Probleme mit der Familie

Hallo,
ich würde gerne mal eure Meinung wissen.
Und zwar folgendess:
Ich komme mit der Familie meiner Mum absolut nicht klar.
Sie machen mich immer nur fertig, lästern über mich etc.
Auch mit meinem Vater habe ich probleme, muß jetzt event. sogar Gerichtlich gegen ihn vorgehen, wo ich vermute das er dann garnicht zu meiner Hochzeit kommen wird. :frowning:
Allerdings ist es so, dass meine Mum möchte, dass ich ihre Fam einlade schließlich gehört es sich so.
Was haltet ihr davon?
Wenns nach mir gehen soll, können die alle zu Hause bleiben!
Warum soll ich jemand einladen der mir es nicht gönnt, die Feier vermutlich ruiniert und hinher nur böses Salz vertreut?!
So was “Blut ist dicker als Wasser” das cih cniht lache, keiner war von dennen jemals für mich da.
Also schießt los mit euren Meinungen bin sehr gespannt.

LG & Gottes segen

Liddy

Also ich lade z.B. auch nicht so viele Verwandte wie mein Verlobter ein, der hat einige Tanten und Onkels eingeladen, da denke ich mir aber, ich rede vielleicht einmal im Jahr mit denen, haben vorher schon weit auseinander gewohnt, jetzt noch mehr, wieso soll ich die einlanden? Ich kriege nie was von denen, wieso soll ich jetzt soviel für die machen, damit die sich durchessen und dann noch nich mal nen Geschenk geben, nö nö, meine Eltern fanden das in Ordnung und verstehen das gott sei dank sehr.

Ist doch deine Hochzeit, du sollst dich wohlfühlen, net die anderen jemanden zum quatschen haben, du sollst entscheiden, was dir gefällt

Ganz genau so sehe ich das auch!
Aber irgendwie zählt das vor einigen Personen nicht.
Vorallem wenn cih jetzt mal ganz fies bin, wieviel Geld ich dadurch einspare ist wirklich enorm!!! :smiling_imp:

LG & Gottes segen
Liddy

Hallo Liddy,

also ihr seid die Gastgeber und solltet dann eure Gästeliste erstellen.
Familie kann man sich nicht aussuchen, aber den kontakt schon.
Wenn man sie nicht dabei haben will, muss man sie nicht einladen.
Du musst doch keinem einen Gefallen tun (Mutter), um dir dann letztlich den Tag versauen zu lassen.
Vielleicht findest du einen Kompromiss. Eventuell sind sie ja einzeln gar nicht so blöd, sondern schaukeln sich immer zusammen hoch???
Geh sie einfach mal alle durch, ob jemand dabei ist, um deine Mutter zu beruhigen.
Wenn nicht, spar das Geld lieber^^

Wir haben keine sooo große Verwandtschaft, mein Mann gar keine, nur engste Familie und ich lade meine alle ein, da ich sie so selten sehe.Aber ich mag sie auch alle!
Also lass dich von niemanden unter Druck setzen!
Es ist eure Hochzeit

Grüße

manchmal nervt mich die family auch…

Hallo Liddy,

ich kann mich den anderen nur anschließen. Wir haben beschlossen ausschließlich Menschen einzuladen, die uns wichtig sind und uns etwas bedeuten.
Es hatten erst einige Schwierigkeiten mit unserer Entscheidung (aber warum bitte sollen wir eine Cousine meines Süßen einladen, die ich noch nicht einmal kenne?) Mittlerweile haben sich aber alle beruhigt und lassen uns ganz alleine entscheiden.

