Polterabend: im Garten der eltern oder Location buchen?

Mein Schatz und ich sind uns noch nicht so ganz einig wo wir unseren Polterabend feiern wollen.

Wir hätten die Möglichkeit im Garten meiner Eltern zu feiern, wo es auch ein Gartenhaus mit Freisitz gibt und davor noch eine Terasse, die man mit einem Pavillion überdachen kann. Das Problem ist nur, dass das Dorf 30km weit weg ist und Kollegen, Studienfreunde und Fußballer dort hin müssten. Andererseits ist es für Familien, Nachbarn und Schulfreunde ja auch näher.
Nils würde lieber eine Location in Kiel buchen, das würde aber auch viel teurer werden, da Miete und Catering hinzukommen. Das kann man günstiger selber organisieren.

Was meint ihr, Garten oder Location? Und warum? Wie habt ihr euren Polterabend denn geplant?

Bin gespannt auf eure Antworten und Vorschläge,
LG Sahara.

bei uns ist es üblich den Polterabend am Haus der Eltern zu feiern, bzw. in einem vereinsheim (falls die Brautleute in diese Richtung aktiv sind).
Ich denke, 30 km sind nicht allzuweit weg. ich würde bei den Eltern feiern.

Hallo Sahara,

mit wieviel Leuten rechnet Ihr denn? Das ist ja beim Polterabend leider schwierig abzuschätzen, denn man lädt ja nicht so direkt dazu ein (bei uns in der Gegend ist das zumindest so).

Ich kenn’ zwar den Garten Deiner Eltern nicht, aber wenn der zur Anzahl der Gäste passt, würde ich auch daheim feiern. Den Leuten, denen es wirklich wichtig ist, fahren auch schon mal 30 km “auf’s Land”, sie können ja auch Fahrgemeinschaften gründen.
Wenn man eine Location (Vereinsheim o.ä.) mietet, dann muss man meistens am nächsten Tag bis zu einer bestimmten Uhrzeit alles geputzt, alles wieder aufgeräumt haben usw. und das ist ja auch ein Stress. Im Garten der Eltern steht man da nicht so unter Druck und kann erst mal ausschlafen… :smile:
Außerdem haben die Eltern meistens auch die kleinen Dinge, die man bei einer Party “eben schnell” mal braucht, im Haushalt und muss nicht für alle Eventualitäten alles mitschleppen.
Viel Erfolg beim Überzeugen Deines Schatzes! :smile:

Wir planen auch gerade unseren Polterabend und wollen daheim im Garten feiern. Dabei überlege ich gerade, wie wir zum Polterabend “einladen”. Wie macht Ihr anderen Bräute das? Nur mündlich oder per Mail oder doch schriftlich, vielleicht mit einer Art “Flyer”…?

Liebe Grüße

Desideria

Das freut mich ja, dass ihr auch eher den Garten wählen würdet :smiley:

Ich kann im Moment gar nicht abschätzen wieviele Personen das werden, wohl irgendwas zwischen 50 und 100 Leuten. Je nachdem ob ide Verwandtschaft väterlicherseots anreist (er hat 5 Schwestern und jede hat Mann und Kinder) , wer von den ehemaligen Schulkameraden gerade in der Gegend ist usw.
Ich hatte gedacht man gibt den Leuten die man besonders gern dabei haben möchte persönlich Bescheid z.B. am Telefon und gibt den Polterabendtermin und Ort in der Hochzeitsanzeige bekannt, dann können auch weiterläufige Bekannte, Nachbarn usw. kommen.

Wir haben auch bei uns daheim gefeiert. Wohnen in einem kleinen Dorf und haben die ganze straßenbreite ausgenutzt. Haben alles mit Luftballons ud Fackeln dekoriert und den Grill dazu aufgestellt. Das war super, und wie schon erwähnt, konnten wir am abend alles stehen und liegen lassen, da wir schon am nächsten Tag unsere kirchliche Trauung hatten.
Einladungen direkt haben wir auch nicht verschickt, sondern eine Art Flyer. Mein Mann hat bei wikipedia unter dem Stichwort “Polterabend” einen tollen Artikel gefunden, dem wir dann unsere Daten einfach hinzugefügt haben, also z.b. im Artikel steht, dass im Haus der Braut gefeiert wird, da haben wir einfach die Anschrift in fetter Schrift drunter gesetzt. etc. ein paar Leute haben diesen Flyer als kleine Info bekommen, der Rest der Leute erfährt dann über Mundpropaganda davon.

Hallo,
also wir haben einen Aushang im Verein gemacht (und da auch gefeiert) die Kollegen per mail eingeladen und ansonsten den Termin mündlich kommuniziert. Haben allerdings entgegen der Tradition um Rückmeldung gebeten, da wir ein Spanferker hatten und in etwa (zumindest für die ersten Gäste) genug haben wollten.
Würde aber, wenn ihr nicht im Verein seid, auf jeden Fall auch im Garten bei den Eltern feiern. Denke wir hätten das sonst auch eher zuhause gemacht (Garten im März wär nen bisserl kalt gewesen)
lg

Hallo und vielen Dank für die hilfreichen Tipps.
Wir überlegen auch gerade, ob wir doch um Rückmeldung bitten. Wahrscheinlich werden wir die Leute, mit denen wir viel zu tun haben, fragen, ob sie kommen werden und dann halt zu dieser Zahl noch ein bisserl mehr planen.
Unser großes Problem ist noch, wie wir das mit dem Essen machen?
Väter an den Grill , Spanferkel vom Metzger, Hähnchenbrater, “Gulasch-Kanone”…
@ Märzbraut: In welcher Größenordnung (preislich) lag denn Euer kleines Schweinchen? Habt ihr das selbst gegrillt oder kam da ein Metzger?

Die anderen Planungen laufen besser, als wir gedacht haben: Mein Freund kann sich aus der Firma zwei große Zelte ausleihen, von der Gemeinde bekommen wir die Biertische und in unserer Stadt gibt es sogar ein “Spülmobil”, das man sich mit Tellern, Besteck und Schnellspülmaschine überraschend günstig ausleihen kann freu.
Dann mieten wir uns noch zwei Dixi-Klos und unser Nachbar, der einen Getränkehandel hat, liefert die flüssige Kost.

Da wir direkt nach der Hochzeit ausziehen müssen, weil das Grundstück verkauft und ein größeres Haus drauf gebaut wird, fällen wir vorher zwei Bäume, um Platz für das Zelt zu haben.
So ist zwar noch einiges zu machen, aber wir kommen günstiger weg, als geplant.

Erzählt doch bitte mal von Euren Planungen!

LG

Desideria

Hallo,
also wir hatten ein augewachsenes Spanschwein. Das hat pro Person glaub ich 3,50 plus Sauerkraut gekostet. (Man rechnet etwa ein Kilo Lebendgewicht pro Person)
Wir haben das fertig abgeholt-wenn man es sich bringen ist die Mwst wegen Dienstleistung höher, bei Abholung galt es als Lebensmittel :wink:
Warauf man nicht ales achten muss…
lg

bei uns gibts keinen polterabend, aber ich würde auch eher den heimischen garten bevorzugen. wo feiert ihr eure hochzeit? in kiel? dann müssen eben beim polterabend die einen leute fahren und bei der hochzeit die anderen (schön aufgeteilt)

Hallo Schneckerl,

die Hochzeit selbst feiern wir in Plön, aber die wird eh in kleinem Rahmen gefeiert, so dass die meisten eh vor Ort sind.

Aber ich habe den Garten so gut wie durchgestezt :wink: :wink: :wink:

LG Sahara

was gibt es bei euch am polterabend zu essen

ich habe eben mit namadi schon gemailt weil ich erst grillen wollte und nun dochmich für salate Fleischkäse Frikadellen und Brötchen entschieden habe, aber habt ihr noch vorschläge??

Hallo Danielle,

bei uns gab es Bratwürstchen und Käsebrötchen. Wir hatten 300 Bratwürstchen und am Ende waren noch 20 übrig. Bei den Käsebrötchen war es genauso.

LG, Steffi


endlich verheiratet :smiley:

stimmt wienerle bratwürst und käsebrötchen für die vegetarier, wenigstens kann ich die übrigen sachen dann noch meinem onkel für seien geburtstag überlassen der ist nämlich ein tag danach :smile:))

Bei uns wird es wohl die klassische Gulaschkanone oder Kartoffelsalat mit Würstchen werden. Vegetarier haben wir soweit ich weiß nicht dabei…

Und das sind die tollen Polterabende! Rustikal und ohne großes Brimborium! Bei meiner Bekannten haben manche Gäste selbst noch “kulinarische Geschenke” gemacht, war auch nett.
LG