Polterabend ja oder nein?

Also wir hatten einen Polterabend mit gut 100 Personen für ca. 1000 Euro.

Wir haben das im Garten meiner Eltern gemacht mit: Mietzelt, Dixiklo, Biergarnituren, Container, Kühlwagen, Würstchen, frischen Brötchen, Schmalzbrot, Käsebrötchen, Kuchenbüffet und jeder Menge Bier vom Fass.

Ich fand es super und wenn es irgendwie im Budget liegt empfehle ich es uneingeschränkt.
Es war zwar ein zusätzlicher “Stress”-Faktor in der Vorbereitungszeit, aber die Mühe hat sich 100%ig gelohnt. Die Party war einfach super.

Bekannte von mir haten - als Alternative - einen riesigen Junggesellenabschied. Zuerst haben Jungs und Mäddels getrennt gefeiert und sind dann später als große Gruppe zusammengetroffen. Das war wohl auch super.

Also ich würde auch sagen, dass wohl die Polterabend-Variante billiger ist. Wie Du schon sagst, kann man das Rustikal machen und das Essen selbst. Also jeder bringt was mit und dazu evt Grillen. Das dürfte dann nicht alzu teuer werden.
Kollegen würde ich dann entweder zum Polterabend einladen, oder wenn euch das dann zuviel ist, ein Frühstück ausgeben.
Wir machen es so, dass wir keinen Polterabend machen (müssten da nämlich was mieten weil wir nur eine Wohnung haben und man da auch nicht poltern kann) und alle Bekannten und Kollegen, die wir nicht zur Feier einladen, dann nur zur Kirche und Sektempfang einladen. Ich denke das ist auch eine gute Lösung. So fühlt sich keiner ausgeschlossen, aber man hat keine rießen Feier.
Und gerade bei unserer großen Kirche ist es auch shcöner wenn mehr Leute drin sind, weil sonst nur di eersten Reihen besetzt wären und dass dann komisch aussieht :wink:

Ich bin auch für die Polterabend.
Wir machen es nämlich genau so:
zuerst einen Polterabend mit allen Bekannten und Freunden und Vereinen, die nicht zur Hochzeit kommen. Die Arbeitskollegen von uns werden schätzungsweise auch auf den Polterabend kommen.
So kann man vor der Hochzeit eine richtig gute Party machen und noch mal mit allen Freunden feiern.
Zu Essen wird es bei uns: Würstchen mit frischen Weckchen, Kuchen und evtl. Käse geben.
Zur Hochzeit kommen nur Verwandte und unsere engsten Freunde.
Ich denke auch, dass dies die günstigste Variante ist.

Wir haben einen Polterabend mit ca. 120 Leuten. Freunde, Arbeitskollegen, Sportfreunde und Familie.
Wir hatten ein Motto zur Hochzeit: “Wenn sich Maus und Geißbock trauen”
Das zog sich durch den Polterabend und nachher auch durch die Hochzeit.
Die Hochzeit selber haben wir im kleinen Rahmen gefeiert.
Wir würden es immer wieder so machen.
Schau einfach mal ins Pixum…

LG
Tina

Also wir wollten anfangs auch keinen Polterabend machen, aber wir wollten ihn jetzt nicht mehr missen, denn es war ein sehr schöner Tag. Und was die Kosten betrifft: Wir sind unter’m Strich viel günstiger rausgekommen, als wir dachten. Ich denke, das hängt auch ganz von euren Vorstellungen und Planungen ab. Wir haben beide unsere Abteilungen von der Firma eingeladen und zwar jeweils mit Familie und es kamen lange nicht so viele, wie wir dachten.

LG Sweety :wink:

Definitv Polterabend JA!

Es war ein superschönes Fest und ich möchte es keinesfalls missen.

