Noch 293 Tage und alles fängt an, schief zu laufen!

Hallo ihr da draußen!

Ich bin richtig sauer und wütend und traurig und alles gleichzeitig!
Sch*** Standesbeamtin!

Ich fange am besten mal von vorne an.

Noch vor Weihnachten im Jahre 2005(!) ruft Klein-Avaluna im Standestamt Celle an:
Guten Tag, der 7.07.07 soll es sein, wann ist der späteste Termin, des sie da anbieten können?

  • 12.30 Uhr.
    Früher nich?
  • Nein.
    Gut, nehmen wir trotzdem.

Vor etwa drei Wochen kam das Gerücht auf, dass evtl. noch Termine am nachmittag vergeben werde.
Wir also gleich persönlich zum Standesamt:
Guten Tag, wir haben gehört, dass…blubb

  • Hm, njaaa, also…das ist noch nicht ganz raus, ob wir das wirklich machen. In zwei Wochen kann ich Ihnen das sagen. Ich mache mir eine Notiz, dass Sie Interesse haben.

Soweit, sogut.
Niemand meldet sich, also rufe ich gestern morgen dort an.
Antwort:
-Ja, es gibt Termine am nachmittag, aber da kommen Sie jetzt zu spät, da hätten Sie schneller sein müssen (noch schneller?!)
Das ist dann (Zitat) “Dumm gelaufen, aber bevor ich mir Ihr Gejammer noch weiter anhören muss, rufen Sie besser am Montag die Chefin an (die hat’s übrigens verbockt, Anm. d. Red.), ich kann da eh nix ändern.
Außerdem weiß ich garnicht, was Sie haben, 12.30 ist doch eine gute Zeit.”

Wie bitte?! :imp: Da ist mir nichts mehr zu eingefallen!

Und nun habe ich genau den Salat, den ich eben mit meiner Früh-Planerei vermeiden wollte.
Wo heiraten wir nun? Wo ist jetzt überhaupt noch was frei? Was machen? Hilfe!

Ich bin echt geladen und die Süßen von Standesamt werden garantiert nichts mehr ändern, soetwas hat man hier in Celle nun wirklich nicht nötig.

Ich hatte nach dem Telefonat überhaupt keine Lust mehr auf’s heiraten und schon garnicht hier in Celle.

Nun haben wir uns Schloss Marienburg ausgeguckt, zumindest für eine kirchliche Trauung.
Aber wir erfahren erst Montag, ob da überhaupt noch etwas frei ist.
vermutlich aber nicht :frowning:

Naja, nun hängen wir hier in der Schwebe und wissen nicht vor und nicht zurück.

Alles Käse. :cry:

~ Avaluna ~

Hi Avaluna,

komm laß Dich erstmal knuddeln und ein bißchen trösten drüüück

Ich kann Deinen Frust sehr gut verstehen und wäre an Deiner Stelle auch stinkesauer auf diese Amtsschimmel. Standesbeamte sind halt Beamte wie in jeder anderen Amststube und denen ist menschliches Interesse meistens sch…egal und gerade aufgrund des 07.07.07 seid Ihr eines der wahrscheinlich extrem vielen Pärchen, die nach einem Wunschtermin fragen.

Die Reaktion dieser Dame ist aber unter aller Sau und vielleicht solltet Ihr Euch ganz auf Eure kirchliche Hochzeit konzentrieren und die standesamtliche Hochzeit nur als Formalität betrachten. Ist zwar nicht gerade romantisch, aber wahrscheinlich noch das Beste.

Oder Ihr sucht Euch ein völlig anderes Standesamt, in welchem Ihr dann hoffentlich besser betreut werdet. Ich drück fest die Daumen!!!

Sag mal, stand die Reservierung für Eure Location nicht schon fest? Oder steht es jetzt in der Schwebe, weil ihr nicht in Celle heiraten wollt?

Ach Süße, ich hoffe so sehr, daß das alles noch geradegebogen werden kann und würd mich freuen, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst :smile:

Liebe Grüße
Jana

Hallo Jana!

Danke für dein “Beileid”!

Doch, *eigentlich *stand unser Termin schon fest.
Jetzt sind wir einfach grummelig und haben erstmal die nase voll von unserem tollen Standesamt.

Naja, morgen werde ich mal höflich, aber betimmt nachhaken und dabei mal den Fauxpas der Kollegin erwähnen. hmpf

~ Avaluna ~

Hallo

lass Deinen Zukünftigen fragen bei den Standesbeamtinnen - da ging bei uns auf einmal sogar ein Termin, der gar nicht zur Auswahl stand :smile: und alles weil mein Schatz so nett (als Mann) nachgefragt hat :exclamation:

Viele Erfolg wünscht
Britta

Ich bin’s nochmal!

Ich habe eben noch mit meiner Frau Mutter telefoniert.

Sie war außer sich, als ich ihr eröffnet habe, dass wir lieber am anchmittag gertaut werden wollen und das Kaffeetrinken weglassen wollen würden.

Das wäre dann ja garkeine richtige Hochzeit, und wenn wir “nur” standesamtlich heiraten, dann doch nicht erst so spät am Tag und überhaupt hätten wir ja keine Zeit für Fotos und Sektempfang…sagt sie.
Das wäre ja kein Geburtstag, wo man anbends nur essen geht, und wenn wir das so machen wollen, dann bräuchten wir ja auch nicht das teure Hotel buchen, etwas günstigeres hätte es ja auch getan… :unamused:

Hä?
Ich hab es nicht verstanden, ihr etwa? Kann man soetwas nachvollziehen?
Meine Frage war nur: Wenn es keine richtige Hochzeit ist, was soll es denn dann sein?!

Immerhin haben wir eine super Feier geplant mit Live-Musik und allem Drum und Dran.

Erst quiekt die Standesbeamtin rum und jetzt muss ich mir auch noch sowas anhören?

Nur mal am Rande bemerkt haben meine Eltern auch “nur” standesamtlich geheiratet (und zwar viel kleiner und schlichter) und waren danach mit den Gästen essen.
Da sagt ja auch keiner, dass das keine richtige Hochzeit gewesen ist - aber sie nimmt sich das Recht raus und knallt mir sowas an den Kopf.
Verletzt irgendwie doch, das von der eigenen Mutter zu hören.

Ich weiß garnicht, was mich mehr aufregen soll.
Heute Abend lasse ich es zumindest ruhen sonst kann ich gleich nicht schlafen…

Keine richtige Hochzeit…kopfschüttel

Gute Nacht,
~ Avaluna ~

Liebe Ava,

owei…Du hast aber auch ein Pech in den letzten Tagen und ehrlich gesagt, kann ich die Reaktion Deiner Mama auch nicht nachvollziehen. Die Hochzeit selbst und die Durchführung dieser ist doch ganz allein Eure Entscheidung und es liegt in Eurer Hand.

Wie ist denn sonst das Verhältnis zwischen Dir und Deiner Mama?

Liebe Grüße
Jana

Hallo Jana!

Das Verhältnis ist heiter bis wolkig, solabge alles so läuft, wie sie sich das in den Kopf gestezt hat, ist alles gut, ansonsten wird es echt anstrengend.
So halbwegs vernünftig läuft es auch erst, seit ich nicht mehr zuhause wohne, aber die richtige Mutter-Tochter-Sache ist es trotzdem nicht.

Dazu kommt, das sie immer wegen Kleinigkeiten ausflippt und man dann kein vernünftiges WOrt mehr mit ihr sprechen kann…schwierig, schwierig.

Zumindest hat sich die Standesbeamtin (die Chefin) heute in aller Form entschlidigt, auch dafür, dass ihr der fehler unterlaufen ist.
Sie hat auch sofort eingelenkt, einen Termin am nachmittag freizumachen und mit einem anderen Paar zu tauschen.
Ist alles sehr freundlich abgelaufen von daher bin ich nun etwas besänftigt.

Liebe grüße,
~ Avaluna ~

Hi Ava,

na da bin ich ja froh, daß zumindest von Standesamt-Seite her sich alles wieder einrenken wird und Ihr dann mit großer Wahrscheinlichkeit doch Euren Wunschtermin bekommt. Ich drück fest die Daumen!!!

