ökumenische Trauung

Hallo!

Ich hab hier im Forum schon so viel über ökumenische Trauungen gelesen, aber hab jetzt doch nochmal ne Frage.

Mein Freund ist katholisch, ich selbst bin evangelisch.

Die Trauung soll in der evangelischen Kirche meiner ehemaligen Heimatgemeinde erfolgen. Dort habe ich auch schon den Termin reserviert und man sagte mir dort, dass ich die Genehmigung der evang. Kirchengemeinde an meinem derzeitigen Wohnsitz einholen muß. Dies ist wohl auch kein Problem.

Mein Freund hat es nun endlich einmal geschafft, bei der katholischen Kirche in unserem Wohnort angerufen um sich zu informieren, wie es mit einer ökumenischen Trauung aussehen würde bzw. welche Formalitäten er noch mit der kath. Kirche abwickeln muß.

Er hatte wohl einen sehr sehr unfreundlich und unkommunikativen Gesprächspartner. Ich gehe da jetzt nicht weiter drauf ein. :confused:

Deshalb frage ich euch jetzt mal. Ihr seid ja alle erfahren! :smiley:

Wenn wir die ökumenische Trauung wollen, was genau muß mein Freund bzw. müssen wir dann machen bwz. was für Unterlagen brauchen wir.

Und… wenn wir keine ökumenische Trauung sondern eine rein evangelische Trauung wollen würden… geht das? Was für Folgen hätte das? Der freundliche Gesprächspartner :confused: meinte, wir wären dann garnicht verheiratet!!!

Bin total verwirrt und hoffe, ihr könnt mir helfen!

Wollt ihr denn eine komplette Brautmesse oder einen Wortgottesdienst.

Bei uns ist es so ich bin katholisch mein Schatz evangelisch und wir werden von einem katholischen Priester in einem Wortgottesdienst (also ohne Kommunion bzw. Abendmahlfeier) getraut. Das war ohne Probleme machbar.

Wenn die Braut evangelisch ist und der Bräutigam katholisch (oder umgekehrt), so können sie sich für eine ökumenische Trauung entscheiden.
Kirchenrechtlich gesehen gibt es keine ökumenische Trauung. Es ist entweder eine evangelische Trauung, bei der ein katholischer Priester mitwirkt, oder es ist eine katholische Trauung, bei der ein evangelischer Pfarrer mitwirkt.
Die Gestaltung und der Ablauf der Trauung richten sich nach der Konfession, die als federführend gewä,hlt wird. Während der ökumenischen Trauung sind beide Pfarrer anwesend. Der Pfarrer der maßgeblichen Konfession leitet die Trauung. Der andere Pfarrer kann (je nach Absprache zwischen den beiden) sich aber auch mit einbringen.
Diese Unterlagen braucht man für die ökumenische Trauung:

Personalausweis oder Reisepaß
Taufbescheinigung (erhältlich bei dem Pfarramt, in dessen Gemeinde man getauft worden ist, sie darf nicht älter als sechs Monate sein)
Konfirmationsurkunde (nur bei evangelischer Hauptverantwortung)
kurz vor der Trauung: Heiratsurkunde der standesamtlichen Eheschließung

Hallo Yvi!

Wir haben genau die gleiche Konstellation, allerdings bin ich Katholikin, Björn Protestant.

Siehe auch diesen thread: weddingstyle.de/chat/forum/v … php?t=4579

Wenn Ihr eine rein evangelische Trauung macht, hat das für Euch in dem Sinne “Folgen”, dass die kath. Kirche die Trauung ohne Dispens nicht anerkennt. Da die Ehe bei den Katholiken ein Sakrament ist, wart Ihr somit nie verheiratet.

Da es mir sehr wichtig ist, dass die kath. Kirche unsere Ehe anerkennt, treff ich mich morgen mit meinem Gemeindepfarrer um schon einmal das Formular für die Brautexamensniederschrift (tolles Wort) auszufüllen und BEIDE Taufbescheinigungen abzugeben.

Am Samstag gehe ich mit Björn nochmal gemeinsam hin zwecks Unterschrift, das ganze wird ans Erzbistum Köln geschickt, ist nach ca. einer Woche wieder da und wir können dann mit der Dispens zum kath. Pfarrer nach Flensburg fahren, mit dem wir unser zweites Traugespräch führen werden. Das erste mit dem evang. hatten wir schon.

LG

Ach ja, bei uns wird es eine evangelische Trauung mit kath. Beistand!

Wir möchten schon, dass die Trauung auch von der katholischen Kirche anerkannt wird.

Aber das Ganze verwirrt mich doch sehr.

Ich denke, dann werden wir gucken, dass wir mit der katholischen Kirche in unserem Heimatort nen gemeinsamen Termin vereinbaren um dann alles in die Wege zu leiten.

Das heißt, wir müßten dann da unsere Taufbescheinigungen abgeben?! Die müssen wir auch noch besorgen! Oh weh!

Und dann nochmal ne blöde Frage… ist es egal, aus welchem Ort der katholische Beistand dann kommt? Da mein Freund ursprünglich aus Dormagen kommt, hat er hier bei uns eh zu keinem einen “persönlichen Bezug”. Von daher wäre es egal, aus welchem Ort er kommt. Frag ich am besten erstmal in unserem Wohnort nach, oder?

@ sugar: Nach einer Woche ist die Dispens da? Unser telefonischer Gesprächspartner :confused: hat gesagt, das dauert “ewig”!!! Das hat mir jetzt schon Sorgen gemacht!

Hallo Yvi!

Ich habe auch schon Panik geschoben, da ich meinen Wohnortpfarrer die ganze Zeit nicht erreicht hatte und in knapp 8 Wochen die Trauung ist, aber nachdem er mir dann sagte knapp eine Woche war ich sehr beruhigt.

Und Du bist nicht die Einzige, die vollends verwirrt ist/ war… :wink:

Gestern als ich dachte, ich hätte es alles verstanden… 8) …erklärt mir mein kath. Pfarrer, dass es “ökumenisch” sehr wohl gibt! Häh? Ich dachte, dass sei nur umgangssprachlich?! “Nein, das ist von der kath. Kirche so anerkannt…” Ok, wenn Sie das sagen…

Um nochmal die Pfarrerfrage zu klären:

Sprecht erst mit dem evang. Pfarrer, der Euch trauen wird. Der hat meistens einen “Lieblingskollegen” von kath. Seite, den er Euch vorschlagen wird.
Wenn der Euch aber nicht gefällt, einfach selbst auf die Suche gehen und den nehmen, bei dem Ihr Euch wohlfühlt.
Schließlich soll die Trauung persönlich werden! :smiley:

LG

Hab direkt mal im evangelischen Gemeindebüro angerufen. Die sehen das ganz locker. Die Sekräterin hat jetzt nochmal ausdrücklich hinter unseren Termin geschrieben, dass es sich da um eine ökumenische Trauung handelt.

Sie meinte, um den kath. Geistlichen müssten wir uns selbst kümmern. Da wir ja sowieso mit dem Katholiken unseres Wohnortes nochmal Kontakt aufnehmen müssen (müssen wir doch, oder?), werden wir mal nen Termin mit ihm vereinbaren und ihn dann ja auch live erleben. Vielleicht ist er ja garnicht sooo übel und hat dann auch noch am 08.09. Zeit für uns.

Bin ich froh, wenn das geregelt ist!!! :unamused: