Schachteln für Restekuchen

DAS kann natürlich sein, dass man von der torte mitnehmen darf, wenn man sie selbst organisiert - klingt einleuchtend! hatte da gar nicht mehr drüber nachgedacht (war aber eh alle, die torte :wink: ), hätte gerne buffet-reste mitgegeben, weil es doch immer irgendwie pervers ist, soviel essen wegzuwerfen… durften wir aber nicht :cry:

ach so herum hast du das gemeint.
ich dachte du meintest, dass ihr ZUR Location nichts mitnehmen habt dürfen - aber du meintest VON der Location, stimmts?

ja genau, also nichts aus ihren räumen raus :laughing: was die betrunkenen natürlich nicht davon abgehalten hat, superstinkige käsestücke zu klauen… :unamused:

doppelt… :blush:

@zarterhase
Leider gibt es nicht direkt ein Bild,
auf dem hier sind sie rechts unten mit drauf…mehr schlecht als recht.
pixum.de/album/image/id/4155290/page/7

Zu Thema Wohin damit:
Als der Service anfragte ob sie abräumen können,
haben sie die noch ungefalteteten Schachteln mit
aufs Buffet gelegt.
Meine Mum die eigentlich zusammenpacken helfen sollte,
war grad irgendwo anders unterwegs also haben eine
gute Freundin, ich und der Freund meiner TZ die
Schachteln halb vorgefaltet (empfiehlt sich! die Leute kommen
selten allein damit klar!!!), beschriftet bzw. ihnen einen
Stift in die Hand gedrückt und die Gäste haben
sich dann vom Buffet das genommen, was ihnen schmeckt.
Danach haben wir die Dankeszettel
pixum.de/album/image/id/2967770/page/43
dran gehängt und die Schachteln dem Service in
die Hand gedrückt, damit die sie in die Kühlung stellen.

Viele Gäste fanden das spitze, weil sie so
genau die Menge und das mitnehmen konnten, die sie
wollten und es sind alle Pakete mitgenommen worden.

@Allerleirauh
Seltsame Regelung…bei uns hat der Gastwirt sogar extra darauf hingewisen, dass bitte jemand von uns “delegiert” wird, der
beim Kuchenpakete zusammenpacken für die Gäste dabei ist…

tja, frag mich nicht… ich versteh wirklich nicht, warum es die hygiene gefährden soll, wenn man die sachen aus dem räumlichkeiten entfernt… ist wohl so ähnlich wie beim bäcker, der übriges zeugs bei ladenschluss nicht mehr an bedürftige verschenken darf…

also, falls jemand weiß, was für einen sinn die regelung macht: immer her mit den antworten! :laughing:

Diese Regelung kenne ich auch. Das war bei uns auch so. Aber es geht “nur” um das Buffet. Es geht, glaube ich, darum, dass das Buffet ja eine ganze Weile steht und wenn es dann warm etc. ist, dann kann nicht 100%ig gewährleistet sein, dass das Essen am nächsten Tag (ohne ordentliche Kühlung zuhause) noch genießbar ist. Ich glaube, es ist einfach nur eine Absicherung für den Wirt.
Unseren Kuchen haben wir auch mitgenommen. Die Idee mit den kleinen Päckchen ist toll. Hatten wir leider nicht, somit hatten die Übernachtungsgäste alle ein riesen Stück Torte bekommen. Jetzt im nachhinein ganz gut, dass ein Teil unserer Torte runtergefallen war. :unamused:

LG Juliane

xxx

Also wir haben die Torte geschenkt bekommen. Ein großes Doppelherz (Erdbeer- und Sachertorte). Die Sachertorte ist auf dem Weg zum Auto runtergefallen. :unamused: Meine Trauzeugin war total fertig mit den Nerven. Ich fand’s nicht schlimm. Hat gereicht, war super lecker und am Ende hatten wir noch ne Menge übrig, weil die allein schon groß genug war. :smiley:

Oh Gott, die arme Trauzeugin. Ich wäre auch fertig mit den Nerven.

xxx