Schleier beim Standesamt?

Hi,

habe mal eine Frage wie ihr das so macht:
Trägt man beim Standesamt auch einen Schleier? Wir heiraten dieses Jahr ja nur standesamtlich und kirchlich erst ein Jahr später. Jetzt habe ich mir überlegt, ob es nicht schön wäre, bei der standesamtlichen Hochzeit auch schon einen Schleier ins Haar zu machen. Aber einen kurzen, habe ja auch ein eher kurzes Kleid an.
Was meint ihr dazu?
LG, Marei

Liebe Marei,

wir heiraten nur standesamtlich und ich werde sowohl ein Brautkleid tragen und auch einen Schleier (hüftlang). Meine Mutter hatte damals sogar einen Bodenlangen und sie haben auch nur standesamtlich geheiratet. Werde meinen allerdings nicht vors Gesicht schlagen…

Erlaubt ist, was gefällt! Erst recht wenn es zum Kleid passt!

LG diesahne

Hallo Marei,

wir heiraten auch nur standesamtlich und ich werde auch mein Kleid und einen Schleier dazu tragen…
Mach es wie Du es möchtest dann passt das schon… :smiley:

LG Peggy

Ich hatte nur beim Standesamt (bei uns am Strand) einen Schleier und in der Kirche keinen. Ich finde, jede Braut sollte das so machen, wie sie es sich wünscht. Und wenn du gerne einen hättest, dann gönn dir das. Ist wirklich schön!

Liebe Grüße
Corinna

Hallo Marei,

Corinna hat Recht - jede Braut sollte auf ihrer standesamtlichen und/oder kirchlichen Hochzeit das tragen, was Ihr gefällt und nicht das, was vielleicht irgendwelche Traditionen sagen.

Ich persönlich finde einen Schleier auch auf dem Standesamt sehr schön - nur sollte er halt zum Kleid passen. Aber daran hattest Du ja bereits selbst gedacht. Probier es einfach mal aus, wie Dir ein Schleier zu Deinem kurzen Kleid gefällt.

Liebe Grüße
Jana

Hallo Marei,

ich würde mir an deiner Stelle den Schleier für die Kirche aufheben. Ich bin kein Anhänger der hier vorherrschenden “erlaubt ist was gefällt” Theorie. Ich finde es schön, gewisse Traditionen zu wahren. Dazu gehört für mich ein schlichteres Outfit im Standesamt, Brautkleid und Schleier in der Kirche, jedenfalls wenn man standesamtlich und kirchlich heiratet so wie du. Natürlich kann das jede Braut machen, wie sie will, aber du fragst ja nach unseren Meinungen und das ist meine :wink:
lg terry
PS: Hast du schon mal an einen Hut gedacht fürs Standesamt, statt Schleier?

Hi,

vielen Dank für Eure Hilfe. Ich denke noch drüber nach, wie ichs nun mache. Am 2. September habe ich den Probetermin beim Friseur, denke da werde ich das mal ausprobieren und angucken.
Ein Hut kommt für mich gar nicht in Frage, ich habe so eine kurze Stirn, da seh ich nichts und keiner sieht mich.
LG, Marei

Finde auch, Schleier ist ok! Mach, was bei dir gut aus sieht und womit du dich wohl fühlst!

Wir heiraten auch standesamtlich und lassen die Kirche weg, bei mir sieht Schleier aber einfach nicht so toll aus, irgendwie.

Lass dich von Traditions-Gequatsche nicht abhalten! Das Standesamt ist die neue Kirche!

Meine Schma wollte mir vorschreiben, nicht in weiß zu heiraten, da habe ich mich auch durchgesetzt :smiling_imp:

P.S. wobei es jetzt doch ein creme wird, aber das hatte mit dem Kleid zu tun, vom Prinzip her hätte es auch weiß sein können

Hallo Marei,

ich muss da mal Terry beipflichten. Ich finde, dass es einen Unterschied gibt, ob man standesamtlich und kirchlich oder nur standesamtlich heiratet. Und da Ihr nächstes Jahr ja noch die kirchliche Zeremonie haben werdet, finde ich, dass auch nur da der Schleier hingehört. Meiner Meinung nach sollte man nur einmal im Leben eine Schleierbraut sein. Und ganz ehrlich finde ich einen Schleier, selbst wenn er ganz kurz ist, zu einem Kostüm oder Kleid eher befremdlich. Und Du gehst doch nicht ins Standesamt auch schon im richtigen Brautkleid, oder?
Es gibt doch schöne andere Varianten wie Perlen, Blüten, Haarreif etc. Es gibt auch Hüte mit einem kleinen Schleier vor der Stirn.
Du hast doch diese Blütenhandtasche, oder? Wir wäre es denn mit einer passenden Blüte im Haar?
Letztendlich musst Du das natürlich alleine entscheiden, aber das war meine Meinung :smiley:

LG Nina

@monalisa: Danke für die Schützenhilfe! Eigentlich soll das hier ja kein Krieg der Ansichten sein, sondern ein Meinungsaustausch, aber manche können es nicht ertragen, wenn man eine andere Meinung hat (“Traditionsgequatsche”).

Wow, das sollte kein Angriff sein Terry.

Hatte mit dem “Traditionsgequatsche” meine Schma gemeint, nicht dich, vonwegen weißes Kleid! Also falls ich dich gekränkt habe, sorry. War vielleicht missverständlich geschrieben.

Ich bin allerdings wirklich der Meinung, dass man eher nach dem eigenen Gefühl gehen sollte, als nach Bräuchen.

@ jessica, war wohl ein missverständnis, sorry :wink:

Ok, alles gut! :smiley: