Probleme mit Embossing

Hallo Mädels,

ich war in letzter Zeit fleißig am basteln an unseren Einladungen.

Hab schon Stempel besorgt und Pulver zum embossen.

Jetzt hab ich nur ein Problem: ich hab mal ein paar Probestempel gemacht und manchmal klappt das ganz gut, manchmal allerdings schmilzt das Pulver irgendwie nicht richtig. Da gibts dann nur mehr oder weniger einzelne Flecken. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie ich das meine?

Hab ich da zuwenig Pulver drauf, oder zuwenig Farbe vom Stempelkissen?
Ich hab das ganze immer mit nem richtigen Heißluftfön bearbeitet, bei 250 Grad. Könnte das zu heiß oder kalt gewesen sein?

Ich komm einfach nicht dahinter woran das liegt. Aber so kann ich jedenfalls keine Einladungen machen. Sieht echt schrecklich aus… :frowning:

Vielleicht wisst Ihr ja Rat.

Ehrlich?

Na dann sind meine Einladungen ja gerettet. Muss ich gleich heute Abend mal versuchen.

Vielen Dank für den Tipp. :smiley:

über die herdplatte halten geht auch gut. hab dann immer so nen backhandschuh an, wird aber einwandfrei.

lg, clarence

@Stefferl Bei mir hats mit dem Fön immer geklappt (nachdem ich von unten gepustet habe…).

Also ich hab auch meine Einladungskarte und meine Menükarten mit Embossing gemacht und hab alles mit dem Heissluftfön gemacht und kam super damit zurecht. Ich hab mir immer mehrere gestempelt und mein Pulver darauf gemacht und Mir sie dann auf einen Teller gelegt und mit ner Pinzette festgehalten und sie dann mit dem Heissluftfön warm gemacht hat wunderbar funktioniert und ich war ruckzuck fertig. Mit der Wärme des Föns musst du testen, ich hab auch verschiedene Stufen probiert. Am besten hat es geklappt wenn ich den Fön gerade drüber gehalten hab und nicht von der Seite.

Liebe Grüße Dani

ich hab bis jetzt alles mit dem Toaster gemacht und es ging alles einwandfrei…hat jemand von Euch diesen Embossingfönstab oder wie das auch immer heißt :laughing:

der kostet 37€…überleg mir, ob ich zukünftig Geburtstagskarten usw. auch mit Embossing mache…wir haben so einen dummen Toaster, da verbrenn ich mich immer :cry:

Mit dem Testen hats gestern leider nicht mehr geklappt.
Ich werd mal am Wochenende eine neue Testreihe starten.

Wir haben so nen richtigen Heißluftfön, also nicht speziell zum basteln. Vielleicht bläst der auch zu stark…?

— Begin quote from "PeppermintPatty"

hat jemand von Euch diesen Embossingfönstab oder wie das auch immer heißt :laughing:

der kostet 37€…überleg mir, ob ich zukünftig Geburtstagskarten usw. auch mit Embossing mache…wir haben so einen dummen Toaster, da verbrenn ich mich immer :cry:

— End quote

Ich hab den (hat allerdings bei mir “nur” CHF 45, d.h. ca. 27 Euro oder so) gekostet. Bin sehr zufrieden damit, etwas anderes habe ich gar nicht probiert. Frage mich höchstens, ob das Embossing allenfalls über dem Toaster oder der Herdplatte noch gleichmässiger wird, weil man ja mit dem Fön nach und nach den embossten Stellen nachfährt, der Heissluftstrahl ist ziemlich schmal.

LG,
Laure

Wir haben auch die Embossing Stempel für unsere Einladungen benutzt.
Ich habe das ganze über den Toaster gehalten :smile:
Da mein Mann Koch ist, haben wir so eine Überdimensionale Pinzette in der Küche :smile: und damit ging es ganz leicht ohne sich die Finger zu verbrennen :laughing:

Kann man diese Embossing eigentlich nur mit Stempeln machen oder kann ich auch mit einem Stift schreiben, Pulver drüber, erhitzen?

Ach, ich hab schon.
Früher hießen die “Pluster Pen”. Die gibts aber so nicht mehr.
Jetzt heißen die “Fun Liner Magic Stifte”.
Damit kann ich hervorragend arbeiten.

— Begin quote from "Anne123"

Kann man diese Embossing eigentlich nur mit Stempeln machen oder kann ich auch mit einem Stift schreiben, Pulver drüber, erhitzen?

— End quote

Kann man. Ich hab einen extra Embossing-Stift (Name gerade nicht präsent) mit je einer Spitze an beiden Enden, mal dicker, mal dünner. Habe damit sowohl geschrieben als auch auf Transparentpapier Logos abgezeichnet (wovon ich nicht soviele brauchte, dass sich ein Stempel gelohnt hätte). Geht super.

LG,
Laure

Also diesen richtigen Heissluftfön habe ich auch genommen. Darfst ihn nur nicht o heiß einstellen das musst du aber ausprobieren. Ich hab auch ganz sachte angefangen und mich dann immer höher gefönt irgendwann war es bissel zu hoch, den einen Streifen musste ich leider wegscheisen :smile: aber dann wieder runter gedreht und dann gings weiter. Ich kam prima damit klar, ich denke das musst du mal probieren womit du besser klar kommst.

ich kam auch bestens mit dem toaster zurecht, kann ich weiter empfehlen. gegen zuviel pulver hab ich immer alles abgeschüttelt was nicht an der stempelfarbe/bzw am Stift geklebt hat

wir haben unsre papeterie auch mit embossing veredelt.

ich stimme der vermutung von stefferl zu.
ebenfalls könnte es sein, das du zuviel pulver bzw. zuviel stempelflüßigkeit verwendet hast.
ist schon recht dick das ganze. und wiegesagt die püncktchen sind geschmolzene pulverpartickel.
vieleicht wendest du das papier nach dem bestreuen mal und klopfst es vorsichtig ab.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es am Papier liegt. Stemple und embosse doch mal auf einem ganz normalen, glatten Papier. Einfach so zum Vergleich, dann weisst Du es.

LG,
Laure

Hallo schnappibraut,

so ein Mist! Kann mir gut vorstellen, ich an deiner Stelle, hätte schon alles gegen die Wand gepfeffert! :blush:

Nimm doch einfach glatteres Papier - dann klappt’s bestimmt! Deine Gäste werden den Unterschied nicht merken und sich deswegen die Nerven um die Ohren schlagen, würde ich nicht machen … Perfektionismus muss man - leider - manchmal etwas runterfahren und glaube mir aus eigener Erfahrung: 99,9999% werde gar nicht merken, dass es eine - wie mein Göga zu sagen pflegt - “second-best-lösung” ist :wink:

Halte die Daumen, dass es klappt!

Verdammt. Was mach ich falsch?

Eigentlich sollte doch das Pulver etwas aufplustern, oder?
Bei mir ist es immer noch glitzerig…

Wie lange muss ich denn toasten?
Und wie dicht muss ich ran?

Ich sehe mich auch schon herummurksen in meinen Ersteversuchen (in ein paar Tagen) - muss mir allerdings Stift und Pulver erst besorgen :unamused: und dann geht’s los!

Ich glaube, ich habs herausgefunden.
Es gibt verschiedene Pulver. Meins ist eben Glitzer, der nicht “plustert”.