Ringe tragen zwischen Standesamt und Kirche - oder nicht?

Hallo alle,

meine Frage richtet sich vor allem an diejenigen unter euch, die auch eine zeitliche Pause zwischen Standesamt und Kirche haben (bei uns ist beides etwa 2 Monate auseinander). Wir haben uns dafür entschieden, dass wir uns die Ringe bereits im Standesamt anstecken, aber in der Kirche werden sie dann gesegnet und nochmals angesteckt. Das ist natürlich auch ein wenig “doppelt gemoppelt”, aber wir wollten es gerne so. Jetzt fragen wir uns allerdings, was wir in der Zwischenzeit mit den Ringen tun sollen: gleich wieder ablegen? Oder doch am Finger lassen und erst kurz vor der Kirche abnehmen? Wir sind bisher davon ausgegangen, dass wir die Ringe nach dem Standesamt ablegen und erst ab der kirchlichen Trauung richtig tragen werden. Eine Bekannte, der wir davon erzählt haben, reagierte aber ganz entsetzt und meinte, das könnten wir doch nicht machen, wir seien doch ab dem Standesamt richtig verheiratet und sollten auf jeden Fall die Ringe tragen. Jetzt sind wir unschlüssig.
Was meint ihr? Wie habt ihr das gemacht bzw. was würdet ihr raten? Bin sehr gespannt!

Viele Grüße, Waldrandfee.

Also wir heiraten ja an einem Tag, deswegen werden wir auf den Ringtausch im Standesamt verzichten, aber meine Freundin hat letztes Jahr mit 3 Monaten Abstand geheiratet und sie haben auch die Ringe doppelt getauscht. Allerdings wurden im Stnadesamt die Verlobungsrige verwendet und an die andere Hand gesteckt, in der Kirche gab es dann neue Ringe. Die waren ein Geschenk der Familie des Bräutigams, eigentlich wollten sie die alten Ringe gerne weitertragen…
Ich finde es auch ok die Ringe in der Zeit zwischen Standesamt und Kirche zu tragen!

Wir tragen unsere Ringe seit November.
Auch in der Kirche machen wir nochmal einen Ringtausch, wahrscheinlich lassen wir die Ringe vorher nochmal aufarbeiten!

LG,Sarah

Hallo,

bei uns liegen fünf Monate zwischen Standesamt und Kirche. Wir werden die Ringe im Standesamt tauschen und danach tragen. Vor der kirchlichen Trauung nehmen wir sie ab und tauschen sie in der Kirche natürlich noch mal. Ich denke, es hängt davon ab, ob man aus religiösen Gründen erst die kirchliche Hochzeit als “richtige” Hochzeit betrachtet. So ist es ja nach katholischen Verständnis. Nach evangelischem Verständnis wird die vor dem Standesamt geschlossene Ehe in der Kirche “nur” gesegnet. Deshalb kann man die Ringe schon ab der standesamtlichen Trauung tragen. Außerdem freue ich mich so darauf, den Ring tragen zu dürfen, da könnte ich auf keinen Fall länger warten!

Hallo,

wir heiraten ja erst ein Jahr nach dem Standesamt noch mal kirchlich und in der Zwischenzeit tragen wir auf jeden Fall unsere Ringe. Je nach Zustand werden die dann aber noch mal aufgearbeitet, sollen ja gut aussehen in der Kirche.
Allerdings konnten wir uns noch nicht auf eine Gravur einigen (also ob es überhaupt eine gibt und wenn ja, was für eine; ewiger Diskussionspunkt) und da wir uns so bald wohl nicht einigen können, hat die Verkäuferin beim Juwelier schon vorgeschlagen, dass dann zur kirchlichen Hochzeit noch zu machen (falls wir uns bis dahin auf eine Gravur geeinigt haben).
LG, Marei

…und in der evangelischen Traaung müssen auch keine Ringe getauscht werden. Das ist eher ein weltlicher Brauch.
Wir haben unsere Ringe im Standesamt getauscht (von links nach rechts) und in der Kirche bereits getragen.
Unser pastor hat usn in der Anspreche noch damit aufgezogen, dass wir zwar rechtlich cshn verheiratet sind er baer noch gar keinen Beweis vorliegen hat - uns aber trotzdem schon mal traut :blush: :blush:
…wir hatten die Unterlagen vom standesamt vergessen :blush:

wir sind ja auch schon seit november standesamtlich verheiratet und ich trage meinen riong seitdem auch. wir werden sie vor der kirchlichen evtl nochmal aufpolieren lassen :laughing:

Hallo!
Wir werden jetzt im Dezember standesamtlich heiraten und dann auch die Ringe tauschen (d.h. in unserem Fall von links nach recht wechseln, da wir unsere Verlobungsringe als Eheringe nehmen).
Für die kirchliche Trauung im Juli werden die Ringe noch einmal aufgearbeitet. Zusätzlich wird dann noch das Datum der kirchlichen Trauung eingraviert.
Wir wollten auf jeden Fall, die Ringe schon nach dem Standesamt tauschen, weil das für uns doch schon mehr bedeutet, als der rein rechtliche Akt.

lieben Gruß

aidamaus

Hallo,
wir tragen unsere Ringe ebenfalls seit dem Standesamt - und ich freue mich auch jeden Tag darüber!!!
Vor der Kirche werden wir sie wohl abnehmen und noch einmal tauschen (evtl. vorher noch wieder mattieren lassen)…
LG, Carrie.

Bei uns lagen zwar nur 24 Stunden dazwischen, aber wir haben die Ringe freitags schon getragen…Allerdings habe ich meinen dann schon am Abend wieder bei meinem Mann abgegeben, weil ich Angst hatte, daß ich das in der Hektik am Samstag vergesse. :stuck_out_tongue:

Daß der Ringtausch in der ev. Kirche nicht verpflichtend ist, ist richtig - ist er aber auf dem Standesamt auch nicht. Kann man also halten wie die Dachdecker. In Deutschland bräuchte man also überhaupt keine Ringe (wie ist das bei den Katholiken? Weiß ich jetzt nicht.)

Für uns war die kirchliche Trauung (die ja eigentlich gar nicht so heißt bei uns Protestanten) das Entscheidende, deshalb steht auch das Datum der kirchlichen in den Ringen. Trotzdem wollten wir uns den Ringtausch beim Standesamt nicht nehmen lassen…gehört doch irgendwie dazu, oder?

Lange Rede, kurzer Sinn: tragt sie ruhig - es sei denn, die standesamtliche Trauung ist total geheim und keiner soll es wissen. :stuck_out_tongue:

Bei uns werden auch nur 24 Stunden zwischen Standesamt und Kirche liegen ! Wir werden die Ringe am Standesamt tauschen , werden sie Abends abnehemen, am Ringkissen befstigen und mein Schatz wird sie dann am Nächsten Morgen ( oh man das ist genau heute in einer Woche ) mitnehmen und sie an der Kirche unserem kleinen Ringkissenträger übergeben ! Also kurz um tragt sie doch einfach nach der Standesamtlichen Trauung und tauscht sie in der Kirche einfach nochmal !!

Hei!
bei uns liegen genau 364 tage dazwischen und wir haben die Ringe die ganze zeit getragen, jetzt sind sie nochmal zum mattieren…
die gravur war auch so eine sache. Handschriftlich (sehr schön, aber man muss schönschrift üben), aber das datum…

Ich persönlich hätte den ersten Tag unser Beziehung genommen, aber der Meinige wollte das nicht. Jetzt haben wir sozusagen das Mitteldatum zwischen

Warum sollte man den Ring denn nicht tragen??

lg
Ro

Hi!

Bei uns sind auch ein paar Monate zwischen der standesamtlichen und der kirchlichen Trauung. Haben beschlossen, uns den Spaß nicht nehmen zu lassen, unsere Ringe schon im Standesamt zu tauschen. Und wir haben vor, sie dann einfach nochmal zu tauschen. Bin mir allerdings noch nicht so ganz sicher, ob wir die Ringe dann vor der Kirchlichen nochmal mattieren lassen. :question: Eigentlich find ich die Idee ja auch ganz schön, dass der Ring dann eben nicht mehr 100% neu und perfekt ist, sondern mittlerweile ein Teil unseres gemeinsamen Lebens. Irgendwie würden da Gebrauchsspuren dann doch dazu passen, oder? Immerhin haben wir da ja schon einige Monate des Verheiratetseins hinter uns, das wird ja wohl Spuren hinterlassen! In uns und natürlich auch auf den Ringen! Wissen aber noch nicht genau, ob wir es tatsächlich so machen. Mal sehen, wie die Ringe kurz vor der kirchlichen aussehen!

DAs Matteirte geht so schnell ab und meiner war schon ganz schön zerschunden (ist allerdings auch ca. 10mm hoch), allerdings kreigt er ja im nächsten Jahr sicher wieder die gleiche menge Macken dazu, auf lange Sicht gesehen, fällt das fehlen der ersten Macken dann nicht mehr auf :laughing:

Lg
Ro

bei uns liegt ein tag dazwischen und wir werden die ringe nicht auf dem standesamt tauschen. das haben wir uns für die kirche aufgehoben.