Wenn ihr Salate mitbringen lasst und grillt oder Leberkäse bestellt ist das Ganze gar nicht soo teuer. Location könnt ihr sicher bei eurem Verein haben (war bei uns so) und Musik einfach einen Kumpel fragen, irgendjemand hat ja immer einen Laptop mit viel Mukke. :smiley:
Getränke alle bei einem Lieferanten oder Markt bestellen, dann kann man da über Prozente sprechen und schon läuft dat Janze.

wir haben unsere standesamtliche trauung als polterhochzeit geplant, die gäste waren im endeffekt aufgeteilt auf standesamt - vormittags oder nur zum poltern - und kirche. zur kirche haben wir den engeren freundeskreis und alle verwandten eingeladen, zur standesamtlichen trauung einen größeren freundeskreis und von nur die engste familie (also mit eltern, geschwistern und großeltern) und abends zum poltern sind noch ein paar leute dazugekommen, mit denen wir nicht so arg viel zu tun hatten.
anzahl war also ungefähr:
kirche 70 personen
SA ca. 30 personen + ca. 10 personen dazu.
haben also keine feier mit allen zusammen gehabt - so hatten wir weniger leute, für die wir zweimal die feier zahlen mussten, außerdem konnten wir beim poltern wirklich “einen drauf machen”, ohne dass es gerede im verwandtenkreis gibt… :wink: die kirchliche trauung war dann wirklich ein familienfest mit nur ungefähr 15% freunden.

arbeitskollegen haben wir übrigens gar nicht eingeladen, weil wir privat keinen kontakt haben und ich auch nicht täglich da bin (studentenjob). ich bin nach der hochzeit einfach mit kuchen gekommen und hab erzählt, dass ich geheiratet hab… :laughing:

günstiger ist sicher ein polterabend, aber auch nur, wenn ihr nicht zweimal alle einladet und die 20 arbeitskollegen noch dazu, dann wirds bestimmt teurer. da wäre ein “after-wedding-brunch” wohl billiger!

Hallo!

Ich würde die Scheunen Variante wählen!
Wir haben in einem Grillhaus gefeiert. Da gabs aber Toiletten. Na ja, aber so teuer kann es nicht sein, ein Dixi zu mieten.

Der Polterabend: Da machst du einen Eintopf mit Brot. Kosten ca. 300 € für 200 Gäste
Zu Trinken machst du Bier, Schnaps (2-3 Sorten) Cola, Fanta Sprite fertig.
Das kostet auch nicht die Welt. Außerdem bekommst du ja auch am Polterabnd Gecshenke…

Wir haben so ca. 500€ bezahlt.

Dixi kannst du über gelbe seiten finden. in einem forum stand 110€ /WE

LG

Ich hab immer gesagt ich mach keinen Polterabend mehr!!
Aber mein Schatz möchte einen.
Gut ich lass mich gern überreden und plane auch diesen ein, dafür hab ich aber die Gästeliste gekürzt!!
Wir werden auch etwa 60 Gäste haben und für den Polterabend Einladungen verschicken an Leute die wir wirklich gern dabei haben wollen.
Max möcht ich 100 Leute dabei haben, aber das wird wohl nicht so einfach werden.

Gepoltert wird entweder bei mir zu hause oder im Schützenhaus bei mir im Ort.
Und das dann Freitag oder Samstag vor der Hochzeit, damit genug Leute zum Aufräumen am nächsten Tag da sein können!!

— Begin quote from ____

da wäre ein “after-wedding-brunch” wohl billiger!

— End quote

sowas würde mir auch gefallen!! oder ne After-Wedding-Party!

wir machen keinen polterabend und auf die feier werden auch “nur” ca 60 gäste eingeladen. familie, gute freunde u.s.w.

auf die hochzeit läd man ja eigentlich mit begleitung ein, da hast du mit kollegen mal locker 40 leute mehr dabei.

wir werden kollegen/nachbarn u.s.w. in die kirche einladen und danach noch zum sektempfang. evtl vorher ein weißwurstfrühstück, das ist aber noch nicht sicher.

Wir wollten keinen Polterabend, aber doch irgendwie die Kollegen, Freunde unserer Eltern, Eltern unserer Freunde, Bekannte, Leute aus dem Sportverein dabeihaben. Darum haben wir uns für einen größeren Sektempfang vor der Kirche entschieden.
Unsere Einladung gab es in 2 Varianten, die eine für Kirche + Sektempfang, die andere noch zusätzlich für abends.
Während des Gottesdienstes haben fleißige Hände Bankettisch und Stehtische mit Hussen aufgebaut, Gläser gefüllt, etc. Das bestellte Essen wurde gebracht, das von uns vorbereitete aufgebaut.
Das ganze ging dann so 1,5 Stunden lang, geplant war ein Saxophonist zur Unterhaltung. Der konnte leider nicht, war aber kein Problem, denn alle haben sich auch so bestens unterhalten.
Ich würde es immer wieder so machen.
Für die Kollegen (da nicht alle kommen konnten) gibt es dann noch ein Sektfrühstück im Büro.

Hallo Lottilein,
ich bin ganz klar für einen Polterabend mit allen!! Freunde, Kollegen, Nachbarn, …
Ich hätte mir nie träumen lassen, das dabei ein so geniales und rauschendes Fest werden könnte wie es wurde! :wink:
Und zudem eine klasse Einstimmung auf die Hochzeit!
So wars bei uns: 170 Personen, Leberkäse im Brötchen, Heiße Wiener + belegte Brote, Papp/Plastik Geschirr, Getränke an “Bar”, ganz viel Bowle (statt Wein), Deko, DJ = 1.200€
Das lohnt sich! Wenn ihr lange genug vorher beginnt bei “Schnaps-Schnäppchen” zuzuschlagen (vor Weihn./Silv. wird`s gut!) und ein paar liebe Helfer an der Hand habt, dann kann ich es nur empfehlen!
Liebe Grüße,
harbiwedds

Hey,

also wir machen auch einen Polterabend und Feiern die Hochzeit dafür nur mit ca. 55 Gästen.

Wir arbeiten ebenfalls in der selben Firma und die Arbeitskollegen werden nur zum Polterabend eingeladen.

Klar, kostet dieser bestimmt einiges, aber ich wüsste gar nicht, wo ich für eine größere Hochzeitsfeier die Grenze ziehen sollte. Ich meine bezogen auf die Gästeliste.

Entscheidet nach eueren Bauchgefühl und nicht nach den Meinungen anderer. Und denkt daran: Ihr habt vor nur einmal zu heiraten :smiley:

Hallo lottilein,

dieses leidige Thema kenne ich. Bei uns war das mit ein Grund zu sagen, dass wir nun doch keinen Polterabend machen werden (hat sich letzte Woche entschieden). :frowning:

Entweder wir hatten einen super tollen Raum und mussten komplett das Essen und die Getränke abnehmen oder durften nicht poltern oder er war mitten im Dorf umgeben von evtl. nörgelnden Nachbarn. Bei unseren Eltern oder bei uns ist leider auch kein Platz für so eine Feier… Ich bin wirklich traurig über diese Entscheidung, denn ich hätte gerne einen Polterabend gehabt… :cry:

Ich finde es nicht schlimm, wenn Ihr schon Nachmittags anfangt. Ihr könnt ja auch eine Zwischenzeit z.B. 17h nehmen! Die Idee mit der Scheune der Oma finde ich wirklich genial - und vor allem: Ihr könnt richtig Geld sparen. Ladet doch die Nachbarn auch mit ein, dann haben sie schon keinen Grund zu meckern! :wink:

hört sich sehr gut an :smile:

Hallo!
Ich würde auch die Nachbarn mit einladen! Und 17.00 Uhr hört sich auch gut an!
Ich mein die meisten werden das wohl verstehen, dass man Polterabend feiert!

Hmm, wir haben auch länger darüber anchgedacht und uns jetzt für folgende Variante entschieden:

Kirchlich heiraten wir in dem Ort wo wir beide herkommen und auch noch ein großer Teil unserer Freunde und Family zu Hause ist. Das werden dann so 160 Personen werden.

nach dem Standesamt (wird ne Woche vorher sein) machen wir dann ein Barbeque bei uns im garten in Wiesbaden mit Freunden und Arbeitskollegen, die nicht zur kirchlichen Hochzeit kommen werden. das werden dann vielleicht nur so 50 - 60 Leute werden.
Wir laden auch nicht dazu ein, sondern wer kommt, der kommt.

Einziger Haken, wir haben noch keinen Standesbeamzten gefunden, der bereit ist, uns Samsatg nachmittag zu trauen. :frowning: