Muß die Trauzeugin in der Kirche sein?

Hallo Ihr Lieben,

es ist so, daß mein Bruder letztes Jahr standesamtlich geheiratet hat und dieses Jahr die kirchliche Trauung (evangelisch) folgen wird.
Wie schon im letzten Jahr soll ich wieder die Trauzeugin sein. Allerdings bin ich nicht Mitglied in der Kirche.
Irgendwie hat sich da noch keiner Gedanken drüber gemacht, aber ich befürchte, daß es da bestimmt auch irgendwelche Statuten gibt, daß nur Kirchenmitglieder akzeptiert werden. Wißt Ihr mehr darüber?
Oder ist das auch von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich?
Dazu muß man noch sagen, mein Bruder ist auch nicht in der Kirche. Ob die das verkraften, auch noch eine Heidin als Trauzeugin nehmen zu müssen? :laughing:

Danke für Euren Rat!

Liebe Grüße,
Katharina

Soweit ich weiß gibt es in der evanglischen Kirche keine Funktion für Trauzeugen. Von daher ist es egal, ob Du in der Kirche bist oder nicht.
Typischerweise gibt es in der Kirche Brautjungfern oder eine Brauthelferin. Auch die müssen nicht in der Kirche sein. Ich sehe da also kein Problem.

Hallo Katharina

Bei einer evangelischen Trauung spielen die Trauzeugen eigentlich keine Rolle, man muss da nicht nochmals unterschreiben oder so. Der Grundsatz bei der Evangelischen Trauung ist der, dass alle “Trauzeugen” sind, die bei der Trauung anwesend sind. Darum spielt es gar keine Rolle, ob die Trauzeugen selbst eine Konfession haben oder nicht.

Bei der kirchlichen Trauung spielen die Trauzeugen aber oft nachher beim Fest eine Wichtige Rolle. Sie koennen dort verschiedene Funktionen uebernehmen. Vom Organisator fuer alle Gaeste bis zum persoenlichen Betreuer…

Ich weiss nicht wie es bei der katholischen Trauung ist.

Viele Gruesse
Moni

Hallo Endja, hallo Moni,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
Dann muß ich mir ja gar keine Gedanken mehr machen. :smiley:

Liebe Grüße!

Da brauchst Du Dir echt keine Gedanken machen. Meine Trauzeugin ist wie ich komplett ohne Konfession. Mein Mann ist katholisch und seine Trauzeugin evangelisch. Wir haben katholisch geheiratet, und es wurde nie nach der Konfession der Trauzeugen gefragt. Allerdingas mussten sie unterschreiben.