Liebe Grüße
Conny

hallo liddi,
hab da totales verständnis für deine misere und sehe das echt genau so.
ich finde es eine total dumme sache leute einzuladen, die dich wenn sie dich ne woche später auf der straße sehen würden, erstmal überlegen müssten wer du bist. in meinem fall geht es zum beispiel um leute die nicht mal wissen ob ich julia oder juliane heiße, und die sollen dann so einen intimen tag mit uns teilen, echt nein danke(ich heiße übrigens julia… :smile: )
ich löse es jetzt mit meiner familie folgendermaßen:
es gibt leute die sind einem völlig egal,also ob die da sind oder nicht ist mir schnurz, das sind meine “kompromissleute”, die ertrage ich am ehesten, und dafür das die dann kommen, kommen eben doofe leute nicht, wobei das finanziell tatsächlich ein argument ist, frag doch deine ma nach unterstützung in finanzieller hinsicht. ganz direkt, oder sag eben gerade heraus das dein buget begrenzt ist.
zur allergrößten not, können ja einladungen auf dem weg “verloren” gehen, so im sinne von “eeehrlich?!und die ist wirklich nicht angekommen???” ist zwar nicht die heldenhafteste variante, aber gersde bei entfernteren leuten, kann das so ein zwei mal bestimmt passieren…
ich kann da selber echt ein lied singen, hätte manchmal nicht übel lust alleine weit weg zu feiern, aber wiederrum gibt es echt total viele leute die ich gerne dabei haben will.
hab wirklich angst, dass ich soviel angestaute wut hab, dass ich an unserem schönsten tag zum verbalen rundumschlag aushole, bin da so…
werd vorher etwas valium nehmen um mich zu beherrschen :smiling_imp:
kopf hoch, vieles regelt sich auch von alleine…
julie(a)

Also liddy, für mich ist das ganz klar: Du musst niemanden einladen den du nicht magst denn schließlich ist es DEIN Tag und nicht der deiner MUTTER! U(nd nur weil es sich so gehört find ich ein völlig doofes Argument denn es gehört sich z.B. auch nicht was deine Verwandschaft macht! Ich finde du solltest zu deinem eigentlichen schönsten Tag im Leben nur Leute einladen die sich freuen mit dir diesen Tag verbringen zu dürfen!

In diesem Sinne, Liebe Grüße und auf die richtige Entscheidung,

Jenny

Das Problem kenne ich sehr gut und kann dir nur raten, die Leute die du NICHT auf deiner Hochzeit haben möchtest, die solltest du auch nicht einladen. Natürlich solltest du dabei berücksichtigen, das gewisse Leute die dir wichtig sind dann auch nicht kommen werden weil sie eingeschnappt sind. Das klärt aber ein Gespräch im Vorherein. Mach ihnen klar, das du keinen Spaß an deiner eigenen Hochzeit hättest, wenn diese Personen eingeladen sind.
Leider war es bei meiner Hochzeit nur eine einzelne Person und zwar die Tochter vom Lebensgefährten meiner Mutter. Die ist auf allen Fotos mit drauf, jedesmal wenn ich die Fotos anschaue dann ärgere ich mich über mich selbst, weil sich diese Person auf unserer Hochzeit total gehen lassen hat und für Aufregung in der Hochzeitsgesellschaft gesorgt hat.
Wir wurden sozusagen gezwungen sie einzuladen.
Heute geht Madame an uns vorbei und kennt uns nicht einmal mehr.
Dabei hat sie auf unserer Hochzeit kräftig mitgefeiert. Was mich noch wütender macht. Traurig, oder?
Also überleg dir gut, was du tust. Und glaube mir, keine Mutter läßt sich die Hochzeit der eigenen Tochter entgehen. Um keinen Preis.
Mach was du für richtig hällst.
Vor jeder Hochzeit gibt es große und kleine Stolpersteine, die werdet ihr aber gemeinsam sehr gut umgehen.
Viel Glück!

Versuch es nicht jedem Recht zu machen. Es ist euer Tag und eure Hochzeit und die solltest du mit Menschen feiern, die dir am Herzen liegen und die sich aufrichtig für dich freuen.