Schade, daß das Verhältnis zu Deiner Mama so durchwachsen ist, denn ich hatte angenommen, daß Sie wegen Eurer “kurzen” Hochzeit so enttäuscht ist, weil ihre eigene damals auch so schlicht und großes Tamtam abgelaufen ist.

Manche Mamas projezieren ihre eigenen Träume und Wünsche auf die Töchter und hoffen, daß die Töchter dann die Dinge so ausrichten, wie es die Mama gerne hätte. Vielleicht ist es bei Euch ja auch irgendwie so???

Liebe Grüße
Jana

Hallo jana!

ja, der gedanke ist uns auch schon gekommen, dass sie jetzt ihre zweite Chance sieht, in diesem Leben doch noch eine Super-Hochzeit zu organisieren.
Wie gesagt, sie ist da ziemlich “überengagiert” ind hat da schon sehhhr genaue Vorstellungen.
Das hatte ich ja schon mal in einem anderen Thema.

Aber ich muss es nehmen, wie es ist und wenn es besonders schlimm wird, schalte ich sowieso auf Durchzug, dann geht das alles. :wink:

Ein wenig ärgert mich das aber schon, schließlich bezahlen wir alles selbst, da liegen auch alle Entscheidungen in unserer Hand.

Übrigens vielen Dank für’s zuhören und trösten!
~ Avaluna ~

Hallo Avaluna!

Ach mensch, das tut mir echt leid, soviel Pech…

Es freut mich, dass sich das mit dem Standesamt wieder einrenkt und das es wenigstens die Fehler zugegeben hat. Du sagtest, das ihr schon den Termin 2005 habt reservieren lassen, das war ja vor 2 Jahren.
Ich denke, man kann sich erst den Termin ein halbes Jahr vorher holen?

LG
Jana

Äh…vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch…was genau ist jetzt das Problem? Ihr habt einen Termin um 12.30 Uhr und hättet lieber einen späteren? Oder wie? Was hat das mit der Location zu tun? Die habt Ihr doch schon? verwirrtsei

Ich bin ganz platt, dass ihr jetzt schon einen Termin für Juli nächsten Jahres klarmachen konntet auf dem Standesamt!
Wir wollen im Mai 2007 heiraten und dürfen erst am 02. Oktober anrufen, um den Termin zu reservieren. Eine Vorab-Reservierung ist grundsätzlich nicht möglich, wie man uns mitteilte.
Ihr glaubt ja gar nicht, wie kribbelig wir sind. Location gebucht, Musik gebucht, jetzt macht uns womöglich das Standesamt einen Strich durch die Rechnung.
@Britta: Danke für den Tipp, werde meinen Prince Charming anrufen lassen :wink:

Hi to all, Hi Ava,

was macht der Stress, Ava, ein bisschen abgeklungen alles? Gratuliere zum Termin im Standesamt! :smile:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es unterschiedlich gehandhabt wird: Rein rechtlich darf in D erst 6 Monate vor dem Termin das Aufgebot bestellt werden. Ich habe eine Bekannte, die ist in EF Chefin des Standesamtes und RECHTSSICHER :confused: Trotz der Bekanntheit miteinander bin ich nicht an Ihr vorbeigekommen und konnte den Termin nicht schon vorher festklopfen, dabei haben wir nicht mal den Termin 07.07.07. :question: Da wir außerhalb heiraten wollten, ging dann alles super leicht, der Verwaltungsakt zuhause ist wirklich EASY.
Mein Tipp: Habt Ihr besondere Standesämter ins Auge gefasst, ruft einfach an! Ich hatte schon vorher Schweißperlen auf der Stirne, von wegen: ES KLAPPT SOWIESO NICHT! Und dann: Eine super relaxte Mitarbeiterin! Super entspannt und sehr aufgeschlossen!
Mein Tipp 2: Wenn Ihr wisst: Es ist eine Frau zuständig: Lasst Euren Liebsten anrufen, wenn Ihr selbst auf Granit beißt, das hilft!

LG

Hei!

Ich ab das auch schon irgendwo anders geschrieben… in kleineren Orten ist es oft einfacher, als in großen Städten. Wir haben Mitte Januar für September gebucht (der Standesbeamte war ein Mann, sehr nett) udn haben sogar noch den dort geplantenSamstag verschoben, weil wir die ersten waren. Wir haben die ganzen weiteren Sachen wie Unterlagen vorbeibringen etc. erst 2 Monate vorher gemacht, aber der Termin war fest. Ich denke, das gibt es durchaus Spielraum in der Auslegung und garantiert auch oft schwarze Listen unterm Tisch.

und Ava “die Mutter - das unbekannte Wesen” - mach dir nichts draus. meine hat zu unserer Standesamtsfeier gesagt. “sie haben sich zusammenschreiben lassen und die richtige Feier kommt erst noch” - DANKE.
Bei meiner Freundin hat die Oma nach dem Standesamt gesagt, sie wär ja keine echte Braut ohne weißes Kleid und kirche (ihr Mann ist “gottlos”).

da muss man wohl drüber stehen.
Ro

Hallo Ihrs!

Wo soll ich anfangen…

Zum einen wollten wir einfach einen Termin nachmittags haben, den es ursprünglich nicht gab.
Wir haben aber Interesse bekundet und man wollte uns berücksichtigen, falls es doch Nachmittagstermine gibt.
Hat man aber vergessen, deshalb die ganze AUfregung.

Mittlerweile haben wir uns aber mit dem Gedanken anfreunden können, zumal die Verantwortliche wirklich sehr nett war.

So,
unser Standesamt ist da wirklich kulant (meistens zumindest g) und bietet Vorreservierungen für bestimmte Termine an.
Das müssen sie nicht, ist aber sehr nett, finde ich.
ich habe 1 1/2 Jahre vorher (!) den Termin schon reservieren können und war auch froh darum, dass das hier möglich ist. (Also soooo bescheiden ist es hier nun auch wieder nicht…)
Für uns war das sher schön, weil wir schon gezeilt mit der Location-Planung anfangen konnten.
im grunde hatten wir Standesamt, Location, groben Tagesablauf und den Musiker schon im Dezember2005/Januar 2006.
Und ja, man hat uns überall komisch angeschaut und im Stillen für total bescheuert erklärt grins, war uns aber herzlich egal!
Schließlich habe ich gleich nach der Hochzeit meine Abschlussptüfung abzulegen, da will ich mich kurz vorher nicht noch mit W4esentlichen DIngen beschäftigen, der Kleinkram wird noch mehr sein, als uns lieb ist!

Und mit Muttern ist (im Moment) auch alles wieder gut, ich habe ihr mal alles “alten” WS mitgebracht, da kann sie gaaanz viel stöbern und sich tolle Ideen holen. Das macht schließlich auch Spaß und ich lasse sie an Planungen und Vorstellungen teilhaben.
Fand sie auch gut, hat sich gefreut. puh

So, das war meine aktulle Berichterstattung! :smile:

Liebe Grüße,
~ Avaluna ~

PS.: Noch 289 Tage!

Hallo Avaluna!

Das freut mich, dass bei Dir wieder alles ok ist :smiley: und glaub mir, Du bist nicht verrückt. Wir heiraten erst 2008, beschäftigen uns aber auch schon mit der Hochzeit. Teilweise müssen wir uns vorher schon damit beschäftigen (aus beruflichen Gründen)

Aber Hauptsache bei Dir ist wieder alles ok :smile:

LG
Jana

Hallo Jana!

Ja, das freutlich auch.
Und ich bin auch froh, dass es dieses Forum mit all den genauso “verrückten” Bräuten wie mich…da versteht man sich wenigstens und darf sich mal ausheulen!

Was mir gerade aufgefallen ist:
Euer Heirtatsjahr ist ja nun auch raus…hab ich gerade erst in deiner Signatur entdeckt.

Glückwunsch!

~ Avaluna ~

Hi Ava,

da freu ich mich richtig für Dich, daß nun doch alles wieder bereinigt ist und sich auch Deine Mama Dir gegenüber wieder offener und interessierter verhält.

Ist schon alles nicht einfach und genau deswegen sind wir doch da, damit wir jeden in negativen Momenten auch mal trösten und auffangen können :smile:

Liebe Grüße
Jana