Nervige und unverschämte fragen/bekannte

bin mir ned sicher, ob wir das thema schon mal hatten, aber ich habe nix bei der suchfunktion gefunden :wink:

ich muss immerwieder mal feststellen, dass es echt nervige fragen und unverschämte bekannte gibt.
1.hab vor ein paar wochen ne bekannte getroffen die meinte zu mir, dass sie gehört hat, das ich ja heiraten würde und sie würde mit ihrem freund (den ich gar ned kenne) auch sehr gerne kommen und sie freue sich schon so auf die hochzeit. also sie hat sich selbsteingeladen, aber da hab ich gleich erklärt, dass sie ned eingeladen ist. nun j, sie ist jetzt beleidigt. hbe sie aber seit gut 5 jahren ned mehr gesehen, warum sollte ich sie da einladen?
2. meine freundin x erzählte mir, dass sich eine kati so auf unsere hochzeit freut …auf lecker essen und saufen…hä? welche kati?welches saufen? das ist ne freundin vom kollegen meines mannes und die ist gar ned eingeladen. der kollege nimmt sie einfach mit, obwohl der auch noch gar keine einladung hat. er geht davon aus, dass er eine bekommt und nimmt einfach seine freundin mit.
3. freundin x erzählte mir, dass freundin y einen neuen bekannten hat und wenn ich ihnen die einladung gebe, könnte ich doch bei freundin y gleich den namen des bekannten mit drauf schreiben. ich lade doch ned irgendwelche bekannte ein, ja wer bin ich denn.
4. freundin x kann gar ned verstehen, warum wir so auf unsere gästeliste bestehen. ein paar leute hin oder her ist ja egal.

und ich werde jeden tag gefragt, ob ich denn schon nervös bin. und immer von der selben person :unamused:

oh man ich werd noch wahnsinnig. gehts euch auch so?

hi schneckerl,

du Ärmste, das ist ja echt nervig und vor allem, sehr, sehr ungezogen sich bzw. irgendwelche entfernten Bekannten auf die Weise zu eurer Hochzeit einladen zu wollen! Ich klann mir gar nicht vorstelllen, wie die darauf kommen, dich zu fragen!! Ich finde, du hast genau richtig reagiert. Kann es sein, dass ihr so ein bisschen ländlich wohnt, und da irgendwie die Erwartung herrscht, das ganze Dorf sei eingeladen? Ich glaub du kommst aus Bayern und da hab ich schon mal gehört, dass sich alle eingeladen fühlen…Macht ihr eigentlich einen Polterabend? Das wär vielleicht dire Gelegenheit, wo es auf einen mehr oder weniger echt nicht ankommt. Wir haben die Einladungen noch nicht rausgeschickt und haben deshalb noch nicht solche Probleme…bin mal gespannt! Lass dich nicht nerven, und zieh es so durch wie du es willst!
lg terry

Hallo,
mensch, das würde mich glaube ich ganz schön verrückt machen, was Du da grad erlebst… Ich kann ein oder zweimal eine Sache freundlich erklären oder nein sagen, aber dann werde ich ziemlich ungehalten, wenn mir etwas nicht passt und es jemand immer noch nicht kapiert hat :blush:
Jedenfalls würde ich wohl schon auf die Gästeliste bestehen und den Leuten auch ziemlich direkt (manche verstehen das ja einfach nicht anders) sagen, wer jetzt eingeladen ist und wer nicht. Ich finde, dass man sich seine Gäste, mit denen man diesen besonderen Tag verbringt schon aussuchen kann und ich bin auch nicht der Typ, der Leute einlädt, weil er sie einladen muss. Wir laden nur Leute ein, die wir mögen und bei denen wir uns freuen, wenn sie kommen. Bisher haben sich alle ganz einfach gefreut und eine sehr gute Freundin sagte, dass sie es sich verdammt schwer vorstellt, so eine Gästeliste zusammenzustellen.
Zur ersten Freundin denke ich, dass es ja vielleicht net so schlimm ist, wenn sie beleidigt ist, da sie es in fünf Jahren vermutlich vergessen hat.
Lasst Euch ansonsten nicht von Eurer Gästeliste abbringen - Ihr habt Eure Gäste sicher bewusst ausgewählt, bzw. bewusst NICHT eingeladen.
Ich bin mal gespannt, ob ich noch ähnliche Dinge erlebe - scheint ja fast schon einigermaßen üblich zu sein…
LG, Carrie.

