Pfarrer, Kirche...Probleme!

Hallo ihr Lieben,

eine Woche ists noch hin bis zu unserer Hochzeit…
Vor ca. einem halben Jahr haben wir mit dem Pfarrer unserer Wunschkirche Kontakt aufgenommen, besprochen ob wir eh dort heiraten dürfen, alle Unterlagen abgegeben usw.
Er meinte nur wir sollen uns ja nicht stressen bezüglich Messebesprechung usw. und wir sollen uns ca 2-3 Monate vor der Hochzeit mal kurz melden. Das haben wir dann auch getan, mit dem Erfolg dass wir nicht so nervös sein sollen und uns doch noch Zeit lassen sollen…
Seit 5 Wochen melden wir uns regelmässig im Pfarrsekretariat mit der Bitte dass wir doch endlich mal Bescheid bekommen wollen wie alles abläuft, was zu beachten ist…

Bin ich da vielleicht etwas komisch, oder ist es nicht üblich ein Gespräch vorher zu führen???

Bitte gebt mir mal Rat, dann kann ich nächste Woche nochmal mit ihm reden…

Vielen Dank!!

:open_mouth: Das sind ja krasse Zustände.
Kannst du da mal während der Öffnungszeiten vorbeigehen?
Das ist so nicht wirklich normal.

@casandra
an deiner Reaktion kann ich erkennen dass es wirklich nicht normal ist dass man so ignoriert wird vom Pfarrer der einen traut :smile: Also sind meine Sorgen zurecht…Ich hab echt keinen Schimmer was ich machen soll, kannst du mir vielleicht sagen was ihr mit eurem Pfarrer besprochen habt? Das wär echt total nett - dann kann ich ihm (bzw der Sekretärin, weil ER ist sowieso nie zu sprechen) doch deutlich machen dass es nicht normal ist dass man sich erst am Hochzeitstag trifft… Es ist doch schon unangenehm jede Woche anzurufen und zu bitten…

Dankeschön! :smiley:

Übrigens: hingegangen sind wir schon, er ist aber nie da!!

@mimi78:

Sehr sehr ungewöhnlich euer Pfarrer. Bei uns war es auch etwas anders. Wir haben uns ca. ein halbes Jahr vorher getroffen, sind mit ihm die ganzen Unterlagen durchgegangen, … und dann einen Termin vereinbart, an dem wir uns wieder treffen sollten bzgl. der Gestaltung des Gottesdienstes.

Wir sollten uns im Vorfeld ein paar Gedanken machen … .

Das Gespräch zur Gestaltung des Gottesdienstes hat dann so ca. 4 Wochen vorher stattgefunden - wir hatten fast alles vorbereitet - er hat dann noch seinen “Segen” dazu gegeben und ein paar Änderungsvorschläge gemacht.

Ich würde vielleicht persönlich im Sekreteriat vorbeischauen und das Gespräch suchen.

Bei uns war es genau so wie bei rena79. Normal ist das, was euer Pfarrer da macht, nicht!

Muss ich auch sagen, ist nicht normal. Wir haben den Trauungstermin reserviert, und dann hatten wir diese Woche, also knappe 4 Wochen vorher das Traugespräch. Wir haben über den Ablauf des Gottesdientes gesprochen, also welches Lied wann, wie wollen wir einziehen, wer übergibt die Ringe, welches Trauversprechen wollen wir geben, was soll unser Trauspruch sein, wollen Verwandte sich beteiligen in Form einer Lesung oder einer Fürbitte usw.
Das muss schon sein, da bleibt euch wohl nichts übrig, als es weiter bei ihm zu versuchen :confused:
Lg,

Izumi

wir hatten ca. 1 1/2 monate vorher das traugespräch, bei dem wir uns kennengelernt haben und dinge wie taufdatum, trauspruch und sowas abgeklärt haben. die detailplanung lief von da an in einem regen email-kontakt, da unser pastor oft in der zeit nicht in der stadt war. war für uns aber sehr entspannt und hat alles gut geklappt.

so engagiert und fortschrittlich will euer lieber pastor aber wohl nicht sein, was? :laughing: wenn du ihn im büro tatsächlich nie antriffst, würd ich ihn allerdings auch nach einem gottesdienst mal abfangen, einige dinge muss er doch selbst von euch haben, sonst kann er den gottesdienst doch gar nicht vorbereiten?! obwohl: unser pastor hat erst 2 oder 3 tage vorher seine ansprachen und die predigt geschrieben und die waren toll! und die kirchenhefte hab ich auch erst eine woche vorher gemacht, war auch nicht besonders stressig, also setz dich nicht allzu sehr unter druck, wenn ihr nicht sofort einen termin mit ihm aushandeln könnt!

lieben gruß!

Ich hatte bei unserem kath. Pfarrer über ein Jahr vorher angerufen, da der immer sehr voll mit Terminen ist (ist auch Dekan). Und unseren evangelischen Pfarrer haben wir 1/4 Jahr vorher gefragt, nachdem wir bei ihm in der Messe waren.

Wir hatten dann einen Termin mit beiden Pfarrern, bei dem wir den Messeablauf und die Lieder besprochen haben.
Die Lieder haben wir daheim nochmal gesichtet und zwei Stück ausgetauscht. Dann haben wir unseren Trauspruch herausgesucht und das Kirchenheft erstellt. Das haben wir per Mail beiden Pfarrern zukommen lassen und die haben es freigegeben.
Jetzt fehlen nur noch die Fürbittenleser, das haben wir noch nicht vergeben.

Wart ihr denn mal bei ihm in der Messe? Die Idee ist sehr gut.
Vielleicht ist er danach empfänglicher für eure Wünsche.