Programmablauf schreiben

Hallo,
habe gestern mit meiner Trauzeugin mal wieder stundenlang über unsere Hochzeit geklönt. Dabei hat sie vorgeschlagen, ein kleines Programm zu schreiben, wie die Feier ablaufen soll und dieses Programm mit den Einladungen an die Gäste zu verteilen. Es soll also z. B. Trauung - Sektempfang - Kaffeetrinken - etc. in einem groben zeitlichen Rahmen festgelegt werden. U.a. hat sich auch vorgeschlagen, nach dem Kaffeetrinken die “Geschenkeübergabe” einzuplanen. Hierzu meine Frage an euch: Ist es üblich, dass die Geschenke erst später übergeben werden? Ich dachte bislang, dass sie direkt nach der Trauung übergeben werden. Wäre bei uns allerdings nicht besonders günstig, da wir auf einem Schiff heiraten und die Feier aber anschließend woanders stattfindet.
Und klingt es nicht ein bisschen fordernd und plump die “Geschenkeübergabe” mit in den Programmablauf zu nehmen?
Freue mich schon auf eure Antworten.
LG Mel

Hi Mel,

wir haben auch eine “Festfolge” in unseren Einladungen, als kleine Hilfestellung für die Gäste, damit sie wissen, was auf sie zukommt :smiley:

In 2006 war ich auf 7 (!) Hochzeiten und es gab nie eine Geschenkübergabe. Entweder hat man das mitgebrachte Geschenk (mit Namensschild oder Kärtchen!!!) auf einen vorhandenen Geschenktisch drappiert - das sah den ganzen Abend toll aus. Oder man konnte es vom Geschäft direkt an das Brautpaar nach Hause liefern lassen, was einige unbedingt wollten. Dann muss man sich nachts nicht noch um den ganzen Berg wertvoller Geschenke kümmern… :unamused:

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich teile Deine Meinung und würde es nicht in den Ablauf schreiben. Das wirkt evtl. tatsächlich ein bissel gierig - auch wenn es so nicht gemeint ist. Wir brechen uns ja schon einen ab, wie wir den Text zu unseren Wünschen in der Einladung formulieren :blush:

Liebe Grüße
Simone