"nur" standesamtliche Trauung

Hallo,

wo sind die Bräute, die wie ich “nur” standesamtlich heiraten werden? :smiley:

Unser Standesamt bietet uns den - inzwischen beinahe üblichen - Service, die Zeremonie nach unseren Vorstellungen mit zu gestalten und da frage ich mich doch, wie ihr das so macht. :wink:

Ich dachte an einen Ringtausch und einen persönlichen Trauspruch. Ein Treueversprechen kann ich meinem Freund leider nicht abringen, dass ist ihm zu schwer (schreibt ohnehin schon ungern Briefe etc.). Aber eine individuelle Blumendekoration und Traukerze ist auch möglich.

Ich bin für Ideen wie immer sehr dankbar und freue mich auf Eure Rückmeldungen. :smiley:

Liebe Grüße
Kamille

hallo,

das finde ich aber nett von eurem standesamt das sie so offen für alles sind. normalerweise dauert das ja alles nur 20 minuten.
ihr könnt dem standesamt eure kennenlerngeschichte aufschreiben, diese können sie dann in die trauung mit einbauen. machen wir auch so, denn unsere pfarrin hat gar nicht danach gefragt. also soll das wenigstens auf dem standesamt erwähnt werden.

dann könnten ihr nach dem ringwechsel vielleicht noch euer lied laufen lassen. find ich auch immer ganz nett. und man hat dann ein bissel zeit alles sacken zu lassen.

lg
brina

Hallo Kamille,

wir haben auch “nur” standesamtlich geheiratet und es war keine 0815- Trauung.
:wink:
Unsere Trauung dauerte ca. 45 min
Wir hatten einen Klavierspieler gebucht, der spielte am Anfang, zwischendurch und am Ende.

Außerdem war die Rede der Standesbeamtin sehr persönlich auf uns, unsere Freizeit und unsere Tochter bezogen Ich fand sie sehr sehr schön… schnief

es kommt wohl darauf an, wie man vorher alles abspricht wie es laufen soll und wieviel Zeit man hat.

Wir hatten sozusagen Glück und waren das letzte Paar 14,00Uhr, das getraut wurde.
Somit hatten wir überhaupt keinen Druck uns beeilen zu müssen.

Die Deko hatten wir auch abgesprochen.

Allerdings muss ich dazu sagen, daß das alles nicht im Standesamt direkt abgelaufen ist, sondern in einer rekonstruierten schönen alten Stadtvilla.
Einmal im Monat werden Trauungen auch hier abgehalten… :laughing:
( leider alles gegen Aufpreis, aber ich denke die Bilder sprechen für sich)

Hier ist noch eine!

Unser Standesamt macht es auch etwas festlicher.
Da viele Paare das Trauzimmer im Schloss wählen, die keine Kirchliche Trauung im Anschluss haben, kennen die sich schon damit aus.
Wir werden auch das letzte Paar sein, das an dem tag verheiratet wird, von daher hoffe ich nun auf die Geduld des/der Satndesbeamten/in…

Geplant ist leise Musik beim eintreten in den Raum (alle werden schon sitzen und auf uns warten), dann ein persönliches Eheversprechen (auch mit ganz dezenter Musikuntermalung).
Kerze wissen wir noch nicht so recht, ob wir das haben möchten.

Aber es soll so schön wie möglich werden!

~ Avaluna ~

Hallo und danke für die Rückmeldungen.

Das mit dem letzten Termin am Tag ist eine gute Idee. Vielleicht bekommen wir das auch so hin. Wäre auch für den Tagesablauf einfacher.
Und ein eigenes kleines Blumengesteck passend zum Brautstrauß wäre auch toll.

Bin schon jedes Mal super nervös, wenn ich an die Trauung denke - obwohl es noch ein paar Monate bis dahin sind - und was es noch alles zu organisieren gibt… :smiley:

Ich hatte auch schon daran gedacht, im Vorgespräch eine persönliche Geschichte anzubieten, die dann in die Rede eingebaut werden kann. Leider fällt mir nicht so viel ein, was ich an der Stelle erzählt haben möchte. :confused:

Unser Kennenlernen gibt auch keine gute Geschichte her. Wir haben uns über gemeinsame Bekannte kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt war ich allerdings noch liiert, wenn auch unglücklich, :confused: aber es gab ein ziemliches Hin - und Her und viele Tränen und Zweifel :cry: und und und -also mein Schatz musste einige Zeit auf mich warten, was er ja zum Glück auch getan hat. Über seine Geduld wundert er sich heute noch. :smiley: Aber daran möchte ich bei unserer Trauung nun wirklich niemanden erinnern.

Vielleicht fällt mir da ja noch etwas ein. :confused:

Liebe Grüße
Kamille

Hallo Kamille,

wir haben uach ‘nur’ standesamtlich geheiratet (allerdings nicht auf dem Standesamt). Wir ahtten ein sehr nettes Vorgespräch mit unsere Standesbeamtin und ich hatte ihr auch einiges über uns gemailt. Ihre Rede war dann auch Superschön. Dabei hat sie eigentlich gar nichts perönliches über uns erzählt sonden hauptsächlich über die Liebe gesprochen Sie hatte selbst zwei Gedichte herausgesucht und die waren einfach nur mitreissend. Meine beste Freundin und Trauzeugin hat ausserdem noch zwei Lieder gesungen (eines zum Anfang und eines vor dem Ja-Wort). Schöner hätte ich es mir nicht vorstellen können.

Mit Musik kann man eine Trauung sehr schön gestalten - finde ich. Habt ihr ein Lied? Und würde Euer Lied passen?

Viel Spass
June

Und da fällt mir noch etwas ein - ist schlimm, wenn man Urlaub und Zeit hat hier herumzugrübeln :smiley:: Wie ist Euer Tagesablauf nach der Trauung?

Ich dachte mir, dass wir mit unseren Standesamtsgästen danach auf jeden Fall einen kleinen Sektempfang machen. Unser Standesamt hat einen schönen grünen Innenhof und wenn es an dem Tag im März nicht gerade regnet, könnte man dort zusammen anstoßen. Den Sekt und die Gläser würden wir sicher selbst mitbringen oder die Trauzeugen darum bitten.

Danach werden Fotos gemacht und abends wollen wir gemeinsam schön essen gehen. Die große Feier mit Familie und weiteren Freunden folgt dann ja erst im September, so dass es bei der Trauung wirklich nur eine kleine Runde ist.

Was mache ich dazwischen mit meinen lieben Gästen? Meine Trauzeugin meinte, es wäre nicht schlimm, sich am frühen Abend einfach wieder zu treffen. Es sind aber wenigstens zwei Leutchen dabei, die extra unseretwegen anreisen und die kann ich schlecht bis abends ins Hotel schicken. Was machen wir also bloß zwischendurch? grübel :smile:

Viele liebe Grüße
Kamille

Hallo JuneBride,

leider haben wir kein Lied also zumindest keines, was wir “unser” Lied nennen. Oh je, wir sind wirklich so etwas von unromantisch. :confused: 8)

Aber ich denke, ich werde mal unsere "Platten"sammlung durchwühlen. Vielleicht gefällt meinem Schatz davon ja auch etwas. Und ein romantisches Gedicht über die Liebe werde ich ja wohl auch finden?
Welche waren es denn bei Euch?

Unser Standesamt ist zum Glück recht hübsch. Es ist aus dem Jahre 1898 und angelehnt an den Baustil von Rathäusern vom Ende der 15. Jahrhunderts bis ins frühe 17. Jahrhundert. Es erinnert also eher an ein Herrschaftshaus und ist super schön. Das stimmt also schon mal. :smiley:

Singen wäre auch ganz schön. Aber meine Trauzeugin und beste Freundin kann das nicht. :wink:

Aber eine kleine Rede der Standesbeamtin rund um die Liebe im Allgemeinen, also ohne persönliche Geschichten, würde mich auch freuen.

Liebe Grüße
Kamille

Halo Kamille,

wir werden uns am WE nochmal unser Video anschauen - da werde ich mir dann den Namen der Dichter und auch die Gedichte aufschreiben (sowas kann ich mir nämlich nur ganz schlecht merken - war aber sehr schön :smile: )
Ich schreib sie Dir dann gerne - Du hast ja auch noch ein wenig Zeit.

Bis dahin - schönes Wochenende

June

Hallo und vielen Dank,

darauf freue ich mich schon.

Liebe Grüße
Kamille

Wir haben auch einen ziemlichen Leerlauf zwischen trauung und Abendessen.
Beginn ist 12,30 und selbst mit Fotos, Spielen (Herz ausschneiden etc.) bekommt man den Nachmittag wirklich nicht rum.
Wir haben uns für Kaffeetrinken mit kleinem Kuchenbuffet entschieden. Findet im Wintergarten des Hotels statt, in dem wir auch unsere Feier am Abend ausrichten.
Wenn das dann soweit gelaufen ist, können wir allmählich in den eigentlichen Feier-Raumgehen und mit der eigentlichen Feier beginnen.
Ich bin nicht so ganz glücklich über diesen “Lückenfüller” und plag mich mit Gedanken wie “Hoffentlich haben dann alle noch Hunger, hoffentlich ist es nicht zu öde und langweilig…”

~ Avaluna ~

Hallo Kamille,

wenn du noch Ideen, Texte und so Kram für eure standesamtliche Hochzeit brauchst, dann frag doch mal Kristina von Sternentag, die Theologin hier im Forum. Die macht Freie Trauungen, aber sie gibt auch tolle Tips für Gestaltung von Standesamt und Kirche. Wir wissen gar nicht, für welche ihrer schönen Ideen wir uns entscheiden sollen 8) Schick ihr doch ne PN.

Grüße, Madde

Hallo, da stehen Andere also genau vor dem gleichen Problem! Ich würde mir wünschen, ein persönliches Gespräch mit dem Standesbeamten zu führen, doch leider steht bei uns erst kurz vor der Trauung fest, wer es durchführen wird :unamused: Doch als Idee würde ich mir wünschen, daß der Standesbeamte von unserem Spaß am gemeinsamen Lachen spricht sowie von unseren Träumen zu reisen. Es sind für mich die kleinen Dinge, die den Zusammenhalt für die Zukunft ausmachen. Bei der Frage der Traukerze bin ich da noch nicht so sicher?! Wir werden aber auf jeden Fall in schriftlicher Form festhalten, was uns wichtig ist. Schließlich kostet uns die Trauung eine Stange Geld und ich möchte sie auf keinen Fall als 0815 in Erinnerung behalten. Habt ihr weitere Ideen? :wink:

Hallo Olala,
vielleicht ist es möglich, das mit der Standesbeamten zu besprechen? Vielleicht einen Stichwortzettel für ihn mitbringen zum Gespräch? Vielleicht kannst Du aber auch so einen kleine Programmzettl ausarbeiten, wie Ihr Euch die Trauung als Zeremonie wünschen würdet. Ich habe keine Ahnung, ehrlich gesagt, ob die das annehmen oder akzeptieren, aber ich habe auch Verständnis für deren Situation: Trauungen — auch wenn sie wie Geburten zu den schönsten Tagen in UNSEREM Leben gehören — sind nur ein kleiner Bestandtteil in der täglichen Arbeit dieser Beamten und der Job kann, neben vielen spannenden und glücklichen Akzenten, auch eine echte Tretmühle sein.
Es ist für die wirklich schwer, sich in einem Gespräch auf die täglich wechselnden Brautpaare in ihrer Amtsstube einzustellen… Klar machen das Pfarrer und Pastoren auch, aber manchmal nehmen die sich dazu wirklich mehr Zeit, wie ich den Ausführungen hier entnehmen kann und in der Kirche muss man ja den Gottestdienst auch mitgestalten.

Mein Fazit:
*Programmentwurf mitnehmen,
*Verantwortung soweit wie möglich abnehmen und
*Ideen notieren, die Ihr unbedingt in der Rede haben wollt.
LG