Sakko offen oder geschlossen tragen?

Hallo,

mein Zukünftiger hat im Moment das Problem, dass er nicht weiß, ob er das Sakko, wenn er sitzt offen oder geschlossen tragen soll. Es geht vorallem ums Standesamt und um die Kirche. Es sieht halt schöner aus, wenn es dann offen ist, dann hängt es schön rechts und links runter. Wenn er es geschlossen trägt beim sitzten, schlägt es Falten. Was meint ihr. Normalerweise trägt man es ja grundsätzlich geschlossen, aber wie ist das beim sitzten?

Danke für eure Tipps.

Biene1980

mein Mann macht sein Sakko immer auf, wenn er sitzt und wieder zu, wenn er aufsteht. Das ist wohl korrekt so, aber mir wäre das zu stressig…
LG, Esther

Also in dem Geschäft wo mein Schatz seinen Anzug für die Kirche gekauft hat, hat man ihm gesagt das man das Sakko grundsätzlich offen lässt, damit man auch die Weste sehen kann und es besser fällt. Ich kenne das aber auch so, dass wenn man geht oder steht ein Knopf (ich weiß grad gar nicht welcher?) zu ist und wenn man sich hin setzt das Sakko öffnet damit es besser fällt.

… ich glaub, der mittlere wird bei einem “dreiknöpfigen” geschlossen. Bei einem mit zwei Knöpfen weiß ich nicht. Aber ich glaube, die Weste sieht man auch bei geschlossenem Sakko. Obwohl, das kommt wohl darauf an, wie hoch die Weste schließt. Bei meinem Mann hat man nur noch den Knoten und zwei cm vom Plastron gesehen.

Das mit geschlossen im Stehen und offen im Sitzen ist wirklich das beste.

LG, Marei

Klassischerweise bleiben bei formellen Anlässen die Knöpfe geschlossen, ob im Sitzen oder im Stehen. Beim 2-Knopf-Sakko nur der obere, beim 3-Knopf-Sakko die beiden oberen Knöpfe geschlossen.
Wenn das Sakko gut geschnitten ist, sieht es immer gut aus!

Je legerer die Stimmung wird (also beim Essen und danach) kann das Sakko aufgeknöpft werden oder ganz ausgezogen. Dann kommt die Weste richtig zur Geltung :laughing: und mann sieht immer noch “angezogen” aus.

LG
Bavaria

Und noch was: Generell gibt dein Zukünftiger mit dem Sakko den Ton an. Erst wenn er seins auszieht, dürfen die anderen männlichen Gäste seinem Beispiel folgen (so Knigge) - vorher nicht …

@tigerchen…Na das würde meiner glaub ich lieber ganz schnell machen! :smile: Er wird auch keine Weste haben. Ist uns beiden ein wenig zu viel! Er trägt sonst nie Anzüge.

Bei uns stellte sich die Frage gar nicht… Der obere Sakkoknopf ist beim Sektempfang abgefallen. Eine Kellnerin hat ihn 10 Minuten vor der Trauung wieder angenäht und beim Gang zum Altar ist er wieder abgesprungen. Die Fotos und das Video davon sind herrlich - mein Mann strahlt, dann entgleisen ihm kurz die Gesichtszüge und dann merkt man förmlich, wie er denkt: “Sch… drauf, jetzt wird geheiratet” - und dann kommt wieder das Strahlegrinsen 8)

Aber dass so was bei einem Masterhand-Anzug passiert… Das hat uns nicht wirklich von der Marke überzeugt.