Reden

Hallo,

Ich möchte eigentlich nicht, daß irgendjemand auf unserer Hochzeit spricht. Die klassische Rede des Brautvaters muß ausfallen, da mein Vater bereits vor langem gestorben ist. Alle anderen aus meiner Familie, die mir viel bedeuten, allen voran meine Mutter, wollen nicht, was ich verstehen kann, ist einfach nicht so ihrs. Und eine Pflichtrede, bei der sie sich nicht wohlfühlen, mag ich natürlich auch nicht. Auf seiner Seite siehts im Großen und Ganzen nicht anders aus.
Wir haben aber nichts desto trotz einige große Redner vor dem Herren unter unseren Gästen, von denen ich mir wünsche, daß sie def. den Mund halten und die haben zum Teil bei Telefonaten schon angedeutet, daß sie was sagen wollen/werden.
Ich-peinlich berührt und irgendwie überrumpelt, da ich mir das mit den Reden zu dem Zeitpunkt noch nicht überlegt hatte-habe erstmal nichts gesagt.

Wie kommuniziere ich das am Besten? Wie haltet ihr das? Da es ja immer wieder Leute gibt, die sich dann auch spontan dazu entschließen, habe ich mir überlegt, irgendeinen Spruch in die Menükarten zu schreiben a la Reden schwingen unerwünscht. Das gewisse Leute aus meiner Familie den Mund halten, darum muß sich meine Oma schon im Vorfeld kümmern, die hat den Auftrag auch schon bekommen. Unseren ganz engen Freunden und den Trauzeugen sagen wirs natürlich, aber die reißen sich eh auch nicht so drum.

P.S. Es wird eine einzige Rede geben, die kommt von mir. Habe mit meinem Mann ausgemacht, daß ich unsere Gäste bei einer kurzen Rede begrüße und somit die Tafel off. eröffne.
Wer spricht bei Euch denn so. Plant ihr das oder laßt ihr Euch überraschen?

Lg Lisi

Hey,
bei uns hält dann mein Mann eine sehr kurze Begrüßungsrede, aber er will mir noch nicht so recht sagen, was der Inhalt sein wird. Mein (Stief)Vater wird eine Rede halten. Und ansonsten schlägt sich bei uns keiner drum. Meine Trauzeugin ist für den ganzen Ablauf verantwortlich! Ohne ihr OK wird nichts geredet oder aufgeführt. :smile: Und sie kennt unsere Vorstellungen! Ich finde die Idee schön, dass du eine Rede halten willst. Und was euren “Redner vor dem Herrn” betrifft, sag einfach, dass ihr keine Rede wollt, oder habt ihr einen “Organisator” wie meine Trauzeugin? Die oder der kann es ihm ja auch sagen.

Hallo!

Bei uns werden auch nur wir eine Begrüßungsrede halten, in der wir die einzelnen Gästegruppen vorstellen und schließlich das Buffet eröffnen. Der Vater meines Mannes ist verstorben, meine Eltern sind geschieden, wir fanden das daher am besten so. Meine Schwester ist Zeremonienmeisterin, die weiß Bescheid, dass wir sonst keine Reden wollen. Ich denke, sie wird das weitergeben. Auf den Einladungskarten war ein Hinweis darauf, dass sie als Ansprechpartner für Programmpunkte u.ä. auf der Feier dient. Ich hoffe daher, dass sich alle an sie wenden, die etws vorhaben.

bei uns wird vielleicht mein pa eine kleine rede halten, aber eigentlich mag er das auch ned, ansonsten wüßte ich nicht, dass wer eine hält :question:

ihr habt doh bestimmt eine band oder nen dj. der könnte doch gleich am anfang darauf hinweisen, dass es aus organisatorischen gründen bitte unterlassen werden soll, dass verschiedene oder mehrere reden gehalten werden