Musik beim Standesamt

Hallo!

Meine Mutter hat mich gestern gefragt, welche Musik beim Standesamt bei uns läuft. Eigentlich hatte ich gar nichts mit Musik geplant… :unamused: Eigentlich sollte das Standesamt nur eine ganz kleine unauffällige Sache sein.

Wie gestaltet ihr denn euere standesamtliche Trauung?

:question:

Hallo Manu,

da wir später noch kirchlich heiraten, wird das Standesamt bei uns sachlich nüchtern ablaufen, ohne Musik, Reden etc. Allerdings hat unser Standesamt schon gesagt, dass sie für Musik offen wären, falls wir welche haben wollten. Scheint also nicht unüblich zu sein. Ich denke aber, dass eher Paare, die rein standesamtlich heiraten, ihre standeamtliche Trauung so festlich gestalten.
lg terry

:smiley:
Also wir haben es genauso gehandhabt wie ihr es vor habt - klein still und leise - einfach der erforderliche rechtliche akt - und ein tag später dann die festliche feier - ich halte es für nicht erforderlich, am standesamt musik zu spielen - wobei jedoch heutzutage es kein problem gibt, seine wünsche zu äussern - wäre bei uns auch möglich gewesen

:wink:

Hallo Manu

wir machen beim Standesamt auch nichts Besonderes. Ich hatte ja eigentlch schon gar keine Lust mehr auf Heiraten, als wir zum ersten Ehetauglichkeitsgespräch mussten… Wir wissen nicht mal, wer uns traut, die Standesbeamtin meinte, das macht irgendwer, die hätten n Dienstplan.
Und auf ihrem Zettel hat sie dann angekreuzt Ansprache und Ringtausch. Ich weiss gar nciht, wenn es Musik gibt, dann bestimmt nur Standart, wie bei den anderen 20 Paaren vor uns auch.
Wenn man da was eigenes machen will, muss man bestimmt ordentlcih organisieren und versuchen die ganze schöne Amtsordnung umzuwerfen.

LG, Marei

da bin ich ja beruhigt, denn ich seh das Standesamt auch eher als Pflichtakt vor der “richtigen” Hochzeit. Was jetzt aber nicht heißen soll, dass es mir ganz egal ist, wie es abläuft.

Uns traut ein ziemlich alter Standesbeamte. Wir sind vermutlich das letzte Paar, das er traut. das Problem für mich ist dabei nur, dass er einen etwas ungepflegten Eindruck macht, und dass er so nuschlt, dass man ihn kaum versteht. :confused:

Hallo Ihr,

gut dass mal jemand das Thema anspricht, sonst hätte ich es mal gemacht.
Wir heiraten am 9. September standesamtlich, aber erst nächstes Jahr kirchlich. Wir haben auch bei der standesamtlichen Trauung eineige Gäste die nächstes Jahr, zumindest bei der Feiern, nicht dabei sein werden. Ich sehe das standesamt auch eher nüchtern, will aber schon danach das Gefühl haben verheiratet zu sein.
Unsere Standesbeamtin hat auch gesagt, dass wir Musik haben können. Sie stellen dort einen Ghettoblaster(!) zur verfügung. Die Musik können wir selber mitbringen, ist also nicht so wie bei den 20 Brautpaaren davor.
Sie hat auch gesagt, dass man einen Spruch oder ein Motto mit einbringen kann.

Ich hatte mit soetwas gar nicht gerechnet und steh jetzt natürlich ein wenig auf dem Schlauch. Einerseits würde ich die Angebote gerne annehmen, andererseits weiss ich nicht wie? Es sollte ja auch nciht zu lange dauern, sind ja nicht die einzigen!

Bin auch für Hilfe dankbar!

Liebe Grüße Rike*

wir hatten auch nix besonderes. unser standesbeamter las eine total nette kleine geschichte vor und nebenbei lief dezente musik.

Ich bin auch mal gespannt, wie es bei uns wird. Wir wissen auch nicht, wer uns traut… Und es reicht - so wurde uns gesagt - wenn wir 10 Minuten vor Trauung da sind, dann unsere Trauzeugen bekannt geben, sagen ob wir einen Ringwechsel und Musik wollen usw. Ich bin auch ziemlich verunsichert… Nun ja, wir werden wohl keinen Ringwechsel machen, maximal Musik haben.
Das war dir jetzt vermutlich keine große Hilfe…

trotzdem LG von Anno

Hallo ihr Lieben,

wir lassen uns ja nur standesamtlich trauen. Daher sprechen wir den Ablauf vorher mit der Standesbeamtin ab, inkl. Musik, weil wir auch noch was bezahlen müssen, heiraten ja nicht in unserer Heimatgemeinde…

Wir haben uns jetzt erstmal drei Lieder (zum Reinkommen, während der Unterschriften und zum Abschluss, aber das ist nur 2 Min. lang) ausgesucht, werden die hintereinander auf CD brennen und ihr geben. Dann noch ein paar Infos zu uns als Paar und evtl. einen Leitspruch, daraus kann sie dann eine kleine Anprache halten.
Einen Ringwechsel inkl. Kuss wird es geben, Trauzeugen müssen wir bennen und klären, ob wir auch filmen (lassen) dürfen.

