Meine Traumhochzeit am 02.08.2008 - MIT BILDER IM PIXUM!

Hallo Ihr Lieben!!

Nun endlich ist es soweit, hier mein Bericht (leider etwas verspätet) zu unserer Traumhochzeit am 02.08.2008! Achtung lang!!!

Aber als erstes möchte ich mich bei Euch allen gaaaanz herzlich bedanken, für die tolle Unterstützung, die lieben Worte und einfach für alles. Ohne Euch wäre unsere Hochzeit nur halb so schön geworden!
Auch möchte ich zu meinen beiden Hochzeitspatenbräuten Teufelchen und Jenny danke sagen.

Die letzten beiden Wochen vor der Hochzeit waren echt total stressig und ich war total genervt. :angry: :angry:
Jeden Tag war irgendein anderer Termin. Aber da brauch ich Euch ja nichts weiter erzählen!

Die Woche vorher musste ich noch ganz brav bis Freitag arbeiten, da meine Kollegin grad da im Urlaub war. Ich war gar noch nicht nervös und aufgeregt und konnte es gar nicht glauben, dass unser großer Tag immer näher rückte.

Freitag, 01.08.:
Als ich Nachmittags nach Hause kam, waren meine Mama und meine Schwiegermama schon fleißig dabei, um die Servietten die Gräser zu binden. Dazwischen wurden auch schon ein paar Geschenke von unseren Nachbarn abgegeben. Auch haben wir schon von unseren engsten Familienangehörigen Geschenke bekommen. :smiley::smiley:

Den ganzen Tag hat es schon aus Eimern gegossen. Ich hatte nicht soviel Hoffnung, dass es dann am Samstag schön werden sollte. Aber egal, darauf hat man ja sowieso keinen Einfluss.

Der Nachmittag ist so rasend schnell vergangen. :open_mouth:
Ich wollte unbedingt noch das „Erdbeerbrautpaar“, dass ich bei dieMartina entdeckt hatte, :wink: noch selber machen. Hab es mit Kuvertüre versucht, aber das hat überhaupt nicht geklappt. Ich noch schnell meinen Schatz angerufen, da er grad noch unterwegs war – was für ein Glück, dass er mir noch Schokoladenguss mitbringen soll. Mit dem Guss ging es dann auch total einfach.
Aber leider war die ganze Mühe doch umsonst, da wir die Erdbeeren am Samstag zu Hause vergessen haben. :cry::cry::cry:

Es wurde auch schon Abend und ich musste noch unbedingt meine Haare waschen und mir die Fingernägel lackieren. Also bin ich so um 22:30 Uhr endlich und total müde in mein Bett gefallen.

Der große Tag, 02.08.:
Um 6 Uhr hat bei mir der Wecker geklingelt, da wir noch alle gemütlich zusammen frühstücken wollten. Es war irgendwie immer noch nichts von Aufregung zu spüren, total komisch!
Das Wetter war immer noch nicht so toll, es regnete zwar nicht mehr, aber es waren total dunkle Wolken überall am Himmel zu sehen.
Um 8 Uhr hatten meine Mama und ich den Frisörtermin und da fing’s auch schon wieder ein bisschen zum regnen an. Meine Schwiegermama war schon seit 7:30 zum stylen beim Frisör.
Schon um 9 Uhr war meine Brautfrisur samt Schleier feststecken fertig. Und da kamen dann auch schon meine Patentante und meine Cousine, sie waren die nächsten. War ein richtiges Familientreffen beim Frisör. :smiley: :smiley:
Als dann kurz darauf noch eine andere Kundin rein kam und mich mit dem Schleier sah, hat Sie uns beruhigt und gesagt, dass der Himmel schon etwas blau wird und die Sonne langsam durchkommt. Das war total lieb und ich war dann auch schon ein bisschen erleichtert, denn welche Braut will schon an dem großen Tag, schlechtes Wetter.
Alle Frisörmädels drückten mich zum Abschied noch ganz arg doll und wünschten uns einen traumhaft schönen Tag. Ach, da musste ich mir, das erste Mal heute, die Tränchen verkneifen. Sie wollten später dann alle vor der Kirche auf mich warten, um zu gucken. :smiley: :smiley:

Meine Mama und ich haben uns dann wieder auf den Heimweg gemacht. Es war irgendwie komisch, mit Schleier und dann noch normal angezogen herumzulaufen.

Da mein Schatz auch zu Hause bleiben wollte, aber er mich natürlich nicht vorher sehen sollte, hab ich mich ins Wohnzimmer meiner Eltern verschanzt. So, da saß ich dann, noch nicht mal 10 Uhr, was sollte ich nur solange machen, da meine Kosmetikerin mit unseren Brautauto erst um 11 Uhr zum schminken kam. Die Zeit verging aber wie im Flug und dann sah ich das erste Mal das geschmückte Auto, das Ringkissen und meinen Brautstrauß. Wahnsinn, ich war total begeistert, aber irgendwie konnte ich es immer noch nicht wirklich glauben, dass wir in ein paar Stunden heiraten werden.

Zum großen Schrecken, hat sich eine Haarnadel aus meiner Brautfrisur gelöst und es hingen ein paar Haare runter, aber keiner traute sich, die wieder reinzustecken, um nicht noch mehr zu zerstören. Ich also, schnell beim Frisör angerufen, ob ich noch mal schnell kommen könnte. Also ich schnell meinen Papa geschnappt und zum Frisör fahren lassen und nicht mal 5 Minuten später war wieder alles tipptopp.
Also jetzt ging’s los, mich zu verschönern. :smiley: :smiley:

Die Zeit verging wieder rasend schnell und schon war es nach 12 Uhr. Immer mal kamen meine Mama, mein Papa, meine Cousine und meine Patentante zum gucken. Langsam wurde es dann ernst und ich bin in MEIN KLEID geschlüpft. Um halb eins stand ich dann nun fix und fertig angezogen und geschminkt. Es war ein total komisches Gefühl und langsam kam die Aufregung dann immer mehr.
Wir wollten natürlich ganz zum Schluss kommen, also sind wir erst 5 Minuten vor 13 Uhr losgefahren und um Punkt 13 Uhr stand ich dann vor der Kirche und war wahnsinnig aufgeregt. Es war total komisch so aufgeregt war ich noch nie!! Meine Blumenkinder und unser Ringträger mit meinen zwei Mädels (zum aufpassen) und die beiden Pfarrer standen schon vor der Kirche. Auf den Kirchenplatz standen auch noch alle Mädels von meinem Frisör, einschließlich der Chefin, um zu gucken. Das fand ich total süß und war total gerührt.

Und dann sind wir losgelaufen, ich am Arm meines Papas und vor uns die Blumenkinder und die beiden Pfarrers und alles war nur noch wie in einem Traum. Ich erkannte immer nur vereinzelte Leute und wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Zu meinem Wunscheinzugslied, Pomp and Circumstance March no.1, gespielt von meinem Cousin und einem Verwandten auf Trompeten, hab ich gar nicht wirklich gehört, so wahnsinnig nervös war ich. Erst als wir vorne bei meinem Schatz angekommen sind und mich mein Papa meinen Schatz übergeben hat, mit den Worten: hiermit übergebe ich dir meine Tochter und legte meine Hand in seine. Ach, das war ein wahnsinnig schöner Augenblick! Und das Lied war einfach klasse!

Die kirchliche Trauung war wirklich wunderschön und mir kam es so vor, als wäre die Kirche schon nach 15 Minuten vorbei, ich hatte überhaupt kein Zeitgefühl.
Nach einer dreiviertel Stunde (Wahnsinn, doch solange) war die Kirche auch schon vorbei und ich zog am Arm meines Mannes aus der Kirche, vorbei an all unseren Hochzeitsgästen, einfach traumhaft.

Vor der Kirche haben uns erst mal alle gratuliert und ich dachte, es hört gar nicht mehr auf, so viele waren es. Unser Fotograf hat dann auch gleich alle zusammengestellt um ein Gruppenfoto vor der Kirche zu machen. Auf dem Weg zu unserer Location haben wir noch ein Herzgruppenfoto gemacht und wurden danach gleich noch von unseren lieben Verwandten aufgehalten. Bei uns ist das so Brauch und nennt man Wegezoll. Sie bekamen ein bisschen Kleingeld und wir beide mussten einen Schnaps trinken. In der Scheune ging’s dann auch schon mit dem Schlüsseltrunk weiter und ich hab natürlich gewonnen.  Seine Ausrede war, er hat es nicht gewusst, dass man das Glas auf in einem Zug austrinkt. Ha, ha.
Ich war total gespannt, wie die ganze Tischdeko und mein Gebasteltes zusammen ausschauten. Und ich kann nur sagen, es war einfach der Hammer. In der Mitte der Tische war ein grünes Tüllband, darauf standen die braunen Kerzen in versch. Größen, eine weiße Anthurie war in einer Vase, daneben lag noch eine auf den Tisch mit meinen grünen Orchideen und dazu noch ein paar grüne Perlen, wie in meinem Strauß und noch dazu hellebraune Flechtbälle. Es war schlicht und passte einfach zum ganzen Ambiente der Scheune. Um unsere beiden Stühle war jeweils ein braunes Band mit einer Anthurie auf der Seite. Es sollte ja jeder sehen, wo die beiden Plätze des Brautpaares waren.
So verging auch der Nachmittag rasend schnell. Die leckere Hochzeitstorte wurde angeschnitten, (die untere Etage war Schoko-Erdbeergeschmack, in der Mitte Champagnernuss und oben Zitronencreme). Der ganze Ärger im Vorfeld wegen der Torte war wie weggeblasen.
Nachdem wir die Hochzeitstorte angeschnitten haben, waren die Gäste mit dem Kaffeetrinken und dem Kuchenbuffet beschäftigt. Wir sind gleich noch mal los zum Fotoshooting, um noch ein paar Einzelfotos von uns machen zu lassen. Es waren nur unsere Trauzeugen, ein befreundetes Pärchen und die zwei (Blumenkinder)Mädels dabei. Meine Mama und mein Papa sind noch kurz dazugekommen. Es sind total schöne Fotos geworden. Hier schon mal ein paar zum gucken:

Alle Gäste waren total begeistert von meinen selbstgebastelten Sachen, die alle so perfekt zusammen gepasst haben.
Wir wieder zurück zu unseren anderen Gästen und langsam ging’s auch schon los und das Abendbuffet und die Musik begann. Nach der Hauptspeise war denn der lang gefürchtete Eröffnungstanz dran. Am Donnerstag vorher haben wir uns dann doch für einen langsamen Walzer entschieden. Wir waren ja vorher nur 3x in einem Crashtanzkurs und haben vorher noch nie wirklich richtig getanzt. Dafür hat aber alles im Großen und Ganzen gut geklappt. Wir waren eigentlich dann den ganzen Abend bis zum Schluss nur noch tanzen. Am Schluss haben wir dann noch ein bisschen abgerockt und die restlichen Gäste die noch da waren, alle Arm in Arm in einem Kreis zusammen getanzt. Zum Abschluss waren wir in der Mitte und alle anderen um uns in einem großen Kreis. Da standen mir doch noch Tränen in den Augen und mir wurde bewusst, dass unser großer Tag schon dem guten Ende zuging. Da unsere Location ja nicht weit von unserem Haus war, sind wir alle noch nach Hause gelaufen. Wir haben zwar viel länger gebraucht als sonst, da wir alle total müde waren, aber es war dann noch mal total schön, um die Gedanken freien Lauf zu lassen.

Aber in unserem Schlafzimmer warteten dann noch über 300 Luftballons auf uns. Die störten uns aber wenig und haben sie nur vom Bett runtergestupst und so lagen wir dann todmüde aber überglücklich unserem Bett und um uns alles über und über mit bunten Luftballons voll.

So, dass war unser großer Tag, der leider vieeel zu schnell verging, aber einfach wunderschön war und ich würde den Tag gerne wiederholen, um wirklich jede Sekunde nochmal richtig genießen zu können.

Die restlichen Bilder stell ich noch ins Pixum!!! :smiley: :smiley: :smiley:

Liebe Grüße
Tina

Herzlichen Glückwunsch!!

Hat alles ganz toll ausgesehen! Und dein Schleier erst… schmelz

Liebe Grüße,
sonja

Auch von mir Herzlichen Glückwunsch zu eurer Traumhochzeit.
Danke für den tollen Bericht und die schönen Bilder.
Ich wünsche euch für eure gemeinsame Zukunft alles Gute.

LG
Jenny

herzlichen glückwunsch an euch beide und natürlich alles gute für eure gemeinsame zukunft!
die fotos sind toll und dein schleier… einfach traumhaft!

Wie schön, ihr habt auch am 02.08. geheiratet :smiley:

Dein Bericht über’s Wetter liest sich daher ganz gleich wie meiner, wir haben auch gezittert und dann wurde es trotzdem schön :wink:

Du warst eine wunderschöne Braut und alles war ganz toll, sehr schöne Fotos!

Herzliche Gratulation von Parallelbraut

Mona :smiley:

Nochmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Eure Ehetage.
Vielen Dank für den tollen Bericht und die super schönen Fotos, Du hast wunderschön ausgesehen!!!

LG Sanny

schöner bericht. herzlichen glückwunsch.
das war ja echt rührend von deinem dad was er in der kirche gesagt hat! :smile:

das sind echt wunderschöne fotos von einem tollen brautpaar.
alles gute!

herzlichen glückwunsch und alles liebe für euch beide!

traumhaftes kleid!

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für euch!!!

Das war ein wirklich schöner Bericht mit tollen Fotos. Danke…

LG
illa

Liebe Tina!

Danke für die schönen Bilder und deinen Bericht. Dein Kleid und der Schleier sind ein Traum…

Herzlichen Glückwunsch und viele Grüße,

Leni

Auch von mir HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE!!!

Wirklich ein traumhaftschönes Kleid, der Schleier ist der Hammer…

MONIA

Alles Liebe & Gute!

Ein superschöner Bericht - eine traumhafte Hochzeit!

jetzt hab ich den Bericht auch gesehen :wink:

Auch hier nochmal alles, alles Liebe für Euch! Dein Bericht und die Fotos sehen nach Traumhochzeit aus – Gratulation! Ihr seid ein superschönes Paar – tolle Ausstrahlung!!!

hihihi, das mit dem Erdbeer-Brautpaar ist ja süß!!! Schade, dass Ihr es vergessen habt:cry: :cry: Wir haben unseres übrigens gemeinsam in einer ruhigen Minute während des Nachmittag-Kaffees verdrückt – himmlisch!!

Schönen Start weiterhin ins Eheleben!!

Du warst eine wunder- wunderschöne Braut !!!
Hoffe wir bleiben auch jetzt noch ein bisschen in Kontakt !
LG :smiling_imp:

Ganz herzliche Glückwünsche, ihr saht toll aus! Der Bericht ist super und das Kleid finde ich wirklich sehr schön, besonders und stand dir sehr gut!

Lg,

Izumi