Polterabend und Hochzeit

Hi Mädels,
brauche dringend eure Hilfe

Unser Termin für Hochzeit (Standesamt unt Kirche) steht ja fest 28.06.08 :laughing:
Wir sind ca. 70 Personen bei der Feier.

Wir haben uns gegen einen Polterabend entschieden, da wir angst haben ihn uns nicht leisten zu können und dort Leute auftauchen mit denen wir nicht feiern wollen. Heute beim Essen hat meine zukünftige Schwiegermutter gemeint, das viele (von hören sagen) bei uns poltern wollen. Ca. 100 Personen (Arbeit, Fußball, Kegeln, Freunde)

Jetzt frage ich euch:
:arrow_right: wie bekommen wir das alles unter einen Hut
:arrow_right: was ist die günstigste Lösung dafür
:arrow_right: Wen lade ich jetzt wo ein ( wenn wir nur engste Personen einladen auf Hochzeit dann sind wir nur noch 30 Personen und das finde ich weng wenig und viele ältere Leute)
Wir müssen ja für das leibliche Wohl unserer Gäste dann sorgen. Sprengt vielleicht unseren, eh schon knappen, Rahmen

HILFE!!!

Grüße Sandkastenliebe

Hallo,

also wir hattn einen Polterabend am Abend der standesamtlichen Hochzeit. Dort wurde insgesamt ca. 160 Personen eingeladen. Es sind auch wirklich nur geladene Gäste da gewesen und es sind in der Regel ja auch immer ein paar, die absagen.

Ich habe lange überlegt, ob wir wirklich auch zum Polterabend einladen sollen, da das viele nicht machen. Aber es war eigentlich ganz gut. So konnten wir besser kontrollieren und einplanen, wieviele Gäste kommen.

Bei der kirchlichen Feier hatten wir 60 Erwachsene und noch ein paar Kinder. Ich hatte anfangs immer Angst, dass vielleicht noch einige absagen, und wir dann zu wenige sein könnten. Allerdings muß ich im Nachhinein sagen, dass es echt nicht auf die Anzahl der Gäste ankommt.

Wir haben unsere Familien und die engsten Freunde eingeladen. Und wenn man da auf “nur” 30 Personen kommt, dann ist das auch nicht schlimm. Besser mit den liebsten feiern als in einer riesigen Feier unterzugehen.

Liebe Grüße,
Yvi

Wir werden unseren Polterabend am 26.06.2008 machen.

Wir haben einen Raum gemietet. Kostet uns 200 € von 19:00 Uhr bis 4:00Uhr
Ich wollte erst unbedingt ein Zelt auf unseren Grundstück aber das wäre Stres pur. Aufstellen, abbauen, dann Toi Toi häusel mieten ca. 200 €, Zelt ca 200€, Bierttische mieten ca. 50€. Im Zelt hättenwir keine Zapfanlage gehabt und bei warmen Wetter warmes Bier wäre blöd.

So haben wir in den Jugendclub wo wir feiern alles dabei und kostet nix extra.

Den Schnaps, Wein und Sekt kaufe ich immer jetzt mal eine Kiste, wenn es in der Werbung ist. So kommt der groß haufen Geld, den man ausgibt nicht auf einmal.

Bei uns werden ca 150 Gäste kommen.

Also wir heiraten am 08.08.08 und werden unseren Polterabend eine Woche vorher, am 02.08.08 feiern.

Da wir schon seit letztem Jahr standesamtlich verheiratet sind, wollten wir überhaupt gar keinen Polterabend machen, da das ja auch noch mal zusätzliche Kosten sind die da auf einen zukommen.

Tja, meine Schwiegermama war damit überhaupt nicht einverstanden und wollte unbedingt einen Polterabdn… der gehört schließlich dazu…

Ja, und was soll ich sagen: es wird einen Polterabend geben! Sie übernimmt die komplette Orga, sowie die Kosten. Somit müssen wir am 02. August einfach zu unserem Polterabend auftauschen und kehren :smile:

Hallo,

wir hatten auch einen Polterabend, im Garten mit Zelt, Band usw. Am teuersten war die ganze Austattung.
Ich hatte es letztlich bereut, das Wort “Polterabend” in den Mund genommen zu haben, aber er war dafür sehr schön.

Man kann es sicher günstiger gestalten.
Eben ein Schützen- oder Vereinshaus mit vorhandenen Toiletten, Zapf- bzw. Kühlanlagen und Geschirr.
Einige Gäste könnten was mitbringen und man muss ja auch nicht Unmengen anbieten.

Grüße

Hallo Sandkastenliebe

ich war auch immer gegen einen Polterabend weil er nur Geld kostet und nur Dreck macht.
Aber mein Schatz hat sich durchgesetzt und es war echt schön :smile:

Wenn du die Personenzahl eingrenzen willst, lad doch zum Polterabend ein. Ist zwar ungewöhnlich aber warum nicht ! Oder nenn das ganze Umtrunk und richte nur eine kleine Polterecke ein, dann kannst du den Dreck im Hausmüll entsorgen.