Wir mussten auch selektieren, und die Leute, die wir nicht einladen - aus welchen Gründen auch immer - bekommen lediglich eine Anzeige bzw. Benachrichtigung.

@Katha80
Genauso ist es auch in Ordnung mit der Anzeige, nur rechnet damit, das hinterher einig nicht mehr mit euch reden! :smiley:
Das war jedenfalls bei uns so, und es ist gut so! :stuck_out_tongue:

Hallo Liddy,
Also ich hab auch dieses Problem. Nach der Trennung meiner Eltern wurde ich von der Familie meines Vaters regelrecht verstoßen, und jetzt soll ich die alle plötzlich einladen, weil es sich so gehört. Aber auch wenn es für die anderen schwer zu akzeptieren ist-die werden nicht eingeladen und zwar alle miteinander (Ausnahme meine Oma und mein Papa).
Wir haben auch die Freundinnen und Freunde von Cousinen und Cousins nicht eingeladen- was auch wieder für Diskussionsstoff gesorgt hat :unamused: .
Bei mir betrifft das mehrere und die haben auch kein Problem damit, aber in seiner Familie wäre nur eine nicht eingeladen - und “das kann man ja nicht machen” (die Partner die eingeladen werden sind entweder verheiratet oder haben Kinder miteinander).
Naja, und jetzt soll die halt kommen, wenn’s so ein Problem ist.
Aber bei allen anderen bleiben wir eisern.
Wir haben als Grund auch angegeben, dass wir nur Platz für 50 Personen haben, da wir ansonsen Raum wechseln müssten.

Also, lad sie nicht ein! Wenn sie jetzt auch nicht allzuviel mit euch plaudern, wirds euch ja auch nix ausmachen, wenns noch ein bisschen weniger ist - irgendwer ist sowieso immer sauer, weil er/sie nicht eingeladen ist.

Alles Liebe Christiane

Lad nur die ein, die du auch dabei haben möchtest. Ich hab nur ganz wenige meiner Familie eingeladen und die machen teilweise jetzt schon Theater, dass ich es jetzt schon bereue die 4 von 15 eingeladen zu haben.
Es ist euer Tag und da brauchst du echt kein schlechtes Geissen zu haben. Zu meckern haben die in jedem Fall was also gestallte es für dich am angenehmsten.

@Jules01

— Begin quote from ____

zur allergrößten not, können ja einladungen auf dem weg “verloren” gehen, so im sinne von “eeehrlich?!und die ist wirklich nicht angekommen???” ist zwar nicht die heldenhafteste variante, aber gersde bei entfernteren leuten, kann das so ein zwei mal bestimmt passieren…

— End quote

-hahahaha die idee find cih total cool! Muß sie mir echt mal durch den Kopf gehen lassen :laughing:

@CHristiane

— Begin quote from ____

Nach der Trennung meiner Eltern wurde ich von der Familie meines Vaters regelrecht verstoßen, und jetzt soll ich die alle plötzlich einladen, weil es sich so gehört.

— End quote

-Ganz genau so ist es bei mir! Meine ELtern ließen sich Scheiden und da meine Mum immer das schwarze Schaf war, bin ich es nun. Warum, absolut keine Ahnung. :cry:

@ALL
vielen lieben dank dass ihr mich so in dieser Entscheidung unterstüzt. Es fällt mir wirklich schwer sie zu treffen, obwohl sie so mit mir umgehen. Komisch nicht wahr?!

LG & Gottes segen

Liddy

@ Rosenrot: Damit kann ich leben, die Leute die wir nicht einladen - und die somit “nur” eine Anzeige bekommen - wären eh nur solche die wir einmal im Jahr sehen.

Aber irgendwie ist es schon traurig, naja was solls

Hi Liddy,

das Problem kenne ich auch nur zu gut.

Bei mir ist es auch die Seite meiner Mama, von denen ich einige seit Jahren nicht gesehen habe. Die kennen noch nicht mal meinen Freund, obwohl wir seit um 6 Jahren zusammen sind.

Vor 1 Jahr war ich noch am überlegen, ob ich die ganzen Verwandten nicht vielleicht doch einladen sollte. Hätte es halt schon schön gefunden, wenn mal wieder die ganze Familie zusammen wäre.
Nachdem eine Oma aber bei ihrem Geburtstag vergessen hat, dass meine Mutter 3 Töchter hat und ich fragen lies, ob ich meinen Schatz mitnehmen könnte. Kam nur folgende Antwort “Wenn zwei absagen, dann könnten die beiden ja kommen”. Auf eine solche Oma kann ich verzichten, aber die hat noch viel mehr getan, worauf ich jetzt lieber nicht weiter eingehe, sond werd ich grummelig :imp:
Jedenfalls habe ich mit meiner Mama gesprochen, ob sie damit Probleme hätte, wenn ich ihre Seite gar nicht einlade. Für sie ist es in Ordnung, obwohl ich manchmal doch überlege, ob ich es nicht doch mache.

Aber das mit deinem Papa ist natürlich sehr schade! Denn die eigenen Eltern möchte man ja doch liebend gerne dabei haben. War schon auf einer Hochzeit wo die Mama der Braut fehlte und der Papa in der letzten Reihe der Kirche sahs. Mir tat meine Cousine schrecklich leid!

Denkt daran, es ist es EURE Hochzeit und ihr entscheidet, wer kommen soll! Wenn deine Mama z.b. einen großen Geburtstag feiert, dann kann sie die Leute ja einladen.
Meine Freundin ärgert sich heute noch darüber, ihre Oma eingeladen zu haben, die den Tag nur rumstänkerte.

Ich drücke dir die Daumen, dass am Ende alles gut wird und so, wie ihr zwei euch das wünscht! :smile:

LG, Anni

@ Anni
Danke für die guten Wünsche.
Ich hoffe sehr das wir eine Lösung finden, mit der wir “alle” glücklich sind.
Allerdings vermute cih das sich das Problem von alleine auf unschöne Art und weise lösen wird… :cry:
Aber mal abwarten

Liddy

hey Liddy

Kann mich hier auch nur anschliessen: Ist euer Tag und da soll es für euch stimmen!! Als Kompromiss wäre höchstens das die gewissen Leute an den Apero nach der Kirche kommen und danach feiert ihr nur noch schön mit den wirklich gewollten :wink:

hallo,

also ich kann dir gerne von mir erzählen. ich habe ein ähnliches “problem” mit meinen eltern. ich habe sogar seit einiger zeit keinen kontakt mehr zu ihnen , weil ich jedesmal so fertig war. ich will jetzt nicht alles breit treten, schließlich gehts um dich!

ich hatte mir das schon überlegt, bevor ich einen antrag bekommen habe: wenn ich heirate, dann ohne meine eltern. das ist mein bzw. unser tag! und da werde ich nur mit den leuten feiern die mich mögen und die ich auch mag, die sich für uns freuen. und leider muss ich da meine eltern ausklammern. ich möchte mir davor, während und nach der hochzeit keinen stress machen. ich habe mich über 20 jahre lang immer wieder runter ziehen lassen, hab mein leben nach ihnen gerichtet und hab mich dafür auch noch fertig machen lassen müssen.

darum habe ich mich entschieden, meine eltern nicht einzuladen. meine geschwister aber werden kommen. zu denen habe ich ein gutes verhältnis und sie verstehen mich. ich weiß, dass es nicht leicht ist und ich möchte nicht sagen, dass mich das nicht belastet, dass meine eltern nicht dabei sein werden. und du wirst natürlich mit fragen konfrontiert, weswegen deine eltern nicht da sind. aber das steh ich durch. viele der eingeladenen wissen ohnehin wie meine eltern sind.

ich wünsche dir viel kraft!