Näheres kann ich euch erst Mitte August berichten…

LG diesahne

Ich würde das mit Musik auch so schön finden, das scheint ja überall kein Problem und eher üblich zu sein. Hier in BS gibt es das nicht! Nicht, dass sie das nicht wollten oder könnten, keine Ahnung, es gibt es hier einfach nicht :cry: Wir waren ja schon da, um das Aufgebot zu bestellen, wir wurden nicht nach irgendwelchen Wünschen gefragt; ich habe in dem Moment auch nicht dran gedacht. War einfach noch zu lange hin. Ich glaube nicht, dass das jetzt groß persönlich wird. Aber wir haben ja auch noch die kirchliche Trauung einen Tag später.

LG Nina

Hallo liebe Bräute,
ich bin neu im Forum und total begeistert welche tollen Tips man von Euch bekommt. Nun meine erste Frage zu diesem Thema. Ihr habt geschrieben, dass der Ringtauch beim Standesamt nicht zwingend ist. Wir heiraten einen Tag nach dem Standesamt kirchlich. Ist es nicht trotzdem komisch beim Standesamt keine Ringe auszutauschen? Wie seht ihr das?
Liebe Grüße von Elisabeth

Hallo Elisabeth

Erstmal willkommen im Forum!
Ich denke, dass man das für sich selbst entscheiden muss. Wir werden die Ringe beim Standesamt tauschen, aber sie dann am tag der kirchlichen Trauung vor der Messe wieder abnehmen.
Ich denke aber nicht, dass das seltsam ist, wenn man beim Standesamt keine ringe tauscht.

Hallo Elisabeth,

ich denke auch, dass das gar nciht komisch ist. Wir tauschen die Ringe, weil wir erst ein Jahr später kirchlich heiraten. Aber Freunde von uns, die beides am gleichen Tag machen, verzichten da drauf.
Für manche ist das Standesamt ja nur der Pflichtakt, die gehen rein und unterschreiben und fertig.
LG, Marei

Hallo Manu,

wir sollen unserer Standesbeamtin unsere Geschichte zusenden. Diese wird sie dann einbauen. Nach der Trauung lassen wir “unser lied” laufen. Müssen aber das Abspielgerät und CD selber mitbringen. Find das super nett. Dann ist es viel persönlicher auch wenn es nur im kleinen Rahmen stattfindet. Aber es ist ja doch der eigentliche Tag an dem man heiratet.

Vielleicht kann man das ja auch bei euch auch so machen.

Lg
Brina

Hallo

wir tauschen die Ringe auf dem Standesamt nicht, da wir auch einige Stunde später kirchlich heiraten und dem Pastor die Ringe schon vorher zukommen lassen wollen (müssen wir schon mal nicht dran denken!)

Wir haben als ein Gastgeschenk eine CD vorgesehen. Dort haben wir die Lieder schon so angeordnet, dass sie auf dem Standesamt laufen könnte. Das geht bei uns im Standesamt.

Wir hatten schon ein sehr nettes Gespräch mit der Chefin des Standesbeamten. Eine andere Frau traut uns aber, weil es an einem Samstag ist. Mit dieser haben wir aber eine Woche vor der Hochzeit noch einmal einen Termin und sie nimmt sich Zeit für uns. Finde ich einen Superservice :exclamation: Ich überlege noch, ob wir eine kurze Story vorlesen lassen -> habe da einige schöne im Internet gefunden (ist irgendwo auch ein Posting dazu).

Viele Grüße
Britta

Hallo!

Wir heiraten auch nur standesamtlich - aber dennoch schön. Es ist fast eine ganze Stunde eingeplant. Die Standesbeamtin hat uns schon beim Vorgespräch ganz lieb beraten und uns das Gefühl gegeben, das unsere Taruung was ganz besonders ist. Wir könnten sogar auch eigene Treueversprechen/ Liebeserklärungen einbauen - leider ist da mein Schatz zu schüchtern, ich hätte es gern so persönlich wie möglich gestaltet.

Auch wir haben uns dafür Musik zusammengestellt. Zwei romatische Klavierstücke für den Gang die Treppe herunter (mein Papa übergibt mich dann am Treppenfuß meinem Engel) und in den Speigelsaal hinein, zwei ruhige Stücke für die Trauung und drei beschwingte Stücke für die Gratulationen. Alles rein instrumental, vorwiegend von Graig Armstrong, welcher u.a. die Klaviertücke zu “Tatsächlich Liebe” komponiert hat -zum Dahinschmelzen!

Wir haben auch für den Sektempfang im Park eine CD zusammengestellt, Titel, die von Liebe erzählen aber sehr beschwingt sind - zum Feiern eben :laughing: !

Vielleicht ist es für Euch ja mit Musik etwas schöner, wenn der Beamte schon nuschelt, dann wenigstens von schöner Musik untermalt :confused: .

LG Kristin

Wir hatten uns für Richard Clayderman entschieden.

Ballade pour Adeline
Für Elise
Hochzeitsmarsch (nicht von Clayderman)

Huhu!

Unser Standesamt bietet uns für 60 € eine Pianistin und eine Violinistin (heißt das so?). Haben dann eine Liederliste bekommen aus der wir auswählen durften. Zum Einmarsch haben wir “What a wonderful world” von Louis Armstrong, zum Ringtausch “Träumerei” und zur Gratulation “Moonriver” ausgesucht. Unser Standesbeamte meinte wenn Musik dann live, alles andere wäre unpassend. Und das finde ich auch. Ich war letzten Monat auf einer Hochzeit, da hat die Standesbeamtin ständig mit dem CD-Player gekämpft, was natürlich nicht gerade festlich war.

LG Annett