Unser Polterabend war genau wie bei Yvi am Tag der standesamtlichen Trauung. Es echt gute Lösung.

Ich weiß nicht wie Euer Finazplan aussieht, aber unser Polterabend hat 1800 € gekostet und wir waren 250 Leute. Schnaps gabs nicht - wir hatten Bier, Alkoholfreie Getränke und Wein. Wir brauchten ne Straßensperre, einen großen Container und gaaanz viel Bier,Brötchen und Würstchen.

Ich denke mit Einladungen und der Umbenennung “Umtrunk” kann man das kostengünstig lösen.

Und was Eure richtige Feiern angeht, ladet den ein den Ihr mögt. Dann wirds ein schönes Fest !!!

Ist etwas lang geworden- sorry

LG Teufelchen

Achso, um mal ne Kostenvorstellung einzubringen:

Wir hatten ja ca. 100 - 120 Gäste und haben insgesamt ca. 1.500 € bezahlt. Da war ne Gulaschsuppe drin mit Brot und alle Getränke. Pro Getränk haben wir 1 € bezahlt (Wein 2.50 €/Glas und Jägermeister 1,50 €).

Wir hatten nen Raum gemietet mit Bedienung und von da kam auch das Essen und die Getränke. War ganz praktisch weil wir mit nix was zu tun hatten. Aber hätten wir alles selbst gemacht wäre es sicher günstiger geworden.

HI Mädels,
danke für eure Hilfe.
Wir haben max. 500 € für nen Polterabend übrig. Poltern bei meinem Papa oder bei seinen Eltern, keine Ahnung. Wir wohnen in einem Mietshaus da geht es nicht. Habe schon überlegt bei unserer Location nachzufragen ob es dort möglich wäre zu poltern. Dann kosten die Getränke wieder mehr als wenn man selber einkauft. Und zu essen haben wir dann auch noch nichts. Die Idee, jetzt schon die Angebot zu kaufen ist genial. :laughing: Bin ich überhaupt nicht drauf gekommen.
Müssten dann schon Einladungen machen um alles überschaubar zu halten.
Muß mit meiner Schwiegermutti nochmal reden. Es hat ja noch Zeit aber ich möchte das ein bißchen geklärt haben. Könnten auch jemanden zum Bratwurst-Braten hinstellen und dann Bier aus dem Fass ausschenken. Wäre die einfachste Lösung. Bin irgendwie immer noch durch den Wind, da wir ja eigentlich keinen machen wollten.

LG
Sandkastenliebe

Hallo,

also wir haben für Zelt, Biertische, Kühlschränke und Getränke 780 € gezahlt. Für Bratwürste, Brätel und Brötchen nochmal knapp 100 €.
Außerdem gab es gesponserte Salate, Schmalzbrote und Obatzter Brote.

Hat allen geschmeckt und wir haben auch noch einiges davon gehabt :laughing:

Grüße

Mmh, ich hab mir jetzt die Beiträge nicht alle durchgelesen, aber uns ging es am Anfang ähnlich. Wir wollten zuerst auf Kostengründen auch keine Polterabend machen, uns ist aber dann schnell aufgefallen, dass unsere Gästeliste immer länger wurde, so dass wir uns doch dafür entschieden haben.

Also bei uns ist es zu Polterabenden zu üblich, dass es heiße Würstchen (Wiener oder Bockwurst) mit Brötchen und allem möglichen zu Trinken gibt, mehr nicht. Alternativ könntest du auch div. Bekannte/Verwandte fragen, ob sie einen Salat o.ä. zum Buffet beisteuern… Ich denke, so kann man die Kosten am besten im Rahmen halten.

LG Sweety :wink:

Wir haben in der Garage meiner Eltern gefeiert. Mit Fleischkäse und Schäufele, versch. Kartoffelsalaten und Nudelsalat, Getränken, geliehenen Bierbänken und Tischen hat der Spaß für ca. 60 Personen ca. 500 € gekostet.

LG Alina

Eigentlich wollten wir keinen Polterabend machen, aber so langsam überlege ich, ob wir nicht doch vielleicht einen machen sollen.
zwar kleiner als mein erster, aber trotzdem mit den Freunden die man nicht zur Hochzeit einläd.
Schnuffel

Danke Mädels,
für eure Ratschläge, werde das schon irgendwie hinbekommen.

Fahre heute zu meiner zukünftigen Trauzeugin nach München. Sie weiß noch nichts von ihrem Glück.

Lieben Dank
Sandkastenliebe

Eine Freundin von mir hat über den ortsansässigen THW richtig günstig eine Gulschkanone mit Chili con Carne bekommen. Gefeiert haben sie im Gemeindezentrum von ihrem Dorf, und dadurch echt viel Geld gespart.
Bei den harten alkoholischen Getränken haben sie uns alle gebeten uns selbst zu versorgen, was ich auch vollkommen in Ordnung finde. Von einem großen Getränkehändler haben sie sich Wein, Bier und Softdrinks auf Kommisionsbasis geholt.
Das war echt ein netter Abend!

