Problem: Einladung vs. Anzeige

Ich war so euphorisch, weil wir letztes Wochenende ziemlich unproblematisch den Text für unsere Karten formuliert haben. Jetzt ist mir gestern abend siedendheiß eingefallen, dass wir ja auch Anzeigen verschicken müssen an Leute die nicht eingeladen werden aber benachrichtigt werden.

Wie löst ihr dieses “Problem”? Denn der Text den wir formuliert haben ist eine Einladung und keine Bekanntmachung!?!? Sollen wir noch einen zweiten Text formulieren?

hmmm, schickt man die Bekanntmachung nicht erst nach der Trauung raus. Mit Foto und “Wir haben geheiratet”?

Wenn schon vorher, müsst ihr den Text sicher ein bißchen umformulieren. Statt “wir laden euch ein”, “wir geben bekannt”.

Aber wirklich helfen kann ich Dir da wohl nicht, weil ich ganz überzeugt war, dass man solche Anzeigen erst im Nachhinein verschickt.

lg
Bix

Ich kenne das nur so, dass man z.B. entfernten Verwandten, Nachbarn, Freunden der Eltern etc. die man schon ewig kennt aber nicht einladen möchte so was schickt.

bei uns auch, aber eben nachher mit einem foto.

wenn du diese anzeige vor eurer hochzeit verschicken möchtest, dann würde ich ein nettes foto von euch nehmen, ein paar eckdaten als überschrift , wie z.B verliebt, verlobt und ab xy verheiratet

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass wir am xy heiraten, oder dass wir uns entschlossen haben das Leben zu Zweit anzugehen, oder…

Abschließend würde ich noch ein nettes Sätzchen schreiben wie: Es wäre schön, wenn wir zu einem späteren Zeitpunkt mal mit Euch auf unsere Trauung anstoßen könnten.

Dann freuen sich vielleicht die entfernt Verwandten, Bekannten, dass ihr an sie denkt und einen Besuch in Aussicht stellt (ob der dann auch stattfindet oder nicht)

lg
Bix

Hallo,

da unsere Verwandtschaft nicht so groß ist und alle eingeladen sind, werden wir nicht vor das Problem gestellt.
Zumal ich nicht wüsste, ob ich zwischen SA und Kirche oder nach der Kirche das bekannt geben sollte???

Würde es aber an deiner Stelle auch eher danach versenden, vorher fragen sie vielleicht irgendwo nach, wer alles eingeladen ist und grämen sich, warum sie wohl nicht?
Wenn ihr auf Geschenke aus seid, können sie ja auch nachträglich was geben???

Grüße

hallihallo,
also ich kenn das bei uns auch so, dass man es danach macht, da muss man nicht ganz so vorsichtig mit der formulierung sein, und läuft auch nicht gefahr, dass es falsch verstanden wird, oder sich gar noch jemand einläd!
wir standen auch vor dem problem, was wir mit den leuten machen, die wir nicht einladen wollen, aber es der anstand eventuell gebieten würde, da sind die meinungen ja eh geteilt… haben das nun so gelöst, dass wir ein oder zwei tage NACH der trauung mit ner netten karte, und vielleicht ner flasche sekt bei den leuten persönlich vorbei gehen, und ein paar nette woret finden. würde das auch so auf karten/anzeigen übertragen, wenn es bei uns zur debatte stehen würde…(was es icht tut :smile: )
lg julie

Hallo,

könntet ihr nicht einfach eine Anzeige in die Zeitung setzten? Das haben wir auch gemacht. Ich kenne es auch nicht das man so eine Bekanntgabe verschickt.

Lg
Brina

Wir werden vermutlich auch eine Anzeige in die Zeitung setzen… Das reicht… :smiley: