Möchte mich nun auch gerne vorstellen

Hallo ihr lieben hochzeitswilligen Bräute da draussen. Bin so froh endlich Menschen gefunden zu haben, die genauso aufgeregt und schwer beschäftigt mit der Planung sind, wie ich es bin. Unsere standesamtliche Trauung findet zwar erst am 02.09. statt und kein Mensch in meiner Umgebung versteht, warum ich jetzt schon so am planen bin aber ich finde es wichtig alles gut zu durchdenken bevor ich am Ende denke: Das hättest du besser machen können.
Naja und so beschäftige ich mich mit den Tischkarten, Gästebuch ja oder nein, welche Art Brautstrauss und Tischdeko usw. Von Tag zu Tag fallen mir neue Dinge ein und ich bin schon ganz aufgeregt, denn ich denke, hier werde ich wohl noch mehr neue Ideen bekommen.

Freu mich auf die nächsten Monate mit euch.

Hallo Heftklammer,

erst einmal ein herzliches Willkommen - wieder eine mehr im Bunde mit der man sich austauschen kann :laughing:

Ja, ja, die Stimmen kenne ich - jeder meint (vor allem Damen älterer Jahrgänge…) das dieses übertrieben ist, ob man denn jetzt wirklich schon anfangen müsste, etc.

Spätestens wenn man dann ca. 7 Monate vor der Traumhochzeit in einem Brautladen steht und auf einmal von 4-5 Monaten Lieferzeit für’s Brautkleid berichtet wird - bekommt man den ersten Streck…

Immerhin braucht auch alles etwas Zeit, wenn man alles neben Arbeit, Studium, Haushalt und evtl. Familie schaffen möchte…

Also, lass Dich nicht verunsichern - genieße die Zeit der Planung aus vollem Herzen, auch wenn es nach Höhen, auch immer wieder kleine Tiefen gibt. Aber dafür sind wir ja da - um uns gegenseitig wieder zu Motivieren…

Wir heiraten am 18.08/19.08. und das Grobkonzept steht… Die Ringe tragen wir bereits am Linken Finger, Standesamt und Kirche sind reserviert, Location und Musik aus. Unser Traugespräch mit dem Pfarrer liegt bereits hinter uns - Traumkleid ist auch gefunden…

Nun liegt die Hürde Einladungskartenbasteln vor mir…

Was hast Du denn bereits erledigt, bzw. wie sehen Deine vorläufigen Pläne aus?

Wünsche Dir viel Spaß und freue mich auf regen Austausch mit Dir.

Liebe Grüße

Susanne

P.S. jetzt muss ich mich wieder dem beruflichen Alltag widmen …

Hallo!

Auch von mir ein herzliches Willkommen! Du wirst bestimmt sehen, hier im Forum kann jede Frage von irgendwem beantwortet werden, und der Ideenaustausch ist genial!

Ich freue mich schon auf Deine Beiträge und bin gespannt, was Du so von der bisherigen PLanung zu berichten hast.

Danke für eure schnellen Antworten. Und Susanne: Da du die Einladungskarten noch vor dir hast - mein Beileid. :open_mouth:
Nicht wegen der zeit oder so, sondern wegen der Arbeit die dir noch bevor steht. Ich habe mir geschworen, ich gestalte meine Einladungen selbst. Gesagt, getan. Haben ein paar schlichte Passepartout Karten in Weinrot gekauft und haben uns dann im Internet tagelang nach schönen Motiven für´s Deckblatt umgesehen. Naja, eins kann ich nur sagen: in manchen Dingen ist der Geschmack der Männer echt fraglich. Als wir dann endlich ein Motiv gefunden haben ging es an den Text: Nicht zu kitschig, nicht zu förmlich und nicht so lang. Hier das was rauskam:

…Hand in Hand ins Glück…

Wir möchten uns niemals loslassen und geben uns darum am
02. September 2006 um 13 Uhr
im Standesamt XXX das
Ja- Wort.

Zur Trauung & zur anschließenden Feier im Waldhotel xxx würden wir uns freuen euch als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Eins ist übrigens doch klar, wer nicht absagt,
der ist da!

Absagen und Übernachtungswünsche bis spätestens 15. April unter der Nummer:

Steffi & Ralf

So das also auch geschafft. Aber so die Deko von den Karten hat mir noch gefehlt. Im Schreibwarenladen fand ich dann Dekorationssets für Karten. Da gab es Papierrosen, kleine Schleifchen, Herzsteinchen, Blüten usw. Tolle Sache dachte ich, dass ich aber zwei Nächte sitzen würde, meine Hände voller Kleister wären und alles komplizierter ist als ich dachte war mir bis dato unklar. Aber es ist ja immerhin für meine Hochzeit und somit war ich mit dem Endergebnis mehr als zufrieden und die Reaktion der Empfänger hat mich vollends entschädigt.

Also Susanne: auf in den Kamp mit Kleber und Schere. Bin gespannt auf deine Erzählungen.

Achso, mir ist noch etwas eingefallen, wo ich eventuell etwas Rat gebrauchen könnte. Wir feiern unseren großen Tag in einem Waldhotel und haben uns für ein Buffet entschieden. Nun hat uns das Hotel ein paar Vorschläge geschickt, bei denen ich mir sicher bin, da geht ein Großteil unserer Gäste hungrig heim . Die Sache ist die, viele unserer Verwandschaft sind vom Wesen her noch so etwas wie Bauern. Anspruchslos und vorallem: Was der Bauer nicht kennt…
Also kann ich gut und gerne auf Dinge wie Krabbencocktail verzichten. Nun mag ich aber auch nicht unbedingt Wiener und Kartoffelsalat hinstellen. Suche eher nach etwas schlichtem aber doch leckeren. Hab aber bis auf die Hochzeitssuppe noch keine Idee.
Also: HILFE!!!

Hallo zurück,

ja, freu mich auch schon auf die Bastelei… Zum Glück sind unsere Karten einfach gestaltet… Hoffe nicht, dass es so schlimm wird.

Zum Schleifenknoten kommt meine Schwiegermama in Spe… Du hast die Karten sogar schon verteilt? Das habe ich Ende März/Anfang April vorgenommen, nächste Woche geht es erst einmal für 10 Tage in den Schnee und da werde ich mich mal nicht den Hochzeitsthemen widmen…

Bezüglich Deines Buffets fällt uns bestimmt etwas ein - wie hoch liegt denn Dein Budget für Essen? Also bei den Vorschlägen die wir bekommen haben, habe ich fast Angst, dass es zu viel werden könnte und wir aus dem Essen nicht mehr herauskommen.

Wir haben uns noch nicht entschieden, was wir genau machen möchten. Voraussichtlich wird es bei uns auf eine Kombi aus Buffet und Tischservice hinauslaufen…

Ich denke es gibt diverse Alternativen jenseits der Haute Cuisine… Meiner Meinung nach kann man bei einem Buffet mit folgenden Sachen nichts falsch machen

Vorspeisen:

  • gemischte Räucherfischplatte (OK, wir sind hier oben im Norden da
    muss das sein)
  • Rauchschinken
  • verschiedene Salate
  • diverse Anti Pasti (ist doch mittlerweile auch geläufig, oder)

Hauptgerichte:

  • einmal Fleisch (vielleicht etwas leichtes, weil Sommer), einmal Fisch (Lachs im Blätterteig?)
  • und dann natürlich diverse Beilagen

Nachspeise:

  • Schoko Mousse
  • Früchteplatte etc.

Wir bekommen in den nächsten Tagen erst die Vorschläge für die Sommermenüs und Buffets. Kann dann ja noch einige Sachen an Dich weitergeben.

Viele Mädels hier im Chat sind aber mit der Essensplanung schon viel, viel weiter als ich und können Dir sicher noch prima weiterhelfen.

Viele Grüße

HALLO Heftklammer,
lustiger Name! Schön, dass du bei uns bist. Wir haben uns für ein Buffet mit hauptsächlich saarländischen Spezialitäten entschieden. Kommen und leben ja im Saarland. Vielleicht kannst du auch etwas regionales einbauen. Das sind dann meist bekannte und beliebte Gerichte. Und wir haben ja Probegegessen und es war sehr lecker und gar nicht platt. Auch sogenannte Hausmannskost kann sehr lecker und raffiniert sein. Vielleicht hilft das. Auf jeden Fall würde ich mal mit der Location reden. Vielleicht haben die ja noch eine Idee.
Liebe Grüße
Anja

Hallo Heftklammer,

wenn du ein Buffet machen willst ist es wichtig das du dich für Speisen entscheidest die auch noch schmecken wenn sie eine Weile warmstehen. Oft kommen ungeplante Reden und Einlagen dazwischen (welche die armen Köche zur Verzweiflung bringen, komme aus der Gastronomie) das essen steht so lange warm und wird davon oft nicht besser. Ist übrigends auch bei Menüs so, je länger die Küche unplanmässig das schöne Filet und Co. warmhalten muss desto zäher oder trockener wird es. Also eignen sich Braten oder Schmorgerichte am besten für ein Buffet, denen macht es nichts aus eine Weile warm zu stehen. Genauso Aufläufe wie z.B. Gemüselasagne, welches eine tolle alternative für Vegetarier ist. Salate aller Art sind super, oder auch pikant marinierte Gefügelteilchen, die schmecken warm und kalt. Italienische Vorspeisen wie gebratenes, mariniertes Gemüse, Tomate Mozzarella, Vitello Tonnato usw. haben sich auch schon oft bei “zünftigerem” Publikum bewärt.
Manche Restaurants bieten einen kleinen Eiswagen mit verschiedenen Eissorten zum selbstbedienen oder auch mit service an. War schon immer ein Renner bei den kleinen. Ganz viele AAAAs und OOOOs haben auch ein im dunklen serviertes omlett surprise oder eine Eisbombe gespikt mit brennenden Wunderkerzen geerntet. Der Service marschiert im Dunkel hintereinender ein, mit dem “brennenden” Dessert. Das ist Traumschiffcharakter pur. Beifall garantiert!!!

Viel Spass Marisol

Ihr seid alle so toll, bin echt froh über so viele Anregungen die mir etwas weiterhelfen. Ich muss ehrlich gestehen, ich tue mich schwer damit die Menüplanung dem Hotel zu überlassen. Am Liebsten möchte ich überall meine Finger drin haben, damit nicht später die große Überraschung kommt. Das Hotel hatte mir gesagt, dass man so pro Person beim Buffet mit ca. 25€ rechnet. Mit den regionalen Spezialitäten ist das dann schon wieder so eine Sache. Komme aus dem Spreewald und das sind dann doch Gerichte, die nicht so auf´s Hochzeitsbuffet passen.

Aber eines muss ich euch noch erzählen. War gestern total empört. Habe einen freien Tag gehabt und mich auf die Suche nach einem Brautschleier, einem Reifrock und Brautschuhen sowie diversen Accesoires gemacht. Mein Kleid habe ich ja schon, eine Freundin hat mir ihres überlassen. Sie hat vor 5 Jahren geheiratet aber das Kleid ist ein Traum. So die netten Damen in den drei Brautläden haben mir dann so ganz indiskret gesagt, dass sie mir doch gar keinen Reifrock zum Beispiel verkaufen, da man nur an Bräute verkauft, die dort auch ihr Kleid kaufen. Im anderen Laden das Gleiche. Im nächsten hat man mir dann gesagt ich solle doch mal im Internet schauen und mir eine Adresse aufgeschrieben. Wie unverschämt ist das denn. Ich war vollkommen uninteressant für die, da man mit mir kein riesen Geschäft mehr machen kann. Und solche Leute arbeiten im Dienste der Liebe. Frechheit. Da werde ich nie wieder einen Fuss reinsetzen!!!
Hoffe ihr habt auf dem Gebiet bessere Erfahrungen.

Hallo Steffi,
ja so etwas habe ich auch erlebt. Habe ja mein Kleid bei 321 ersteigert und bin in einen Brautladen um Schuhe zu kaufen. Die Verkäuferin war sehr überheblich und als ich mich nicht direkt entscheiden konnte, sagt diese Person doch in einem total frechen herablassenden Ton zu mir: “Tja, das hat man gern. Hätten sie ihr Kleid hier gekauft, hätten wir jetzt nicht solche Probleme und wir würden Zeit sparen!” Hab gedacht ich hätte mich verhört :open_mouth: und dass bei Schuhen für ca. 150,- €.
Da ich aber nicht auf den Mund gefallen bin, hab ich zu meiner Mutter laut und deutlich gesagt:" Komm Mama, in diesem Geschäft ist der Service zu schlecht und die Verkäuferin so unfreundlich. Wir gehen lieber zu XY, dort ist der Kunde noch König! Auserdem wird man dort nicht zu einem direkten Kauf gedrängt." Das war an einem Samstag und es waren einige Leute da. Alle haben es gehört! Das Gesicht der Verkäuferin hat alle Farbe verloren. :smiling_imp:
Dann sind wir hocherhobenen Kopfes von dannen gegangen. Das tat gut. Hab mir jetzt Schuhe bei 321 ersteigert. Sind wunderschön und waren im Vergleich sehr günstig.
LG
Anja

Es ist echt unglaublich, was manche Menschen sich einbilden. Immerhin hätten sie auch an mir noch allerhand verdienen können. Wären ja ein Schleier, ein Reifrock, Schuhe und eventuell ein Täschchen gewesen. Aber wer nicht will! Diesen Menschen werde ich garantiert nicht mein Geld in den Rachen werfen.

Aber es ist beruhigend das es wohl nicht an mir lag, sondern allgeimein so ein kleines Problem zu sein scheint.

LG

Ich bin genauso aufgeregt wie du.
Habe zwar schon letztes Jahr Standesamtlich geheiratet das war aber nicht so schön.
Dieses Jahr wollen wir nun noch mal kirchlich heiraten.

— Begin quote from "heftklammer"

Achso, mir ist noch etwas eingefallen, wo ich eventuell etwas Rat gebrauchen könnte. Wir feiern unseren großen Tag in einem Waldhotel und haben uns für ein Buffet entschieden. Nun hat uns das Hotel ein paar Vorschläge geschickt, bei denen ich mir sicher bin, da geht ein Großteil unserer Gäste hungrig heim . Die Sache ist die, viele unserer Verwandschaft sind vom Wesen her noch so etwas wie Bauern. Anspruchslos und vorallem: Was der Bauer nicht kennt…
Also kann ich gut und gerne auf Dinge wie Krabbencocktail verzichten. Nun mag ich aber auch nicht unbedingt Wiener und Kartoffelsalat hinstellen. Suche eher nach etwas schlichtem aber doch leckeren. Hab aber bis auf die Hochzeitssuppe noch keine Idee.
Also: HILFE!!!

— End quote

Hallo Heftklammer,

ich habe dasselbe Problem umgekehrt, ich hätte nämlich gerne Haute Cuisine gehabt, und unsere Location ist total rustikal:

Wir haben u.a. auf dem Buffet:
Geräucherte Forelle (aus dem Bach an unserer Location)
Spanferkel
Schinkenbraten

Zur Vorspeise Kesselsuppe, daneben stehen Körbe mit Eiern, die man sich da auch noch reinschlagen kann.

LG Alusra

— Begin quote from "malibu873"

Hallo Steffi,
ja so etwas habe ich auch erlebt. Habe ja mein Kleid bei 321 ersteigert und bin in einen Brautladen um Schuhe zu kaufen. Die Verkäuferin war sehr überheblich und als ich mich nicht direkt entscheiden konnte, sagt diese Person doch in einem total frechen herablassenden Ton zu mir: “Tja, das hat man gern. Hätten sie ihr Kleid hier gekauft, hätten wir jetzt nicht solche Probleme und wir würden Zeit sparen!” Hab gedacht ich hätte mich verhört :open_mouth: und dass bei Schuhen für ca. 150,- €.
Da ich aber nicht auf den Mund gefallen bin, hab ich zu meiner Mutter laut und deutlich gesagt:" Komm Mama, in diesem Geschäft ist der Service zu schlecht und die Verkäuferin so unfreundlich. Wir gehen lieber zu XY, dort ist der Kunde noch König! Auserdem wird man dort nicht zu einem direkten Kauf gedrängt." Das war an einem Samstag und es waren einige Leute da. Alle haben es gehört! Das Gesicht der Verkäuferin hat alle Farbe verloren. :smiling_imp:

Dann sind wir hocherhobenen Kopfes von dannen gegangen. Das tat gut. Hab mir jetzt Schuhe bei 321 ersteigert. Sind wunderschön und waren im Vergleich sehr günstig.
LG
Anja

— End quote

Na sowas?
Ich habe meine Schuhe auch nicht in meinem Brautmodengeschäft gekauft, weil ich mir weiße Satinschuhe in einer Tanzboutique kaufen wollte. Ich dachte, die könnte ich dann auch noch später tragen. Leider hatte diese Boutique so blöde Öffnungszeiten, dass ich es nie hingeschafft habe. Und dann hatte “Horn” in München ganz groß “Schuhwoche” über sein ganzes Fenster geklebt. Ich bin hin, die waren total nett und ich habe innerhalb von 5 Minuten meine Schuhe ausgesucht und bezahlt. Die Verkäuferin war total happy, denn das erleben die ja nicht oft, dass mal was schnell geht, ohne stundenlanges An- und Auskleiden der Braut.

LG Alusra

bin zwar etwas spät, aber:

viel spaß bei uns und ein herzliches hallo :smiley:

hallo heftklammer,
(übrigens ein lustier nickname) auch von mir ein herzliches willkommen hier im forum.