Polterhochzeit - ja oder nein?

Hallöchen,

vielleicht könnt ihr mir ja etwas mit euren Tipps weiterhelfen, bin in einer ziemlich verzwickten Lage. Aus finanziellen Gründen werden wir unsere eigentliche Hochzeit von der Gästeanzahl her sehr klein halten, vielleicht so um die 35 Personen. Wir werden auch einige Verwandte nicht einladen, da wir von denen eh höchstens einmal im Jahr hören. Wir arbeiten aber beide in einem größeren Unternehmen, wo die Kollegen uns immer wieder aushorchen, wann es denn nun soweit ist.
Da wir keinen vor den Kopf stoßen wollen, haben wir überlegt, vielleicht doch eine Polterhochzeit zu veranstalten. Wie habt ihr das so gemacht?
Gab es was zu essen und was gab es zu trinken? Wie wart ihr gekleidet? War das alles eher locker? Was genau macht man da so? Waren die Kosten sehr hoch oder hielt es sich in Grenzen? Wie genau lädt man eigentlich zu einer Polterhochzeit und kann man diese auch eine Woche vor dem Hochzeitstermin machen oder nur einen Tag davor? Eventuell würde ich das Ganze mit unseren Junggesellen(innen)-Abschieden verbinden. Habt ihr Ideen und Tipps für mich???

Hallo Dini,

eine Freundin von mir hatte das selbe “Problem”.
Sie hatte eine super schöne Hochzeit und zwar mit folgender Variante:

Nach der kirchlichen Trauung war sie mit dem engen Familien-/Freundeskreise ( also bei dir die 35 Pes. ) nett Essen - das war so um 16 Uhr.( Zwar serh ungewöhnlich aber es passte) Um 20 Uhr gabs dann ne Hochzeits Party in eine 2. Location- einer Scheune- die gehörte zu ner Kneipe. Dort waren dann Freude, andere Verwante, Arbeitskollegen, Nachbarn etc.

Das war ne Kostengünstige Geschichte denn auf der Party gabs "nur " Party Fingerfood, Bier, Cola, Wasser, Limo, 2 Weine ( keinen Schnaps o.ä.). Das hat den Polterabend ersetzt und man konnte sich beim Essen wirklich an nen kleien Rahmen halten, denn der Rest war ja für Später eingeladen.

Ich hatte da so meine Bedenken dass dann die Kirche nicht voll sein würde. Aber auch da waren schon viele Gäste die nur Abends kamen.
Es stand auch so auf der Einladung ( wir heiraten am 23.09.06 kirchlich in der Kirche XXXX. ab 20 Uhr laden wir herzlich zu unserer Hochzeitsparty ein )

Statt der Party in der Scheune könnte ich mir das ganze aber auch gut zu Hause als “Polterabend” oder Umtrunk vorstellen oder eben im Garten.

Meine Freundin hatte den ganzen Abend ihr Hochzeitskleid an, hatte aber für denn Fall dass sie sich unwohl fülen sollte ne Jeans eingepackt, die sie dann mit der Hochzeitskorsage getragen hätte.

Hoffe ich konnte dir helfen

Teufelchen

Hallo Teufelchen,

vielen Dank für deine superschnelle Antwort.
Diese Variante kannte ich noch gar nicht. Die standesamtlichen Hochzeiten sind bei uns eh nur vormittags möglich und daher wird es noch etwas lang bis abends. Also dachte ich, dass wir zum Kaffee nur mit den engsten Freunden und Verwandten feiern und dann zum späten Abend die anderen Gäste laden. Das würde auch die Polterhochzeit ersetzen. Das größte Problem ist ja immer dieses All Inclusive-Ding mit den Getränken, das geht ja meist nur über 8 Stunden und danach wird es echt teuer. Eine Bekannte von mir meinte, dass wäre irgendwie doof, wenn wir nicht alle zu unserer Trauung im Standesamt einladen würden. Andererseits habe ich Angst, dass wenn ich das tue, es schwer wird die Leute hinterher zu trennen, die gleich mit zur Location kommen und die erst abends hinkommen sollen.
Aber wenn die anderen Gäste abends eh dazukommen, habe ich ja trotzdem das Problem, dass ich für so viele das Essen in der Location buchen muss oder? Schließlich soll es ja schon ein schönes Buffett geben. Jetzt bin ich total verwirrt :blush:

Hallo Dini,

also von diesen All Inclusiv Angeboten halte ich nichts. Wir haben einfach in unserem Restaurant mal nachgefragt was die so kalkulieren und die haben uns 25-30 € p.P genannt, das andere Angebot was wir hatten sollte Pauschal 32 € kosten, dann aber ohne Kaffe, Sekt, Schnaps n.d. Essen.

