Organisation: Fotos?

Wie handhabt ihr das mit den Fotos? Lasst ihr ganz klassisch später eine Nachbestellliste rumgehen, wo sich die GÄste eintragen können, welche Abzüge sie vielleicht haben möchten?

Mir klingt das ja tendenziell nach zuviel Aufwand und ich überlege das online zu organisieren. Also vielleicht bei nem Anbieter alle (guten;)) Fotos hochladen und wenn möglich es so einrichten, dass jeder Gast drauf Zugriff hat und sich selbst seine Abzüge organisieren kann…
Für den engsten Familienkreis bin ich auch am überlegen ein Fotobuch zu erstellen… Falls sich jemand schon mit Online Fotoentwicklung gut auskennt, bitte sehr gerne Tipps abgeben! Ich hab seit Jahren keine FOtos mehr wirklich entwickeln lassen und hab alles im Grunde nur noch als jpegs.

Danke im Voraus und ich bin gespannt, was ihr euch da so schon an Gedanken zu gemacht habt:).

Wir werden vom Fotographen eine gesicherte Homepage mit unseren Bildern bekommen. Die Gäste bekommen dann den Link zugeschickt. Ansonsten hätte ich auch eine CD gebrannt und verschickt, die meisten sammeln die Bilder ja mittlerweile vielleicht auch eh digital. Unserer Familie werden wir wohl auch Alben basteln - digital und drucken lassen oder vielleicht auch “handgemacht” :smile:

Hallo,

unsere Fotografin hat eine Homepage, auf der alle unsere Gäste Fotos anschauen und nachbestellen können. Außerdem werden wir für die Gäste, die einen PC haben, CD’s mit zur Danksagung geben. Und der Rest darf dann nachbestellen.
Unsere Fotografin erstellt da noch ein Heft, wo alle Fotos in klein abgebildet sind.

In der Kirche herrscht Fotoverbot, das werden die Pfarrers auch nochmal sagen und unser TZ wird vor dem Einzug die Information bekanntgeben, dass alle Gäste eine Bilder CD erhalten die zugesendet wird und alle nicht Trauungsgäste nach dem Gottesdienst die Möglichkeit haben, das Brautpaar zu fotografieren. In der Kirche fotografiert nur unsere Fotografin.

Wir haben von den Fotografinnen-Bilder die Rechte gekauft, bekommen somit alle auf CD ca. zwei Wochen nach der Trauung.

Die Bilder der Gäste wird ein Freund auf der Feier selbst einsammeln.

  • Die Leute kommen, bevor sie gehen, zu Ihm und zum Laptop
    (Die Gäste bekommen das zum Sekt und nach dem Abendessen nochmal gesagt).

  • Vor Abgabe ihres Chips, fotografieren sie die Laptopuhr, damit die Zeiten angeglichen werden können.
    (Viele Leute stellen ihre Zeit auf der Kamera nicht richtig ein und dann lassen sich die Bilder nicht richtig chronologisch sortieren. Wenn man einmal eine Zeit zum Orientieren hat, kann man das mit einem Programm anpassen und dann die Bilder schön chronologisch sortieren.)

  • Unser Freund kopiert die Gäste-Bilder

Somit haben wir in der HoZeNacht bereits alle Gästebilder und zwei Wochen später auch die Fotografinnen-Bilder.

  • Dann werden sie von uns in Ordner gepackt (Morgens fertig machen, Fototermin, Fahrt zur Kirche, Trauung, Sektempfang…) Wir überlegen ob wir den Laptop mit in die Flitterwochen nehmen und das dort machen. Stell ich mir sehr witzig vor. :smiley:

Mit der Dankeskarte versenden wir eine BilderCD für alle Gäste.
Peinliche/hässliche/blöde Bilder fliegen raus. :smiley:

Ja wir haben einen Knall :mrgreen: , aber wir haben das auch schon für zwei andere Freunde gemacht und die waren begeistert. Es ist wirklich eine superschöne Erinnerung, weil man den Hochzeitstag von Anfang bis Ende immer wieder durchleben kann.

Bei uns in der Familie ist es schon lange üblich, dass diejenigen, die Fotos gemacht haben, dem Brautpaar (oder auch den Geburtstagskindern usw.) eine CD mit den besten Bilden zuschicken. Die Fotografierten sammeln alles, sortieren und stellen dann ihrerseits die besten Fotos (bei der Hochzeit natürlich inklusive der Profi-Fotos) auf CD oder im Internet zur Verfügung. So bestellen sich alle dann selbst, was sie wollen.

Für unsere Eltern werden wir ein Fotobuch basteln, so wie für uns selbst auch.

Liebe Grüsse, eure schnikki

Wir wollten für unsere Eltern und engsten Helfern ein Fotobuch machen. Kann man ja auch zB bei DM sehr günstig machen.

Das mit dem veröffentlichen der Bilder auf ner Internetseite find ich gut.
Dann kann wirklich jeder die BIlder nachmachen lassen die er schön findet und so oft wie er will…

LG

Eine Freundin von mir hat letztes Jahr ihre Fotos bei snapfish.de reingestellt und allen Gästen den Link geschickt, mit dem man sich die Fotos nach einer kurzen Anmeldung angucken konnte. Da kann man die Fotos auch direkt bestellen. Ich kannte das vorher nicht und fand die Idee gut. Ich hab mir dann ein paar Fotos dort bestellt. Das hat reibungslos funktioniert und die Abzüge sind sehr schön geworden!
Viele Grüße!

— Begin quote from "MiriMou"

Mir klingt das ja tendenziell nach zuviel Aufwand und ich überlege das online zu organisieren. Also vielleicht bei nem Anbieter alle (guten;)) Fotos hochladen und wenn möglich es so einrichten, dass jeder Gast drauf Zugriff hat und sich selbst seine Abzüge organisieren kann…
Für den engsten Familienkreis bin ich auch am überlegen ein Fotobuch zu erstellen… Falls sich jemand schon mit Online Fotoentwicklung gut auskennt, bitte sehr gerne Tipps abgeben! Ich hab seit Jahren keine FOtos mehr wirklich entwickeln lassen und hab alles im Grunde nur noch als jpegs.

— End quote

Ein Fotobuch haben wir auch vor zu erstellen und zu verteilen. Was die Abzüge angeht, so wollen wir das entstressen, da gibt’s ja Online-Anbieter, wo man nicht nur hochladen und entwickeln kann, sondern auch mit anderen teilen, zB http://www.photobox.de, wo wir das eh schon für Weihnachten und so immer mit der Familie so handhaben, dass sie Zugriff aus unsere Alben dort haben und sich selbst ihre ABzüge holen können.

@Casandra

— Begin quote from ____

Ja wir haben einen Knall

— End quote

nö habt Ihr nicht, genauso plane ich das nämlich auch
(bis auf den Uhrenvergleich, da bin ich nicht drauf gekommen!)