Punktgenaues Eintreffen

Ich sitze gerade am Zeitablauf und verzweifel an meiner Ankunft bei der Kirche.

Wieviel Zeit soll ich für die Fahrt zur Kirche einplanen die bei gutem Durchkommen nur 10 min dauert aber auf einer Strecke liegt wo gerne mal Stau ist.
Was mach ich wenn ich zu früh bei der Kirche bin? Um Block fahren?

Habt ihr da Vorschläge?

Nur noch zwei Wochen, ich bin mächtig aufgeregt!!

Hallo Strandblume,
plan ruhig ausreichend Zeit ein. Sicher wirst du gefahren? Oder klemmst du dich selbst hinters Steuer? Ich würde dir raten, in der Nähe der Kirche in einer Seitenstraße zu warten. Bitte eine gute Freundin dich anzurufen, wenn alle Gäste in der Kirche Platz genommen haben. Dann kannst du vorfahren und ungesehen aussteigen.
Ganz liebe Grüße von
Melli

Hallo Strandblume…

Fahr lieber früg genug los.
Also wir haben an der Tanke gewartet - sehr unromantisch aber ich hatte super durst und so ist mein Vater noch ne Flasche Wasser kaufen gegangen :smile: und danach sind wir noch was durch den Ort gefahren - aber nur dort wo wir sicher waren keinen Gast zu sehen.

Auf der anderen Seite war ich zu pünktlich - nämlich genau um 14.30 Uhr da und es sind bei meiner Ankunft und auch nach mir noch Gäste in die Kirche gegangen. Das fand ich was schade, denn ich wollte doch das mich vorher keiner sieht.

LG Teufelchen

Von einer Braut, auf die die Gästeschar und der Bräutigam 15 Minuten warten mussten, während der Organist eifrig den Brautmarsch spielte, ein guter Tipp:

Weise den Organist an, erst mit dem Orgeln zu beginnen, wenn er ein Zeichen bekommt, dass Du da bist!!

Ich werd mir sicher mein Leben lang anhören können, dass ich nicht mal zu meiner eigenen Hochzeit pünktlich sein kann… :blush: Ganz abgesehen davon, dass die Verspätung meine Mann und vor allem meine Mutter sicherlich einige Monate ihres Lebens gekostet hat… :wink:

Ich wollte ursprünglich zu Fuß gehen (ca. 400m), aber da es regnete, hat der Freund meiner Trauzeugin uns spontan beim Friseur abgeholt. Blöderweise war er nicht ortkundig und ich fahre kein Auto, so daß wir im Düsseldorfer Innenstadtgewirr einmal falsch abgebogen sind - und dann hatten wir den Salat. Sein Navi hatte uns falsch geleitet, wir befanden uns plötzlich am Samstagmittag um kurz vor zwei auf einer der Hauptverkehrsstraßen Düsseldorfs, und das Navi behauptete, wir seien “offroad” und sollten doch bitte zur geplanten Route zurückkehren… :open_mouth:

Wir habens dann doch noch irgendwie gefunden und sind schlag zwei vor der Kirche angekommen. Aber die Aufregung hätte ich mir gerne erspart…Also: lieber reichlich Zeit einplanen und ggf. irgendwo um die Ecke warten.

@Juni-Braut: über Deine Organisten-Geschichte habe ich ja schon einmal herzlich lachen müssen…obwohl mir Dein Mann aufrichtig leid tat…habe allerdings auch noch nie gehört, daß der Organist anfängt zu spielen, bloß weil es Zeit ist… :open_mouth:

Anscheinens ist es wirklich nicht verfehlt sich darüber Gedanken zu machen. Ich hab´teilweise herzlich gelacht. :smile:

Ich hab´jetzt gleich mal etwas mehr Zeit eingeplant und werd die Handyvariante machen und erst vorfahren wenn der Trauzeuge anklingelt.

Ach, langsam buppert das Herz schon bei dem Gedanken. :smile:

Hallo Strandblume!
Kann es sein, dass wir das gleiche Hochzeitsdatum haben? 25. August…
Liebe Grüße
Klößchen

Jap, ist mir auch schon aufgefallen.

Ist ja auch ein ausgesprochen schöner Termin. :smile:

Ich hoffe das Wetter wird gut und keine blöde Jahrhundertflut kommt.

Quatsch, wir werden super Wetter haben und alles läuft super!!! Jawohl!!!

Feiert ihr in HH? Wir hatten mal überlegt auf Föhr zu heiraten, weil wir so Nordsee-Fans sind. War dann aber logistisch doch zu aufwendig…

@ Mausekatze: Ich hatte das auch noch nie gehört und mir daher auch vorher keine Gedanken darum gemacht. Konnte daher auch gar nicht nachvollziehen, wieso meine Mutter vor der Kirche wie ein aufgescheuchtes Huhn umherlief! :laughing: Aber da es mir nun passiert ist, werde ich jede Braut zukünftig davor warnen! :wink:

…naja, und jetzt im Nachhinein könnt Ihr sicher darüber lachen - und habt schonmal eine Geschichte, die Ihr Euren Enkeln noch erzählen könnt… 8)

:laughing: :laughing: Ich habe von Anfang an darüber gelacht… So detailverliebt bis verbissen ich planen kann, so gelassen bin ich bei Fehlern, wenn sie passiert sind - hilft ja nichts, wenn ich mich dann noch ärger! Und so behalte ich drei Dinge unserer Hochzeit immer im Gedächtnis: der 15 min georgelte Brautmarsch, mein fehlender Brautstrauß und der Kaugummi in meinem Mund… :blush: :laughing:

@ Klößchen: Da haben wir ja noch mehr gemeinsam. Wir haben auch zuerst überlegt auf Föhr zu heiraten, zum Sonnenuntergang. Am Strand.

Aber das wäre mit den Gästen schwierig geworden… :wink:

Gerechterweise muss ich anmerken, dass wir zwischenzeitlich auch überlegt hatten durchzubrennen, in der Karibik zu heiraten, auf Sylt oder auf der Elbe.
Und wahrscheinlich habe ich dabei noch was vergessen… :wink:

Liebe Strandblume,

wir waren am Sa. auf einer Hochzeit und die Braut war überpünktlich. Wir sind ca. 5 Min. vor Beginn angekommen u. die Braut war auch schon im anrollen. Ich werde mir deshalb wahrscheinlich 5 Min. Verspätung gönnen, damit der Großteil dann auch wirklich schon in der Kirche ist.

Unsere Trauung ist um 14:30. Wir werden um 14 Uhr bei meinen Eltern wegfahren. Normalerweise sollte die Strecke nicht länger als 15 Min. dauern u. 15 Min. muss ich dann halt noch warten - irgendwo versteckt.

LG
Erdbeermund

— Begin quote from "erdbeermund"

15 Min. muss ich dann halt noch warten - irgendwo versteckt

— End quote

:laughing: :laughing: :laughing: So änhlich habe ich das auch geplant. Es klingt nur so lusitig, wenn sich die Braut vor der Trauung versteckt! :laughing:

LG Simone

Das wird noch eine logistische Herausforderung.

Wir sind uns immernoch nicht ganz sicher, ob der Bräutigam vor der kirche wartet und mich da das erste Mal sieht, oder am Altar wartet. Der Pastor lässt uns beide Möglichkeiten.

Wenn der Bräutigam vor der Kirche wartet ist in der Strasse verstecken blöd.

Andererseits ist an der Tanke verstecken und dann keinen Parkplatz kriegen auch blöd.
Ich muss wohl noch mit den Pastor für einen extra Brautparkplatz in Verhandlungen treten.

Danke für eure vielen lieben Ratschläge.

Wäre das arg vermessen wie beim Umzug einen Parkplatz zu “reservieren”?

Kann Dir den Parkplatz nicht jemand freihalten, der vorher schon an der Kirche ist, bzw. könnt ihr ja notfalls jemand einparken, der Bräutigam fährt ja auch irgendwie zur Kirche,…

Naja die Parkplatzsituation in Hamburg ist schon zielich fies. Und jeder der den Parkplatz freihält muss dann wieder aus der Kirche raus,sein Auto wegfahren und sorgt für Unruhe oder die ganze Zeit in der Parklücke rumstehen, sofern er eine findet.
Die Kriche steht in einem Wohngebiet und um spontan dirket vor der Kirche einen Parkplatz zu finden braucht man schon enorm viel Glück. Daran hatte ich vorher gar nicht gedacht. Ich ging wie selbstverständlich davon aus, dass doch da auf gar kein Fall ein frecher Anwohner sein Auto parken wird wo ich doch an meinem Hochzeitstag gedenke das Auto abzustellen… :wink:

Alternativ gehe ich einfach davon aus, dass man als Braut hoffentlich sich einen Parkplatz auf dem kleinen Kirchenparkplatz reservieren lassen kann, und der dann bitte bitte auch nicht zugeparkt wird.

Mir gefiel die Idee mit ander Tanke warten eigentlich ganz gut bis ich die meiner Mutter kundgetan hatte, und uns fast gleichzeitig einfiel, dass vor der Kirche vorfahren nicht reicht, sondern parken auch noch wichtig ist…
Das ist schon an einem normalen Sonntagsgottesdienst sehr schwierig und dauert.

Total blöd. Und das bei einer Entfernung die ich in 10 min eh zu Fuß zurückgelegt hätte.

Warum nimmst Du nicht ein Taxi, dann ist das Parkproblem gelöst. Wenn es tatsächlich nur 10 Gehminuten sind, kann Euer Fahrer das Auto doch nach der Kirche holen und Euch standesgemäß zur Location kutschieren. Ok, vielleicht nicht sehr romantisch, aber pragmatisch :confused: