Schlechte Fotos nachbearbeiten?

Zum Thema günstige Fotos ein kleiner Stolperstein.
Kann man - es sind ein paar Fotos nicht so toll geworden - Fotos im Nachhinein noch “schöner machen”. Auf ein paar Bildern passt es mit der Schärfe nicht so ganz, da ist mal der Strauß, mal wir unscharf. Mag jetzt wie so ein beabsichtiges Motiv klingen, war es in dem Fall aber gar nicht.
Kann man da dann noch etwas machen?
Wenn ja, welche Software empfiehlt ihr mir dafür?
Da wir aus Kostengründen nicht auf einen tollen Fotografen greifen konnten, muss ich jetzt ein paar selber nachbearbeiten. Was ich aber mir durchaus zutraue, ist halt nur eine Frage der Technik denke ich.

Die Fotos wurden analog gemacht, dann digitalisiert.
Wir haben Negative und die CDs.

lg
Nina

Hm, also am ehesten geht sowas mit Photoshop - allerdings ist bei Unschärfe nicht wirklich viel zu machen. Was ganz gut geht, sind kleinere Retuschen (z.B. bei Hautunreinheiten oder roten Augen) oder Änderungen an Farben oder Helligkeit.

Habe selber noch nicht damit gearbeitet, weiß auch nicht, wie kompliziert das dann ist. Das Programm gibt’s im Internet als Download und kostet ca. 80 Euro.

Hallo Nina,

ich bearbeite meine Fotos mit PhotoImpact. Das ist etwas billiger als Photoshop, zumindest wenn man nicht die aktuellste Version nimmt.

Damit kann man rote Augen gut und einfach entfernen. Pickel und Hautunreinheiten gehen auch gut weg, aber da muss man mal üben, ist nicht so selbsterklärend. Es gibt auch mehrere Effekt-Funktionen zur Fotonachbearbeitung, darunter auch Unschärfen wegmachen, aber richtig dolle Unschärfen sind damit nicht scharf zu kriegen.

LG, Marei

vdp
weddingstyler

Anmeldungsdatum: 01.07.2006
Beiträge: 45
Wohnort: Willich
Verfasst am: 20.10.2006 21:20 Titel: unscharf


ja, Nina, da muss ich Dich leider enttäuschen, Unschärfen bekommt man nicht scharf - auch nicht mit toller und teurer Software.

Da könnt Ihr Euch nur bei Eurem Fotografen bedanken…


Lieben Gruss vom Niederrhein
vdp