Hallo,
ich kann das sehr gut nachempfinden. Wir haben die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. Erst letzten Samstag waren wir auf einer Fete und enfernte Bekannte oder lang nicht gesehene Freunde sagen sie freuen sich schon auf unsere Hochzeit. Da es bei uns noch dauert, Juni 2007, antworten wir in diesen Fällen, dass wir uns noch nicht entschieden haben, wie groß wir feiern. Bei manchen Personen haben wir es tatsächlich noch nicht entschieden, ob wir sie einladen. Wir werden allerdings einen sehr großen Polterabend machen, dazu laden wir bei solchen Situationen immer ein. Dort wollen wir wirklich sehr, sehr viele Leute haben. Auf den einen oder anderen kommt es dann auch nicht an. Wir freuen uns auch auf diese riesige Fete. Die Hochzeit soll aber schon aus Kostengründen kleiner ausfallen.

Liebe Grüße
Elisabeth

ein polterabend ist bei uns ned üblich und wir laden auch nur die ein, die wir dabei haben wollen. ein paar großtanten sind auch beleidigt, aber das ist uns egal.
ärgern tu ich mich da nur kurz, aber es nervt einfach. hab zu meiner freundin x gesagt, sie soll doch auch mal heiraten und dann sehen wir, wir praktisch eine gästeliste ist

Ach Schneckerl,

das tut mir aber wirklich leid für Dich. Ich finde das einfach unverscghämt, wie sich manche Leute benehmen. Wie kann man nur auf die Idee kommen, sich selber einzuladen. Gerade bei einer Hochzeit ist doch klar, dass nur schriftlich eingeladene Personen willkommen sind.
Glücklicherweise haben wir so etwas nicht erlebt. Da hätte ich mich auch schon ganz schön aufgeregt!

Kopf hoch, das wird schon!

LG Nina

… und meine sehr gute Freundin (450 km entfernt) hat nun schon seit Monaten einen Freund, den ich noch nicht kennengelernt hatte … und war ganz erstaunt als ich sagte: klar ist X mit eingeladen :smile: will ihn doch mal kennen lernen

ich finds aber auch immer wieder faszinierend, welche Leute sich ohne Einladung, nur weil man von der Hochzeit erzählt, gleich eingeladen fühlen … find ich schon seltsam. Dabei wollte ich denen eigentlich nur erzählen, wann wir kirchlich heiraten (kommt auch in die Zeitung) und hinterher hätts halt nen Sekt gegeben …

Nicht aufregen - nur wundern

PS: Aufgeregt bin ich nicht wegen der Heiraterei - nur nervös, dass irgendetwas nicht so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe

Bei uns dauert es ja noch länger bis zur Hochzeitsfeier, aber alle, die davon hören, sind auch ganz gespannt, ob sie denn eingeladen werden. Die meisten gehen aber (bis jetzt) noch nciht dreist davon aus, sondern fragen ganz vorsichtig bei der Trauzeugin.
Ich habe schon gesagt, es gibt ein gewisses Kontingent (80 Personen) und wenn nach der ersten Runde Einladungen welche absagen, kommt die B-Liste dran.
Ein Freund wollte mir letztens auch gleich die Gelegenheit geben, ihn schon mal einzuladen, als er meinte, hmm, er wüsste ja nicht, ob er überhaupt die Kirche finden bräuchte… Meinte ich nur, zur Kirche darf ja jeder kommen, da freue ich mich über viele Leute.
Hoffentlich bleiben die auch so nett, wenn die Einladungen dann raus sind.
So richtig recht kann mans ja wahrscheinlich eh keinem (der nicht eingeladen ist) machen.
Also Schneckerl, halt weiter dagegen und gib in nem Jahr die besten Konterantworten auf so dreiste Selbsteinladungen an mich weiter.
LG, Marei

Ach Schneckerl…

…manche Leute toppen sich einfach in ihrer eigenen Dreistigkeit und ich finde es auch echt unmöglich, daß sich eine hohe Prozentzahl von Menschen gern auf Hochzeiten selbst einladen und es für selbstverständlich halten, daß dies das Brautpaar auch akzeptiert.

Laßt Euch bloß nicht unterkriegen, denn wie schon so oft gesagt: Es ist Eure Hochzeit und nur Ihr allein legt fest, wer kommen darf und wer nicht!

Halt die Ohren steif :unamused:

Liebe Grüße
Jana

:laughing: :laughing:
nimm’s mit humor :laughing: da bleibt einem ja sonst eh nixi üblich.

bei uns hat sich die band selbst zum menü das uns euro 40,-- pro person (ohne getränke) kostet eingeladen.
eh klar, wir zahlen denen euro 1.300 für 4 leute - spielen ab 21:30 - bis 1:00 uhr, getränke und menü dazu. bei einer anzahl von 53 erwachsenen und 10 kindern kommt uns die band damit schon fast auf 10 % unserer essenskosten - nur allein mit dem menü.

nö, da hat mein zukünftiger gesagt, also alles was gut und recht ist, aber das geht zu weit. jetzt bekommen sie eine abgespeckte version, sonst sind’s ohnehin nicht bis 21:30 mit dem essen fertig! :wink: da sie eh separat - also nicht bei uns im saal sitzen wollen und werden - ist das nicht so schwierig zum bewerkstelligen, der besitzer unserer location hat ohnehin immer super ideen und vorschläge, der wird das schon managen.

getränke is’ eh kein thema, aber ein menü um 40 euro muss es ja dann auch nit sein. mein wir kennen die leute nicht einmal und sie bekommen ja für den abend bezahlt. immerhin sind sie dienstleister und nicht unsere gäste. da darf schon ein unterschied sein, oder?

tja manche leute sind komisch

kenne es aber auch so, dass essen und trinken (solange es ned überhand nimmt) für die band frei sind

wie gesagt essen is’ schon i.O. aber ein 40 euro menü muss es nit gleich sein, die relation muss stimmen und die stimmt da dann meiner meinung nach nicht mehr.

stimmt 40 euro sind da schon viel geld. vor allem für die paar stunden kosten die ja einiges. wir zahlen zwar 2000€ für ne 6köpfige band aber die spielen von 16 -2 uhr

Diese Phase mit den Selbsteinladungen haben wir schon hinter uns. Hoffen wir nun, dass alle sich daran halten. Uneingeladene Gäste werden wir wohl diplomatishc nach Hause schicken müssen.
Nervig ist es auch, wie wenig einige Leute sich an Fristen halten. Bis zum 01.07 sollten alle zu- oder abgesagt haben… Auf mein Drängen hin, hat mein Verlobter bei seiner COusine nachgefragt…am 23.07! und da hieß es nur, “ist doch klar dass wir kommen!” Wohl bemekrt: sie sind eine 5-köpfige Familie!

die Fragerei, ob man schon nervös sei nervt auch tierisch. Gehe ich ans Telefon höre ich als ersten “und, was machen die Nerven?”
Klar bin ich aufgeregt, weil es eine große Feier sein wird. Aber ich kann trozdem noch gut schlafen, habe keine Herzrhytmusstörungen und meine Nerven befinden sich entspannt normal anatomisch unter der Haut. :wink:

Hallo zusammen,

oh je, das klingt ja echt heftig mit den ganzen “Selbsteinladungen”. Das Problem hatten wir Gott sei Dank nicht, aber wenn es so weiter geht, muss man sich ja bald noch Türsteher für die Feier organisieren (nach dem Motto “Du kommst hier nit rein…!”) :wink: . Aber manche Leute sind wirklich dreist… Ich frage mich dann immer, was würden DIE denken, wenn man es so bei ihnen machen würde.

Ich drück Euch die Daumen!!

LG, Steffi


Standesamtliche Trauung: 15.07.2006
Kirchliche Trauung: 12.08.2006

achja, noch eine nervende Frage, die man aber im Gegensatz zu den Selbsteinlader einfach überhören kann:
“warum wolt ihr heiraten?” :unamused:
“müßt ihr heiraten? Biste schwanger?” :unamused:

— Begin quote from "michy2002"

mein wir kennen die leute nicht einmal und sie bekommen ja für den abend bezahlt. immerhin sind sie dienstleister und nicht unsere gäste. da darf schon ein unterschied sein, oder?

— End quote

lol Als wir unseren DJ gefragt haben, ob er was zu essen braucht, meinte er, naja, er baut ja schon ab 17.30 Uhr auf, und es wäre ja bestimmt an irgendeinem Tisch noch ein Platz frei. :open_mouth:

Wir haben ihm dann erklärt, daß er sich gerne im Restaurant etwas von der Karte bestellen kann, aber

  1. bis 19 Uhr mit Essen fertig sein muß, weil dann die Gäste kommen und er Hintergrundmusik machen soll, und da will ich nicht, daß sein halbes Schnitzel noch irgendwo rumsteht
  2. er definitiv nicht an einem unserer Tische sitzen wird und
  3. nicht das Menü bekommt (das bei uns auch 45 Euro gekostet hat).

Er hat etwas doof geguckt, aber sich dran gehalten. 8)

Und eine meiner Freundinnen, die gerade in der Midlife Crisi steckt, weil sie Single ist, wollte mir absagen, weil sie keine Lust hatte, alleine zu kommen, und sie hätte schon alle möglichen Leute gefragt, aber keiner wollte mit… :open_mouth: Da hab ich dann auch gedacht, äh…das ist hier keine Mitbringparty, Mädel…

— Begin quote from "PaulaRS"

Nervig ist es auch, wie wenig einige Leute sich an Fristen halten. Bis zum 01.07 sollten alle zu- oder abgesagt haben… Auf mein Drängen hin, hat mein Verlobter bei seiner COusine nachgefragt…am 23.07! und da hieß es nur, “ist doch klar dass wir kommen!” Wohl bemekrt: sie sind eine 5-köpfige Familie!

— End quote

Tja, eine meiner ältesten Freundinnen hat sich nach Nachfragen meinerseits (vier Wochen nach Ablauf der Frist) Bedenkzeit ausbedungen, weil sie gerade in der Meisterprüfung steckte (kann ich noch verstehen), sich aber dann vor der Hochzeit nicht mehr gemeldet und mich sogar einmal am Telefon weggedrückt…sie kam dann tatsächlich nicht (ohne abgesagt zu haben), ich hatte sie zum Glück auch nicht eingeplant, und hat sechs Wochen nach der Hochzeit einen zerknirschten Brief geschrieben. Kein Kommentar.

Zwei Freundinnen von mir haben am Tag der Hochzeit krankheitsbedingt abgesagt (eine per Telefon, von der anderen lag dann ein Fax im Hotel). Verwunderlich ist nur: wenn ich vorhabe, zu einer Hochzeit zu gehen, besorge ich doch ein Geschenk - oder? Wenn ich dann nicht hingehen kann, stecke ich das doch in die Post - oder? Von beiden kam nix. Beide sind alleinstehend und nicht mehr ganz so jung…(ja, von denen gibt es mehrere in meinem Freundeskreis - ich habe ja bis vor kurzem auch noch dazugehört).

Ich war einerseits total enttäuscht, andererseits war es insgesamt auch so eine wunderschöne Feier. Stellt Euch einfach auf einen gewissen “Schwund” kurz vor Torschluß ein - es gab auch ein paar echte Krankheitsfälle. Das passiert einfach.

Wir hatten auch eine Absage 22,5 Stunden vor der kirchlichen Trauung, seitdem kein Bild kein Ton! Seine Entschuldigung. er musste am Montag nach der Hochzeit eine Klausur schreiben. Hallo?!

wir haben ausdrücklich um eine feste Zu- oder Absage gebeten. Einige werden sich wohl nicht daran halten, was ich eigentlich eine Unverschämheit finde.

@bell: Dein Bekannter wußte bestimmt schon länger wann er Klausuren schreibt oder? Manche Leute sind echt einfach nur dreist.

Nur zwei Paare dürfen bei uns noch 5 Minuten vorher absagen oder mittendrin verschwinden: die Geburtstermine liegen jeweils 4 Tage vor und 10 Tage nach unserer Hochzeit :smiley: Bei alle anderen werde ich richtig biestig :smiling_imp: