße
Mascha

— Begin quote from "braut_die_sich_traut"

ich finde die Rembo-Kleider auch total schön. Werde eins am Standesamt tragen, allerdings keins in weiß oder creme sondern dieses hier:
rembo.de/colour/femi/femi1/index.html
Für die kirchliche Hochzeit habe ich dann ein weites mit Schleppe von Justin Alexander.

LG, Steffi

— End quote

@Steffi: Das hatte ich mir auch überlegt, ein Rembo-Kleid zum Standesamt, das war mir dann aber doch zu teuer. Darf ich mal fragen, welches Justin Alexander-Kleid du hast? Ich hab das 8030 und ich liiieeebbbeeee es :smile:

Grüßle
Corinna

so wie die braut_die_sich_traut, hätte ich das auch gerne gemacht. ein rembokleid zum standesamt und ein weites zur kirchlichen trauung.

aber mein zukünftiger wollte alles an einem tag machen, um sich einmal streß und aufregung zu sparen.

ich werde also mein kleid bereits im standesamt anziehen, da keine zeit zum umziehen ist.

ich kann mich maschagilli nur anschließen, es kann durchaus sein, das man mit einem rembokleid in der hochzeitsgesellschaft nicht als braut zu sehen ist.
ich kann da auch von einem erlebnis berichten, als meine schwester sich ein brautjungernkleid aussuchen wollte, hatte sie auch kleider im rembostil an und da wäre es mit dem unterschied nicht so deutlich gewesen.

Hy,
na ja kann schon sein dass man bei manchen Hochzeiten nicht auffallen würde. Meines ist auf jeden Fall creme, nicht cappucino oder so. Und ich bin die einzige, die so ein Kleid trägt. Dresscode ist bei uns eindeutig.
Jede wie er mag :laughing:
Vera

Bei mir war es so, dass ich mir ursprünglich immer ein ganz schlichtes Kleid vorgestellt habe. Als ich dann solche Kleider anhatte, sah ich aus, wie ein Schlossgeist um Mitternacht in einem Nachthemd. Bei Rembo hatte ich irgendwie das Gefühl, eher in einem Abendkleid zu stecken und als ich dann ein Sincerity Kleid anhatte, sah ich mich endlich als Brau im Spiegel (Hätte ich nie gedacht!). Mittlerweile denke ich, dass man einfach der Typ Frau sein muss, dem ein Rembo Kleid steht und der sich darin auch als Braut fühlt. Meine beste Freundin hat sich auch für Rembo entschieden und ich bin überzeugt, dass sie darin eine wunderschöne Braut sein wird. Irgendwie “trauere” ich dem Rembo Kleid nun aber doch hinterher und habe mir deshalb auch überlegt, ob ich mir nicht doch ein solches für die zivile Trauung leisten möchte, aber als ich diesen Wunsch meiner Mutter gegenüber geäussert habe, hat sie mich schon fast für verrückt erklärt und gemeint, dass ich mir für die zivile Trauung nicht doch noch extra ein neues Kleid kaufen müsse. Das sei doch nicht nötig, da es eh keine grosse Sache sei. Wenn ich schon unbedingt etwas neues wolle, dann solle ich mir aber etwas billiges kaufen. Wenn es nach ihr ginge, sollte ich einfach eines meiner Hosenanzug-Kostüme tragen, ganz so, als ob ich gerade ins Büro zur Arbeit fahren würde :imp: :frowning: . Ich bin ja schon auch der Meinung, dass man das Geld nicht zum Fenster hinauswerfen sollte, aber schliesslich ist es doch meine Hochzeit und da darf ich mich doch auch ein wenig verwöhnen und mal etwas anderes anziehen als im Alltag, oder nicht?

Es liäbs Grüessji Jazzy

@mascha,
nun muss ich doch noch mal was zu dem Thema Rembokleider sagen… :confused:

An beiden Hochzeiten fiel auf, dass die Braut nich als Braut zu erkennen war und mit anderen Damen in creme, cappucino, noisette, etc. verwechselt wurde

Wie kann man denn auf einer Hochzeit, auf der man eingeladen ist, die Braut nicht (er)kennen??? Auch noch in einem Kleid wie Feraline??? Laufen bei Euch die Gäste so gestylt auf den Hochzeiten rum, dass sie überall Perlen und Spitze, wie bei diesem Modell, am Kleid haben? Tragen Sie die Haare so auffällig wie sie eine Braut normalerweise trägt u. haben sie einen Brautstrauß in der Hand :open_mouth: ?
Ich denke, letztendlich könnte eine Braut “einen Kartoffelsack” :wink: tragen u. würde trotzdem als Braut erkannt werden, denn die Ausstrahlung die man an diesem besonderen Tag hat, wird wohl keiner der Gäste an diesem Tag haben.
Deine Erklärung hört sich für mich nicht sehr glaubwürdig(Sorry!!) an und ich fand Deine Aussage eben nicht wirklich passend, denn es wäre gerade so, als würden wir uns über Prinzessinnenkleider, wie Du, laut einem anderen Thread, ja trägst auslassen.
Ich finde Dein Kleid übrigens sehr schön… :wink:
Aber nun will ich es einfach dabei belassen…

@jazzy und corinna: habt Ihr Euch schon mal überlegt ein gebrauchtes Rembo-Kleid an der Hochzeit zu tragen?
Auf der Seite www.hochzeit.at wird in der Brautkleidbörse einiges an gebrauchten Rembos angeboten.
Vielleicht geht so Euer Wunsch doch noch in Erflüllung :wink:

@Steffi: Das hatte ich mir auch überlegt, ein Rembo-Kleid zum Standesamt, das war mir dann aber doch zu teuer. Darf ich mal fragen, welches Justin Alexander-Kleid du hast? Ich hab das 8030 und ich liiieeebbbeeee es :smile:

Grüßle
Corinna

@Corinna
Das ist ja witzig, ich habe genau das gleiche Kleid von Justin Alexander. Ich finde es auch voll schön und freue mich schon, wenn ich es endlich abholen kann :laughing:

LG, Steffi

@blueeye, das hatte ich mir auch schon überlegt. Aber die, wo ich bisher gebraucht entdeckt hatte (die Modelle, wo mir gefallen haben) hatten alle trotzdem um die 500,00 € gekostet. Und nachdem ich ja eigentlich mein Outfit fürs Standesamt schon habe, war mir das zuviel. Aber ich schau nachher gleich mal auf die Seite, vielleicht klappts ja doch noch. Vielen Dank für den Tipp!!

Ich hatte mich allerdings auch ziemlich über mich selbst geärgert. Hatte mal eine Seite gespeichert, von einem Schneider, der im Ruhrgebiet sitzt und Designer-Kleider sehr günstig nachschneidert. Dummerweise find ich die nicht mehr, kennt eine von euch die vielleicht?