Lös dich mal von dem Pauschalangebot und mach lieber ne Getränke-Karte d.h. Das Brautpaar hat für euch ausgesucht / oder bietet an:
Bier, Softgetränke, Wasser, Rotwein XY, Weisswein XY. Sag dem Caterer auch dass du ein Limit hast, Spiel mit offeenen Karten.

Wie gesagt ich hatte auch ein Problem dass ich dachte nach der Kirche ( und dann bei dir nach dem Standesamt ) dass das blöd für die Gäste ist, aber sie werden so eingeladen udn kamen dann ja zur Party.
Ach ja bei meiner Freundin hab ich dann nen kl. Sektemfang ( also wirklich nur Sekt + O-saft) vorbereitet, so konnte sich das Brautpaar auch kurz mit den gekommenen Gästen unterhalten.

Gibts denn bei Euch ne rustikale Lokation für ne Hochzeitsparty oder hast du die Möglichkeit im Garten, auf der Straße zu feiern ?

An welchen Datum um wieviel Uhr heiratet Ihr denn ? Dann überleg ich mir mal was .

Lass uns mal grob Planen wenn wir nur dass Essen für 35 Personen haben.
25 € p.p. + 20 € Trinken = 45 €
und ich glaub das ist sehr voichtig geplant , das wären 1575 €
Du musst jetzt überlegen wie hoch Euer Budget ist.
Wieviele Leute sollen denn dann nochmal extra zu Party kommen ?

Ok, nur ein grober Vorschlag von mir :smile:
ich glaub man merkt, dass ich das letztes Jahr schon mal geplant habe :smile:

Hallo nur kurz

wer sagt denn , dass man ins Standesamt Leute einladen MUSS??? Da kommt doch meist nur die Familie hin und Freunde warten als Überraschung zum Reisswerfen vor dem Standesamt! Lass Dich davon bitte nicht ins Boxhorn jagen!

LG Britta

Ersteinmal vorweg. Es gibt noch keinen festen Termin, aber mein Schatz und ich haben das ganze schonmal so durchgesprochen, denn wie ich gesehen habe, kann man ja nicht früh genug anfangen zu planen und wir müssen es halt, so unromantisch das klingt, auch budgetmäßig einplanen :frowning: Außerdem finde ich wichtig ausreichend informiert zu sein, damit man wenn der Termin dann ansteht, sich nicht dumm und dämlich sucht!
Bisher habe ich nur von den All Inclusive-Angeboten gehört. Ist es denn wirklich preiswerter wenn man von vornherein bestimmte Getränke festlegt und die Gäste nicht auf die komplette Getränkekarte zugreifen können? Wir haben auch schon überlegt uns speziell ne Location zu suchen, bei der man nur das Buffett bekommt inkl. Bedienung und dann vielleicht etwas Korkgeld bezahlt und die Getränke auf Kommission kauft. Ich denke nämlich, dass letzteres das teuerste an der Bewirtung darstellt. Vielleicht kann man auch irgendwo nen Raum mieten und einen Cateringservice bestellen der auch die Getränke mit ausschenkt.

Ich werde mich wohl zu gegebener Zeit mit einigen Restaurants auseinander setzen müssen und vergleichen was das Zeug hält!!!

Hallo,

also am günstigsten bist du natürlich mit Raum mieten und Catering Service.
Erstens brauchst du kein “Korkgeld”, zweitens bestimmst du gleich selbst die Getränke und brauchst kein All inklusive zu nehmen.
Aber es ist ein größerer Organisationsaufwand, weil nicht jeder Caterer auch für alles sorgt.

Wann willst denn heiraten?
Vielleicht habt ihr ja noch genug Zeit alles durchzurechnen und viel zu vergleichen.
Schützenheime und Gemeindesäle sind meist günstig.

Grüße