Hi Mädels!
Also wir haben uns für einen Polterabend entschieden!
Würden bei seinen Eltern poltern. Platzangebot größer. Muß sie nur noch fragen :wink:
Werden ein Spanferkel machen und Getränke ausschenken. Wegen Essen. Wenn weg dann weg.
Am Polterabend kommen ja eigentlich die Leute die an der Hochzeit nicht eingeladen sind, um die Chance zu bekommen mit uns zu feiern. Also reicht es ja wenn die Verwandten nur an der Hochzeit da sind? Sie schlagen sich sonst ja zwei mal den Bauch voll.
Wie habt ihr das gemacht?

Gruß Sandkastenliebe

Hallo!

Eine Frage: Warum macht ihr einen Polterabend, wenn ihr keinen machen wollt?

Wenn die Schwiegermutter meint, dass einer sein muss (vom hören sagen?), soll sie es doch organisieren.

Um ehrlich zu sein, verstehe ich nicht ganz, warum ihr euch in diese Situation drängen lasst und Dir nun solche Probleme entstehen.

Wir haben übrigens keinen Polterabend gemacht und haben auch keinen vermisst. Die Verwandten und Freunde, die bei unserer Hochzeit mit uns feiern sollten waren an der Hochzeit dabei.

immer dieser Druck von ‘Fremden’ es ist doch EUER Fest! (das war übrigens unser Motto - wir haben das gemacht, was UNS gefällt und nicht, was wir meinten, was anderen gefallen könnte …)

Grüße Britta

Na ja, also ich glaube nicht das irgendjemand einen Polterabend macht wenn er das partout nicht will.

Wir wollten auch keinen machen, aber eher aus der finanziellen und aus der Stress-Sicht heraus, weil so eine Hochzeit schon genug kostet und man schon genug zu tun hat (vor allem kurz vorm großen Tag). Er wäre für uns einfach nicht so wichtig gewesen.

Aber da unsere Familien uns eine Freude machen wollen und den Polterabend FÜR UNS gerne einen ausrichten würden, lassen wir uns darauf gerne ein.

Nabend,
Ihr habt ja recht :blush: , das man zu seinem Wort stehen soll und ja es ist UNSERE Hochzeit.
Meine Schwiegermutti ist mit Sicherheit zu tiefst beleidigt wenn wir keinen machen. Weiß doch auch nicht. Wie ihr schon gesagt habt, wenn sie will das wir einen machen soll sie ihn organisieren. Kann mir das Gesicht schon vorstellen. Ich bin dann wieder die Böse. Meinem Zukünftigen ist es erst mal egal ob es jetzt einen gibt oder nicht, ist ja noch sooo viel Zeit bis dahin. Mein Papa überläßt es uns was wir machen.

Wird sich mit Sicherheit ne Lösung finden

LG

Hallo!

Das sollte kein Vorwurf sein!!! Ich find’s nur schade, wenn man sich aus ‘Angst’ vor den Launen einer Person zu etwas drängen läßt, was man aus diversen Gründen nicht möchte (und wenns nur das liebe Geld ist).
Entscheidet für euch als zukünftiges Ehepaar. Auch Dein Mann könnte dazu eine Meinung entwickeln - schließlich zahlt er auch dafür. Was ich dagegen toll finde: wenn jemand den Polterabend organisiert (jeder bringt was mit, Getränke und Räumlichkeit stiften die Eltern, …)
Im übrigen vermute ich: Deine Schmiemu wird mit sicherlich noch was anderes finden, was ihr nicht passt - selbst wenn ihr den Polterabend macht :wink:

LG Britta

PS: Bei uns war es klar, dass es keinen Polterabend geben wird. Wir haben bei mir daheim (ca. 500 km von hier) Hochzeit gefeiert (Standesamt und Kirche an einem Tag, da fast alle von weit her angereist kamen). Zum Kennenlernen der Familien und Freunde haben wir am Abend vorher in meinem Elternhaus (mit Bar) ein paar Kisten Getränke eingelagert und Pizza besorgt. War aber kein offizieller Polterabend, es konnte aber jeder vorbei schauen, der wollte (viele Freunde haben wir daheim eh nicht mehr - wohne seit 1989 nicht mehr dort).

Du hast wahrscheinlich recht. Bei mir ist sie aber ein bisschen vorsichtig geworden, das sie schon mal was nicht so gemacht hatte wie ich es wollte. Aber das Thema gehört hier nicht hin.
Sie versucht uns ja zu unterstützen. Steht mit Rat und Tat zur Seite. Manchmal ein bisschen zu viel Rat. Ich muss sie halt so nehmen wie sie ist. :wink: Kann mir aber keine bessere Schwiegermutti vorstellen. Habe selber keine Mutter mehr und gott sei dank habe ich sie. Sie macht sogar eine Hochzeitszeitschrift für uns :smiley:

Liebe Grüße
Sandkastenliebe