Salsa/Latein-Mini-Tanzkurs auf der Feier?

Wir haben aktuell in unserer Tanzschule einen ganz schnuckeligen Latein-Tanzlehrer, der einem nicht nur Salsa, sonder auch allg. lateinamerik. Tanzelemente beibringt, sehr charmant.
Wäre das für die Feier als kleine Tanzkurs-Einlage, ungefähr ein Stündchen, integrierbar, würdet ihr bei so was mitmachen?

vg
starlight

Super Idee, aber keine Stunde! Ich glaube, zwanzig Minuten bis eine halbe Stunde reichen vollauf (ohne dass ich jetzt natürlich Euren Zeitplan kenne). Huch - abgeschickt ohne fertig zu sein, also Edit! Habe mir die Sache nochmals überlegt. Wenn es ginge, wäre es wohl nachmittags schick. Dann könnt Ihr abends den Eröffnungstanz machen und anschliessend wagen sich ganz viele ganz schnell aufs Parkett, weil sie’s ja jetzt können :wink:

LG,
Laure

Am Nachmittag wäre das wirklich eine sehr nette Idee!
Wer keine Lust hat, kann ja einen Kaffee trinken und plaudern.

Ach so, der Nachmittag geht nicht, die Feier beginnt erst um 17.30 Uhr.
Zeitablauf ist bis jetzt:
-17.30 Eintrudeln der Gäste, Zimmer beziehen, Begrüssung usw… dann ca. 1h Sektempfang begleitet von der Violinistin.
-19 Uhr Essen (Buffet), schätze so 1,5-2h.
-23-24 Uhr die Torte und wer mag noch ein Süppchen.

D.h. von ca. 21 Uhr an gibt’s keine festen Punkte in dem Sinne mehr, ausser dass hoffentlich viel getanzt wird (Tanzverein lässt grüssen). Vielleicht das ein- oder andere Spiel, Reden usw., aber definitiv keine Brautentführung und keine Massen an Spielen.
Deshalb dachte ich, da würde so eine kleine Salsa-Einführung noch gut reinpassen, vielleicht reicht wirklich eine halbe Stunde aus.
Geplant war ursprünglich das klass. Feuerwerk, aber da macht uns das Schloss einen Strich durch die Rechnung, möglich wäre höchstens, so ein kleines Herz abzubrennen, aber das ist natürlich nicht das Gleiche.

Achso. Am Abend finde ich es ein bisschen problematisch.
19-21 Uhr Buffet. Gleich nach dem Essen wollen sicher nicht viele tanzen (würde ich mal sagen).
Es sind auch nur 2 Stunden bis zur Torte, ich glaube da wäre ein Mini-Tanzkurs eher knapp, oder?

An sich ist die Idee schön, aber ich würde sagen, dass es zu knapp ist.

Ja, das ist die Frage. Die Torte könnte man sicher problemlos auf Mitternacht verschieben.
Für mich selbst: nach 2h Esserei wäre ich sicher ganz versessen drauf, mich zu bewegen, und letztendlich wird die Feier bestimmt bis 3-4 Uhr Nachts gehen.
So gesehen, von 22-22.30 Uhr der kleine Tanzkurz + Mitternacht die Torte, das ginge vielleicht.
Dann ist nach dem Essen noch 1h Pause, nach dem Tanzkurs noch 1,5h bis zur Torte, und danach eh wildes Rumgehüpfe. Vielleicht so?

Das finde ich schon viel besser!

Also mir wäre das zu viel.
Klar möchte ich mich bewegen, aber dann zu der Musik die ich mag, mit vielleicht an Zwischenstopp an der Theke. Mir wäre zu “aufgedrängt”.
Aber du kennst deine Gäste besser und weißt was die wohl mögen.
Bei unseren Gästen wäre ich damit fehl am PLatze.

Die Gäste schätze ich so ein, dass die meisten (Frauen :smiley: ) begeistert wären, deshalb natürlich erst diese Idee.
Bin halt kein Fan von Spielen usw., und wir haben einige Tanzbegeisterte dabei, und, ich finde schon, die Nacht ist lang, d.h. dass ist ein Stündchen von vielen.
Andererseits klar, drängt man den Gästen zumindest in dieser Zeit eine gewisse Musikrichtung auf.

Hallo!
Also ich muss mich Anne anschließen. Mir wäre das zu aufgedrängt.
Unseren lieben Trauzeugen hat es schon gereicht, dass wir vor der Hochzeit einen Nachmittag mit ihenen tanzen üben (war deren Idee).
Kann mir das auf einem geburtstag oder so gut vorstellen…aber auf einer hochzeit wäre ich davon nicht soooooo begeistert.

Mmh, müssen muss ja keiner, die halbe Stunde kann man sich auch unterhalten, am Platz sitzen oder eine rauchen gehen. Sowieso werden ja nie alle gleichzeitig auf der Tanzfläche sein. An sich ist Salsa hier seit Jahren hoch im Kurs und locker genug schätz ich die Gäste auch zu 80 % ein.
Allerdings, muss erst mal fragen, was das überhaupt kosten würde, irgendwo explodieren grade die Kosten…

vg
starlight

Wir tanzen auch Salsa und hatten mal überlegt auf der Feier einen kleinen Einführungskurs einzubauen, da sonst keiner unserer Gäste Salsa tanzen kann. Davon sind wir mittlerweile aber abgekommen. Wir denken auch, dass das etwas “aufgedrängt” rüber kommen könnte. Und irgendwie zerreißt das auch ein bißchen das Fest - also bei uns wird es keinen Kurs geben.

Wir sollten die Einführung in die Salsa Schritte am Donnerstag beim Polterabend machen, dann kann am Samstag jeder die Grundschritte… hmmmm, gar keine schlechte Idee :wink:

Wir tanzen auch Salsa und hatten mal überlegt auf der Feier einen kleinen Einführungskurs einzubauen, da sonst keiner unserer Gäste Salsa tanzen kann. Davon sind wir mittlerweile aber abgekommen. Wir denken auch, dass das etwas “aufgedrängt” rüber kommen könnte. Und irgendwie zerreißt das auch ein bißchen das Fest - also bei uns wird es keinen Kurs geben.

Wir sollten die Einführung in die Salsa Schritte am Donnerstag beim Polterabend machen, dann kann am Samstag jeder die Grundschritte… hmmmm, gar keine schlechte Idee :wink:

hoppala… doppelt

Wir waren heute im Tanzkurs - mein Freund hat mir den zu Weihnachten geschenkt und jetzt passt er natürlich perfekt als Hochzeitstanzkurs :smiley: . Wir sind sogar noch eine Stufe aufgerückt und gehen jetzt in Stufe 3… und bei jedem langsamen Walzer stelle ich mir den Brautwalzer vor :blush:

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Dort gibts auch Salsa. Ich konnte den Grundschritt schon, Bert hat den jetzt erst gelernt. Und wir finden es beide total schwierig, obwohl wir keine Bewegungsdeppen sind.
Besonders den Rhythmus aufzunehmen ist echt nicht so einfach, ebenso die Schritte, wir kommen - schneller als bei den anderen Standardtänzen - unheimlich schnell raus.

Das wollte ich bloß nochmal loswerden, ich hab an dich gedacht heute nachmittag…

Stimmt schon, der Bewegungsablauf ist erst mal ungewohnt, obwohl der Grundschritt an sich ja wirklich einfach ist. Ähnlich wie beim Discofox, wird’s ja erst durch die Figuren interessant. Bei uns in der Tanzschule tun sich oft die Männer mit dem seitl. Hüftschwung etwas schwer, zumindest die deutschen :smile:
Ich hab aber jetzt einfach mal ein paar Gäste gefragt, die waren alle begeistert von der Idee, vielleicht auch, weil’s hier im Ffm-er Raum ja (wie wohl in allen Grossstädten) zig Angebote dafür gibt, und viele schon lange mal wollten, aber es zeitlich nie hinbekommen haben.
Muss aber sowieso noch fragen, was das überhaupt kosten würde…

vg
starlight