Pocketfolder als Einladung

Hallo alle zusammen,

ich möchte unsere Einladungen mit den Pocketfolders “perfetto” von cardsandpockets basteln… Habt ihr die “blank invitations” selbst mit eurem Text bedruckt? Oder habt ihr es professionel bedrucken lassen?

Kann man die blank invitations einfach in einen handelsüblichen Drucker reinlegen? Ich meine, die sind ja kleiner als normales A4… funktioniert das mit dem Einzug?

Wäre echt froh, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt :smile: und mir evtl. gute Ratschläge geben könntet… :wink:

Ich habe auch selbst bedruckt, allerdings im Büro, das war ein etwas besserer Drucker als zuhause…

könnt Ihr mir den Unterschied zwischen: smooth, canvas und metallic erklären? Was für eine Art habt Ihr genommen?

Ich denke bei metallic wird’s schwierig selbst zu bedrucken - oder?

ja, jetzt kann ich mir darunter wenigstens was vorstellen - Danke schön! :wink:

Mich würde interessieren mit welchen Briefmarken die amerikanischen Formate geschickt werden müssen. Ganz normal mit 55 Cent? Oder fallen die Formate schon in die 90 Cent -Preisstufe? :open_mouth:

Hier sind probeentwürfe meiner Pocket Folder:

WErde “vertico” in gold nehmen und für die Textblätter die Invations Maps, den die Blank sind mir einfach zu klein und das creme zu fad.
werde die Farbe “pearl” für die Textblätter nehmen

smooth ist mir auch zu fad, ich finde das metallic total super schön!! drum werden wir das auch nehmen.
Das ist auch genau das was ich gesucht habe!!

Das bedrucken funktioniert daheim ganz gut, hab halt erstmal ein bißchen rumprobiert:
die Größen der Inv. Maps auf normales papier übertragen, den Text geschrieben und Probedrucks gemacht.
Die wirklich passenden hab ich mir gespeichert.
Ich nehm die Druckeinstellung “Beste” und drucke auf "beschichtetes Papier, dann gut trocknen lassen.
Klappt echt wunderbar.

ich habe mir nur die Pocketfolds und die Umschläge bestellt. Das Innenleben drucke ich selbst auf A4-Papier aus (hab Stärke 160 g genommen) und schneide mir das dann mit der Schneidemaschine zurecht.

genauso haben wir es auch gemacht. Das Innenleben selber auf Artoz perle Paper ausgedruckt und ausgeschnitten.
Ging ganz easy mit der Schneidemaschine.
Das metallic Papier von cardsandpocket hat unsere Drucker leider nicht richtig bedrucken können

@Tinsche: leider sind beide Formate zu groß für einen Kompaktbrief, der eine zwar nur um 2 mm (127 mm statt 125)…arbeitet hier nicht jemand bei der Post? :smiley: Fällt das auf?

— Begin quote from "Plumeria"

@Tinsche: leider sind beide Formate zu groß für einen Kompaktbrief, der eine zwar nur um 2 mm (127 mm statt 125)…arbeitet hier nicht jemand bei der Post? :smiley: Fällt das auf?

— End quote

Ich würde mit einem Brief mal an den Schalter gehen und ihn einfach so auf den Tresen legen mit dem Geld für einen Kompaktbrief. Und dann sagen: ich hätte gerne eine Sondermarke dafür.
Wenn dir der Schalterbeamte (sind das überhaupt noch Beamte?!) dann sagt: Ne, das ist aber kein Kompaktbrief mehr, das wird teurer! Tja, dann weißte auch Bescheid… :wink:

Berichte uns aber hinterher!! g

Oh ja, das würde mich aber auch mal brennend interessieren…

Dann einfach mal ein Sample an dich selber schicken?!

Gute Idee!
Prüft denn das der Postbote der die Briefkästen leert oder der, der die Dinger austrägt?
Es kommt ja auch vor, dass die den Brief befördern, und dann beim Empfänger Geld nachfordern. Das fände ich bei Hochzeitskarten noch schlimmer, als wenn die “einfach” zurückkommen :unamused:

LG

Schade, denn wenn das Porto schon 1,45 kostet, würde ich die da wohl nicht bestellen, sondern selber basteln. Hab ne super Vorlage im I-Net gefunden. Da kann ich dann die Maße so wählen, dass sie in die deutschen Briefumschläge reinpassen.

Obwohl es irgendwie auch wieder total dämlich ist, wegen 2mm gleich 0,55€ mehr zahlen zu müssen.

Hm?
Bei welchem Format?
Ich hab mich für Vertico entschieden, da ist aber nix zum abschneiden…